PolitikMalaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#76 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 20. Juli 2014, 17:53

Realist1 hat geschrieben: Von den einigermaßen neutralen Medien(FAZ,SDZ) wurden mehrere Experten befragt, ob das Flugzeug von den Rebellen mit einem "erbeutetem" BUK System abgeschossen werden konnte. Die eindeutige Meinung war, das das Flugzeug nicht von Leien abgeschossen werden konnte.

Ich habe in der Verwandschaft einen ehemaligen Offizier der Russischen Streitkräfte der selbst dieses System geschossen hat und dann eine Einheit dieser Raketen kommandiert hat. Dieser sagte, das für den Abschuss mindestens ein Team von 15-20 geschulten Personen nötig ist. Zudem gehören diesem Team nicht nur das eigentliche Raketensystem an, sondern es sind auch 2 Radarfahrzeuge oder Militärische Radarstationen notwendig. Es ist ein eingespieltes Zusammenspiel der einzelnen Stationen notwendig. Er schließt es aus das Rebellen ein solches System erbeuten und dann ein Flugzeug gerade in dieser Höhe abschießen.

Auf dieser Grundlage muss man fest halten, das der Abschuss von einer Experten Gruppe des Russischen oder Ukrainischen Militärs erfolgte. Man kann in dieser Zeit nicht ausschließen das mit viel Geld auch eine solche Experten Gruppe eingekauft wurde.

Nun sollte sich jeder für sich mal fragen, wer hat etwas von diesem Abschuss? Oder wer hat mehr von diesem Abschuss?
Schauen Sie sich mal dieses Foto an:
Bild
BUK-M1 (Quelle Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Buk_M1).
Jeder Raketenträger kann auch einzeln operieren. An der Spitze der Abschussrampe befindet sich ein (einfaches) Radarsystem. Das ist sinnvoll, wenn man sich in der Bewegung befindet. Man kann mehrere Raketen-Einheiten auch zu einer Batterie zusammen schliessen und mit einen zusätzlichen modernen Radar und Feuerleitstand ausstatten. Das macht Sinne, wenn man Objekte oder Stellungen schützen muss. Das Prinzip ist von der Fla SFL 23-4 (ZSU 23-4 Shilka) bekannt.
Die russische Militärtechnik ist so gebaut, das man immer (ohne großen Aufwand) damit schiessen kann. Das erwähnte Radar steigert nur die Leistungsfähigkeit des Gesammtsystems!
Zuletzt geändert von bohne_68 am Sonntag 20. Juli 2014, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#77 Beitrag von telzer » Sonntag 20. Juli 2014, 17:54

Realist1 ist dass systematisch alle eventuell vorhandenen Belege für einen Terrorakt (von dem hier 90% ausgehen) vernichtet oder verlegt werden, oder wie erklärt man den Hinterbliebenen den Raub von 38 Toten durch Teroristen den Verbleib von mindestens einem Flugschreiber ?!
Oder wie erklärt sich die 2 Tage andauernde Verweigerung des Zugang zum Ansturz durch
- ich bin hier der von der DNR und sie haben meinen Befehlen zu folgen -
Vielleicht sollte sich der Herr das mal fragen .
Und das russische Militärtechnik jeden Tag weiter über die russische Grenze geschleust wird , ist natürlich auch Propaganda der Ukraine . [smilie=dash2.gif]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#78 Beitrag von toto66 » Sonntag 20. Juli 2014, 18:05

Realist1 hat geschrieben:
Von den einigermaßen neutralen Medien(FAZ,SDZ) wurden mehrere Experten befragt, ob das Flugzeug von den Rebellen mit einem "erbeutetem" BUK System abgeschossen werden konnte. Die eindeutige Meinung war, das das Flugzeug nicht von Leien abgeschossen werden konnte.

Ich habe in der Verwandschaft einen ehemaligen Offizier der Russischen Streitkräfte der selbst dieses System geschossen hat und dann eine Einheit dieser Raketen kommandiert hat. Dieser sagte, das für den Abschuss mindestens ein Team von 15-20 geschulten Personen nötig ist. Zudem gehören diesem Team nicht nur das eigentliche Raketensystem an, sondern es sind auch 2 Radarfahrzeuge oder Militärische Radarstationen notwendig. Es ist ein eingespieltes Zusammenspiel der einzelnen Stationen notwendig. Er schließt es aus das Rebellen ein solches System erbeuten und dann ein Flugzeug gerade in dieser Höhe abschießen.

Auf dieser Grundlage muss man fest halten, das der Abschuss von einer Experten Gruppe des Russischen oder Ukrainischen Militärs erfolgte. Man kann in dieser Zeit nicht ausschließen das mit viel Geld auch eine solche Experten Gruppe eingekauft wurde.

Nun sollte sich jeder für sich mal fragen, wer hat etwas von diesem Abschuss? Oder wer hat mehr von diesem Abschuss?
Ich möchte zu en technischen Dingen etwas sagen. Ja, es stimmt, im Normalfall, sagen wir, in einer normalen Armee gehört zu einer funktionierenden Einheit neben 2-4 Träger -und Abschussfahrzeugen auch ein Radarfahrzeug. Vor allem zur Zielerfassung-und erkennung. Aber: jedes BUK ist auch in der Lage allein zu operieren. Jedes Fahrzeug verfügt über eigenes Radar. Will sagen, jedes einzelne Träger-und Abschussystem ist in der Lage ein Flugzeug zu erfassen und abzuschiessen.
Damit ist auch die Zahl der benötigten Personen nicht so gross wie angegeben.
Zweifelsohne richtig ist das das komplexe Gerät nicht von Laien bedient werden kann. Aber das war auch nie strittig.

Die Expertengruppe musste sicher nicht gekauft werden, sie setzte sich mit der Gerätschaft auf Befehl in Marsch:

Розвідка США: Росія надала терористам зенітні ракетні комплекси

Нові дані розвідки США свідчать, що Росія, найімовірніше, дійсно надала останніми днями сепаратистам в Україні потужні зенітні ракетні комплекси, пише видання Wall Street Journal.
Ці дані збігаються з доказами, які надала Україна, і посилюють звинувачення, що саме Росія була джерелом озброєнь, якими збили цього тижня лайнер "Малайзійських авіаліній", йдеться у статті.
Американські посадовці тепер мають підозру, що Росія надала бойовикам кілька систем протиповітряної оборони, доставивши їх "контрабандою" до Східної України, як і інше військове обладнання, зокрема, танки.
Крім того, посадовці США вважають, що ці системи перевезли назад через кордон до Росії після збиття авіалайнера.
Це підтверджує звинувачення України, що бойовики і їхні російські ментори намагаються приховати свою причетність до катастрофи, зазначає видання.
http://www.pravda.com.ua/news/2014/07/20/7032467/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Realist1
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 15:17
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#79 Beitrag von Realist1 » Sonntag 20. Juli 2014, 18:37

@Telzer
Deine Meinung kann man nicht ändern, also versuche ich es erst garnicht.

In der Ukraine ist Krieg, keiner traut dem anderen. Da sollte man sich fragen warum machen die das so... Ich finde dafür das dort Krieg ist hat man sehr viele Informationen, Bilder, (Bxxd Reporter, oh wie mag ich diese Zeitung) von der Absturzstelle gesehen. Die Absturzstelle ist 35 qkm2 groß. Ich weiß nicht wer dort wieviel kontrolliert usw.

@Toto
Mir wurde erkärt das es auf eindringende Raketen im niedrigen Höhenbereich durch den Radar reagiert. Aktives Abschießen in 10km Höhe wäre mit dem eingebauten Radar unmöglich.


@
Der Ukrainsiche Geheimdienst hat in den letzten Monaten nicht viel hin bekommen, aber bereits wenige Stunden nach dem Anschlag tauchen auf einmal abgehörte Telefon Gespräche(mit allen Namen, Funktion usw) über den Abschuss gerade auf Youtube auf? Na klar.

Wir befinden uns im Krieg. In der Ukraine wird geschossen und in der Welt herscht der Informationskrieg.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#80 Beitrag von Optimist » Sonntag 20. Juli 2014, 18:48

Aha!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#81 Beitrag von cronos » Sonntag 20. Juli 2014, 18:52

telzer hat geschrieben:Realist1 ist dass systematisch alle eventuell vorhandenen Belege für einen Terrorakt (von dem hier 90% ausgehen) vernichtet oder verlegt werden, oder wie erklärt man den Hinterbliebenen den Raub von 38 Toten durch Teroristen den Verbleib von mindestens einem Flugschreiber ?!
Oder wie erklärt sich die 2 Tage andauernde Verweigerung des Zugang zum Ansturz durch
- ich bin hier der von der DNR und sie haben meinen Befehlen zu folgen -
Vielleicht sollte sich der Herr das mal fragen .
Und das russische Militärtechnik jeden Tag weiter über die russische Grenze geschleust wird , ist natürlich auch Propaganda der Ukraine . [smilie=dash2.gif]

Dass HIER 90 % von einem Terrorakt ausgehen, bedeutet nun nicht, dass es ein Terrorakt war, auch wenn das StateofUkraine behauptet, von dem offensichtlich 90 % HIER ihre Kentnisse beziehen.

Realist hat es sachlich auf den Punkt gebracht: Für diesen Schuss (so es einer war) bedarf es Fachleute und die entsprechende Logistik, die
a) die Separatisten nicht haben , aber besorgen können
b) die die Nationalgarden nicht haben, aber besorgen können
c) die ukrainische Armee hat und nicht zu besorgen braucht.

Ich WEISS auch nichts, antworte nur auf den Unsinn, der einmal wieder als Antwort auf den Beitrag von Realist geschrieben wurde.

Wie sieht eigentlich eine Flugparabel/wurfparabel eines Objektes aus, das in einer Höhe von 10.000 km, bei einer Masse von 100 tons , mit einer Geschwindigkeit von rd. 900 km/h plötzlich seinen Vortrieb verliert , bei anfänglich geringem Luftwiderstand ?
Zuletzt geändert von cronos am Sonntag 20. Juli 2014, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#82 Beitrag von toto66 » Sonntag 20. Juli 2014, 19:00

@realist: ich bin kein Experte für diese Systeme.. aber zu Zeiten des Inte findet man für alles ausführliche Beschreibungen im Net. Auch für dieses Ding und diese sind eindeutig. Ein Trägersystem kann Ziele selbstständig und allein erfassen und bekämpfen.

Zu dem ukrainischen Geheimdienst. Es ist ja nun keine besonders grosse technische Herausforderung Telefongespräche abzuhören, noch dazu im eigenen Land. Und es waren bei weitem nicht die ersten.

Wir können über jeden einzelnen Punkt der Geschichte streiten, aber wenn man alles mal zusammenfasst was an Infos verfügbar ist, was auch unstrittig bekannt ist bleibt eigentlich nur der Schluss die Separatisten haben geschossen.
Der andere wäre noch beunruhigender, nämlich das das Flugzeug aus einer Stellung auf russischem Gebiet abgeschossen wurde. Seltsamerweise erreichten die Meldungen vom Montag letzter Woche nicht die grosse Aufmerksamkeit: Russland beschiesst mit Raketen ukrainische Armeestellungen, russsiches Kampfflugzeug schiesst ukrainischen Kampfflieger über ukrainischem Territorium ab, hochfliegendes ukrainischesTransportflugzeug von Boden-Luft-Rakete abgeschossen....usw.

Nun kann man ja argumentieren, die Ukrainer hätten das Verkehrsflugzeug versehentlich abgeschossen. Aber was hätten sie dann wirklich treffen wollen ?

Im übrigen bin ich mir sicher das unsere amerikanischen, englischen und russischen Freunde sowieso genau wissen, wer geschossen hat.
Die thermische Signatur eines solchen Raketenstartes ist ganz sicher von den entsprechenden Satelliten erfasst wurden.

Боїнг-777 був збитий ракетою з території, що контролюється сепаратистами - США

Аудіозаписи переговорів сепаратистів щодо катастрофи американські експерти визнали автентичними.
Рейс MH-17, ймовірно, був збитий ракетою класу земля-повітря SA-11 з контрольованої сепаратистами території на сході України. Про це йдеться в опублікованій посольством США заяві щодо офіційної позиції щодо катастрофи Боїнг-777 Малайзійських авіаліній.
....
http://ua.korrespondent.net/ukraine/pol ... stamy-ssha


Перехоплені переговори сепаратистів про "чорні скриньки" Боїнгу-777 - СБУ

Опублікований СБУ аудіозапис, як стверджується, - переговори Олександра Ходаковського зі співробітниками МНС.
Служба безпеки України опублікувала аудіозаписи перехоплених переговорів сепаратистів, пов'язані з пошуком "чорних скриньок" Боїнга-777, що упав на Донбасі.
Як стверджується в повідомленні прес-центру СБУ, на записі присутні переговори Олександра Ходаковського, командира сепаратистського батальйону Схід, і співробітників МНС з числа прихильників самопроголошеної "Донецької народної республіки".
http://ua.korrespondent.net/ukraine/pol ... hu-777-sbu


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#83 Beitrag von Optimist » Sonntag 20. Juli 2014, 19:04

Bin immer wieder begeistert wie man die Ukraine und den Krieg der Russen gegen dieses Land aus der Ferne sieht! Das ist in etwa so, wenn ich meinen Friseur frage warum der Motor meines Autos keine Leistung hat. Wenn ich mir das dann oft genug einrede, glaub ich auch daran. Wozu eine Werkstatt aufsuchen und mir alles Technische erklären zu lassen? Nun, ist nicht so schlimm wenn der Trecker weiter humpelt, nur man sollte andere nicht damit behindern!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#84 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 20. Juli 2014, 19:13

Du mußt nur lernen, die richtigen Fragen zu stellen. Cui bono. Eine immer mal wieder gerne gestellte Frage.

Es sitzen 5 Menschen in einem Raum. Versehentlich fällt eine Flasche um und zerbricht.

Nach russischem Verständnis finde ich ganz bestimmt die Antwort, wer die Flasche umgeworfen hat, mit der Frage: Cui bono.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Realist1
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 15:17
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#85 Beitrag von Realist1 » Sonntag 20. Juli 2014, 19:35

Man muss auch mal von dem denken los kommen, dass alle Ukrainischen Militärs hinter Poruschenko und alle Russischen Militärs hinter Putin stehen. Geld regiert die Welt und um Macht zu bekommen ist heute jedes Mittel Recht.

Und wenn man die Berücksichtigt, fallen mir unter den von cronos genannten Punkten a bis c auch noch Punkte d bis z ein.

@Malcom
Die Ukraine braucht nun wirklich keiner mehr zu destabilisieren, mehr geht auch kaum. Es geht um Macht und um Geld und da mischen wahrscheinlich mehr Parteien mit als Ukraine und Russland, da sind wir wieder bei den Punkten d bis z.

Wer hat etwas von dem Abschuss? und da sind die Offensichtlichen die man eh sofort verdächtigt, manchmal die wirklich unrealistischen.
Zuletzt geändert von Realist1 am Sonntag 20. Juli 2014, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#86 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 20. Juli 2014, 19:37

cronos hat geschrieben:Realist hat es sachlich auf den Punkt gebracht: Für diesen Schuss (so es einer war) bedarf es Fachleute und die entsprechende Logistik, die
a) die Separatisten nicht haben , aber besorgen können
b) die die Nationalgarden nicht haben, aber besorgen können
c) die ukrainische Armee hat und nicht zu besorgen braucht.

Man benötigt genau eine Person, mit etwas Grundvertsändnis für Himmelsrichtung und die Hebelchen ... also einen normalen Panzerer. Die Rakete ist eine überdimensionale Strela (o.ä.) und findet ihr Ziel per Wärme, wenn kein Steuersignal empfangen wird ... russische Militärtechnik ist robust und simpel (in der Anwendung) !!!
Also einfache Rampe nach Westen ausrichten (war ja die Fahrtrichtung) , Rampe hoch und abdrücken, wenn man ein Flugzeug hört ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#87 Beitrag von toto66 » Sonntag 20. Juli 2014, 19:52

hmm, Bohne, ich dachte, die Zielführung der Raketen der BUK erfolge über ständiges illuminieren seitens des Radars am Boden und des Passivradars der Rakete ?
Letztendlich ist es egal, für mich persönlich belegt schon das Verhalten der Terroristen nach dem Abschuss, so auch heute wieder, das sie es waren. Hätte die Ukraine das Flugzeug abgeschossen darf man sicher sein das sie die Beweise dafür stolz der Welt präsentieren und die OSZE-gesandten händchenhaltend über die grosse Bühne führen.
So präsentieren sie nur freudestrahlend und triumphierend das den Absturzopfern gestohlene Eigentum, entwenden Beweismittel und behindern nach Kräften den Zugang für die Ermittler.
Ich finde die Frage nach dem "wem nutzt es" auch vollkommen falsch, denn ich bin überzeugt das die Maschine nicht das eigentliche Ziel war.

Unsere Freunde, die die Fähigkeiten der Separatisten in Frage stellen: mit was wurden denn letzte Woche die Militärflugzeuge abgeschossen ?

P.S.: .....fallen mir unter den von toto genannten Punkten a bis c ...

ich habe Punkte a bis c genannt ? Solltest du, @Realist1 mich mit cronsos verwechselt haben, oO, also das wäre mir wirklich unangenehm

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#88 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 20. Juli 2014, 20:00

Realist1 hat geschrieben:Die Ukraine braucht nun wirklich keiner mehr zu destabilisieren, mehr geht auch kaum. Es geht um Macht und um Geld und da mischen wahrscheinlich mehr Parteien mit als Ukraine und Russland, da sind wir wieder bei den Punkten d bis z.

Wer hat etwas von dem Abschuss? und da sind die Offensichtlichen die man eh sofort verdächtigt, manchmal die wirklich unrealistischen.
Auch hier einmal. Cui bono. Wenn 5 Menschen in einem Raum sind und einer versehentlich eine Flasche umwirft, ist die Frage "cui bono" wenig geeignet, den Verursacher zu ermitteln. Da findest Du unter Umständen einen falschen Täter. Ich unterstelle aber mal, daß genau das auch gewünscht ist.

Und die meisten Ukrainer sind sich verdammt einig. Einig wie selten in ihrer Geschichte. Von einer Destabilisierung kannst Du nur auf dem Donbass und auf der Krim reden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#89 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 20. Juli 2014, 20:27

Rudi hat geschrieben:
Anuleb hat geschrieben:
caMi hat geschrieben:...mit 99,9%iger Sicherheit ist da was schiefgelaufen bei den Terroristen. Aber die taz-Putin-Kämpfer sind echt nicht schlecht!
Da ist ganz gewiss nichts schief gelaufen. Die Terroristen sind eben nur nicht gut ausgebildet genug, um das Angriffssystem richtig zu bedienen. Schliesslich gibt jedes Flugzeug, insbesondere Passagierflugzeuge, Transpondersignale ab, welche von der Feuerleitzentrale des Flugangriffssystem erkannt werden.

Ich kann mir allenfalls vorstellen, dass die ukrainische Spionageabwehr einen der russischen Spione enttarnt und mit falschen Infos versorgt hat, sodass das Passagierflugzeug trotz der zivilen Transpondersignale von den Terroristen für eine Transportmaschine des ukrainischen Militärs gehalten worden ist. Nichts desto trotz lässt sich so ein Abschuss durch nichts, aber auch gar nichts entschuldigen. Schliesslich hätte gut geschultes Personal erkannt, was die da vor der Flinte haben, und im Zweifelsfalle eben nicht geschossen. Schliesslich haben die Russen schon mal ein Passagierflugzeug abgeschossen, und sollten dementsprechend sensibilisiert sein.

Ich glaube der Herr haben sich geirrt oder haben sich von der allgemeinen Lügenpropaganda aller Seiten anstecken lassen. Soweit mir bekannt hat vor allem die ukrainische Armee, falls man sie als solche überhaupt noch bezeichnen kann, große Erfahrung im Abknallen von Zivilflugzeugen... Also sollte man vor allem in dieser Richtung Sensibilität aufbauen. Wenn man Hoffnung auf wahrheitsgemäße Aufklärung dieses Vorfalls haben könnte, sollte man die Aufklärungskräfte aus China, Indien und Brasilien zusammenstellen. Dem Verbrecherpack aus Kiew, USA, EU und Moskau sollte man die Pfoten mit Kabelbindern auf den Rücken binden und nicht näher als 5 KM an den Unglücksort heranlassen.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/in ... eugen.html
Hier auch ein Artikel aus der "Welt", da die ja offensichtlich von Rudi als ernstzunehmende Quelle akzeptiert wird: http://www.welt.de/geschichte/article11 ... oeing.html

Ansonsten kann ich nur sagen, dass du hiermit gar nicht so Unrecht hast:
Rudi hat geschrieben:Dem Verbrecherpack aus... Moskau sollte man die Pfoten mit Kabelbindern auf den Rücken binden und nicht näher als 5 KM an den Unglücksort heranlassen.
Soviel Einsicht hatte ich dir gar nicht zugetraut.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#90 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 20. Juli 2014, 20:57

toto66 hat geschrieben:hmm, Bohne, ich dachte, die Zielführung der Raketen der BUK erfolge über ständiges illuminieren seitens des Radars am Boden und des Passivradars der Rakete ?
Die Dinger sind so genaut, das sie auch ohne irgendwelche komplizierte Zielführung auskommen. Schon weil soetwas kaputt gehen kann. Eine Waffe muss man (fast) immer abfeuern können. Radar und Ziel-Führung steigern nur die Fähigkeiten! Man kann damit auch Panzer o.ä. abschiessen ("Flughöhe Null") - Russische Technik halt ;-).
toto66 hat geschrieben: Letztendlich ist es egal, für mich persönlich belegt schon das Verhalten der Terroristen nach dem Abschuss, so auch heute wieder, das sie es waren. Hätte die Ukraine das Flugzeug abgeschossen darf man sicher sein das sie die Beweise dafür stolz der Welt präsentieren und die OSZE-gesandten händchenhaltend über die grosse Bühne führen.
So präsentieren sie nur freudestrahlend und triumphierend das den Absturzopfern gestohlene Eigentum, entwenden Beweismittel und behindern nach Kräften den Zugang für die Ermittler.
Wie wahr ... und alles ohne die bösen westlichen Geheimdienste ...
toto66 hat geschrieben: Ich finde die Frage nach dem "wem nutzt es" auch vollkommen falsch, denn ich bin überzeugt das die Maschine nicht das eigentliche Ziel war.
Man hat geglaubt, eine ukr. Transport-Maschiene abzuschiessen ... sie wie die Tage davor ... Der abschuss erfolgte auch kurz vor der Videokonferenz ... Zufall???
toto66 hat geschrieben: Unsere Freunde, die die Fähigkeiten der Separatisten in Frage stellen: mit was wurden denn letzte Woche die Militärflugzeuge abgeschossen ?
Mit Pfeil und Bogen natürlich, die man sich in weiten der russischen (sorry der ukrainischen) Wälder selbst gebaut hat ... das ist alles schon sehr verwunderlich. Vor allem tauchen just in dem Moment neue Waffensysteme auf, wenn die ukr. Seite andere Waffen einsetzt ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#91 Beitrag von cronos » Sonntag 20. Juli 2014, 21:25

bohne_68 hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Realist hat es sachlich auf den Punkt gebracht: Für diesen Schuss (so es einer war) bedarf es Fachleute und die entsprechende Logistik, die
a) die Separatisten nicht haben , aber besorgen können
b) die die Nationalgarden nicht haben, aber besorgen können
c) die ukrainische Armee hat und nicht zu besorgen braucht.

Man benötigt genau eine Person, mit etwas Grundvertsändnis für Himmelsrichtung und die Hebelchen ... also einen normalen Panzerer. Die Rakete ist eine überdimensionale Strela (o.ä.) und findet ihr Ziel per Wärme, wenn kein Steuersignal empfangen wird ... russische Militärtechnik ist robust und simpel (in der Anwendung) !!!
Also einfache Rampe nach Westen ausrichten (war ja die Fahrtrichtung) , Rampe hoch und abdrücken, wenn man ein Flugzeug hört ...

Flugzeuge in 33.000 Fuß Höhe hört man nicht bei Annäherung, der Schall läuft der Maschine in einer Schleppe nach und zwar ziemlich genau mit gleichem Abstand wie die Höhe des Schallauslösers.

Ergiebt sich aus der Laufzeit des Schalls,

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#92 Beitrag von Anuleb » Sonntag 20. Juli 2014, 23:26

Wenn bei uns ein Passagierflugzeug in grosser Höhe das Dörfchen überfliegt, dann höhre ich überhaupt nichts. Grund ist die moderne leise Triebwerkstechnik nebst Unterschallflug der Passagierflieger.

Richtiger dürfte daher gewesen sein, dass das russische, terroristische und damit verbrecherische Bedienpersonal beim Schluck aus der Wodkabuddel den Flieger gesehen hat, und mal eben eine Rakete abgeschickt hat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#93 Beitrag von cronos » Montag 21. Juli 2014, 09:29

Anuleb hat geschrieben:Wenn bei uns ein Passagierflugzeug in grosser Höhe das Dörfchen überfliegt, dann höhre ich überhaupt nichts. Grund ist die moderne leise Triebwerkstechnik nebst Unterschallflug der Passagierflieger.

Richtiger dürfte daher gewesen sein, dass das russische, terroristische und damit verbrecherische Bedienpersonal beim Schluck aus der Wodkabuddel den Flieger gesehen hat, und mal eben eine Rakete abgeschickt hat.

So stellt sich Hänschen die Russen vor....
Darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass es NUR IN DER UKRAINE !!! ein Teufelszeug namens Samagon gibt. Davon wird man wirklich blind, beredtes Ergebnis das ist, was in Kiev unter Politik verstanden wird.


Du hörst nichts beim Überfliegen, du hörst erst etwas, wenn die Machine schon viel weiter ist.
Grund: Die Schallgeschwindigkeit beträgt rd. 1200 km/h, Das Flugzeug fliegt in etwa mit 900 km/h, daraus ergeben sich Stoßwellen in einem für das menschliche Ohr nicht hörbaren Frequnezbereich, vergleichbar mit einem auf Dich zufahrenden Motorrad, dessen Ton anfangs sehr hoch ist und dann teifer wird, weil sich die Schallwellen "gewissermaßen" auseinander ziehen = eine niedrigere Frequenz und damit Ton haben.
Das ist die Schleppe, von der ich sprach.

.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#94 Beitrag von Sonnenblume » Montag 21. Juli 2014, 10:05

cronos hat geschrieben: So stellt sich Hänschen die Russen vor....
Darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass es NUR IN DER UKRAINE !!! ein Teufelszeug namens Samagon gibt. Davon wird man wirklich blind, beredtes Ergebnis das ist, was in Kiev unter Politik verstanden wird.
So stellt sich cronos die deutsche Sprache vor.
Es gibt weder in der Ukraine noch in Russland Samagon. Aber Samogon gibt es in beiden Ländern. Das ist nämlich eine Abkürzung für Selbst gebrannter ("sam" und "ogon"). Aber woher soll das ein cronos wissen...
Hier mal eine russische Seite, falls mir nicht geglaubt wird: http://samogon-i-vodka.ru

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#95 Beitrag von Anuleb » Montag 21. Juli 2014, 10:20

Du solltest nicht erwarten, dass ihm im Zuge der russichen Gehirnwäsche, oder Briefings oder wie immer man die Sitzungen nennen mag, jedes Detail mitgeteilt wird. Das wenige Halbwissen, über welches er verfügt, muss eben genügen, um aus ihm einen "Experten" zu machen.

P. S.: Es gab Vermutungen, dass ein gewisser Rust Scheremetjewo III öffnen durfte, weil in Russland Alkoholverbot ausgesprochen worden ist, und die Flugabwehr zum Saufen nicht mehr den Kopf in den Nacken legen durfte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#96 Beitrag von bohne_68 » Montag 21. Juli 2014, 11:14

Anuleb hat geschrieben:P. S.: Es gab Vermutungen, dass ein gewisser Rust Scheremetjewo III öffnen durfte, weil in Russland Alkoholverbot ausgesprochen worden ist, und die Flugabwehr zum Saufen nicht mehr den Kopf in den Nacken legen durfte.
Der Fall Rust liegt etwas anders ... man hat hier ganz bewußt Abstimmungsprobleme (Zuständigkeiten) zwischen zwei Militärbezirken im Norden ausgenutzt. Seit der Zeit hat der Moskauer Militärbezirk ein Radarsystem, welches auch tieffliegende Flugzeuge erfasst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#97 Beitrag von bohne_68 » Montag 21. Juli 2014, 11:22

Hier noch eine interessante Beschreibung der Vorfälle: http://www.0642.ua/news/580078
Луганский писатель и историк Павло Правий в своем Facebook высказал свое мнение о катастрофе малайзийского самолета.

"Субъективные соображения по поводу сбитого Боинга. Давайте проанализируем имеющиеся факты.
  1. ЗРК "Бук-М-1" был заведен на украинскую территорию накануне. При этом перехват телефонных разговоров сепаратистов дает основания считать, что комплекс предназначался для установки в строго определенной точке.
  2. ЗРК "Бук-М-1" имеет радуис действия до 30 км.
  3. За четыре часа до трагедии российская сторона перекрыла коридоры для полета своих судов в этом районе.
  4. Имеется информация о том, что в этот день в этом районе должен был "работать" по обспечению наземных войск украинский Ил-76.
ВЫВОД очевиден: террористы и их российские хозяева специально выводили "Бук" под "Ильюшина", имея соответствующую информацию, "слитую" кем-то из украинских военных. Но...
Но "Ил-76" в этот день остался на аэродроме. Он вообще не взлетал. Вместо него под удар сепаров попал несчастный "Боинг".
Ключевой вопрос напрашивается сам собой: случайно ли украинский самолет остался на базе? Что это было?" - задает он вопрос.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#98 Beitrag von cronos » Montag 21. Juli 2014, 11:37

Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: So stellt sich Hänschen die Russen vor....
Darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass es NUR IN DER UKRAINE !!! ein Teufelszeug namens Samagon gibt. Davon wird man wirklich blind, beredtes Ergebnis das ist, was in Kiev unter Politik verstanden wird.
So stellt sich cronos die deutsche Sprache vor.
Es gibt weder in der Ukraine noch in Russland Samagon. Aber Samogon gibt es in beiden Ländern. Das ist nämlich eine Abkürzung für Selbst gebrannter ("sam" und "ogon"). Aber woher soll das ein cronos wissen...
Hier mal eine russische Seite, falls mir nicht geglaubt wird: http://samogon-i-vodka.ru
Richtig, wusste ich auch, nur die russischen Samagons sind halbwegs trinkbar, was mit der Kultur des Brennens in Russland erklärt werden kann. Die Russen lassen im Gegensatz zu den Ukrainern nicht jeden Schiß durch die Kehle fließen.
Die ukrainischen Samagons und ich war da immer recht experiementierfreudig, die ziehen doch champagnergewöhnten Genießern wie mir, die Schuhe aus.
Hättest Du meinen Beitrag verstanden, ich den Begriff Teufelszeug in Verbindung mit der Ukraine wählte.


Aber und das ist das entlarvende bei Dir, das Thema lautet ja Malyische Passgierflugzeug.....
Du gehst auf Dinge ein, von denen du etwas verstehst, vom Saufen, von Alkoholika.
Auf das eigentliche Thema aber nciht.
So sind sie eben, die indoktrinierten Nationalukrainer, vom Saufen und seinen Hintergrüden verstehen sie etwas.....
Zuletzt geändert von cronos am Montag 21. Juli 2014, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#99 Beitrag von Sonnenblume » Montag 21. Juli 2014, 11:45

cronos hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: So stellt sich Hänschen die Russen vor....
Darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass es NUR IN DER UKRAINE !!! ein Teufelszeug namens Samagon gibt. Davon wird man wirklich blind, beredtes Ergebnis das ist, was in Kiev unter Politik verstanden wird.
So stellt sich cronos die deutsche Sprache vor.
Es gibt weder in der Ukraine noch in Russland Samagon. Aber Samogon gibt es in beiden Ländern. Das ist nämlich eine Abkürzung für Selbst gebrannter ("sam" und "ogon"). Aber woher soll das ein cronos wissen...
Hier mal eine russische Seite, falls mir nicht geglaubt wird: http://samogon-i-vodka.ru
Richtig, wusste ich auch, nur die russischen Samagons sind halbwegs trinkbar, was mit der Kultur des Brennens in Russland erklärt werden kann. Die Russen lassen im Gegensatz zu den Ukrainern nicht jeden Schiß durch die Kehle fließen.
Die ukrainischen Samagons und ich war da immer recht experiementierfreudig, die ziehen doch champagnergewöhnten Genießern wie mir, die Schuhe aus.
Hättest Du meinen Beitrag verstanden, ich den Begriff Teufelszeug in Verbindung mit der Ukraine wählte.
Du hast einfach keine Ahnung und bist auch noch stolz drauf. Aber dafür biste in einem sehr schnell - in Diffamierungen. Aber Leute, die sich alles durch die Kehle fließen lassen, die gibt es überall. In Russland noch mehr, als in der Ukraine. Es wirft ein bezeichnendes Bild auf dich, dass du dich scheinbar mit solchen Leuten umgibst. http://www.spiegel.de/panorama/alkoholk ... 78445.html

Der Samogon, der mir in der Ukraine bisher angeboten wurde (gestern erst wieder) - dafür lass ich jeden Champagner stehen. Und über die Menge brauchst du dir überhaupt keine Gedanken machen. Ich trinke lieber von Gutem wenig, als dass ich mir so wie du, Dreck andrehen lasse. Was in meiner Umgebung eh nicht vorkommen würde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Malaysisches Passagierflugzeug über von Terroristen besetztem Gebiet abgeschossen.

#100 Beitrag von cronos » Montag 21. Juli 2014, 12:58

...
Hier mal eine russische Seite, falls mir nicht geglaubt wird: http://samogon-i-vodka.ru[/quote]

Richtig, wusste ich auch, nur die russischen Samagons sind halbwegs trinkbar, was mit der Kultur des Brennens in Russland erklärt werden kann. Die Russen lassen im Gegensatz zu den Ukrainern nicht jeden Schiß durch die Kehle fließen.
Die ukrainischen Samagons und ich war da immer recht experiementierfreudig, die ziehen doch champagnergewöhnten Genießern wie mir, die Schuhe aus.
Hättest Du meinen Beitrag verstanden, ich den Begriff Teufelszeug in Verbindung mit der Ukraine wählte.[/quote]
Du hast einfach keine Ahnung und bist auch noch stolz drauf. Aber dafür biste in einem sehr schnell - in Diffamierungen. Aber Leute, die sich alles durch die Kehle fließen lassen, die gibt es überall. In Russland noch mehr, als in der Ukraine. Es wirft ein bezeichnendes Bild auf dich, dass du dich scheinbar mit solchen Leuten umgibst. http://www.spiegel.de/panorama/alkoholk ... 78445.html

Der Samogon, der mir in der Ukraine bisher angeboten wurde (gestern erst wieder) - dafür lass ich jeden Champagner stehen. Und über die Menge brauchst du dir überhaupt keine Gedanken machen. Ich trinke lieber von Gutem wenig, als dass ich mir so wie du, Dreck andrehen lasse. Was in meiner Umgebung eh nicht vorkommen würde.[/quote]

Der gute cronos schreibt als Anwort:

Wenn Du nun das Thema weiterhin mit Hinweisen auf deinen Alkoholkonsum belasten musst:

Samagon ist IMMER minderwertiger Brand, schon aus technischen Gründen mangelnder Refraktion, Sind es diese Fuselöle, die dich so glücklich machen, dem aus Deiner Provinienz stammenden Samagon dieses unvergleiichliche Knallaroma geben ?
Richtig, was Ihr in der Ukraine mit der früheren krimskoje schampanstkoje angerichtet habt, die zu Sowjetzeiten immerhin Weltgeltung hatte , das ist schon eine Beleidigung der Krim-Winzer.. Gut dass auch darum die Krim nicht mehr in den Fängen Kievs ist.

Russland wird diese alte Tadition, auch die von Massandra wieder neu entstehen lassen.
Aber wem sage ich dass, dem ein guter Samagon aus der Garage lieber ist als ein Jahrgangsmassandra.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag