Berichte und Reisetipps | Motorradtour - Fährverbindungen: Constanta-Odessa-Sevastopol

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
CarlosCheca
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Motorradtour - Fährverbindungen: Constanta-Odessa-Sevastopol

#1 Beitragvon CarlosCheca » Donnerstag 14. April 2011, 12:14

Hallo, wir (2 Fahrer, 2 Motorräder) wollen im Juni eine Tour nach Rumänien fahren und überlegen gerade, ob wir, ab Constanta per Fähre auch in die Ukraine fahren werden.
Unser Plan wäre, entweder nach Sewastopol zu fahren und nach ein paar Tagen auf der Krim wieder per Schiff zurück.
Oder one-way nach Odessa und von dort auf dem Landweg via Moldawien wieder nach Rumänien ...
Nun sind die online verfügbaren Informationen leider sehr spärlich (Die Seiten von Navlomar und UKR-Ferries sind nicht gerade informativ - eine Verbindungsübersicht fehlt komplett). Können wir eine Fähre dort unproblematisch vor Ort buchen? Gibt's 'ne Webseite? Was kostet der Fahrzeugtransfer und welche Papiere brauchen wir (Auslandkrankenversicherung, etc.)
Wir sind für alle Infos dankbar ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Minuteman
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 1. März 2011, 09:31
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Motorradtour - Fährverbindungen: Constanta-Odessa-Sevastopol

#2 Beitragvon Minuteman » Freitag 15. April 2011, 10:36

Hallo!

Also über Rumänien dürfte es schwierig werden mit ner Fähre in die UA zu kommen.
Mit dem Vor-Ort würde ich abraten. Selbst wenn es eine Verbindung gibt, die auch noch Kraftfahrzeuge mitnimmt wisst ihr die Abfahrtszeiten nicht und kommt womöglich genau dann an wenn die Fähre schon abgefahren ist und wenn diese Fähre im Wochenturnus fährt könnt ihr warten! Vor-Ort mach ich eigentlich bloß bei Unterkünften, da man hier immer preiswertere Alternativen findet im Gegensatz zur online-buchung im Voraus!
Vielleicht wäre Varna (Bulgarien) -> UA, glaub Odessa, eine gesunde Alernative.
Da müsstet ihr zwar erst mal etwas nach Süden, habt aber dann eine Fährverbindung in die UA!
Auf großen Touren war ich immer ganz froh wenn ich einen Fährservice nutzen konnte, da ich vorankam aber die Zeit auf dem Schiff zur Erholung nutzen konnte!

Reisekrankenversicherung ist sowieso ein "must have", selbst wenn bei der Einreise UA in den seltensten Fällen danach gefragt wird!
Weitaus wichtiger ist bei der Einreise in die UA mit Kraftfahrzeugen daß die Motorräder auch auf die Fahrer angemeldet sind, sonst kann es üble Probleme geben.

Solltet ihr euch entschliessen eine Fähre zu nutzen, dann würde ich einfach eine Mail an die Reederei schicken. Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

CarlosCheca
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Motorradtour - Fährverbindungen: Constanta-Odessa-Sevastopol

#3 Beitragvon CarlosCheca » Freitag 15. April 2011, 11:40

Hallo, danke für die Infos. Ja, wir haben selbst schon etwas weiter recherchiert: das einzige Schiff, das von Constanta nach Odessa gefahren ist war die "Krymskaya Strela" und die wurde verkauft und fährt jetzt eine andere Strecke.
Wenn wir also den Seeweg nehmen, hast Du recht: Bulgarien ist die einzig vernünftige Alternative für den Starthafen.
Wir haben uns die Route Varna-Illichivsk ausgesucht. Aber vor-Ort buchen möchten wir das auch nicht (aus den genannten Gründen: wir wollen nicht hinfahren und erfahren, dass das nächste Schiff in 9 Tagen fährt ... mit einem Termin und den Tickets im Gepäck wäre uns lieber). Die einzige Reedereien, die wir finden konnten ist Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links .... Denen haben wir schon gemailt, warten aber noch auf die Antwort ... (hoffentlich kommt die bald - wo sonst könnten wir informationen bekommen?)
Die Bikes sind auf uns angemeldet, KFZ-Scheine und Grüne-Versicherungskarte werden wir natürlich bei uns haben. Wo bekommen wir diese "Reisekrankenversicherung". Soweit ich das richtig verstehe, handelt es sich um eine Formalität: wir sind natürlich Auslandsreisekrankenversichert (über unsere "normalen" Krankenversicherungen) aber bei der Einreise wird man von uns für die Dauer unseres Aufenthalts eine zusätzliche Ukrainische Versicherung verlangen, richtig? Können wir die direkt an der Grenze abschließen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Berichte und Reisetipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste