Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Krim ist sehr perspektivische Region nach der Entwicklung der alternativen Quellen der Energie - Wiktor Janukowytsch - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Krim ist sehr perspektivische Region nach der Entwicklung der alternativen Quellen der Energie - Wiktor Janukowytsch - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Samstag 28. April 2012, 15:16

UkrInform

Kiew, den 28. April /UKRINFORM/. Die autonome Republik Krim ist eine sehr perspektivische Region der Ukraine nach der Entwicklung der alternativen Energie.


Darüber berichtete der Präsident der Ukraine Wiktor Janukowytsch am Freitag den Journalisten im Laufe der Arbeitsfahrt durch die Krim, teilt der UKRINFORM-Korrespondent mit.


"Die Krim ist eine sehr perspektivische Region vom Gesichtspunkt der Entwicklung der alternativen Quellen der Energie und in der allernächsten Zeit wird sie die riesigen Möglichkeiten für die Entwicklung der damit verbundenen Infrastruktur haben", - berichtete Wiktor Janukowytsch.


Seinen Worten zufolge geht die Rede über die Notwendigkeit der Entwicklung der Infrastruktur der Nationalen energetischen Gesellschaft "Ukrenergo". Es gibt die Möglichkeit für die Vergrößerung der Überströmung der Mächte auf die Krim durch das zentrale Energiesystem.


Das Staatsoberhaupt hat auch bemerkt, dass die Krim eine der Leiter in der Ukraine nach Kiew nach der Heranziehung der Investitionen zur Zeit ist. "Ich bin überzeugt, dass die Krim diese Führung nicht verpassen wird, - unterstrich Wiktor Janukowytsch.


Er hat daran erinnert, dass jetzt auf der Krim eine Reihe der Investitionsprojekte in der Sphäre der Entwicklung der alternativen Quellen der Energie realisiert wird. Insbesondere im Dorf Perowe des Bezirkes von Simferopol, dort arbeitet dasSonnenkraftwerk, das mehr als 200 MW der Elektroenergie im Jahr herstellt und bis zum Ende des Jahres wird es die Macht des Kraftwerkes geplant, bis zu 300 MW hinzuführen. (A)


"Die Krim wird sich entwickeln und dazu muss man alle Möglichkeiten schaffen. In erster Linie muss man die Quellen der Energie, die Bahnen, die Häfen und die ganze Verkehrsinfrastruktur schaffen", - hat der Präsident der Ukraine betont.


Wie schon die Agentur mitteilte, hat der Präsident der Ukraine im Laufe von der Arbeitsfahrt auf die Krim an der Eröffnung der Abteilung nach der Produktion der Schwefelsäure auf Unternehmen "Krymskyj Tytan" teilgenommen, hat das größte in der Welt Sonnenkraftwerk im Bezirk von Simferopol besucht.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 0 Gäste