Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Medien-Industrie habe sich als ein Wirtschaftszweig, offen und zivilisiert, zu entwickeln – Boris Loschkin - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Medien-Industrie habe sich als ein Wirtschaftszweig, offen und zivilisiert, zu entwickeln – Boris Loschkin - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Freitag 15. Juni 2012, 10:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 15. Juni /UKRINFORM/. Die Medien-Industrie habe sich als ein Wirtschaftszweig zu entwickeln, d.h. – sie sollte ein offenes und zivilisiertes Business sein.



 Dieser Meinung hat Boris Loschkin, Präsident der Firmengruppe United Media Holding (UMH Group), bei der Pressekonferenz Ausdruck gegeben, die dem 64. Kongress des Weltverbandes der Zeitungen WAN-IFRA gewidmet ist, dessen Veranstaltung im September des laufenden Jahres in Kiew zu erwarten ist.



„WAN-IFRA setzt seine Hoffnung auf die Entwicklung des ukrainischen Presse-Marktes, unser Markt ist verhältnismäßig nicht groß, nicht einfach aber sehr aussichtsreich. Die Medien-Industrie habe sich als ein Wirtschaftszweig zu entwickeln, sie sollte ein offenes und zivilisiertes Business sein. Dazu, einerseits, sollte die Presse das Vertrauen der bürgerlichen Gesellschaft genießen und auf Rechnung ihrer Leser existieren, es ist, andererseits, eine Geschäftsordnung ihrer Tätigkeit notwendig, die darunter auch gesetzmäßig zu verankern ist“, - kündigte Boris Loschkin an.



Seinerseits betonte Oleksij Pogorelow, Generaldirektor des Ukrainischen Verbandes der Zeitungs- und Presseverleger, dass gerade der Weltverband der Zeitungen WAN-IFRA es den Vertretern ukrainischen Medien-Bereiches erlauben würde, mehr über die wirkungsvollsten Lösungen im Verlagsbusiness von den Anführern der Weltindustrie von Nachrichten zu erfahren, über sich zu informieren sowie nach Möglichkeiten für Entwicklung von Geschäften und gemeinsamen Projekten nachzusuchen, Erfahrungen mit Fachkollegen umzutauschen und eine Unterstützung zu erhalten. „Um die Beteiligung ukrainischer Verleger zugänglicher zu machen hat der Ukrainische Verband der Zeitungs- und Presseverleger seinen Mitgliedern einen einzigartig niedrigen Preis gesichert, zweimal so niedrig wie für WAN-IFRA-Mitglieder“, - fügte er hinzu.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast