Ukrainische Nationale NachrichtenagenturMedien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
selfmade
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#26 Beitrag von selfmade » Samstag 22. Februar 2014, 18:01

lev hat geschrieben:Die Russen, werden ihn ohnehin als Schwächling sehen und das auch so hinnehmen.
Meiner Erfahrung nach brauchen Russen tendenziell Dialogpartner, die vermeintlich stark wie sie sind.
jensinski hat geschrieben:+++ Januk gefunden! Angeblich in einem Golfclub bei Charkiw! +++ meldete Kanal 5 soeben
In einem weiß-blau-rotem Polohemd.
Zuletzt geändert von selfmade am Samstag 22. Februar 2014, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#27 Beitrag von lev » Samstag 22. Februar 2014, 18:09

selfmade hat geschrieben:
lev hat geschrieben:Die Russen, werden ihn ohnehin als Schwächling sehen und das auch so hinnehmen.
Meiner Erfahrung nach brauchen Russen tendenziell Dialogpartner, die vermeintlich stark wie sie sind.
lev hat geschrieben:+++ Januk gefunden! Angeblich in einem Golfclub bei Charkiw! +++ meldete Kanal 5 soeben
In einem weiß-blau-rotem Polohemd.
Die Mitteilung: Januk gefunden! Angeblich in einem Golfclub bei Charkiw! +++ meldete Kanal 5 soeben - kam zwar von Jensinski, aber mit der Farbe des Polohemdes kannst richtig liegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

selfmade
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#28 Beitrag von selfmade » Samstag 22. Februar 2014, 18:12

Berichtigt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#29 Beitrag von Optimist » Samstag 22. Februar 2014, 18:18

Wo ist das Flugzeug vom zukünftigen neuen Präsidenten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#30 Beitrag von Jensinski » Samstag 22. Februar 2014, 19:12

Optimist hat geschrieben:Wo ist das Flugzeug vom zukünftigen neuen Präsidenten?
geklaut, was sonst? ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#31 Beitrag von eurojoseph » Samstag 22. Februar 2014, 19:38

Also das mit dem Sieg bitte so verstehen, als Erfolg - ich hab mich einfach so gefreut .....es geht mir nicht um siegen, es geht mir darum, das das ukrainische Volk nicht wieder verarscht wird und Janu verschwindet (von miraus mit der Kloschüssel...) es sah so aus als würde der Maidan zusammengeschossen, da war halt das Wort Sieg schnell im Kopf - aber wie gesagt es hat auch negative Konotationen (bereu...)
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

selfmade
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#32 Beitrag von selfmade » Samstag 22. Februar 2014, 20:31

Kein Problem.
Aber in Zeiten des Aufblähens von AfD, UKiP und der braunen FN-Schl... (in meinen Augen eine inkompetente, nichtsnutzige Nein-Sagerin) wird man hellhörig.
Zumindest ich brauche keinen Rechts- oder Linksruck. Irgendwo in der Mitte ist es immer noch am schönsten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#33 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 24. Februar 2014, 17:36

selfmade hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:
galizier hat geschrieben:Schon vergessen was die Sewastopoler wollen und die Nationalisten um Schirinowski?
... und genau deswegen sollte man ihnen keinen anlass geben. Das fängt bei der Sprache an.
Das mag im Prinzip richtig sein, aber z.B. landesweite Zweisprachigkeit hat Vor- und Nachteile.
Da bin ich jetzt falsch verstanden worden. Ich meine die hier gewählte Spracheim Sinne von Formulierungen. Die Ukraine braucht ein "wir" und keine Sieger und Verlierer. So manche Formulierungen auch hier im Forum sind zwar aufgrund der Entwicklung verständlich und kann ich rein emotional gut verstehen, aber für die Lösung ist es nicht wirklich gut. Stichwort "Siegerjustiz", was man ja nicht nur rein juristisch verstehen muß.

Ich war in den letzten Tagen in Donezk und Dnepropetrovsk unterwegs. Interessant sind immer Zufallsgespräche auf der Straße oder im Zug. Die sind zwar nicht zwingend repräsentativ, geben aber doch meist ein recht realistisches Bild wieder. Alle sind mehr oder weniger froh, daß Janu weg ist (er war nie ein Herzenskandidat, sondern eher als kleineres Übel verstanden worden), aber eine ganz große Sorge, wie es im Land selbst weiter geht. Die wirtschaftliche Entwicklung ist natürlich auch wichtig, kommt aber erst an späterer Stelle.

Ich hoffe, daß nun nicht das Gleiche wie zuvor, nur umgekehrt gemacht wird. Also z.B. Janu einen wirklich korrekten und fairen Prozeß bekommt. Das hat man bei der Gaslady zu Recht kritisiert. Nur mit einem Austausch des Machtapparates ist nichts wirklich passiert. Vielleicht bin ich ja nur zu skeptisch.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#34 Beitrag von Optimist » Montag 24. Februar 2014, 18:32

Es fallen immer mehr um, aus Angst vor einer Wohnungsbegehung durch das Volk. Die meisten fressen Kreide und sprechen sich um Kopf und Kragen. Die werden noch schmutzige Wäsche waschen und sich gegenseitig ihre Missetaten vorwerfen. Hier in unserer kleinen Kreisstadt läuft auch das grosse Aufräumen, die ganzen Korruptionsgeschichten der letzten Jahre bauen sich hier wie ein Tornado langsam auf. Es gibt kein zurück, nur viel Arbeit, Zeit und Ausdauer alles aufzuarbeiten.
Lenin gefallen, keiner böse, weil jetzt dort auch die Ermordeten der Revolution geehrt werden. Es läuft besser als gedacht. Jeden Tag Schweinereien die aufgedeckt werden, das holt die letzten hinter dem Ofen vor.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#35 Beitrag von Jensinski » Montag 24. Februar 2014, 18:46

Ja, so langsam wachen die Menschen auf. Für mich ist das wie ein Deja vu zu '89 in der DDR. "Man wusste es ja irgendwie - aber so schlimm?" ...

Meine Frau hilft, hier im Dorf den Widerstand zu organisieren, die Bürgermeister haben sich mit dem Verkauf von Grundstücken gesund gestoßen, usw... wie weit wird das alles gehen? Mir wird schon schwindelig, wenn ich all das hier bei uns sehe. Und dieses Land ist so groß! Kaum eine Ecke, wo es nicht stinkt. Aber das gibt auch Hoffnung. Allein wenn in Zukunft nur die Hälfte von dem Geraubten ordnungsgemäß im Stadt- und Staatssäckel landet, wird es vorwärts gehen und da brauchen wir uns auch wenig Sorgen machen um die Rückzahlung der angepeilten 35 Milliarden Dollar Hilfskredite!

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#36 Beitrag von Jensinski » Montag 24. Februar 2014, 23:41

Zum Verbleib Januks habe ich eine interessante These von einem Bekannten bekommen:
Aber wo er jetzt steckt, ist mir irgendwie eben in den Sinn gekommen, da sich seine Spur genau in Balaklawa verliert: Ich befürchte, er hält sich auf einem Schiff der russischen Schwarzmeerflotte auf und hat somit leider inzwischen russisches Territorium erreicht.
Wer weiß?

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#37 Beitrag von Wassermann3000 » Dienstag 25. Februar 2014, 00:42

Jensinski hat geschrieben:Ja, so langsam wachen die Menschen auf. Für mich ist das wie ein Deja vu zu '89 in der DDR. "Man wusste es ja irgendwie - aber so schlimm?" ...
Okay, Wendehälse und das "sinkende Schiff verlassende Ratten" sind nicht die sympathischsten Bezeichnungen. Fairerweise sollte man eines sehen: Kein Staat kann aus 100% Alphamännchen bestehen. Es gibt immer die Mitläufer, die ganz artig ihre Arbeit machen und sich den jeweils mächtigen unterordnen. Anders könnte keine staatliche Ordnung funktionieren. Auch diese Leute braucht es. Und logischerweise haben sich solche Menschen lange zurückgehalten und der Zeitpunkt der Entscheidung, wann man die Fronten wechselt, ist keine leichte Entscheidung. Und natürlich wird fast jeder DANACH sagen, er sei ja schon immer dagegen. Nicht jeder kann ein Held sein.

Selbst ein überzeugter Janu-Anhänger, der erst nach den letzten Gewaltexzessen zum Umdenken kommt, ist besser, als ein Unbelehrbarer. Diejenigen, die sich aktiv und illegal bereichert haben, sollten natürlich zur Rechenschaft gezogen werden. Die ganzen Mitläufer sollte man jedoch nicht mit Hähme überziehen, sondern sich freuen, daß sie es nun auch begriffen haben. Warum auch immer, wer aus Einsicht oder Bequemlichkeit seine Meinung geändert hat, kann man nie endgültig aufklären. Daran sollte man sich nicht aufhalten.

Es liegt ein Riesenhaufen an notwendigen Problemlösungen vor der Ukraine, darauf sollten sich alle konzentrieren.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#38 Beitrag von Jensinski » Dienstag 25. Februar 2014, 07:32

Lieber Rüdiger,

jetzt liegst Du aber so etwas von daneben! Ich war auch in der SED, mit 18 eingetreten "worden". Ich habe mich nicht genug dagegen gewehrt. War dumm, naiv, nach dem Motto: OK, das gehört sich nun mal so für einen guten Staatsbürger. Und ich schäme mich heute noch dafür, nicht standhaft genug gewesen zu sein. Da ist mir auch der Austritt ein Jahr vor der Wende nur ein kleiner Trost. Aber! Das war eine ideelle Verblendung, ich habe das nicht ausgenutzt - und ich habe dazugelernt!

Hier in der Ukraine geht es nicht um Ideologien, da hast Du einen handfesten, materiell korrupten Sumpf bis zum kleinsten Beamten! Und deren Parteizugehörigkeit ist nebensächlich. Da waren auch viele dabei aus der Batkiwtschina und Swoboda! Ja, es gab auch die Wackeren, die Aufrechten, die einfach ihre Arbeit machten und da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Wer das ist, wissen die Ukrainer und werden diese weiterhin ihre Arbeit machen lassen. Denn diese Leute braucht es jetzt ganz dringend. Parteizugehörigkeiten spielen aktuell wohl die kleinste Rolle!

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#39 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 25. Februar 2014, 09:21

Wassermann3000 hat geschrieben:
Jensinski hat geschrieben:Ja, so langsam wachen die Menschen auf. Für mich ist das wie ein Deja vu zu '89 in der DDR. "Man wusste es ja irgendwie - aber so schlimm?" ...
Okay, Wendehälse und das "sinkende Schiff verlassende Ratten" sind nicht die sympathischsten Bezeichnungen.
Wenn du echte Wendehälse sehen willst, musst du in die RADA gucken. Wenn die Ratten mal das sinkende Schiff verlassen hätten...
Was sucht der Turtschinow auf dem Posten? Wo war der, als es hart auf hart ging und Leute gebraucht wurden, die da beschwichtigen? Ich habe da nur Klitschko gesehen.
Hört ihr jetzt irgendetwas von Klitschko? Ich nicht und das tut mir leid.
Und die Leute vom Maidan, ohne die sich hier gar nichts geändert hätte - wo sind die? Denen werden irgendwelche neu geschaffenen Posten bei den Ministern angeboten. Sagt mal, gehts noch? So schnell wie die geschaffen sind, können die in der Ukraine wieder weg sein!
Ich hoffe, sie schaffen es noch, echtes Problembewußtsein zu wecken und die neue Regierung inc. Präsident wird vom Volk getragen und vor allem hoffe ich, dass Frau Timoschenko und solche wie sie, keinen Platz darin haben.
PS: Finde gerade das hier zu den Maidantschikis: http://www.profi-forex.org/novosti-mira ... 00873.html
Gut gemacht - ich wünsche Ihnen Erfolg!
-

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#40 Beitrag von mbert » Dienstag 25. Februar 2014, 11:12

Gestern habe ich Hanna Hebbels (åh, Hermann) gesehen - als ob nie was gewesen wäre. Ich möchte nur noch kotzen...

Sent from my Q10 using Tapatalk 2
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#41 Beitrag von wikna » Dienstag 25. Februar 2014, 12:47

Noch einer, dem es –im Sinne des Tucholsky’schen ..“kann jar nich jenug fressen, wie ikk kotzen möchte..“ beim Lesen jetziger Stellungnahmen / Verlautbarungen „Ehemaliger“ (und künftiger Wendehälse und -Innen) wieder mal „kotzübel wird“.

Auf der anderen Seite:

Bei allem Verwesungsgeruch mancher jetziger Verlautbarungen wäre es doch ein Weg,
über die systematische Sammlung PLUS vergleichender Analyse voriger und jetziger Stellungnahmen

das „gewisse Etwas“ in der Sprache („Schwarze Masken in Kiew“ gegen „Machtvertikale“)
die versteckte / offene Doppelzüngigkeit in Formulierungen
das bewusste Übergehen der Kernproblematik mit welchen „Standard-Killerphrasen“
die Methode der Argumentation (sachliche Auseinandersetzung contra „Vernichtungswille“)

UND
den vorhandenen / nicht vorhandenen „Charakter“ der Jeweiligen aufzuzeigen
das vorhandene / nicht vorhandene „Rückgrat“ zu konstatieren
die vorhandene / nicht vorhandene Bereitschaft zur Sach-Diskussion

DAMITdie „Kompetenz“
(im Sinne von geeignet hierfür, berechtigt zu, respektiert weil…) der Jeweiligen an Hand ihrer eigenen öffentlichen Auslassungen darstellen zu können, bzw. „es sich selbst offenbart“.

Diese Art von durchaus „Mühe-voller“ Arbeit könnte die Arbeit unerschrockener Hochschul-Fakultäten
wie Politologie,
die der Justiz,
die der Sprachwissenschaften –übrigens auch als Objekt der „Sprachen-Verbindung“ im Sinne des „beiden Sprachen eigenen Gewalt-Duktus“-
und die der Kommunikationswissenschaften sein (Aufzählung nicht abschließend!).

Mit Chancen der „Verständlichmachung“ von „Standpunkten“ (in der „Familie“ / außerhalb der „Familie“) über dann notwendige, weil „unausweichliche“ Definitionen hierzu.
Dem Zwang der „Kriterien-Findung und –formulierung“ als allgemeingültige (+ -verständliche) Grundlage, dem Formulieren von bisher „tunlichst Vermiedenen“.
Natürlich auch „Chancen“ zum Bemerken, zum Feststellung von „Schweigenden Mehrheiten“ und dem Hinterfragen eines „wieso“…..

Was für ein Arbeitsfeld für Universitäten, Seminare, Vereinigungen aller Art…
Was für eine Möglichkeit der Formierung dessen, was mit „Zivilgesellschaft“ umschrieben wird…
Was für ein Potenzial, gerade jetzt mit „den Anderen“ (was immer das auch ist) zumindest „in das Gespräch zu kommen“


...statt etwas über „Schwarze Masken in Kiews Straßen“ contra „…die Russen sind ein wildes Volk…“ zu fabulieren..
(Arbeitstitel aus Letzterem: Das Gemeinsame Verdummungspotenzial sowohl in der Ukrainischen als auch Russischen Sprache -unter besonderer Berücksichtigung deren juristisch gebildeter Sprechfiguren-…)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#42 Beitrag von lev » Dienstag 25. Februar 2014, 17:44

wikna hat geschrieben:Noch einer, dem es –im Sinne des Tucholsky’schen ..“kann jar nich jenug fressen, wie ikk kotzen möchte..“ beim Lesen jetziger Stellungnahmen / Verlautbarungen „Ehemaliger“ (und künftiger Wendehälse und -Innen) wieder mal „kotzübel wird“.

Auf der anderen Seite:

Bei allem Verwesungsgeruch mancher jetziger Verlautbarungen wäre es doch ein Weg,
über die systematische Sammlung PLUS vergleichender Analyse voriger und jetziger Stellungnahmen

das „gewisse Etwas“ in der Sprache („Schwarze Masken in Kiew“ gegen „Machtvertikale“)
die versteckte / offene Doppelzüngigkeit in Formulierungen
das bewusste Übergehen der Kernproblematik mit welchen „Standard-Killerphrasen“
die Methode der Argumentation (sachliche Auseinandersetzung contra „Vernichtungswille“)

UND
den vorhandenen / nicht vorhandenen „Charakter“ der Jeweiligen aufzuzeigen
das vorhandene / nicht vorhandene „Rückgrat“ zu konstatieren
die vorhandene / nicht vorhandene Bereitschaft zur Sach-Diskussion

DAMITdie „Kompetenz“
(im Sinne von geeignet hierfür, berechtigt zu, respektiert weil…) der Jeweiligen an Hand ihrer eigenen öffentlichen Auslassungen darstellen zu können, bzw. „es sich selbst offenbart“.

Diese Art von durchaus „Mühe-voller“ Arbeit könnte die Arbeit unerschrockener Hochschul-Fakultäten
wie Politologie,
die der Justiz,
die der Sprachwissenschaften –übrigens auch als Objekt der „Sprachen-Verbindung“ im Sinne des „beiden Sprachen eigenen Gewalt-Duktus“-
und die der Kommunikationswissenschaften sein (Aufzählung nicht abschließend!).

Mit Chancen der „Verständlichmachung“ von „Standpunkten“ (in der „Familie“ / außerhalb der „Familie“) über dann notwendige, weil „unausweichliche“ Definitionen hierzu.
Dem Zwang der „Kriterien-Findung und –formulierung“ als allgemeingültige (+ -verständliche) Grundlage, dem Formulieren von bisher „tunlichst Vermiedenen“.
Natürlich auch „Chancen“ zum Bemerken, zum Feststellung von „Schweigenden Mehrheiten“ und dem Hinterfragen eines „wieso“…..

Was für ein Arbeitsfeld für Universitäten, Seminare, Vereinigungen aller Art…
Was für eine Möglichkeit der Formierung dessen, was mit „Zivilgesellschaft“ umschrieben wird…
Was für ein Potenzial, gerade jetzt mit „den Anderen“ (was immer das auch ist) zumindest „in das Gespräch zu kommen“


...statt etwas über „Schwarze Masken in Kiews Straßen“ contra „…die Russen sind ein wildes Volk…“ zu fabulieren..
(Arbeitstitel aus Letzterem: Das Gemeinsame Verdummungspotenzial sowohl in der Ukrainischen als auch Russischen Sprache -unter besonderer Berücksichtigung deren juristisch gebildeter Sprechfiguren-…)
wikna, deine extrem intellektuell, verschachtelte Schreibweise, macht es schwer (zumindest mir) die Beiträge zu lesen bzw. zu verstehen. Nach anfänglich interessiertem lesen, überfliege ich dann den Rest nur noch. Sorry, aber ich glaube das geht nicht nur mir so.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#43 Beitrag von wikna » Mittwoch 26. Februar 2014, 18:22

OK LEV,
Hinweis akzeptiert,
hier die „Übersetzung“:


Allein beim Namen „Hanna Herman“ denke ich spontan an Tucholsky’s Spruch:
„Ich kann nicht so viel essen wie ich kotzen möchte“.

Auf der anderen Seite bieten doch diese offiziellen Verlautbarungen ein als notwendig zu begreifendes Arbeitsfeld, speziell zu den Ereignissen rund um den EuroMaidan ab November.
Notwendig deshalb, weil über diese „Arbeit“ bestimmte „Mechanismen“ und Denkweisen offengelegt werden können.

Eine systematischer Sammlung und Auflistung aller offiziellen / offiziösen Kommentierungen bzw. Presseverlautbarungen wäre die Basis für Vergleiche und Analyse.

Analysen für die zu stellenden Fragen
wie erfolgte die „Kriminalisierung“ des Protestes
welche Zeitpunkte der Steigerung von Kriminalisierung bis zum Terrorismus sind zu erkennen
welche Parallelität in der Ankündigung des „Machteinsatzes“ ist zu verzeichnen
welche „kommunikative Absprache“ ist dabei zwischen welchen Ministerien festzustellen
welche sonstigen Institutionen (staatliche „Politische Institute“) haben sich „ähnlich“ verhalten
und
welche Personen mit Entscheidungs- und Befehlsgewalt lassen sich damit verbinden.

Vergleiche könnten dabei angestellt werden
über das „gewisse Etwas“ in der Sprache (Sprache der Eskalation / Sprache der Deeskalation)
welche „Schlüsselwörter“ lassen sich herausfiltern
die in welcher Verbindung zu welchem Zweck eingesetzt werden
welche Schlüsselworte tauchen bevorzugt bei welchen Personen auf

Weiterhin sind Vergleiche erforderlich
bei Statements von Personen / Entscheidungsträgern einmal vor und einmal nach dem Präsidentensturz
und auch hier wieder die Matrix vom „gewissen Etwas“ in der Sprache bis zu „Schlüsselwörter“ anwenden.

Natürlich ist die gleiche Verfahrensweise auch für das Thema
„EuroMaidan - Vergleichende Berichterstattung repräsentativer ukrainischer und russischer Medien“ notwendig.

Dieses durchaus „Mühe-volle“ erwarte ich von unerschrockenen Hochschul-Fakultäten wie
die der Politologie,
der Justiz,
der Sprachwissenschaften
und der Kommunikationswissenschaften (Aufzählung kann nicht abschließend sein!).

Ich sehe hierin die Chance,
bisherige Mechanismen der Macht in Sprache, Sprachanwendung und Handlung aufzuzeigen
damit in erster Linie Defizite des bisherigen Systems zu benennen
was in Konsequenz die im System handelnden Entscheidungsträger „offen legt“
ebenfalls eine im „Maße X“ beflissene Dienerschaft definiert
bzw. Fragen zu „Grenzen der Servilität“ aufwirft

Speziell zum letzten Punkt könnte eine „wohlfeile Hexenjagd“ auf „Untergeordnete" beginnen, um ganz bewusst die „unbequemere Frage des Systemdefizits" und der wirklichen Entscheidungsträger in den Hintergrund zu drängen („…habe ja nur Befehle ausgeführt…“).

Deshalb der Gedanke, dass der Punkt „Grenzen der Servilität“ an / mit einem Pro und Kontra bearbeitet wird. Also Fälle wirklich „beflissenen Verhaltens im System“ gegenüber Fällen „Loyalitätsverweigerung zu Gunsten menschlichen Handelns trotz des Systems“.
Automatisch natürlich auch die Frage einer "..bisher schweigenden Mehrheit..."

Zur „Bearbeitung“ all dieser Punkte gibt es
den Zwang zur Definition von Ereignissen, Mechanismen, Art der Reaktion und Aktion
den Zwang zur Definition von Wortbedeutungen, Wortgebrauch
den Zwang der „Kriterien-Findung und –formulierung“
als allgemein akzeptierte, für alle (Landesteile, Gesellschaftsschichten) gültige Grundlage der sich daraus ergebenden Diskussion.

Was für ein Arbeitsfeld für Universitäten, Seminare, Vereinigungen aller Art…
Was für eine Möglichkeit der Formierung dessen, was mit „Zivilgesellschaft“ umschrieben wird…
Was für ein Potenzial, gerade jetzt mit „den Anderen“

(also den „Feinden“, den „Banditen“, den „Nicht-Unsrigen“ usw., usw.)
„in das Gespräch zu kommen“, was fast staatserhaltend-notwendig ist.
Für eine Ukrainische Zivilgesellschaft


Hoffe, das ist "lesbar" + "verständlich"
(nix für ungut!)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#44 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 26. Februar 2014, 20:49

ZDF hat berichtet, dass Janek sich in Moskau befindet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#45 Beitrag von Optimist » Mittwoch 26. Februar 2014, 20:55

Dafür wird das russische Volk sehr dankbar sein!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#46 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 26. Februar 2014, 21:07

Optimist hat geschrieben:Dafür wird das russische Volk sehr dankbar sein!
ob sie den auch noch "versorgen" wollen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#47 Beitrag von Optimist » Mittwoch 26. Februar 2014, 21:20

Klar, der hat doch die Revolution im Koffer!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#48 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 26. Februar 2014, 22:20

So wie der kleine Major gestrickt ist, wird der Janek wohl bald einen Unfall haben oder sehr krank werden. Wem nutzt der jetzt noch

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#49 Beitrag von Optimist » Mittwoch 26. Februar 2014, 22:28

Oder mit der Wumme unter der Kutte hier:
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_ ... em-kloster

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Medien: Präsident Janukowytsch befindet sich in Charkiw - UI

#50 Beitrag von Optimist » Donnerstag 27. Februar 2014, 13:56

Wenn der wirklich noch in diesem Kloster ist, muss man sich doch fragen:" Haben die noch alle Ikonen im Schrank?"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag