Allgemeines DiskussionsforumLawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#26 Beitrag von retlaw » Donnerstag 27. Januar 2011, 17:19

Was haltet ihr den von Putins Aussage das Russland den Sieg alleine davon getragen hat und dafür die Hauptgründe die menschlichen und industriellen Ressorcen der RSFSR waren? Hat schon fast revisionistische Züge finde ich. . .

Die Übersetzung ist falsch, denn im Original heist es: "война была выиграна в основном"
Das ist eine böswillige ukrainisch-nationalistische Verfälschung.

Es Sollte doch mal nachgedacht werden, ob Putin nicht doch ein bischen Recht hat...
Anzeichen dafür könnten sein,
- daß die Bevölkerung Rußlands in etwa die der Ukrainischen um das Fünffache überstieg
- daß das von der Wehrmacht besetzte Territorium Rußlands, weit, weit das der Ukraine übertraf...
- Nun ist mir nicht ganz klar, ob man die seit Kriegsbeginn auf Seiten der Faschisten kämpfende "Ukrainische Aufstandsarmee" (Ukrajinska Powstanska Armija) als für oder gegen Russland gerichtet betrachten sollt... :-D
Mein Beitrag ist nicht gegen die Ukrainer gerichtet, die heldenhaft, unter Einsatz ihres Lebens und das ihrer Angehörigen, geholfen haben, den deutschen Faschismus zu vernichten, sondern gegen die, die in demagogisch, unvertantwortlichen Weise, auf dem Vermächtnis des unsagbaren Leides, das die faschisten unter den Sowjetvölkern angerichtet haben, wieder Zwitracht zwischen Völkern zu sähen.
Sie sollten sich was schämen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#27 Beitrag von UAFRIEND » Donnerstag 27. Januar 2011, 20:56

Deine Aussagen sind genau so vermessen, wie die von Putin!Ein Grossteil der leistung, kommt zu aller erst den Amerikanern zu denn ohne Ihren Kriegseintritt, wäre der Krieg für die Sowjetunion nicht zu gewinnen gewesen.

Die Engländer kämpften in Afrika gegen die Deutschen Africa Corps.
Irgendwann wäre England gefallen, vorher aber noch die Sowjetunion!

Auch ist es ein weiterer wichtiger Fakt, das der Grossteil der Ukrainer nicht für Deutschland gekämpft hat, wie z.b. diverse Rumänische Regimente damals.

Wenn mann es unbedingt in % ausrechnen will, so kommt Russland auf 33 %!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#28 Beitrag von retlaw » Donnerstag 27. Januar 2011, 23:18

UAFRIEND hat geschrieben:Deine Aussagen sind genau so vermessen, wie die von Putin!Ein Grossteil der leistung, kommt zu aller erst den Amerikanern zu denn ohne Ihren Kriegseintritt, wäre der Krieg für die Sowjetunion nicht zu gewinnen gewesen.

Die Engländer kämpften in Afrika gegen die Deutschen Africa Corps.
Irgendwann wäre England gefallen, vorher aber noch die Sowjetunion!

Auch ist es ein weiterer wichtiger Fakt, das der Grossteil der Ukrainer nicht für Deutschland gekämpft hat, wie z.b. diverse Rumänische Regimente damals.

Wenn mann es unbedingt in % ausrechnen will, so kommt Russland auf 33 %!


Ihre haltlosen Behauptungen sind mehr als Vage, weil sie die geschichtlichen Zusammenhänge völlig außer Acht lassen. Das Aktive Eingreifen der USA zur Entlastung der Ostfront erfolgte erst, nachdem die strategische Initiative an der Ostfront in ganzerTiefe und Breite an die Sowjets übergegangen war und die Gefahr bestand, das die Sowjets nicht nur Deutschland, sondern ganz Westeuropa überrennen würden. Man hat die Sowjets möglichst lange zur Schwächung des Nazireiches bluten lassen...um dann angeblich als die "kriegsentscheidende Kraft" mit minimalen Verlusten auftreten zu können. Ein einziger Lacher diese Behauptung. Ich würde ihnen mal raten zu untersuchen, wo die Haupkräfte der Nazis im Verlaufe des II. Weltkrieges zerschlagen wurden??? Bei ihren Ausführungen würde ich mich nicht wundern wenn sie behaupten würden, in Frankreich, Italien oder Dänemark durch die Streitkräfte der USAund Englands????

Im übrigen würde ich sie bitten sich Texte genauer durchzulesen. Der Diskussionsrahmen war eigentlich mit Sowjetunion - Ukraine und deren jeweiliger Anteil an der Zerschlagung des Faschismus gegeben. Auslöser war eine falsche Übersetzung des Putinschen Textes durch den Urheber der Diskussion. Ich habe nirgends behauptet ob ein großer oder wenigergroßerTeil für die nazis gekämpft hat sondern eine ganze Armee...
Ihre Prozentzahlen können sie sich sonst wo hinkleben, wenn sie ihe "geheime Berechnungsbasis" (Verhältnis Russland - Ukraine) nicht offen legen.
Zuletzt geändert von admin am Freitag 28. Januar 2011, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitat sichtbar gemacht

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#29 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Januar 2011, 23:40

retlaw hat geschrieben:Die Übersetzung ist falsch, denn im Original heist es: "война была выиграна в основном"
Das ist eine böswillige ukrainisch-nationalistische Verfälschung.

Blödsinn! Das ist die das verfälschte indirekte Zitat von RIA Nowosti. Schau dir das Video mit der Originalrede an!
Putin hat gesagt, dass Russland OHNE die Ukraine gewonnen hätte!

Die Rolle von Lend Lease wurde in der Sowjetgeschichtsschreibung bewusst heruntergespielt. Wenn die SU selbst 1943 noch nicht in der Lage gewesen ist allen Soldaten eine ordentliche Knarre in die Hand zu geben, wie sah es dann mit Panzern aus? Ähnliche Probleme gab es bei Flugzeugen ...

Zu den Größenordnungen (Quelle Wikipedia):
Von den USA wurden über 400.000 Jeeps und LKW, 13.000 Lokomotiven und Güterwagen, 90 Frachtschiffe, 4.000 Bomber, 10.000 Jagdflugzeuge und über 7.000 Panzer an ihren sowjetischen Alliierten geliefert. Die Briten und Kanadier lieferten weitere 5.000 Panzer und 7.000 Flugzeuge.

1941 verloren die Sowjets (Quelle Wikipedia):
20.500 Panzer und 21.200 Flugzeuge



Benutzt bitte zum Zitieren die entsprechende Funktion!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#30 Beitrag von UAFRIEND » Freitag 28. Januar 2011, 00:21

Da Sie ja so gern von fakten reden, lassen wir mal ausser acht, das D-land 1-2 Jahre von der A- Bombe entfernt war, und BMW kurz vor der entwicklung eines Revolutionären Flugzeug Mototrs, ist es dennoch fakt, das Deutsche Einheiten bis 50 km vor Moskau vorgerrückt waren!

Die 3 Fakten die Russland geholfen haben waren im endeffekt:

1.Der Bau des Atlantikswalls, welcher im Wissen eines Kriegseintritts der USA gefertigt wurde!Vor einer "Englischen" Invasion" musste man keine Angst haben, aufgrund des Kriegseintritts der USA, wurde von 42-ende 44 knapp 4 Mios Soldaten in Frankriech gebunden!

2.Der harte Russische Winter, da ein "Blitzkrieg geplant war, war man auf diesen nicht vorbereitet, 100 tausende sind erforen.

3.Und zu guter letzt. Der irrwitzige Schwachsinn Stalingrad bis zum bitteren Ende zu halten,+ die Africa Corps,welche nochmals eine vershchwendung von 3-4 Mios Einheiten bedeutete.

Ich staune immer wieder, über diesen vermessenen "Siegertum" bei Russen, dabei haben wir Sie in 2 Welt kriegen mehr als besiegt gehabt, und ich bleibe dabei, ohne Ameria wären sowohl England als auch die SOwjetunion untergegangen.

Com 1.Weöltkrieg wollen wir mal gar nichtn anfangen, denn auch da stachen wir trotz des Verrats als Sieger heraus.

Schlussendlich: Ein kompletter Anschluss der Ukraine ans Reich(rede von freiwillig), haette nochmals 7-8 Mios freiwillige Soldaten ergeben, also red nicht von der "10 Tausend Mann " Armee, diese waren schlecht ausgerüstet, genau so wie die Rumänischen DIvisionen"

Deutschland , bzw der hochheilige "Führer" haben bereits am Anfang 2 Fehler gemacht, die Französischen Flotten, sowie Ausrüstung nicht zu konfizieren!

Und wenn du es drehst und wendest wie du willst, ohne MAerika äre die Sowjetunion sang und klanglos untergegangen!

Und abschliessend: Der Grossteil der Deutschen Streitkräft wurde ind er Tat in der ehem. Sowjetunion beseitigt, aber dies lag eher an dem harten Russischen Winter, welches ein vorrankommen schier unmöglich machte, und der Kriegseintirtt der USa(Ich wiederhole mich) welcher Mios Soldaten bindete!

Ich widerhole mich nochmal! Die Sowejtunion wäre ohne Amerika Sang und klanglos Untergegangen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#31 Beitrag von retlaw » Freitag 28. Januar 2011, 18:18

UAFRIEND hat geschrieben:Da Sie ja so gern von fakten reden, lassen wir mal ausser acht, das D-land 1-2 Jahre von der A- Bombe entfernt war, und BMW kurz vor der entwicklung eines Revolutionären Flugzeug Mototrs, ist es dennoch fakt, das Deutsche Einheiten bis 50 km vor Moskau vorgerrückt waren!

Die 3 Fakten die Russland geholfen haben waren im endeffekt:

1.Der Bau des Atlantikswalls, welcher im Wissen eines Kriegseintritts der USA gefertigt wurde!Vor einer "Englischen" Invasion" musste man keine Angst haben, aufgrund des Kriegseintritts der USA, wurde von 42-ende 44 knapp 4 Mios Soldaten in Frankriech gebunden!

2.Der harte Russische Winter, da ein "Blitzkrieg geplant war, war man auf diesen nicht vorbereitet, 100 tausende sind erforen.

3.Und zu guter letzt. Der irrwitzige Schwachsinn Stalingrad bis zum bitteren Ende zu halten,+ die Africa Corps,welche nochmals eine vershchwendung von 3-4 Mios Einheiten bedeutete.

Ich staune immer wieder, über diesen vermessenen "Siegertum" bei Russen, dabei haben wir Sie in 2 Welt kriegen mehr als besiegt gehabt, und ich bleibe dabei, ohne Ameria wären sowohl England als auch die SOwjetunion untergegangen.

Com 1.Weöltkrieg wollen wir mal gar nichtn anfangen, denn auch da stachen wir trotz des Verrats als Sieger heraus.

Schlussendlich: Ein kompletter Anschluss der Ukraine ans Reich(rede von freiwillig), haette nochmals 7-8 Mios freiwillige Soldaten ergeben, also red nicht von der "10 Tausend Mann " Armee, diese waren schlecht ausgerüstet, genau so wie die Rumänischen DIvisionen"

Deutschland , bzw der hochheilige "Führer" haben bereits am Anfang 2 Fehler gemacht, die Französischen Flotten, sowie Ausrüstung nicht zu konfizieren!

Und wenn du es drehst und wendest wie du willst, ohne MAerika äre die Sowjetunion sang und klanglos untergegangen!

Und abschliessend: Der Grossteil der Deutschen Streitkräft wurde ind er Tat in der ehem. Sowjetunion beseitigt, aber dies lag eher an dem harten Russischen Winter, welches ein vorrankommen schier unmöglich machte, und der Kriegseintirtt der USa(Ich wiederhole mich) welcher Mios Soldaten bindete!

Ich widerhole mich nochmal! Die Sowejtunion wäre ohne Amerika Sang und klanglos Untergegangen!



Da können sie ihre willkürlich zusammengeschusterten Zahlen, Fakten und lächerlichen Behauptungen (man könnte annehmen, Sie haben sie direkt bei den Nazis abgeschrieben)....,
wenn ich das schon höre General Winter war Schuld, (Haben die Umstände(Winter) nicht für beide Seiten gegolten)
X Geschütze, Y Panzer, Z Flugzeuge der Amis waren angeblich entscheidend....
Es sogar die Behauptung, die Nazis hätten glatt die Sowjetunion besiegt, wenn der Dumme Hitler nicht gewesen wäre... , fehlt nicht.
Damit sind alle Naziargumente zur Begründung der schmählichen Niederlage der Nazis beisammen.

Was mich sehr erstaunt ist, dass bei Ihnen nur Technik und die Umstände eine Rolle spielen....

Der Mensch als entscheidende Größe wird kaum oder besser gar nicht erwähnt... wie erklären sie sich das??

Spätestens seit Vietnam oder Afghanistan müsste Ihnen doch klar sein, dass der Mensch die entscheidende Rolle spielt????
Besonderes letzteres zeigt, dass eine übermodern ausgerüstete internationale Superstreitmacht unter Führung der USA, nicht in der Lage ist, schlechtest ausgerüstete Kämpfer der Taliban, die buchstäblich mit Flinten und selbstgebastelten Bomben ausgerüstet sind aber zu allem entschlossen, zu besiegen....

Aber wissen sie was? Hätte, wenn und aber sind sinnlose Spekulationen, die, wie mir scheint hier von Übernationalisten in schäbiger und demagogischer Weise ausgenutzt werden.

Ich habe von galizier gelesen:

„Nicht die RF hat den Krieg gewonnen, sondern die SU als Teil der Antihitlerkoalition“

Ich würde formulieren:
„Nicht die RF hat den Krieg gewonnen, sondern die Antihitlerkoalition“ mit der SU als Teil davon. Wobei die SU die Hauptlast trug und den entscheidenden Anteil hatte.“

Bei der Formulierung von Putin versucht man das Haar in der Suppe zu finden, um auf der Woge des Nationalismus, gegen die Russen Stimmung zu machen.

Im Übrigen, denke ich dieses Forum heißt hier:

Forum für Informationen und Informationsaustausch rund um die Ukraine.

Was interessiert euch Putin??? Ist es der Neid keinen so starken Mann zu haben, wie ihn,
- Der, seinem Land nach dem Zerfall der SU wieder Selbstbewusstsein gegeben hat,
- Der, verhindert hat, daß der durch den versoffenen Jelzin eingeleitete Ausverkauf der Naturreichtümer Russlands, fortgesetzt wird und damit die grenzenlose Wut der entsprechenden möglichen Nutznießer auf sich zog,
- Der, der RF im Konzert der Völker wieder ein großes Gewicht gab.....

Was haben die Ukrainischen Führer für ihr Land getan?? Der Verkauf an die USA stand kurz bevor... und, und, und..
Nicht mehr und nicht weniger – Ukraine als Spielball der Mächtigen??? Vom Regen in die Traufe???

Gibt es nicht genug Probleme um die Ukraine??? Als Außenstehender könnte man den Eindruck haben, bei der Ukraine würde es sich um ein chaotisches Gebilde handeln, dass von käuflichen und korrupten Politikern sowie Oligarchen für Eigeninteressen ausgenommen wird.....und das Volk lässt es sich bieten und keift lieber über Putin... oder sind es ein paar Intellekte Spinner, die diese Masche fahren??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#32 Beitrag von lev » Freitag 28. Januar 2011, 18:38

retlaw hat geschrieben:Im Übrigen, denke ich dieses Forum heißt hier:

Forum für Informationen und Informationsaustausch rund um die Ukraine.

Was interessiert euch Putin??? Ist es der Neid keinen so starken Mann zu haben, wie ihn,
- Der, seinem Land nach dem Zerfall der SU wieder Selbstbewusstsein gegeben hat,
- Der, verhindert hat, daß der durch den versoffenen Jelzin eingeleitete Ausverkauf der Naturreichtümer Russlands, fortgesetzt wird und damit die grenzenlose Wut der entsprechenden möglichen Nutznießer auf sich zog,
- Der, der RF im Konzert der Völker wieder ein großes Gewicht gab.....

Was haben die Ukrainischen Führer für ihr Land getan?? Der Verkauf an die USA stand kurz bevor... und, und, und..
Nicht mehr und nicht weniger – Ukraine als Spielball der Mächtigen??? Vom Regen in die Traufe???

Gibt es nicht genug Probleme um die Ukraine??? Als Außenstehender könnte man den Eindruck haben, bei der Ukraine würde es sich um ein chaotisches Gebilde handeln, dass von käuflichen und korrupten Politikern sowie Oligarchen für Eigeninteressen ausgenommen wird.....und das Volk lässt es sich bieten und keift lieber über Putin... oder sind es ein paar Intellekte Spinner, die diese Masche fahren??

Bei solch einem Schwachsinn fehlen einem glatt die Worte. Wäre auch schade um jedes! [smilie=fool.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#33 Beitrag von Optimist » Freitag 28. Januar 2011, 18:51

at - retlaw . Man muss das hier auch nicht alles so ernst nehmen, dass man gleich die Fassung verliert. Auch die Zeit der Vergötterung von Diktatoren, sollte eigentlich der Geschichte angehören.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#34 Beitrag von UAFRIEND » Freitag 28. Januar 2011, 19:47

Entweder können, oder wollen Sie es nicht verstehen , um nicht auf die persönliche Ebene ab zu gleiten, gehe ich mal einfach davon aus das Sie nicht wollen :).

Zu guter letzt, Ihre beispiele mit Vietnam , und auch Afghanistan sprechen nicht gerade für die SU :). Die Vietcong hatten als Vorteil den Dschungel, und die Afghanen damals die unwirtliche WÜsten Gegend.Und der SU hat halt der harte Winter geholfen, und nein es war nicht für die beide die selben bedinungen, da sich die Su Armee immer weiter zurück ziehen konnte , und den Deutschen meist nur "verbrannte Erde" hinterliess.

Ein letztes mal deute ich nochmals auf die Massen an Material und Soldaten die durch den Kriegseintritt der USA in Westeuropa gebunden waren, und welche ab 43 auch regelmässig die Deutschen Rüstfabriken angriffen von England aus.Von den x Tausenden Flugzeugen,Panzern,LKWs etc wollen wir mal gar nicht anfangen.

Leben Sie mal weiter in der selben schönen Scheinwelt wie W.Putin.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#35 Beitrag von lev » Freitag 28. Januar 2011, 21:45

(at retlaw) doch noch ein Wort zur Sache. Das Thema war, dass Putin für sich in Anspruch nimmt, dass nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat. Mal ehrlich, ist das nicht anmaßend den anderen Kämpfern gegenüber, die sich für den Sieg geopfert haben. Gerade die ukrainische Armee, war bis Berlin eine wichtige und starke Truppe.

Aber noch mal zum Thema Ukraine Forum. Hier sind nicht irgend welche Nationalisten der Ukraine beim Austausch ihrer Meinungen und Ansichten zu Gange, sondern alles, so meine ich familiär, beruflich oder aus Sympathie mit der Ukraine verbundene Leute. Einen Putin, vermisst hier trotz aller Probleme, die die Ukraine zu gegebener Weise hat sicher niemand. Nur erscheint mir ihren Aussagen nach, dass sie ihn verherrlichen und wahrscheinlich auch der alten Sowjetzeit nachtrauern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#36 Beitrag von retlaw » Dienstag 1. Februar 2011, 15:14

lev hat geschrieben:(at retlaw) doch noch ein Wort zur Sache. Das Thema war, dass Putin für sich in Anspruch nimmt, dass nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat. Mal ehrlich, ist das nicht anmaßend den anderen Kämpfern gegenüber, die sich für den Sieg geopfert haben. Gerade die ukrainische Armee, war bis Berlin eine wichtige und starke Truppe.

Aber noch mal zum Thema Ukraine Forum. Hier sind nicht irgend welche Nationalisten der Ukraine beim Austausch ihrer Meinungen und Ansichten zu Gange, sondern alles, so meine ich familiär, beruflich oder aus Sympathie mit der Ukraine verbundene Leute. Einen Putin, vermisst hier trotz aller Probleme, die die Ukraine zu gegebener Weise hat sicher niemand. Nur erscheint mir ihren Aussagen nach, dass sie ihn verherrlichen und wahrscheinlich auch der alten Sowjetzeit nachtrauern.



1. Das hat Putin nie so behauptet.
2. Dafür, dass niemand von Ihnen Putin vermisst, wird hier aber mächtig über ihn herumgekreischt....
3. Wenn sie also Putin nicht missen, könnten sie sich doch voll auf die Probleme, im Interesse von Lösungsgedanken, konzentrieren..., statt über andere auf der Grundlage fragwürdige, verfälschter Zitate herzuziehen.
4. Das setzt aber voraus, daß man sich nicht besser als die anderen hält. Sonst könnte man ziemlich schnell, wie es hier den Anschein hat, dem Projektionssystem verfallen.... und seinen eigenen Mist (seine Präsidenten)allen anderen aufbürden...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#37 Beitrag von retlaw » Dienstag 1. Februar 2011, 15:18

UAFRIEND hat geschrieben:Entweder können, oder wollen Sie es nicht verstehen , um nicht auf die persönliche Ebene ab zu gleiten, gehe ich mal einfach davon aus das Sie nicht wollen :).

Zu guter letzt, Ihre beispiele mit Vietnam , und auch Afghanistan sprechen nicht gerade für die SU :). Die Vietcong hatten als Vorteil den Dschungel, und die Afghanen damals die unwirtliche WÜsten Gegend.Und der SU hat halt der harte Winter geholfen, und nein es war nicht für die beide die selben bedinungen, da sich die Su Armee immer weiter zurück ziehen konnte , und den Deutschen meist nur "verbrannte Erde" hinterliess.

Ein letztes mal deute ich nochmals auf die Massen an Material und Soldaten die durch den Kriegseintritt der USA in Westeuropa gebunden waren, und welche ab 43 auch regelmässig die Deutschen Rüstfabriken angriffen von England aus.Von den x Tausenden Flugzeugen,Panzern,LKWs etc wollen wir mal gar nicht anfangen.

Leben Sie mal weiter in der selben schönen Scheinwelt wie W.Putin.





Sie scheinen meine Beiträge nicht richtig verstehen zu wollen. Kann ja sein daß sie der deutschen Sprache vom Wesen her nicht so richtig mächtig sind. (Das hindert die Meisten daran, wesentliche Inhalte von Beiträgen zu erfassen.
Ich bin/ weder für oder gegen Putin, für oder gegen Russland oder die Ukraine.... für oder gegen die ehemalige SU...
Ich bin aber für eine gewisse ehrliche, frei von jeder Demagogie, Manipulation Propaganda Propaganda, Einschätzung von Gegenwart und Geschichte.
Und ich sage ihnen hier noch einmal, all ihre Behauptungen mit hätte wenn und aber sind nicht beweisbar und reine Spekulation.
Was die so genannten Vorteile der Nordvietnamesen - mit Urwald, der SU - mit „General Winter“ sowie Landestiefe und den Afghanen – mit unwirtlicher Wüstengegend, so kann ich nur darauf verweisen, dass jeder Militärische Aktion in Größenordnung der Eroberung eines Landes, eine Planungsphase voraus geht.
In dieser Phase sollten u.a. eingeschätzt werden:
1. Zustand der Bevölkerung, Bewaffnung, geographische Bedingungen, klimatische Bedingungen
2. Zustand der eigenen Möglichkeiten
3. Festlegung der eigenen Ziele...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Nazis, als sie dann in die SU einmarschierten plötzlich feststellten: Ach Jottchen, hier jibt`s ja ooch einen Winter??? Ach Jottchen der Iwan lässt uns ja nich mal Vepflegung da?? Ach Jottchen, sind diese „bolschewistischen Untermenschen“ aber böse.
Und dann haben die noch eine unerlaubte Tiefe und Breite des Landes. Dieses scheiß Russland hört ja gar nicht auf??? ... Wie soll man da einen Krieg gewinnen... Neeaberoooch...

Die hochgezüchteten weltberühmten, unschlagbaren Allianztruppen, die unter der Führung der USA in Afghanistan eingefallen sind, mussten mit Schrecken feststellen: Oh man da jibts ja unwirtliche Wüstengegenden!!! Und Berge, ja sogar Gebirge!! Dürfen die Afghanen det überhaupt haben und noch zu ihrem Vorteil nutzen??? Det is janz einfach feige, fürchterlich feige....Da muß ja die glorreiche USA Allianz, aber so was von den Arsch voll kriegen.

Wer das alles behauptet will doch eigentlich nur sagen: Die Wehrmacht im II WK, Die Amis in Vietnam, Die Allianz der so genannten freiheitlichen westlichen Welt waren/sind aber sowat von überlegen... und die blinden Russen, Vietnamesen, Afghanen bieten nur deshalb paroli weil se einen Winter, ne Wüste oder nen Urwald hatten/haben...

Vietnam ist das beste Beispiel... die entscheidende Rolle spielt der Mensch-. Die Konstellation ist bekannt. Nordvietnam kämpfte mit Soldaten aus der eigenen Bevölkerung, bewaffnet von Russen und Chinesen.
Südvietnam setzte eigene Soldaten und ein Riesenkontingent vor allem der Superweltmacht USA, mit der hypermodernsten Supertechnik ein. (Die modernsten Kampfflugzeuge der Welt, die modernsten Kanonen der Welt, die modernste Elektronik der Welt, das modernste Giftgas der Welt, die modernsten Kampfhubschrauber der Welt...
Warum haben denn nun die armseligen Nordvietnamesen gewonnen??
Ach richtich, die hatten ja den Urwald...
Warum sind die hyperausgerüsteten Allianzstreitkräfte nach 10 Jahren, ich betone zehn,
nicht in der Lage die armseligen, mit rostigen Bewehren und selbstgebastelten Bomben zu besiegen??
Ach richtig, die Talibahn haben ihre unwirtliche Wüstengegend.

Oder liegt es nicht vielleicht daran, dass auf der einen Seite zu allem entschlossene Menschen kämpfen und auf der anderen Seite Soldaten, die in ihrer Heimat keine Arbeit finden und dann ihren Broterwerb in Berufsarmeen sehen. Diese wiederum werden von verfetteten Politikern für politisch konstruierte Ziele irgendwohin zum Morden für Geld in die Welt geschickt.... und die ohne Puff sowieso nicht in den Kampf ziehen...(Deshalb werden meistens als zweite Kampfmaßnahme, nach dem Besetzen eines gebietes Mädchen und Frauen der einheimischen Bevölkerung als

Eine Streitmacht, die nicht fähig ist, eine allseitige, richtige Einschätzung der Lage, der Eigenen sowie des Gegners, vorzunehmen, ist unfähig sich reale Ziele zu setzen, geschweige denn diese zu realisieren.

Will sagen, Panzer, Flugzeuge, Kanonen, Gewehre sind nichts als Schrott, sodenn nicht wild entschlossene Menschen diese Technik mit einheitlicher Zielstellung einsetzen.
Somit spielt der Mensch die entscheidende Rolle
Und der kommt bei Ihnen, außer Putin, überhaupt nicht vor....

Will sagen, der Hauptfaktor in militärischen Auseinandersetzungen ist der Mensch und nicht eine US – oder Russenkanone...

Ich kann mich nur wiederholen: ein aus dem Zusammenhang gerissener Satz, ist meistens eine Verfälschung im Interesse von demagogischen Schlussfolgerungen.

Ich persönlich bleibe bei meiner geschichtlichen Erkenntnis:
Die Antihitlerkoalition hat das faschistische Deutschland besiegt/zerschlagen....
Die damalige Sowjetunion mit ihren Nationen und Völkern hatte den Hauptanteil zu tragen....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#38 Beitrag von Handrij » Dienstag 1. Februar 2011, 15:39

retlaw hat geschrieben:2. Dafür, dass niemand von Ihnen Putin vermisst, wird hier aber mächtig über ihn herumgekreischt....

Wenn Wowa sich zur Ukraine äußert, dann hat das schon aufgrund der Größe des Nachbarn Russland Relevanz für die Ukraine. Btw. kreischen tut hier offensichtlich nur einer ....

retlaw hat geschrieben:3. Wenn sie also Putin nicht missen, könnten sie sich doch voll auf die Probleme, im Interesse von Lösungsgedanken, konzentrieren..., statt über andere auf der Grundlage fragwürdige, verfälschter Zitate herzuziehen.

Das hier diskutierte Problem ist die unverfälschte Aussage Wowotschkas, dass Russland auch OHNE die Ukraine im 2. Weltkrieg oder nach offizieller Diktion im Großen Vaterländischen Krieg (2.0) gewonnen hätte und dies wurde hier als Herabwürdigung der Opfer und Leistungen der Ukrainer und anderer Völker in der UdSSR aufgefasst. Daran ist nichts falsches und bisher hast du außer an der Sache vorbeizureden nichts dazu beigetragen, um entweder Putins Aussage zu belegen oder zu widerlegen.

retlaw hat geschrieben:4. Das setzt aber voraus, daß man sich nicht besser als die anderen hält. Sonst könnte man ziemlich schnell, wie es hier den Anschein hat, dem Projektionssystem verfallen.... und seinen eigenen Mist (seine Präsidenten)allen anderen aufbürden...

Wie bereits ausgeführt, geht es hier um eine real von Putin vor ganz Russland und der russischsprachigen Welt gemachten Aussage und ich biete dir ein weiteres Mal an, dir das anzusehen. Deine Aufregung über die Verfälschungen der ukrainischen Presse und ukrainischer Journalisten sind hier völlig fehl am Platze. lawrow-widerspricht-putin-sieg-2-weltkrieg-gemeinsamer-sieg-v%C3%B6lker-ehemaligen-cccp-t1366.html#p4557

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#39 Beitrag von retlaw » Dienstag 1. Februar 2011, 17:42

Handrij hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:2. Dafür, dass niemand von Ihnen Putin vermisst, wird hier aber mächtig über ihn herumgekreischt....

Wenn Wowa sich zur Ukraine äußert, dann hat das schon aufgrund der Größe des Nachbarn Russland Relevanz für die Ukraine. Btw. kreischen tut hier offensichtlich nur einer ....

retlaw hat geschrieben:3. Wenn sie also Putin nicht missen, könnten sie sich doch voll auf die Probleme, im Interesse von Lösungsgedanken, konzentrieren..., statt über andere auf der Grundlage fragwürdige, verfälschter Zitate herzuziehen.

Das hier diskutierte Problem ist die unverfälschte Aussage Wowotschkas, dass Russland auch OHNE die Ukraine im 2. Weltkrieg oder nach offizieller Diktion im Großen Vaterländischen Krieg (2.0) gewonnen hätte und dies wurde hier als Herabwürdigung der Opfer und Leistungen der Ukrainer und anderer Völker in der UdSSR aufgefasst. Daran ist nichts falsches und bisher hast du außer an der Sache vorbeizureden nichts dazu beigetragen, um entweder Putins Aussage zu belegen oder zu widerlegen.

retlaw hat geschrieben:4. Das setzt aber voraus, daß man sich nicht besser als die anderen hält. Sonst könnte man ziemlich schnell, wie es hier den Anschein hat, dem Projektionssystem verfallen.... und seinen eigenen Mist (seine Präsidenten)allen anderen aufbürden...

Wie bereits ausgeführt, geht es hier um eine real von Putin vor ganz Russland und der russischsprachigen Welt gemachten Aussage und ich biete dir ein weiteres Mal an, dir das anzusehen. Deine Aufregung über die Verfälschungen der ukrainischen Presse und ukrainischer Journalisten sind hier völlig fehl am Platze. lawrow-widerspricht-putin-sieg-2-weltkrieg-gemeinsamer-sieg-v%C3%B6lker-ehemaligen-cccp-t1366.html#p4557




Ich weiß ja nicht, was sie oder ihre ukrainischen Journalisten (die von Timoschenko etwa?) für ein Deutsch sprechen, aber die Formulierung
Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ
Ist im Konjunktiv und nicht als Indikativ formuliert. Det dreht man denn

Also ist die Formulierung: Das Thema war, dass Putin für sich in Anspruch nimmt, dass nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat. Aber so was von falsch....

Und wenn man dann Putins Text zu Ende hört wird das noch deutlicher, dass diese Übersetzung: "Nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat", aber so was von falsch ist.... ...
Aber das wollen „Nationalukrainisten“ ganz offensichtlich nicht wahr haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#40 Beitrag von lev » Dienstag 1. Februar 2011, 18:37

retlaw hat geschrieben: Ich weiß ja nicht, was sie oder ihre ukrainischen Journalisten (die von Timoschenko etwa?) für ein Deutsch sprechen, aber die Formulierung
Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ
Ist im Konjunktiv und nicht als Indikativ formuliert. Det dreht man denn

Also ist die Formulierung: Das Thema war, dass Putin für sich in Anspruch nimmt, dass nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat. Aber so was von falsch....

Und wenn man dann Putins Text zu Ende hört wird das noch deutlicher, dass diese Übersetzung: "Nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat", aber so was von falsch ist.... ...
Aber das wollen „Nationalukrainisten“ ganz offensichtlich nicht wahr haben.

Sie drehen sich ständig im Kreis und merken es nicht mal.
Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ ist nunmal übersetzt in die deutsche Sprache: Ohne die Ukraine hätte Russland den 2. Weltkrieg sowieso (ohnehin) gewonnen!
Ich würde ihnen empfehlen, ihr russisch etwas aufzufrischen, damit sie sich in Zukunft mit den sogenannten „Nationalukrainisten“ nicht mehr steiten müssen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#41 Beitrag von retlaw » Dienstag 1. Februar 2011, 19:46

lev hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben: Ich weiß ja nicht, was sie oder ihre ukrainischen Journalisten (die von Timoschenko etwa?) für ein Deutsch sprechen, aber die Formulierung
Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ
Ist im Konjunktiv und nicht als Indikativ formuliert. Det dreht man denn

Also ist die Formulierung: Das Thema war, dass Putin für sich in Anspruch nimmt, dass nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat. Aber so was von falsch....

Und wenn man dann Putins Text zu Ende hört wird das noch deutlicher, dass diese Übersetzung: "Nur Russland für den Sieg gegen Deutschland beigetragen hat", aber so was von falsch ist.... ...
Aber das wollen „Nationalukrainisten“ ganz offensichtlich nicht wahr haben.

Sie drehen sich ständig im Kreis und merken es nicht mal.
Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ ist nunmal übersetzt in die deutsche Sprache: Ohne die Ukraine hätte Russland den 2. Weltkrieg sowieso (ohnehin) gewonnen!
Ich würde ihnen empfehlen, ihr russisch etwas aufzufrischen, damit sie sich in Zukunft mit den sogenannten „Nationalukrainisten“ nicht mehr steiten müssen.




hier geht es nicht um sowieso oder um ohnehin, sondern um H Ä T T E быViellecht klappt es damit...
Hätte der Hund nicht geschi....., hät er den Hasen gekriegt..... (Konjunktiv)
oder
Der Hund hat geschi..., deshalb hat er den Hasen nicht gekriegt... (Indikativ)

So nun können sie mal die "Möglichkeiten" beider Formen, gedanklich durchspielen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#42 Beitrag von Optimist » Dienstag 1. Februar 2011, 21:16

Also alle, meine die Russen und Ukrainer, haben den Herrn Präsidenten schon richtig verstanden, da brauchen wir uns um das Übersetzen hin oder her gar nicht zu unterhalten. Selbst russische Historiker waren sprachlos und rätseln welchenTeufel Putin geritten hat. Vielleicht sollten wir den Menschen sagen, dass die Formulierung bei mehrfacher Übersetzung und in mehreren Sprachen doch ganz schlüssig klingen könnte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1197
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#43 Beitrag von lev » Dienstag 1. Februar 2011, 21:32

retlaw hat geschrieben:hier geht es nicht um sowieso oder um ohnehin, sondern um H Ä T T E быViellecht klappt es damit...
Hätte der Hund nicht geschi....., hät er den Hasen gekriegt..... (Konjunktiv)
oder
Der Hund hat geschi..., deshalb hat er den Hasen nicht gekriegt... (Indikativ)

So nun können sie mal die "Möglichkeiten" beider Formen, gedanklich durchspielen...

Was hat das mit der Grundaussage Putins zu tun?
Aber lassen wir das, sie lieben Putin, ich die Ukraine! Punkt!
PS. Ihr: Hätte der Hund nicht geschi....., hät er den Hasen gekriegt..... mit einer Aussage zum 2. Weltkrieg in Verbindung zu bringen, ist takt- und niveaulos :-|| (auch wenn nur grammatisch begründet)
Zuletzt geändert von lev am Mittwoch 2. Februar 2011, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#44 Beitrag von retlaw » Dienstag 1. Februar 2011, 21:54

Optimist hat geschrieben:Also alle, meine die Russen und Ukrainer, haben den Herrn Präsidenten schon richtig verstanden, da brauchen wir uns um das Übersetzen hin oder her gar nicht zu unterhalten. Selbst russische Historiker waren sprachlos und rätseln welchenTeufel Putin geritten hat. Vielleicht sollten wir den Menschen sagen, dass die Formulierung bei mehrfacher Übersetzung und in mehreren Sprachen doch ganz schlüssig klingen könnte.



Au, wat, wie, wo, warum... hab ick wat verpennt? Hat sich Rußland und die Ukraine vereinigt?? Und hier spricht der Präsident Optimist des Vereinigten Russisch -Ukrainischen Reiches im Namen aller Russen und Ukrainer...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#45 Beitrag von Optimist » Dienstag 1. Februar 2011, 21:58

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also alle, meine die Russen und Ukrainer, haben den Herrn Präsidenten schon richtig verstanden, da brauchen wir uns um das Übersetzen hin oder her gar nicht zu unterhalten. Selbst russische Historiker waren sprachlos und rätseln welchenTeufel Putin geritten hat. Vielleicht sollten wir den Menschen sagen, dass die Formulierung bei mehrfacher Übersetzung und in mehreren Sprachen doch ganz schlüssig klingen könnte.



Au, wat, wie, wo, warum... hab ick wat verpennt? Hat sich Rußland und die Ukraine vereinigt?? Und hier spricht der Präsident Optimist des Vereinigten Russisch -Ukrainischen Reiches im Namen aller Russen und Ukrainer...


Ja, ich arbeite daran... Sie aus Berlin?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5206
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5200 Mal
Danksagung erhalten: 2746 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#46 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 2. Februar 2011, 00:51

lev hat geschrieben:Без Украины Россия всё равно бы победила в ВОВ ist nunmal übersetzt in die deutsche Sprache: Ohne die Ukraine hätte Russland den 2. Weltkrieg sowieso (ohnehin) gewonnen!
Ich würde ihnen empfehlen, ihr russisch etwas aufzufrischen, damit sie sich in Zukunft mit den sogenannten „Nationalukrainisten“ nicht mehr steiten müssen.




retlaw hat geschrieben:hier geht es nicht um sowieso oder um ohnehin, sondern um H Ä T T E быViellecht klappt es damit...
Hätte der Hund nicht geschi....., hät er den Hasen gekriegt..... (Konjunktiv)
oder
Der Hund hat geschi..., deshalb hat er den Hasen nicht gekriegt... (Indikativ)

So nun können sie mal die "Möglichkeiten" beider Formen, gedanklich durchspielen...


@retlaw, ich denke, du hättest es merken können.

Ich hab es auch nicht für möglich gehalten, dass W.W. sowas sagt und hab es erst geglaubt, als ich es selbst gehört habe. Es war unmißverständlich, ob es einem passt oder nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#47 Beitrag von Tilko » Mittwoch 2. Februar 2011, 11:31

Also Mister retlaw,

um dieses Ewige "hätte und was weiß ich was" gestreite zu beenden, habe ich doch einfach mal das Video meiner Frau vorgespielt und Diese besitzt einen Magister der Linguistik, im Hauptfach Deutsch, Russisch und Englisch außerdem ein Diplom der Lomonosov-Uni.-Moskau, Sie bereitet desweiteren ihre Dissertation in Russistik vor. Nicht das ich damit angeben will, aber ich möchte damit die Kompetenz meiner Frau bei der Übersetzung des Gesagten unterstreichen. Der kleine Zar von der Moskva hat eindeutig und zweifelsfrei gesagt:"Ohne die Ukraine hätte Russland den 2. Weltkrieg sowieso/ohnehin gewonnen!" In diesem Fall ist nicht das von dir herbeigezogene hätte sondern sowieso/ohnehin das Entscheidende und Satz bestimmende. In dem von dir zitierten "Hätte der Hund ...." kommt kein sowieso/ohnehin vor also dieser Vergleich hinkt dann wohl etwas.
Im übrigen sollte man vieleicht auch mal auf die Bildsprache und Kameraführung achten das sagt dann wohl den Rest.
Und wenn du mir jetzt damit kommst das die Regie nicht Putin geführt hat dann kann ich dir sagen das im Umfeld von Putin nichts aber auch garnichts ohne seine Zustimmung läuft.

Ich frage mich sowieso was dich antreibt den kleinen Diktator so vehement zu verteidigen, bist du der Pförtner der russischen Botschaft in Berlin oder beziehst du dein Gehalt vom FSB oder einer anderen russischen Einrichtung? Dieser Verdacht drängt sich mir langsam auf.

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#48 Beitrag von retlaw » Mittwoch 2. Februar 2011, 16:23

Optimist hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also alle, meine die Russen und Ukrainer, haben den Herrn Präsidenten schon richtig verstanden, da brauchen wir uns um das Übersetzen hin oder her gar nicht zu unterhalten. Selbst russische Historiker waren sprachlos und rätseln welchenTeufel Putin geritten hat. Vielleicht sollten wir den Menschen sagen, dass die Formulierung bei mehrfacher Übersetzung und in mehreren Sprachen doch ganz schlüssig klingen könnte.



Au, wat, wie, wo, warum... hab ick wat verpennt? Hat sich Rußland und die Ukraine vereinigt?? Und hier spricht der Präsident Optimist des Vereinigten Russisch -Ukrainischen Reiches im Namen aller Russen und Ukrainer...


Ja, ich arbeite daran... Sie aus Berlin?



Ich hoffe sie schaffen es, den üblichen Level der Verlogenheit und Korruption zu erreichen, der in der Ukraine bei Politik und Wirtschaft so üblich ist. Was ich allerdings nicht glaube, wenn sie ein anständiger Mensch sind, wovon ich ausgehe... Viel Glück! [smilie=dance3.gif]
Ich, nicht aus Berlin

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#49 Beitrag von Optimist » Mittwoch 2. Februar 2011, 21:37

Wir sind gerade dabei eine rosarote Zukunft für die Ukraine zu planen um später Russland mit ausreichend Nahrungsmitteln zu versorgen. Alles wird gut!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Lawrow widerspricht Putin:" Der Sieg im 2. Weltkrieg war ein gemeinsamer Sieg der Völker der ehemaligen CCCP"

#50 Beitrag von UAFRIEND » Mittwoch 2. Februar 2011, 22:39

Im Weltreich Russland ist so etwas wie Korruption natürlich geboren, ähm ausgestorben meine ich natürlich :-D

Ich frage mich ernsthaft woher die Arroganz kommt, das Russische Volk hat es in 50 Jahren Kommunismus nicht geschafft sich gegen das System wenigstens auf zu lehnen, obwohl eben jene Russlands enticklung enorm geschadét hat!

Aber ich verstehe schon,hauptsache man plündert im Rahmen der "Heiligen" Sowjetunion mehr als ein halbes Dutzend Völker, zum eigentlichen(vermeintlichen) Wohl :-D

Ich gebe ihnen hier nochmal was zum aufregen, ohne den Deutschen Kaiser, haette es keine Revolution gegeben, und auch keine UDSSR, aber das ist wahrscheinlich auch wieder spekulativ :-D

Btw: Die super moderne UDSSR hatte es damals nötig uns 30 Jahre alte Gerätschaften und Fabriken zu stehlen, welche in der UDSSR verottet sind, weil nichtmals jmnd wusste ne simple Drehbank auf zu bauen :). Am meisten gefällt mir, das Ihr uns den Abriss maroder Fabriken , und die Entsorgung überholter Technik abgenommen habt :-D

Und nochmals für Sie , die mangelnde , ja gar MITTERALTERLICHE Infrastruktur der UDSSR , haette niemals für einen ALLEINIGEn Sieg( ohen England , Amiland , und UKRAINE) gereicht, was haetten euch 10 Mios Soldaten ohne Ausrüstung gebracht? :-D

Und ich bleibe bei meiner meinung, da können Sie pöbeln wie Sie wollen, umgangsformen scheinen Ihnen ja sowieso abhanden gekommen zu sein ;).

Stellt sich nur die frage: Was machen Sie im verhassten Deutschland, als echter SOwjet?hmmm Sozialleistungen allez, oder?:D

Das Sie studiert haben, oder gar Buisenessmen sind, und deshalb die Sprache beherrschen spreche ich Ihnen ab, denn so ein jemand weiss sich gewählter aus zu drücken, als auf eine so asoziale Weise wi9e Sie es tun :).

Sie ähneln von ihrem Niveau her stark den Polen, in den selbst erschaffenen Ghettos, mit dem Unterschied das Sie wohl begrenzt Deutsch sprechen, würden wir diese Konversation in einem höheren Masse, mit dem ensprechenden Vokabular fotführen, würden Sie wohl nur " Häh, was, oder Cto" sagen :D

Amüsiren Sie mich und alle andern weiter.

BTW. Dies ist, wie Sie eräwhnten das Ukraine Forum, WW können Sie gerne im Russland Forum verteidigen , ansonsten noch einen Guten Tag, denn auf Ihre antowrten werde ich nicht gross eingehen.

Gehen Sie einfach, keienr würden Ihnen hier eine Träne nachweinen :).^
P.S. General Tetlaw(Winter), der grossteil der Deutschen Soldaten war im gegensatz zu den Soldaten der SU, mi leichten Sommeruniformen bekleidet, aber das+der Umstand das 100 Tausende erforen sind, Tausende geschütze, einfroren etc. sind auch unerheblich, mal abgesehen, von den tausenden, panzern, tausenden Flugzeugen 10 Tausenden Geschützen etc die die SU zur Unterstützung erhielt.

Sie sidn lächerlich, genau so wie der Russische Siegerstolz :): Trotz der Greueltaten, können wir Deutschen auf unsere Leistungen x mal mehr Stolz sein, denn wir haben gégen die halbe Welt gekämpft :).

Aber feiern Sie weiter Ihren "verlogenen" Mai Feíertag, mit immer grösseren Paraden :).Wir haben den Krieg verloren, aber uns gehts x mal besser, aber SIE können stolz, sein mit dem Rest der Welt Deutschland "zurück gedrängt" zu haben, mit massig materieller Hilfe :) Chapeau, großes Tennis Maladjetz lol

Ein Krieg Deutschland-SU (ohne Ami Hilfe), haette den Charackter von Neandertalern mit Keulen (SU Seite), und gepanzerten Hopliten ( deutsche Seite) gehabt, und wenn Sie es tausendmal abstreiten :).Über einen (stolzen) Kriegs SUler, kann ich nur lächeln :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema