Allgemeines Diskussionsforum | Mein vollkommen überflüssiges Land...

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Mein vollkommen überflüssiges Land...

#1 Beitragvon mbert » Dienstag 13. November 2012, 12:43

Noch ein Lied, über das ich kürzlich gestolpert bin, wie ich finde nicht nur schön zu hören, sondern auch ein wundervoller Text, der mir so eine kleine Träne in die Augen geschubst hat (Übersetzung weeeeit unten).
Es gibt so komplett die Stimmungslage wieder, in der meine Leute "drüben" sich befinden (und auch ich selber ein wenig, wenn ich auch weit weg von dem Leben dort bin).

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Сестра

Ти питаєш, сестра, як тут у хаті?..
Слава богу, все добре: і мата, і тато.
Знаєш, тільки б не гірше. Ну, що ще сказати?..
Слава богу, все добре: і мама, і тато.
Ти кажеш, з-за кордону все не так виглядає,
І ніби ми тут ще є, і ніби нас вже немає.
Вони, можливо, праві, їм напевне видніше,
Бо я і сам вже не знаю, що краще, що гірше.
Якщо послухати новини - не так все й погано.
Новини позитивні і ввечері, і рано,
А також всі сидять по своїх кутках,
І скоро вибори, вибори, вибори на...

Приспів:
Моя нікому не потрібна країна,
Мої не зовсім зрозумілі пісні,
Але усмішка твоя єдина, очі твої одні!
Моя нікому не потрібна країна,
Мої не зовсім зрозумілі пісні,
Але усмішка твоя єдина, очі твої одні!
Очі твої одні!.. Очі твої одні!..

Ти пам'ятаєш, двадцять років тому все починалось,
А ми малі були ще, але теж на щось чекали.
Нам казали, що повинні народитись нові люди,
Які страшне минуле, як сон забудуть.
І люди народились. Люди пішли до школи,
Їм плювати на все, у них свої приколи.
Вони давно живуть по своїх власних законах:
Спортивки, пиво, сємки, шансон на телефонах.
Тепер у школі вже не вчать любити Батьківщину.
Всі переконані у тому, що вона їм щось повинна,
І вже нікого не підсадиш ні на яку ідею,
Вони вдихають батьківщину із запахом клею.

Приспів.

В нас стало більше машин - така потреба і мода,
Пенсіонерів, жебраків у магазинах перед входом.
Правда, Захід не став ближче зі Сходом,
Все як завжди: бандитам - тюрми, і міліція з народом.
Депутатські розмови, значки, спецсигнали
Когось до сміху, когось до сліз дістали,
А ще дороги, дураки, Росія з своїм газом.
З тою малою, що ти знала, ми вже більше не разом.

Приспів.

Ти питаєш, сестра, ну, як тут у хаті?..
Слава богу, все добре: і мата, і тато.
Надіюсь, скоро побачимось, ти ж приїдеш на свята?
Я теж тебе люблю! Привіт від мами і тата!

Приспів.


Hier ist die Übersetzung:
Du fragst mich, Schwester, wir es hier zu hause ist?
Gott sei Dank ist alles gut, auch Mutter und Vater.
Weißt Du, einfach nicht schlechter. Naja, was kann ich noch sagen?
Gott sei Dank ist alles gut, auch Mutter und Vater.
Du sagst, da im Ausland sieht alles nicht so aus,
Und ob wir noch hier sind oder es uns schon nicht mehr gibt.
Sie haben wahrscheinlich Recht, ihnen ist es sicher klarer,
Und ich weiß selber nicht, was besser und was schlechter ist.
Wenn Du die Nachrichten hörst, ist auch alles nicht so schlecht.
Die Nachrichten sind positiv, abends wie morgens,
Und es sitzen auch alle in ihren Ecken,
Und bald sind Wahlen, Wahlen, Wahlen zu....

Refrain:
Mein Land, das niemand braucht
Meine nicht ganz verständlichen Lieder
Aber einzigartiges Lächeln, Deine Augen allein!
Mein Land, das niemand braucht
Meine nicht ganz verständlichen Lieder
Aber einzigartiges Lächeln, Deine Augen allein!
Deine Augen allein! Deine Augen allein!

Erinnerst Du Dich, vor zwanzig Jahren fing alles an,
Aber wir waren noch klein, aber warteten auch auf etwas.
Sie sagten uns, das neue Leute geboren werden müssten,
Die das schlimme Gewesene wie einen Traum vergessen werden.
Und es wurden Leute geboren. Leute gingen in die Schule,
Sie spucken auf alles, haben ihre Witze.
Sie leben schon lange nach ihren eigenen Gesetzen:
Trainingsanzüge, Bier, Sonnenblumenkerne, Melodien auf den Handys.
In der Schule lehrt man nun schon nicht mehr, die Heimat zu lieben.
Alle sind davon überzeugt, dass sie ihnen etwas schuldet,
Und niemanden reißt Du mehr mit irgendeiner Idee vom Hocker,
Sie inhalieren die Heimat aus dem Geruch von Klebstoff.


Refrain.

Bei uns gibt es nun mehr Autos, dieses Bedürfnis und diese Mode,
Rentner, Bettler neben den Eingängen der Geschäfte
Allerdings ist der Westen nicht enger zum Osten gerückt,
Alles wie immer: die Banditen im Gefängnis, die Polizei beim Volk.
Absprachen zwischen Parlamentariern, Zeichen, versteckte Signale,
Jemanden zum Lachen, jemanden zum Weinen bekommen
Dann noch die Straßen, Idioten, Russland mit seinem Gas
Mit der Kleinen, die Du kanntest, bin ich schon nicht mehr zusammen.

Refrain.

Du fragst mich, Schwester, wir es hier zu hause ist?
Gott sei Dank ist alles gut, auch Mutter und Vater.
Ich hoffe, dass wir uns bald sehen werden, kommst Du zum Fest?
Ich liebe Dich auch! Hallo von Mama und Papa!

Refrain.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Mein vollkommen überflüssiges Land...

#2 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 13. November 2012, 13:10

Beeindruckend und zu Herzen gehend.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast