Recht, Visa und DokumenteMacht Korruption dumm?

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Macht Korruption dumm?

#51 Beitrag von stefko » Montag 1. April 2013, 13:03

Die Frage aus dem Ukraine dem Korruptionskreislauf ausbrechen könnte, kann man wohl ewig diskutieren. Was mich viel mehr interessieren würde, ist wie es Deutschland und Österreich nach dem Krieg gelungen ist, sich in Länder mit relativ geringer Korruption zu entwickeln. Es ist ja nicht so, dass diese Länder immer korruptionsfrei waren. Zumindest in den Erzählungen meiner Verwandten wirkt es so - wie sie mit Bestechung aus deutschen Lagern entkommen konnten, oder sogar Verwandte wieder aus dem KZ rausholen konnten, etc.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2230
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Macht Korruption dumm?

#52 Beitrag von mbert » Montag 1. April 2013, 13:29

stefko hat geschrieben:Die Frage aus dem Ukraine dem Korruptionskreislauf ausbrechen könnte, kann man wohl ewig diskutieren. Was mich viel mehr interessieren würde, ist wie es Deutschland und Österreich nach dem Krieg gelungen ist, sich in Länder mit relativ geringer Korruption zu entwickeln. Es ist ja nicht so, dass diese Länder immer korruptionsfrei waren. Zumindest in den Erzählungen meiner Verwandten wirkt es so - wie sie mit Bestechung aus deutschen Lagern entkommen konnten, oder sogar Verwandte wieder aus dem KZ rausholen konnten, etc.
Hmm, das widerspricht so ein bisschen dem Aspekt, dass die Reformen unter Friedrich II wesentlich dazu beigetragen haben sollen, dass in Preußen einen vergleichsweise loyalen und effizient arbeitenden Staatsapparat entstehen konnte, für den ja Preußen und später auch Deutschland weithin bekannt war. Möglicherweise waren die Zustände im 3. Reich (oder auch spezieller die, mit denen Deine Verwandten konfrontiert waren) da nicht repräsentativ? Ich bin mir da selber nicht sicher.

Ich denke jedenfalls, dass eine gesunde Grundlage ein System sein dürfte, wo Beamten gewisse Privilegien genießen, die den Beruf attraktiv machen und gleichzeitig sehr konsequente Sanktionen drohen, wenn Beamte sich dem Staat gegenüber als illoyal erweisen. Letztlich ist das "georgische Modell" sicher nicht wenig vom guten alten Fritz inspiriert :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Minuteman
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 1. März 2011, 09:31
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Macht Korruption dumm?

#53 Beitrag von Minuteman » Dienstag 2. April 2013, 09:20

stefko hat geschrieben:Die Frage aus dem Ukraine dem Korruptionskreislauf ausbrechen könnte, kann man wohl ewig diskutieren. Was mich viel mehr interessieren würde, ist wie es Deutschland und Österreich nach dem Krieg gelungen ist, sich in Länder mit relativ geringer Korruption zu entwickeln. Es ist ja nicht so, dass diese Länder immer korruptionsfrei waren.
Das Ausbrechen funktioniert damals wie heute meiner Ansicht nach nur mit Druck von oben, sowie dem daraus resultierenden Druck von unten. Als erstes ist es immer an der Regierung klare Zeichen zu setzen. Wenn ich es richtig gelesen habe, haben die Georgier erst mal die komplette GAI entlassen, und durch weniger, aber höher bezahlte Beamte ersetzt. Das hat einen enormen Vertrauensschub seitens der Bevölkerung gebracht. Vertrauen in die staatlichen Organe haben dann den Druck von unten erzeugt, weil man wußte man steht nicht mehr allein auf weiter Flur will man sich dem Korruptionssumpf nicht beugen. Die Georgier haben das meines Wissens auch begrüsst, was mich zu dem Schluß kommen läßt, das sie eigentlich die Schnauze voll von der omnipräsenten Korruption hatten.
Sonnenblume hat geschrieben: Also lassen wir sie doch leben, wie sie wollen. Sie haben es in der Hand und nur sie. Ob uns das gefällt oder nicht, müssen wir mit uns ausmachen und belehrend oder mit erhobenen Zeigefinger sollten wir nicht daherkommen.
Sonnenblume hat geschrieben:PS: Die Vergleiche von Siggi waren vielleicht nicht sehr glücklich gewählt, aber wer wird denn so kleinlich sein.
Ich finde die Beispiele sogar nicht mal schlecht gewählt. Sie zeigen ja das Dilemma, auch und vor allem die Crux mit dem erhobenen Zeigefinger. Meine Güte, es sollte doch wohl klar sein, das dem Ukrainer mit kleinem Einkommen kein Vorwurf gemacht werden kann wenn er sich „freikauft“! Anders sieht's dann schon bei Menschen aus, welche die Kraft, auch in finanzieller Hinsicht, und vor allem die Erfahrung mitbringen. Man kennt ja das Procedere bei einem Verkehrsdelikt in der UA. Man wird angehalten, das Vergehen wird mitgeteilt und es wird einem der Bußgeldkatalog gezeigt wieviel man normalerweise zu zahlen hätte. Dann kommt der „Alternativvorschlag“ welcher unter dem regulären Satz liegt, mit dem kleinen Schmankerl wo die nächsten DAI stehen. Und das Schönste ist doch das Gesicht des Beamten wenn Du dich hinstellst und darauf bestehst Du hättest es gerne offiziell. Und während es in D meist eines Sache von ein paar Minuten bis zur Weiterfahrt ist, fängt für den DAI Beamten hier erst der bürokratische Wahnsinn an, mit dem kleinen Schmankerl ( diesmal für den Beamten :-D ) das er sich erst mal durch die Transliteration bei der Aufnahme der Personalien kämpfen muß! Die Folge ist, daß man zwar eine gute Stunde in diesem Häuschen sitzt, er aber auch. Und sein Kollege steht an der Strasse und kann, wahrscheinlich darf er auch alleine nichts machen. Was wiederum zu Folge hat, das ist allerdings nur eine Vermutung, das in dieser Stunde wahrscheinlich viel sogenannte Mehreinahmen flöten gehen und man somit unattraktiv als „Beute“ wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10394
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1909 Mal
Ukraine

Re: Macht Korruption dumm?

#54 Beitrag von Handrij » Samstag 6. April 2013, 20:18

@jonny4711

Hallo Georg,
mich würde interessieren, ob dein Beitrag nun eigentlich bei der RIO veröffentlicht wurde und ob es darauf Reaktionen gab?
Vielleicht ist der Artikel ja online einzusehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jonny4711
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Macht Korruption dumm?

#55 Beitrag von jonny4711 » Samstag 6. April 2013, 22:59

Hallo Handrij,

nein mein Beitrag wurde nicht im RIO veröffentlicht. Zuerst zeigte der Besitzer dieser Zeitung großes Interesse, ließ aber den Artikel Woche für Woche liegen. Typisch für "Hose voll". Vor einer Woche wurde der Artikel in einer Zeitung im Raum Tyachiv veröffentlich. Über Folgen und Reaktionen werde ich berichten. Fahre morgen in die Ukraine.

Georg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Macht Korruption dumm?

#56 Beitrag von eurojoseph » Samstag 6. April 2013, 23:47

Mein Tip bezüglich Verkehrspolizei - ich händige grundsätzlich keine Dokumente aus - zeigen ja, hergeben nein - ich berufe mich immer auf evropenski zakon - und da ich zu renitent bin - und mit mir dann zuviel Stress ist - hindert am kassieren anderer - lassen sie mich in ruh - einmal hab ich mich dann sogar danach im Auto eingesperrt und geschlafen - nach einer Stunde bin ich aufgewacht und es war keiner mehr da....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Korruption an der Grenze bei Charkiv
    von Pedro » Mittwoch 12. Juni 2019, 15:42 » in Berichte und Reisetipps
    80 Antworten
    6714 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 14. August 2019, 14:30
  • Was macht Ihr mit den Kaninchenfellen? (in der Ukraine)
    von Jensinski » Sonntag 16. Oktober 2011, 19:59 » in Hilfe und Rat
    14 Antworten
    781 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
    Dienstag 18. Oktober 2011, 09:53