PolitikKritik an Weißrussland und Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#26 Beitrag von eurojoseph » Sonntag 16. Oktober 2011, 15:46

Handrij hat geschrieben:
UlrichWW56244 hat geschrieben: Ich denke mal, da du dich eines von dir frei gewaehlten Tones befleissigst, steht mir das doch auch zu ? Und was ist an einem belehrenden Ton verkehrt, man kann lernen, dass ist nicht immer schlecht, oder ?
Nicht wahr, lieber Ulrich?
UlrichWW56244 hat geschrieben: Und wenn ich mir deine hahnebuechenden Behauptungen ueber die deutsche Pressefreiheit anschaue, dann aber gute nacht Marie. Die Bild behauptet von Morgens bis abends was sie will, und wie sie will, und ist bisher noch nie in den Ruin geklagt worden. Woher beziehst du eigentlich deine Ansichten ueber die Pressefreiheit. bei uns ist sogar der Informant des Journalisten per Gesetz geschuetz. Frage mich gerade, wie das in der Ukraine diesbezueglich aussehen wuerde.
In der Tat hast du Recht damit, dass niemand den Springerverlag in den Bankrott klagen könnte. Diese Behauptung war von mir etwas voreilig und schnell verfasst worden.

Nichtdestotrotz finde ich die Arbeit der ukrainischen Journalisten bemerkenswert. Diese riskieren im Gegensatz zu ihren deutschen Kollegen eine Menge und schreiben trotzdem weiter und die der Ukraine pauschal unterstellte fehlende Pressefreiheit kann ich so nicht nachvollziehen. Ein Medium wie die Ukrajinska Prawda oder den Dserkalo Tyshnja gibt es in D-Land einfach nicht.
UlrichWW56244 hat geschrieben: Und du hast eindeutig davon gesprochen, dass es in Deutschland wohl erheblich rueder zuginge in punkto Polizeieinsatz als in der Ukraine, und wenn man dir ein aktuelles Beispiel vorhaelt, dann wirfst du vor, davon sei nie die Rede gewesen. Mit Verlaub, das finde ich schon seltsam, sehr seltsam !
Interessant wie du vorgehst.
Ich rekapituliere noch einmal: Du verweist auf die Proteste in Stuttgart und das die Vorgehensweise gegen die Demonstranten aufgrund des Vorhandenseins des "Schwarzen Blocks" gerechtfertigt war. Ich stelle dem die Feststellung gegenüber, dass in Stuttgart Sitzblockaden von normalen Bürgern - keine gewalttätigen Proteste!!! - mit Wasserwerfern geräumt wurden und das in den von mir angeführten Demonstrationsbeispielen in der Ukraine bei offensichtlichem aggressiven Verhalten der Demonstranten sich die Miliz auf Absperrungen beschränkt. Von mir aus kannst du mir selektive Wahrnehmung vorwerfen, doch solltest du auch einmal die von mir angeführten Beispiele beachten und bei dem bleiben, was geschrieben wurde!
Ulrich, Ulrich ...du lass dich nicht verhärten, in dieser harten Zeit, die all zu spiten stechen, die alzu harten brechen, noch vor der Zeit (frei nach W. Biermann) Handrij is kein Böser, er is halt ein biss russophil aber das is ja auch in diesem Forum OK - auch etwas antiwestlich darf man ruhig sein, das Forum lebt von den Widersprüchen, wir wollen uns doch nicht (nur) gegenseitig auf die Schultern klopfen ROFL - in manchen Dingen bin ich gar nicht seiner Meinung, aber in manchen trifft er s Nägle aufs Köpfle - wie unsre allemanischen Geschwister das so trefflich nennen - und er verklärt doch den Osten (RU) nicht als Alternative zum Westen sondern legt die Finger in westliche Wunden...und das darf doch auch sein - oder ???
Ausserdem glaub ich auch das bei Demos die Berkut (nicht OMON in RU - das sind Killerhunde) gemächlicher ist als Polizei in D - und das in Stuttgart ziemlich idiotisch gehandelt wurde, indem der Staat Märtyrer geschaffen hat - und die "Wutbürger" im nachhinein legitimiert, bzw. sogar geadelt hat....Dafür hat der Landesboss die rote Karte gekriegt - und die Grünen einen Ministerpräse - leider....
Sind sie ein Fundi der guten Sache ?? Passen Sie auf das sie sich nicht bald von Ihren Feindbildern kaum mehr unterscheiden in ihrer Verbiestertheit......... NONO
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#27 Beitrag von Siggi » Sonntag 16. Oktober 2011, 15:54

eurojoseph hat geschrieben:Nach heutigem Stand der Dinge sollte man sich schämen an Demos GEGEN den Nato-Doppelbeschluss teilgenommen zu haben
Guter persönlicher Angriff! Toleranz in Bezug auf eine andere Meinung ist ein Fremdwort. Aber das kenne ich ja nicht anders von früher her. Der Kandidat hat wieder 100 Punkte!

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#28 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 16. Oktober 2011, 17:42

Siggi hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Nach heutigem Stand der Dinge sollte man sich schämen an Demos GEGEN den Nato-Doppelbeschluss teilgenommen zu haben
Guter persönlicher Angriff! Toleranz in Bezug auf eine andere Meinung ist ein Fremdwort. Aber das kenne ich ja nicht anders von früher her. Der Kandidat hat wieder 100 Punkte!

Gruß
Siggi
Auch der heutige Stand der Dinge ist nur eine Momentaufnahme - und keineswegs objektiv.
Die Sieger schreiben die Geschichte und das muß nicht immer das sein, was sich wirklich zugetragen hat - alles schon gehabt.
Also bitte bei jeder Beurteilung die damaligen Gegebenheiten berücksichtigen und cool bleiben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#29 Beitrag von eurojoseph » Sonntag 16. Oktober 2011, 17:45

Siggi hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Nach heutigem Stand der Dinge sollte man sich schämen an Demos GEGEN den Nato-Doppelbeschluss teilgenommen zu haben
Guter persönlicher Angriff! Toleranz in Bezug auf eine andere Meinung ist ein Fremdwort. Aber das kenne ich ja nicht anders von früher her. Der Kandidat hat wieder 100 Punkte!

Gruß
Siggi
wir nennen das in Österreich Wadlbeissen, was sie machen, wenn wir unfreundlich sind ans Bein brunzen...suchen sie sichs aus....
Auch traurig, das die SU zerbrochen ist ??? Mein ganz, ganz grooooooosses Beileid ROFL
auch mein ganz, ganz grosses Beileid den DDR - Ostalgikern, CSSR - Vermissern, Cheaucescu-Fans und was es sonst noch gibt an Leutchens, so wie die gute Vitrenko in der UA... [smilie=dash2.gif] Oh ja Toleranz gegenüber KGB und Stasi hab ich tatsächlich NULL, und gegenüber den Apologeten ebenfalls NULLTOLERANZ....Da wandle ich doch gerne General Sheridians Mist-Sager von wegen "Nur ein toter Indianer sei ein guter ......" - bei KGB, Securitate, MfS, STB etc.... unterschreib ich das sofort....ja und das die "Friedensbewegung" nützliche Idioten ala Lenin waren, und die Drecksarbeit für die Roten gemacht haben, das weiss heute jedes Kind ...Geschichte der Sieger ?? So wie Gauk/Birtler und wie die Behörde auch immer heissen mag...alles von den Siegern erfunden...erinnert mich ja fast an Gaskammer-Leugner - auch nur von den Siegern erfunden, und Katyn und der Hitler/Stalinpakt mit den Geheimprotokollen - Siegergeschichte ja ???
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#30 Beitrag von Siggi » Sonntag 16. Oktober 2011, 22:47

Im Science Fiction heißt diese Art der Wahrnehmung "Reality distortion field". Die Menschen, die an den Demos zum Nato Doppelbeschluß teilgenommen haben, waren mit ganz überwältigender Mehrheit ganz gewöhnliche Staatsbürger. Das ging quer durch alle bürgerlichen Parteien. Aber es ist schon nett, diesen Leute nun mit "DDR - Ostalgikern, CSSR - Vermissern, Cheaucescu-Fans" auf eine Stufe stellen zu wollen. Nochmals 100 Punkte. Wenn ich doch nur ein besserer Satiriker wäre, denn aus Ihren Vorlagen könnte man wirklich etwas machen.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#31 Beitrag von eurojoseph » Montag 17. Oktober 2011, 00:58

Siggi hat geschrieben:Im Science Fiction heißt diese Art der Wahrnehmung "Reality distortion field". Die Menschen, die an den Demos zum Nato Doppelbeschluß teilgenommen haben, waren mit ganz überwältigender Mehrheit ganz gewöhnliche Staatsbürger. Das ging quer durch alle bürgerlichen Parteien. Aber es ist schon nett, diesen Leute nun mit "DDR - Ostalgikern, CSSR - Vermissern, Cheaucescu-Fans" auf eine Stufe stellen zu wollen. Nochmals 100 Punkte. Wenn ich doch nur ein besserer Satiriker wäre, denn aus Ihren Vorlagen könnte man wirklich etwas machen.

Gruß
Siggi
Sie verwechseln da was, sie scheinen diese reality distortion zu haben - es war nicht auf die Protestierer bezogen - die waren NUR nützliche Idioten frei nach Lenin (da gehörte ich auch mal selber dazu...) - nein, das war schon auf sie und ihresgleichen gemünzt, welche NACHTRÄGLICH - nachdem man ALLES weiss über den aggressiven Charakter des WAPA - welche HEUTE NOCH gut finden bei den Anti-NATO Demos dabei gewesen zu sein, bzw. den NATO - Doppelbeschluss immer noch schlecht finden, bzw. den Zusammenbruch des Sovietkommunismus und die Befreiung des "Ostens" , bzw. heute wieder gegen die NATO hetzen.....wie gesagt aus mangelnder Info mal gedacht zu haben, das der Westen und der Osten gleich schlimm sei und die Freiheit für den Frieden zu opfern bereit gewesen sein - diese Jugendsünde kann man ja damals gehabt haben, da wusste man nicht diE HÄLFTE DER VERBRECHEN DES "OSTENS"....aber jetzt im Nachhinein nicht erschüttert zu sein über die damalige eigene Naivität bzw. immer noch Apologet des damaligen Systems/Westhasser zu sein - das ist die kranke Realitätsverweigerung die ich anprangere...aber sie verstehen das nicht einmal jetzt - wetten ???
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#32 Beitrag von Siggi » Montag 17. Oktober 2011, 10:57

nein, das war schon auf sie und ihresgleichen gemünzt, welche NACHTRÄGLICH
Woher wollen Sie meine Meinung kennen? Jetzt raten Sie diese schon, so versessen sind Sie darauf, jemanden anzugreifen.

Es ging mir hier lediglich um die Art, wie die Diskussion von Ihnen geführt wurde. Ich bin zwar dumm, aber so dumm inhaltlich Stellung zu beziehen, weil ich glaube Ihren Hass überwinden zu können, nun auch nicht. Aber selbst der Versuch, minimale Standards einer Diskussionskultur aufzuzeigen, ist zwecklos. Ich habe es eingesehen!

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#33 Beitrag von Sonnenblume » Montag 17. Oktober 2011, 11:35

Siggi hat geschrieben:
nein, das war schon auf sie und ihresgleichen gemünzt, welche NACHTRÄGLICH
Woher wollen Sie meine Meinung kennen? Jetzt raten Sie diese schon, so versessen sind Sie darauf, jemanden anzugreifen.

Es ging mir hier lediglich um die Art, wie die Diskussion von Ihnen geführt wurde. Ich bin zwar dumm, aber so dumm inhaltlich Stellung zu beziehen, weil ich glaube Ihren Hass überwinden zu können, nun auch nicht. Aber selbst der Versuch, minimale Standards einer Diskussionskultur aufzuzeigen, ist zwecklos. Ich habe es eingesehen!

Gruß
Siggi
Ich nehme mal an es geht um eurojoseph. Ich habe diesen Herrn schon länger als "ignorieren" markiert und erspare mir damit sehr gut unnütze Zeitverschwendung.
Vielleicht wär das ja auch eine Möglichkeit für dich?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Kritik an Weißrussland und Ukraine

#34 Beitrag von eurojoseph » Montag 17. Oktober 2011, 13:07

Siggi hat geschrieben:
nein, das war schon auf sie und ihresgleichen gemünzt, welche NACHTRÄGLICH
Woher wollen Sie meine Meinung kennen? Jetzt raten Sie diese schon, so versessen sind Sie darauf, jemanden anzugreifen.

Es ging mir hier lediglich um die Art, wie die Diskussion von Ihnen geführt wurde. Ich bin zwar dumm, aber so dumm inhaltlich Stellung zu beziehen, weil ich glaube Ihren Hass überwinden zu können, nun auch nicht. Aber selbst der Versuch, minimale Standards einer Diskussionskultur aufzuzeigen, ist zwecklos. Ich habe es eingesehen!

Gruß
Siggi
Nachdem ich ihre andern Posts gelesen habe, und mit welcher Agressivität sie mich beschimpfen kann ich mir ihre Meinung sehr gut zusammenreimen - und ob sie dumm sind oder nicht das will ich gar nicht beurteilen, das geht mich nix an - ich be(ver)urteile nur Menschen die 2011 immer noch nicht einsehen in den 70ern und 80ern nützliche Idioten des Ostens gewesen zu sein, bzw. welche die wie auf einem LSD Trip hängengeblieben sind und aus ihrem Hass auf den Westen bzw. Bewunderung für despotische Kulturen/Führer ala Russe/Putin kein Hehl machen...(inwiefern sie sich davon persönlich angesprochen fühlen ist ihre Sache...)
Wie ich meine Diskussionen zu führen pflege geht sie 0 in Worten NULL an, und meinen Hass auf menschenfeindliche Regime/Kulturen/Diktatoren auch nicht....
Ich geniesse das ..... Ablehnung von ihresgleichen wärmt wie Zustimmung von meinesgleichen...dann weiss ich, ich bin auf dem richtigen Weg....aber sie dürfen mich gern auch ignorieren, wie Sonnenblume & Co ...damit kann ich gut leben...ich bin für klare Fronten, darum hasse ich auch Frieden statt Freiheit - weil das ist kein Frieden, das ist Unterwerfung -
und da halt ich es lieber mit Denen, die lieber aufrecht sterben als auf Knien zu vegetieren - und genau das hatte der Osten unter "Frieden" verstanden....pfui - nie wurde ein Wort so geschändet .....
Setzen sie mich auf die Liste und gut is, es gibt verschiedene Seiten, verschiedene Barrikaden
- und das zieht sich durch die Menschheitsgeschichte - ich möcht sie auch von nix überzeugen, ich möcht einfach hier verschiedene Dinge im Forum nicht unwidersprochen lassen - wenn sie einen persönlichen Feldzug machen wollen - es gehören immer 2 dazu ...
meine Meinung sag ich, und zu meinem Hass steh ich auch - und warum auch nicht ???
Wären alle so indifferent und relativistisch hätten die Commies aka Russen doch damals gewonnen - und laut Shirinowski (immerhin Duma-Vorsitzender) würden sich die Russen (die Armee ist gemeint, nicht Touristen) gerne die Füsse im Atlantik waschen - ich muss das nicht haben - schlimm genug, das sie im Kaukasus wieder ein Stückchen dazugestohlen haben, schlimm genug das sie sich ein Stück Moldawien gekrallt haben, schlimm genug das sie das Baltikum teilweise umgevolkt haben (bis zu 30% bedrohen die lettische bzw, die Estnische Identität mit masslosen Forderungen...)..Nur um mich nicht falsch zu verstehen - ich hasse nicht die Russen - ich hasse "Russkie Mir" .....russische Welt/russischer Frieden - ach da samma schon wieder beim "Frieden" - Rogosin, Lawrow, Putin, Dugin....deren Frieden schmeckt mir nicht, deren Welt will ich nicht - jedenfalls keinen Fussbreit mehr als die schon haben ...ich muss immer lachen, wenn mir Russen erzählen wie toll es war in der SU mit dem Internationalismus, in Kasachstan, in Kirgisien, im Kaukasus, im Baltikum - und wie sie überall gehasst und nach Möglichkeit vertrieben werden , seit sie der sovietische Stiefel nimmer schützt .....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Süddeutsche: Trotz Platini-Kritik: Polen hält zu Ukraine
    von Handrij » Dienstag 30. März 2010, 19:23 » in Sport
    0 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Dienstag 30. März 2010, 19:23
  • Zeit: Kritik an überdimensionierten EM-Stadienprojekten
    von Handrij » Donnerstag 2. September 2010, 14:56 » in Sport
    7 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 3. September 2010, 17:10
  • Der ukrainische Suspense oder die Kritik am Sozialstaat - UN
    von RSS-Bot » Donnerstag 3. März 2011, 23:01 » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    143 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
    Donnerstag 3. März 2011, 23:01
  • Radio-Moderatorin nach Polit-Kritik gefeuert
    von Handrij » Mittwoch 18. Mai 2011, 13:54 » in Politik
    6 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
    Sonntag 22. Mai 2011, 23:12
  • Kritik an russischer Energiepolitik
    von Handrij » Donnerstag 9. Juni 2011, 11:23 » in Politik
    0 Antworten
    145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 9. Juni 2011, 11:23
  • Ukraine weist Kritik der EU zurück - Nach Vorwürfen wegen Timoschenko-Prozess
    von Handrij » Mittwoch 7. September 2011, 00:19 » in Politik
    0 Antworten
    111 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 7. September 2011, 00:19
  • Kiew trotzt der Kritik am Timoschenko-Prozess
    von Handrij » Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:35 » in Politik
    0 Antworten
    138 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:35
  • Ukraine in der Kritik: Streunende Hunde systematisch entsorgt
    von Handrij » Donnerstag 17. November 2011, 13:31 » in Vermischtes
    5 Antworten
    694 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Optimist
    Montag 21. November 2011, 20:49
  • Kritik an Timoschenkos Haftbedingungen
    von Handrij » Samstag 7. Januar 2012, 20:26 » in Politik
    0 Antworten
    140 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Samstag 7. Januar 2012, 20:26