RIA Nowosti | „Kriminelle Nachlässigkeit“: Journalisten werfen Brüssel Tod von 1.500 Migranten vor

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown Mozilla
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal

„Kriminelle Nachlässigkeit“: Journalisten werfen Brüssel Tod von 1.500 Migranten vor

#1 Beitragvon RSS-Bot-RIA » Montag 18. April 2016, 18:34

Mehr als 1.500 Flüchtlinge aus Afrika und Nahost sind gestorben, weil Regierungen mehrerer EU-Staaten die Rettungsoperationen im Mittelmeer gestoppt hatten, wie britische Journalisten in einem Bericht behaupten. Dies sei ein Grund dafür, Brüssel „krimineller Nachlässigkeit“ zu beschuldigen.


Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Achtung russische Propaganda, mit Vorsicht zu genießen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „RIA Nowosti“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste