Allgemeines DiskussionsforumLawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#1 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 28. September 2014, 15:42

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Westen vor den Vereinten Nationen scharf angegriffen und ihm Arroganz vorgeworfen. "EU und Nato belügen sich selbst als angebliche Hüter der Demokratie", sagte Lawrow vor der UN-Vollversammlung in New York. Während Russland militärische Gewalt ablehne, sei sie im Westen zur Normalität geworden.
Deswegen sind auch meherere tausend russ. Soldaten in der Ukraine gestorben. Oder mondernste russ. Waffentechnik in größeren Stückzahlen in der Ostukraine aufgetaucht. [smilie=dash2.gif]
Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... lbst-.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#2 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 28. September 2014, 16:06

bohne_68 hat geschrieben:
Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Westen vor den Vereinten Nationen scharf angegriffen und ihm Arroganz vorgeworfen. "EU und Nato belügen sich selbst als angebliche Hüter der Demokratie", sagte Lawrow vor der UN-Vollversammlung in New York. Während Russland militärische Gewalt ablehne, sei sie im Westen zur Normalität geworden.
Deswegen sind auch meherere tausend russ. Soldaten in der Ukraine gestorben. Oder mondernste russ. Waffentechnik in größeren Stückzahlen in der Ostukraine aufgetaucht. [smilie=dash2.gif]
Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... lbst-.html
Lawrow beschreibt immer ziemlich genau was Russland tut, wenn er Dinge dem Westen vorwirft. Und weidet sich daran, wie erstaunt und hilflos der Westen ob soviel Unverfrorenheit ist. Zivilisierter Umgang miteinander ist etwas anderes. Aber jetzt weiß man wenigstens auch im Westen, was man von Russlands gegenwärtiger Führung zu halten hat und wird hoffentlich konsequent danach handeln. Sanktionen verschärfen, bis ihm sein Grinsen vergeht.
Hier noch ein interessanter Link: http://russland.boellblog.org/2014/09/2 ... en-sieger/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#3 Beitrag von Anuleb » Sonntag 28. September 2014, 17:40

Jupp, je dreister Putin und Co. am Lügen sind, desto mehr stehen sie mit dem Rücken an der Wand.

Ich selber habe kein Problem damit, wenn unsere Politiker mit diesem Rotzlöffelgetue so ihre Schwierigkeiten haben. Problematisch würde es für mich erst dann werden, wenn sich unsere Politiker in ähnlicher Art und Weise gerieren würden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#4 Beitrag von cronos » Sonntag 28. September 2014, 17:48

Sonnenblume hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:
Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Westen vor den Vereinten Nationen scharf angegriffen und ihm Arroganz vorgeworfen. "EU und Nato belügen sich selbst als angebliche Hüter der Demokratie", sagte Lawrow vor der UN-Vollversammlung in New York. Während Russland militärische Gewalt ablehne, sei sie im Westen zur Normalität geworden.
Deswegen sind auch meherere tausend russ. Soldaten in der Ukraine gestorben. Oder mondernste russ. Waffentechnik in größeren Stückzahlen in der Ostukraine aufgetaucht. [smilie=dash2.gif]
Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... lbst-.html
Lawrow beschreibt immer ziemlich genau was Russland tut, wenn er Dinge dem Westen vorwirft. Und weidet sich daran, wie erstaunt und hilflos der Westen ob soviel Unverfrorenheit ist. Zivilisierter Umgang miteinander ist etwas anderes. Aber jetzt weiß man wenigstens auch im Westen, was man von Russlands gegenwärtiger Führung zu halten hat und wird hoffentlich konsequent danach handeln. Sanktionen verschärfen, bis ihm sein Grinsen vergeht.
Hier noch ein interessanter Link: http://russland.boellblog.org/2014/09/25/der-unvermeidliche-etappen-sieger/

Interssanter Artikel ?
Ich verbitte mir diese pauschalisierte Vorauswahl .

Lawrov meinte da sicherlich die Koalition der Mörder, the coaliton of killing , die USA und ihre Vasallen in Europa (Jugoslavien. Libyen, Iraq 1 + 2 , Afghanistan, und nun Syrien und Iraq, sowie last not least die durch die Koalition der Mörder unterstützte Mörderaktion Poroschenkos gegen die Bevölkerung der Ostukraine)

.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#5 Beitrag von Dicker » Sonntag 28. September 2014, 18:11

2 Wochen war es sooooooooooo ruhig und nun [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#6 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 28. September 2014, 18:18

cronos hat geschrieben: Interssanter Artikel ?
Ich verbitte mir diese pauschalisierte Vorauswahl .

Lawrov meinte da sicherlich die Koalition der Mörder, the coaliton of killing , die USA und ihre Vasallen in Europa (Jugoslavien. Libyen, Iraq 1 + 2 , Afghanistan, und nun Syrien und Iraq, sowie last not least die durch die Koalition der Mörder unterstützte Mörderaktion Poroschenkos gegen die Bevölkerung der Ostukraine)

.
Sie haben sich gar nichts zu verbitten, oder wurden Sie persönlich angegriffen?
Für alle anderen, die an einem offenen Meinungsaustausch interessiert sind, habe ich hier noch eine sehr interessante und vor allem gelungene Ausarbeitung http://www.kas.de/wf/doc/kas_37844-544- ... 0623135949

[smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] кпнх

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#7 Beitrag von Anuleb » Sonntag 28. September 2014, 20:30

Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: Interssanter Artikel ?
Ich verbitte mir diese pauschalisierte Vorauswahl .

Lawrov meinte da sicherlich die Koalition der Mörder, the coaliton of killing , die USA und ihre Vasallen in Europa (Jugoslavien. Libyen, Iraq 1 + 2 , Afghanistan, und nun Syrien und Iraq, sowie last not least die durch die Koalition der Mörder unterstützte Mörderaktion Poroschenkos gegen die Bevölkerung der Ostukraine)

.
Sie haben sich gar nichts zu verbitten, oder wurden Sie persönlich angegriffen?
Für alle anderen, die an einem offenen Meinungsaustausch interessiert sind, habe ich hier noch eine sehr interessante und vor allem gelungene Ausarbeitung http://www.kas.de/wf/doc/kas_37844-544- ... 0623135949

[smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] кпнх
.... davon abgesehen geht es nicht darum, was cronos glaubt was Lawrow gemeint haben könnte, sondern was Lawrow tatsächlich der Weltöffentlichkeit mitgeteilt hat.

Aber offensichtlich gehen unserem verblendeten Propagandakrieger so nach und nach seine Idole von der Fahne, sodass er jetzt schon anfangen muss, deren Aussagen in seinem Sinne zu interpretieren [smilie=haha.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#8 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 28. September 2014, 21:07

Sehen wir es doch einmal anders:
Im Kommunismus galt das Motto: "Jeder nach seinen Möglichkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen" ... und die Arbeit sollte zum Bedürfniss werden.
Auf die Situation in der Ostukraine und Krim übertragen: Hier wird das Morden zum Bedürfniss, zumindestens was die russ. Seite angeht, jeder nach seinen Möglichkeiten (vorhandene Waffen) und seinen Bedürfnissen (Landgewinn).

Was Lawrow angeht, kann man ihn nicht mehr ernst nehmen, zuhören sollte man aber dennoch! es ist letztendlich auch eine Reaktion auf die Saktionen und die Erfahrungen seiner Landsleute im Ausland ... Es ist seine Art, der Welt mitzuteilen, das er sieht und versteht, wie sich die Schlinge zuzieht ... ud das er keine Chance hat. :-D.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#9 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 28. September 2014, 22:18

Sehen wir es doch mal rein nach den Fakten:
Majdan (mit Besetzung öffentlicher Gebäude) - Schüsse durch Scharfschützen - Rechter Sektor - Putsch - keine legitime (im Sinne der ukrainischen Verfassung) Regierung - Sprachverbot (vielleicht sogar Parteienverbot???)... Soviel zu Kiew!
Besetzung öffentlicher Gebäude auf der Krim - kein Widerspruch des Volkes... (es existiert der Hafen der Schwarzmeerflotte)
Referendum auf der Krim - von mir anerkannt (weil bestätigt durch eine Bekannte von mir) - Übernahme der Krim durch den Russen (Gott sei Dank!)
Regierungswechsel - Krieg gegen die Bevölkerung des Ostens der Ukraine mit: Freiwilligenbatallionen des rechten Sektors und anderer dubioser Organisationen wegen: (aufgemerkt: Besetzung öffentlicher Gebäude) - Bombardierungen dieser öffentlichen Gebäude durch ukrainische Luftwaffe - natürlich mit zivilen Opfern...
"Einmarsch des Batallion" Asow (sie sind mit leichten Panzern gekommen)in Mariupol um den 09.05.2014 mit zivilen Todesopfern an verschiedenen Straßen und Plätzen...
usw.

Die Liste ließe sich noch ewig ergänzen und fortführen...

Mir fehlt die Zeit - ihr wißt es eh besser!

Nur einmal würde ich um eure Stellungnahme zu diesen Fakten bitten!

Danke!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#10 Beitrag von Malcolmix » Montag 29. September 2014, 00:29

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Nur einmal würde ich um eure Stellungnahme zu diesen Fakten bitten!

Danke!
Wir haben es mehrmals versucht. Es hat Deine Vorurteile nicht ausgeräumt. Mir fehlt die Zeit dazu, mich sachlich noch damit auseinanderzusetzen. Such Dir einfach noch einmal die Antworten von uns heraus. Auf jede der Fragen hast Du mehrmals eine Antwort erhalten. Du willst nur das glauben, was Du glauben willst. Und Du bist Opfer eines Denkansatzes, der mir schon so oft begegnet ist:

Alle Westukrainer sind Faschisten. Seit 70 Jahren. Die USA ist das Reich des Bösen.

Diese Sätze habe ich heute live gehört. Dagegen kann man nicht argumentieren. Und ich lasse es auch. Nur ein Hinweis noch:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Majdan (mit Besetzung öffentlicher Gebäude) - Schüsse durch Scharfschützen - Rechter Sektor - Putsch
Wenn das alles Fakten sein soll, sind alle unsere Worte vollkommen überflüssig. Ab diesem Moment antworte ich Dir gegenüber nur noch mit Polemik und nehme Dich nicht mehr ernst. Weil Du das Gleiche machst. Du hast unsere Worte und unsere Antworten nie ernst genommen. Und Deinen Behauptungen folgte nie auch nur der Ansatz eines Beleges (mit Ausnahme vom 9.5. in Mariupol, was wir hier auch mehrmals durchdekliniert haben und was ich schon längst wußte durch ein anderes Forenmitglied hier).

Cui bono. Mir nützt es, Deine Worte mit Sarkasmus zu garnieren. Danach handle ich jetzt. Cui bono verstehst Du doch noch. Oder?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#11 Beitrag von bohne_68 » Montag 29. September 2014, 08:50

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sehen wir es doch mal rein nach den Fakten:
Majdan (mit Besetzung öffentlicher Gebäude) - Schüsse durch Scharfschützen - Rechter Sektor - Putsch - keine legitime (im Sinne der ukrainischen Verfassung) Regierung - Sprachverbot (vielleicht sogar Parteienverbot???)... Soviel zu Kiew!
Besetzung öffentlicher Gebäude auf der Krim - kein Widerspruch des Volkes... (es existiert der Hafen der Schwarzmeerflotte)
Referendum auf der Krim - von mir anerkannt (weil bestätigt durch eine Bekannte von mir) - Übernahme der Krim durch den Russen (Gott sei Dank!)
Regierungswechsel - Krieg gegen die Bevölkerung des Ostens der Ukraine mit: Freiwilligenbatallionen des rechten Sektors und anderer dubioser Organisationen wegen: (aufgemerkt: Besetzung öffentlicher Gebäude) - Bombardierungen dieser öffentlichen Gebäude durch ukrainische Luftwaffe - natürlich mit zivilen Opfern...
"Einmarsch des Batallion" Asow (sie sind mit leichten Panzern gekommen)in Mariupol um den 09.05.2014 mit zivilen Todesopfern an verschiedenen Straßen und Plätzen...
usw.

Die Liste ließe sich noch ewig ergänzen und fortführen...

Mir fehlt die Zeit - ihr wißt es eh besser!

Nur einmal würde ich um eure Stellungnahme zu diesen Fakten bitten!

Danke!
Es ist auch ein Fakt, die Vorgänge in Kiev die Legitimation der Vorgänge in der Ostukraine seien sollen - zumindestens für die russ. Seite (-> Antimaidan). Es ist auch unstrittig, das die Abläufe im Donbass langfristig generalstabsmäßig vorbereitet worden sind. Man muss heute auch die Frage stellen, ob nicht Russland bestimmte Teile/Vorfälle in Kiev "organisiert" hat, um Vorwände zu schafen. Der gesammte Ablauf/Prozess und Denkweise legt das nahe.
Gleiches gilt für die Vorgänge in Odessa. Sie wissen bestimmt, das Putin neben Sevastopol auch Odessa als Marine-Stützpunkt will, die Landbrücke zur Krim eingeschlossen. Muss ich noch lauter denken???

Die Freiwilligenbatallione sind unabhängig vom (korrupten, unterwanderten) Staatsaparat entstanden! Ds ist übrigens der entscheidende Faktor, das das Projekt "Neurussland" gescheitert ist. Es hatte im Kremel niemand mit damit gerechnet, das die ukr. (Zivil)-Gesellschaft zu einer solchen Leistung fähig ist!
[smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#12 Beitrag von Sonnenblume » Montag 29. September 2014, 09:10

Unser FEINDFLIEGER wäre sicher auch nur mit Holzschilden bewaffnet, den Kugeln der Sniper entgegen getreten, auch um seine verwundeten Kameraden in Sicherheit zu bringen - Fakt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#13 Beitrag von cronos » Montag 29. September 2014, 11:18

bohne_68 hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sehen wir es doch mal rein nach den Fakten:
Majdan (mit Besetzung öffentlicher Gebäude) - Schüsse durch Scharfschützen - Rechter Sektor - Putsch - keine legitime (im Sinne der ukrainischen Verfassung) Regierung - Sprachverbot (vielleicht sogar Parteienverbot???)... Soviel zu Kiew!
Besetzung öffentlicher Gebäude auf der Krim - kein Widerspruch des Volkes... (es existiert der Hafen der Schwarzmeerflotte)
Referendum auf der Krim - von mir anerkannt (weil bestätigt durch eine Bekannte von mir) - Übernahme der Krim durch den Russen (Gott sei Dank!)
Regierungswechsel - Krieg gegen die Bevölkerung des Ostens der Ukraine mit: Freiwilligenbatallionen des rechten Sektors und anderer dubioser Organisationen wegen: (aufgemerkt: Besetzung öffentlicher Gebäude) - Bombardierungen dieser öffentlichen Gebäude durch ukrainische Luftwaffe - natürlich mit zivilen Opfern...
"Einmarsch des Batallion" Asow (sie sind mit leichten Panzern gekommen)in Mariupol um den 09.05.2014 mit zivilen Todesopfern an verschiedenen Straßen und Plätzen...
usw.

Die Liste ließe sich noch ewig ergänzen und fortführen...

Mir fehlt die Zeit - ihr wißt es eh besser!

Nur einmal würde ich um eure Stellungnahme zu diesen Fakten bitten!

Danke!
Es ist auch ein Fakt, die Vorgänge in Kiev die Legitimation der Vorgänge in der Ostukraine seien sollen - zumindestens für die russ. Seite (-> Antimaidan). Es ist auch unstrittig, das die Abläufe im Donbass langfristig generalstabsmäßig vorbereitet worden sind. Man muss heute auch die Frage stellen, ob nicht Russland bestimmte Teile/Vorfälle in Kiev "organisiert" hat, um Vorwände zu schafen. Der gesammte Ablauf/Prozess und Denkweise legt das nahe.
Gleiches gilt für die Vorgänge in Odessa. Sie wissen bestimmt, das Putin neben Sevastopol auch Odessa als Marine-Stützpunkt will, die Landbrücke zur Krim eingeschlossen. Muss ich noch lauter denken???

Die Freiwilligenbatallione sind unabhängig vom (korrupten, unterwanderten) Staatsaparat entstanden! Ds ist übrigens der entscheidende Faktor, das das Projekt "Neurussland" gescheitert ist. Es hatte im Kremel niemand mit damit gerechnet, das die ukr. (Zivil)-Gesellschaft zu einer solchen Leistung fähig ist!
[smilie=ukr_prapor]

Was für eine Schwafelei, Ein Beispiel hochgradiger Paranoia

1.) Woher weisst Du (und Deiner Kampfgefährten hier) dass der sog. Antimaijdan im Kreml geplant worden ist ? Ist dieser Anti-Maijdan spontan nicht daraus entstanden, dass die Forderungen nach Erneuerung dann in eine ganz andere Richtung manipuliert wurden,. ?

2.) Woher weisst Du, dass die Vorgänge in der Ostukraine von Russland langfristig vorbereitet worden sind ?

Dein und das Problem der Jubelukrainer besteht darin, Realitäten, auch bittere, nicht anerkennen zu können.
Die Regierung in Kiev hat mit ihrem Putsch Mitte Februar 14 "Mist gebaut" aus reiner Selbstüberschätzung.

Alleine schon die Duldung dieser Privatarmeen nach dem Umsturz vom Februar 14 durch die Kiever Junta zeigt den Geist dieser Junta.
In einem seriös geführten Staat, bzwe. mit dem Anspruch , diesen Staat seriös führen zu wollen, hätte durch ein sofortiges Dekret aus Kiev die sofortige Auflösung dieser Privararmeen verfügt werden müssen.
Aber nein, denn "eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus"

Wo denn bitte, soll mit den Privatarmeen/bataillonen den Projekt Neurussland gescheitert sein ?
Diese Privatarmeen haben (im Interesse der Kiever Machthaber ) jämmerlich versagt, die eigentliche ukr. Armee hat jämmerlich versagt.
Bevor man sich mit einem Gegner anlegt, müssen die eigenen Möglichkeiten bedacht werden.

Was nun Neurussland angeht: So wie die Krim für die Ukraine an Russland verloren ist, so wird auch das Gebiet der beiden Republiken im Osten des Landes für die Ukraine verloren sein.
Es wird dort zu Wahlen kommen, und es werden 2 (ggf. durch Zusammenschluss) ein neuer "defakto-Staat" entstehen, der von Russland unterstützt wird.
Kiev kann zwar knurren dagegen aber nichts machen.

Und ob DAS Poroschenko und seine Mannen politisch überstehen, halte ich für fraglich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#14 Beitrag von telzer » Montag 29. September 2014, 11:33

at cronos [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]

756

geh nach Hause , im Büro ist doch langweilig ..
Und [smilie=ukr_prapor] [smilie=cool_ukr]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#15 Beitrag von bohne_68 » Montag 29. September 2014, 11:44

cronos hat geschrieben: 1.) Woher weisst Du (und Deiner Kampfgefährten hier) dass der sog. Antimaijdan im Kreml geplant worden ist ? Ist dieser Anti-Maijdan spontan nicht daraus entstanden, dass die Forderungen nach Erneuerung dann in eine ganz andere Richtung manipuliert wurden,. ?
Wenn man sich die Abläufe und Argumentationsketten der vergangenen Wochen und Monate anschaut, wird das sehr deutlich. Führen Sie einfach mal das Ergebnis (Besetzung des Donbass / der Krim ) auf seine Ursache zurück und vergleichen Sie es mit anderen Ereignisen.
cronos hat geschrieben: 2.) Woher weisst Du, dass die Vorgänge in der Ostukraine von Russland langfristig vorbereitet worden sind ?
Eine solche komplexe Operation plant man nicht mit einer Flasche Vodka am Küchentisch ... da gehört etwas mehr dazu ...

Sie halten es vielleicht für Geschwafel und Paranoia ... ich hinterfrage eigentlich nur Interessen und Abläufe ... und ich stelle Zusammenhänge zwischen verschiedenen Ereignissen her.
cronos hat geschrieben:Wo denn bitte, soll mit den Privatarmeen/bataillonen den Projekt Neurussland gescheitert sein ?
Schauen Sie sich einfach mal eine Karte von Neu-Russland an ... dann kommen Sie selber drauf. Es geht um einen einfachen IST/SOLL Vergleich. Und das Schwarze Meer ist zur Zeit nicht der beschauliche Badesee, den Sie sich vielleicht vorstellen ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#16 Beitrag von Dicker » Montag 29. September 2014, 21:14

Langsam glaube Ich ,, Er ist wieder da "

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#17 Beitrag von Dicker » Montag 29. September 2014, 21:17

Also Lawrow glaube ich kein Wort . Sie sollten erst mal den Dreck vor der eigenen Tür kehren


[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#18 Beitrag von Robert1959 » Montag 29. September 2014, 22:06

Diese Aussagen, sind doch nicht an Europa oder USA gerichtet, sie dienen einzig allein, um die russische Bevölkerung auf den Niedergang der Wirtschaft vorzubereiten! Heute wurden noch 400 Tote gefunden, morgen sind es dann 4000! Rußland hat nur noch seine Armee und die spielt er aus, neue Ausbildungszentren in Tranistrien! Und später nach Odessa! Und danach zur Krim! Putin muß schnell handeln, da die Wirtschaft in Rezession ist! An Frieden ist er nicht interessiert, warum läßt er auf den Flughafen Donetsk schießen?
Es wird endlich Zeit, dass die Ukraine neue Waffen bekommen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lawrow greift Westen scharf an (T-Online / DPA)

#19 Beitrag von bohne_68 » Montag 29. September 2014, 22:48

Robert1959 hat geschrieben:Diese Aussagen, sind doch nicht an Europa oder USA gerichtet, sie dienen einzig allein, um die russische Bevölkerung auf den Niedergang der Wirtschaft vorzubereiten! Heute wurden noch 400 Tote gefunden, morgen sind es dann 4000! Rußland hat nur noch seine Armee und die spielt er aus, neue Ausbildungszentren in Tranistrien! Und später nach Odessa! Und danach zur Krim! Putin muß schnell handeln, da die Wirtschaft in Rezession ist! An Frieden ist er nicht interessiert, warum läßt er auf den Flughafen Donetsk schießen?
Es wird endlich Zeit, dass die Ukraine neue Waffen bekommen!
Mir kommt es auch so vor, als ob uns in Russland ein großer Knall bevorsteht. Lawrow wirkt wie ein zahnloser Tiger, der sich ein letztes Mal aufplustern kann. Ansonsten ist er ja recht ruhig geworden ...
Wenn sich die Lage anschaut, ist alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Vieles wird davon abhängen, wie es gelingt die Krim durch den Winter zu bringen ... Es drohen humanitäre Katastropen auf der Krim und in der Ost-Ukraine.
Beides läßt sich nicht militärisch lösen. Die Vorlaufzeiten sind nicht mehr vorhanden ...
Hinzu kommen noch wirtschaftliche Probleme auf allen Ebenen ... die im Winter nicht einfacher werden. Man kann die Realität noch eine Weile kaschieren, aber irgandwann wird das Kartenhaus zusammenbrechen ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Merkel greift Russlands Politik in Ukraine-Krise scharf an - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 26. November 2014, 16:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    23 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Mittwoch 26. November 2014, 16:15
  • DPA: Klitschko-Brüder auf ukrainischer Briefmarke
    von Handrij » Sonntag 13. Juni 2010, 20:04 » in Vermischtes
    0 Antworten
    203 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Sonntag 13. Juni 2010, 20:04
  • DPA: Merkel verspricht Ukraine Hilfe bei EU-Annäherung
    von Handrij » Montag 30. August 2010, 19:58 » in Politik
    0 Antworten
    233 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Montag 30. August 2010, 19:58
  • Wer versteckt sich hinter dpa Kiew?
    von Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 20. Februar 2014, 15:17 » in Allgemeines Diskussionsforum
    30 Antworten
    1640 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
    Mittwoch 26. Februar 2014, 13:36
  • Scharf beobachtete Ukraine
    von Handrij » Donnerstag 4. November 2010, 13:47 » in Kultur, Religion und Geschichte
    8 Antworten
    667 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 9. Juni 2011, 11:26
  • Das Problem des Rassismus sei in der Ukraine vorhanden, es sei aber nicht so scharf und akut – Oleksandr Feldman - UI
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 7. Juni 2012, 21:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    180 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 7. Juni 2012, 21:15
  • Die Opposition hat die Bildung eines temporalen Parlamentsausschusses für Untersuchung von Wahlfälschungen scharf kritisiert - UI
    von RSS-Bot-UI » Dienstag 6. November 2012, 16:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    70 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Dienstag 6. November 2012, 16:15
  • Merkel kritisiert Putin ungewönlich scharf - UI
    von RSS-Bot-UI » Montag 17. November 2014, 14:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    35 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Montag 17. November 2014, 14:15
  • Merkel kritisiert Putin ungewöhnlich scharf - UI
    von RSS-Bot-UI » Montag 17. November 2014, 15:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    43 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Montag 17. November 2014, 15:15