Kultur, Religion und GeschichteLemberg: Stadt ohne Gedächtnis

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10160
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1891 Mal
Ukraine

Lemberg: Stadt ohne Gedächtnis

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 25. Juli 2017, 10:44

Einst lebten in Lemberg – dem heutigen Lwiw in der Ukraine - Polen, Juden, Ukrainer und Deutsche zusammen. Während des Zweiten Weltkriegs verlor die Stadt fast alle Einwohner und damit auch die Erinnerung. Der Historiker Lutz C. Kleveman geht in seinem Buch der Vergangenheit auf den Grund und gibt der Stadt ihr Gedächtnis zurück.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1591 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Lemberg: Stadt ohne Gedächtnis

#2 Beitrag von mbert » Dienstag 25. Juli 2017, 12:52

Die Zusammenfassung aus dem Artikel sowie die Überschrift behauptet, in Lviv herrsche Geschichtsvergessenheit für alles, was keine ukrainische Geschichte sei. Damit bin ich nicht einverstanden. Gerade in den letzten Jahren hat sich in Lviv eine ganze Menge getan, speziell, was die jüdische Kultur betrifft. Das Mahnmal am Ort der zerstörten Synagoge im Stadtzentrum ist ja nun schon seit einer Weile fertig. Noch in Arbeit bzw. ausstehend sind die schon seit geraumer Zeit in Vorbereitung befindlichen Umgestaltungen des derzeit unbebauten Geländes, auf dem sich seinerzeit das Janiwska-Lager befand sowie des alten jüdischen Friedhofs, an dessen Ort in sowjetischen Zeiten ein Markt errichtet worden war. Auch findet man generell, wenn man in der Stadt unterwegs ist und nicht nur auf touristische Attraktionen schaut, eine Menge Information und Erinnerungen an das alte jüdische Lviv.

Ich weiß ja nicht, vor wieviel Jahren der Autor Lutz Klevemann sein Buch schrieb (das kann ja durchaus eine Weile vor der Veröffentlichung gewesen sein) und ob er überhaupt mit der Ukraine und der ukrainischen Sprache vertraut ist. Er ist ja sonst eher als Reporter aus Kriegsgebieten bekannt - OK, das kann er in der Ukraine einige Kilometer weiter östlich ggf. ja auch haben.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bylik99
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 21:28
    Windows XP Chrome
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lemberg: Stadt ohne Gedächtnis

#3 Beitrag von bylik99 » Dienstag 25. Juli 2017, 21:34

Wurde Lemberg nicht vor ein paar Jahren zur Kulturhauptstadt der Ukraine ernannt?


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema