RIA NowostiLugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 4. Februar 2015, 21:16

Die Milizen der nicht anerkannten Lugansker Volksrepublik im Osten der Ukraine verfügen nach eigenen Angaben über acht Flugabwehrraketen-Systeme des Typs Ossa, die bereits im September beim ukrainischen Militär erbeutet worden sind.
Herkunft: RIA-Nowosti: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa
Achtung, kann russische Propaganda enthalten. Mit Vorsicht zu genießen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#2 Beitrag von Freund » Mittwoch 4. Februar 2015, 22:01

Schon seltsam was die alles so erbeuten, 5 Monate schweigen und dann
kurz nach dem letzten Hilfskonvoi aus Russland einfach so mal auftauchen lassen.

Seltsam Seltsam

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#3 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 4. Februar 2015, 22:34

Die russische Darstellung hat einen großen Haaken: Es gab für die ukr. Streitkräfte überhaupt keinen Grund, diese Waffensystem nach Ilowaijsk zu bringen. Es gab zu keinem Zeitpunkt die Notwendigkeit einer Luftverteidigung! Und nur dazu sind diese Systeme zu gebrauchen ;-).

Und noch eine Merkwürdigkeit: Warum hat man die BUK-Systeme eingesetzt, wenn man doch Ossa hatte - die sind wesentlich flexibler/beweglicher und ähnlich leistungsfähig (für die Sep(s)is), und ungefährlich für die zivile Luftfahrt :-D.

Ich vermute mal, das die russische Führung die BUK-Systeme eingezogen hat und OSSA ausgeteilt hat. Warum? Beweise vernichten, Verluste begrenzen (System ist älter), Anforderungen an Bedienung reduzieren, die Wirk-Höhe/Bekämpfungshöhe ist geringer (bis 6000m ;-))

Hier noch die Wikipedia-Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/SA-8_Gecko

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#4 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 4. Februar 2015, 22:46

bohne_68 hat geschrieben:Die russische Darstellung hat einen großen Haaken: Es gab für die ukr. Streitkräfte überhaupt keinen Grund, diese Waffensystem nach Ilowaijsk zu bringen. Es gab zu keinem Zeitpunkt die Notwendigkeit einer Luftverteidigung!
Was ist'n das für ein Blödsinn?
Waren es nicht die "Verbündeten" der Ukraine,die sich massiv beschwerten,daß der Russe verstärkt an die Grenzen des "Verteidigungsbündnisses" flog,und mehrmals Kampfflugzeuge aufsteigen mußten?
Und jetzt willst du erzählen,daß die Ukraine - also das Land,das (nach eigener Darstellung) direkt gegen den Russen kämpft,nichts zur Flugabwehr bereit hatte???

GOOD

Aber: Der Versuch war echt nett!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#5 Beitrag von Freund » Mittwoch 4. Februar 2015, 22:49

du kriegst wohl nie genug,
also nocheinmal extra für dich

bl bla bla bla bla bla bla

[smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif] [smilie=crazy.gif]

[smilie=ukr_prapor] [smilie=eu] [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#6 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 4. Februar 2015, 22:54

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:Die russische Darstellung hat einen großen Haaken: Es gab für die ukr. Streitkräfte überhaupt keinen Grund, diese Waffensystem nach Ilowaijsk zu bringen. Es gab zu keinem Zeitpunkt die Notwendigkeit einer Luftverteidigung!
Was ist'n das für ein Blödsinn?
Waren es nicht die "Verbündeten" der Ukraine,die sich massiv beschwerten,daß der Russe verstärkt an die Grenzen des "Verteidigungsbündnisses" flog,und mehrmals Kampfflugzeuge aufsteigen mußten?
Und jetzt willst du erzählen,daß die Ukraine - also das Land,das (nach eigener Darstellung) direkt gegen den Russen kämpft,nichts zur Flugabwehr bereit hatte???

GOOD
wenn wir uns noch einmal die Karte vor Augen halten, kann man eine Luftverteidigung in große Höhe auch von "sicherm boden aus gewährleisten BUK, etc .. Dort hat man auch wesentlich leistungsfähigere Radarsysteme, ganz andere Möglichkeiten! Ich muß mal das Stichwort "oborona" in den Raum werfen.
Die Ossa-Ssteme sind da nur Kinderkram, und lasen sich mit einfachsten Mittel sehr gut "veralbern" / stören ... Sichwort: ELOKA (oder FEK) ...
Für die ukr. Armee wären sie dor eher hinderlich gewesen.
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Aber: Der Versuch war echt nett!
[smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Donnerstag 5. Februar 2015, 05:30

bohne_68 hat geschrieben:
wenn wir uns noch einmal die Karte vor Augen halten, kann man eine Luftverteidigung in große Höhe auch von "sicherm boden aus gewährleisten BUK, etc .. Dort hat man auch wesentlich leistungsfähigere Radarsysteme, ganz andere Möglichkeiten! Ich muß mal das Stichwort "oborona" in den Raum werfen.
Die Ossa-Ssteme sind da nur Kinderkram, und lasen sich mit einfachsten Mittel sehr gut "veralbern" / stören ... Sichwort: ELOKA (oder FEK) ...
Für die ukr. Armee wären sie dor eher hinderlich gewesen.
Wenn ich deiner Argumentation folge,dann hatte man also keinen "Kinderkram" vor Ort - sondern eben BUK etc.
War da nicht mal was???
Aber,wie dem auch sei - solche Dinge können wir nur vermuten...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#8 Beitrag von bohne_68 » Donnerstag 5. Februar 2015, 10:01

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:
wenn wir uns noch einmal die Karte vor Augen halten, kann man eine Luftverteidigung in große Höhe auch von "sicherm boden aus gewährleisten BUK, etc .. Dort hat man auch wesentlich leistungsfähigere Radarsysteme, ganz andere Möglichkeiten! Ich muß mal das Stichwort "oborona" in den Raum werfen.
Die Ossa-Ssteme sind da nur Kinderkram, und lasen sich mit einfachsten Mittel sehr gut "veralbern" / stören ... Sichwort: ELOKA (oder FEK) ...
Für die ukr. Armee wären sie dor eher hinderlich gewesen.
Wenn ich deiner Argumentation folge,dann hatte man also keinen "Kinderkram" vor Ort - sondern eben BUK etc.
War da nicht mal was???
Aber,wie dem auch sei - solche Dinge können wir nur vermuten...
Ja, so war es gemeint. Vom Entwicklungsstand ist BUK das modernere System und leistungsfähigere System. Deshalb hat man OSSA vermutlich gar nicht in Erwägung gezogen. Noch dazu, wo viele tragbaren Systeme ähnliche max. Einsatz-Reichweiten/-Höhen haben.

Was die Herkunft dieser Systeme angeht, ist es durchaus möglich, das die ukr. Armee ihre älteren OSSA Systeme beim Abzug vor einem Jahr zerstört oder stark beschädigt zurückgelassen hat. Wenn es mit russ. "Entwicklungshilfe" gelungen ist, diese wieder einsatzfähig zu machen, könnten diese im Feld auftauchen. Eine zusätzliche Bedrohung, Gefahr geht aber von ihnen aber nicht aus.
Der größte Nutzen an dem Gerät dürft das 360° Radar sein, das vermutlich auch passiv zur Aufklärung genutzt werden kann. Als aktives (Radar-)Gerät ist es eher eine Bedrohung für die Truppe (die es eigentlich schützen soll) und Besatzung. Hinzu kommt, das man Radar-Systeme dieser Generation mit sehr einfachen Mitteln veralbern kann.

Aber letztendlich ist der Aufwand bei diesen System für die Sep(s)is wesentlich höher als der Nutzen ... so das man die eigentliche Meldung eher als "Propaganda" abtun kann.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Lugansker Milizen besitzen erbeutete Flugabwehrraketen-Systeme Ossa - RIA

#9 Beitrag von Dicker » Donnerstag 5. Februar 2015, 22:22

Der Tiefflieger hat es als noch nicht verstanden [smilie=wild.gif]


Es schreibt an der Grenze zur UA und nicht an der Grenze an der EU [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag