Kultur, Religion und Geschichte | Literaturland Ukraine: Endlich eigenständig

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Literaturland Ukraine: Endlich eigenständig

#1 Beitragvon Handrij » Donnerstag 14. April 2011, 09:25

Dass viele ukrainische Autoren bei uns nicht als solche gekannt werden, liegt an der Geschichte: Literarisch schält sich die Ukraine erst langsam aus der Ex-USSR heraus. Eine der Vertreterinnen neuer ukrainischer Literatur ist Oksana Sabuschko.

Wo die Ukraine liegt, ist bei uns spätestens nach der "orangen Revolution" klar. Ungefähr wenigstens. Früher wusste man: Dort ist Sowjetunion. Jetzt weiß man: Die Ukraine ist unabhängig. Das ist auch der Grund, weshalb in der Ukraine das abendliche Fernseh-Wetter so sehr geschätzt wird. Oksana Sabuschko, eine der vielen "namhaftesten Autorinnen" der Ukraine, erklärt das so: "Wenn im Fernsehen in den Abendnachrichten die Wetterkarte mit den Umrissen eines Landes auftaucht, gibt es etwas, womit man sich identifizieren kann. Als Teil des Sowjetimperiums gibt es das nicht."

Feldstudien über ukrainischen Sex


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Kultur, Religion und Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste