Recht, Visa und DokumenteNach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
uwrf5419
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 13. Juni 2013, 14:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2327x1309
Danksagung erhalten: 2 Mal

Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#1 Beitrag von uwrf5419 » Donnerstag 13. Juni 2013, 14:19

Hallo, mal ne Frage. Habe in der Ukraine geheiratet, und moechte nun eine legale Aufenthaltsmoeglichkeit dort haben. Geht das nur, indem ich wieder zureuckreise nach Deutschland, dort auf dem Konsulat dieses D Visum in den Pass bekomme und dann wieder zurueck ( so wurde es mir jedenfalls vor der Hochzeit im generalkonsulat in Frankfurt erklaert ).Und was ist dann danach, muss ich dann noch einen Haufen Papiere besorgen ? Fuer Tips waere ich dankbar

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 3440x1440
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#2 Beitrag von dobry » Donnerstag 13. Juni 2013, 16:02

Ich habe in der Schweiz geheiratet und dort auf der UA-Botschaft das Visum Typ-D besorgt. Dazu musste das Eheregisterauszug mit einer Apostille versehen und anschliessend (von einem anerkannten Dolmetscher) auf Ukrainisch übersetzt sein. Die Botschaft hat die Eheurkunde dann auch noch beglaubigt. Das Visum ist 45 Tage gültig. Innert dieser Zeit muss man in der UA aufs Ovir gehen und sich registrieren lassen.
Gemäss Botschaft kriegt man dann einen Stempel in den Pass und kann je nach Vereinbarung mit dem Ovir etwa 1-3 Jahre in der UA bleiben. So einfach war es dann aber nicht, was ja auch nicht überraschend ist. Ich dachte aber, es sei dann einfach abhängig vom Geld, wieviele Jahre man kriegt.
Wir sind am Wohnsitz (kleine Stadt im Süden, 1 Stunde von Kherson) aufs Einwohneramt gegangen. Glücklicherweise 2 Wochen vor Ablauf des Visums. Die haben dann neben der übersetzten Eheurkunde und Visum Typ-D auch noch eine Übersetzung meines Passes (!???) auf Ukrainisch (inkl. Beglaubigung durch Notar) und eine ukrainische Krankenversicherung verlangt. Die Krankenversicherung konnte ich auf dem Amt lösen (etwa 200hrn für 3 Monate). Anschliessend haben wir vernommen, dass die Krankenversicherung eigentlich nur für die Zeit während der Registrierungsprozedur nötig wäre (also etwa 2 Wochen). Glücklicherweise hatten meine Schwiegereltern sich um die ganze Sache gekümmert und ich musste nur einmal auf ein Amt in Kherson reisen, mein Schwiegervater reiste 3 mal nach Kherson. Meine Schwiegereltern sind x-mal aufs Amt in unserer Stadt und haben jensten Papierkram ausfüllt.
Nun habe ich soetwas wie einen ukrainischen Ausländerausweis für 1 Jahr. In einem Jahr muss man diesen wieder verlängern und nach 2 Jahren kann man dann für immer(?) bleiben. In meinem Pass hat es nun auch einen Stempel.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

uwrf5419
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 13. Juni 2013, 14:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2327x1309
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#3 Beitrag von uwrf5419 » Donnerstag 13. Juni 2013, 16:37

Danke fuer die Antwort. In FFm hat man mir so was aehnliches gesagt. Bloed is nur, dass man wegen des D Visusm wieder ausreisen muss und dann wieder retour. Einfach nur buerokratischer Nonsense, aber das ist ja nationenunabhaengig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 13. Juni 2013, 17:51

Es soll sich ja etwas gelockert haben, aber die Genehmigung zum Aufenthalt muss Dir das OWIR schon vor Deiner Fahrt zur UA-Botschaft in D erteilen, denn auf dieser Basis bekommst Du dann das erforderliche Visum D.
Das Visum hat 2006 ich glaube 150 € gekostet. Erfrage Dir die Prozedur via der Generalkonsulate. Schriftlich anfragen, dann auch schriftliche Antworten.
Beim OWIR dito, aber mit Zeugen und alles erfragen. Ichmusste noch den Nachweis erbringen, dass ich eine Arbeit habe und nicht auf Stütze vom Staat angewiesen bin.

Wir können Dir hier einige Hinweise geben, Dich aber nicht beraten.
Unterlasse aber allzu schnell einen Bakschisch zu geben. Ich habe es ohne auch geschafft.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

uwrf5419
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 13. Juni 2013, 14:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2327x1309
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#5 Beitrag von uwrf5419 » Freitag 14. Juni 2013, 14:28

Also, ich war auf dem Generalkonsulat in FFM. Procedere is einfach die Heiratsurkunde mitbringen, und dann hauen die da das Visum in den Pass, dann hier ( heisst uebrigends nicht mehr Ovir ! :-) ) in das entsprechende Amt marschieren und die geben dann erst mal fuer ein jahr ne Genehmigung. So ist mir das erklaert worden. email Anfragen sind meist sinnlos, warte heute noch auf 5 Antworten aus dem vom Januar, selbst fuer ukrainische Verhaeltnisse extrem lange :-).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 3440x1440
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#6 Beitrag von dobry » Freitag 14. Juni 2013, 21:52

Mir ist ja auch gesagt worden, Pass mit Visum und Heiratsurkunde (übersetzt, mit Apostille und Beglaubigung durch Konsulat) mitbringen und dann hauen die auf dem Amit in der UA den Pass rein. Aber so einfach machen die das in der UA nicht. Schliesslich wollen sie dir ja möglichst viele Steine in den Weg legen, damit du möglichst Bares locker machst, damit diese Steine beseitigt werden.
Ich bzw. meine Schwiegereltern haben das Ganze vor 1 Monat durchgemacht

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#7 Beitrag von Siggi » Samstag 15. Juni 2013, 00:14

dobry hat geschrieben:Schliesslich wollen sie dir ja möglichst viele Steine in den Weg legen, damit du möglichst Bares locker machst, damit diese Steine beseitigt werden.
Das ist nicht meine Erfahrung. Ich habe die Aufenthaltsgenehmigung ohne Zuzahlung erhalten. (Lediglich eine Flasche Cognac und Packung Kaffee beim Antrag beigelegt, weil meine Frau meinte, das gehöre sich so).

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt

#8 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 15. Juni 2013, 09:57

Hier muss ich Siggi recht geben. ich habe mich damals an die Regeln gehalten und außer einer kleinen Aufmerksamkeit (Kaffee und gutem Wein) beim Abholen wars das. Ihr solltet gleich bei Beginn der Aktion einen korrekten Eindruck erwecken und immer den ersten Schritt selbst tun. Die vermutlichen Gewohnheiten Eurer neuen Verwandten nicht mitmachen. Da Du ja für einen "Lebensabschnitt" heiratest und nicht für einen Urlaub, sollte man nicht auf Eile drängen. Lass Dir Zeit und umso schneller geht es.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Namensänderung nach Heirat in Dänemark
    von Wints » Mittwoch 24. April 2019, 10:53 » in Recht, Visa und Dokumente
    4 Antworten
    531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von leeker
    Samstag 27. April 2019, 16:29
  • Heirat in Deutschland: Geburtsurkunde UDSSR auf der Krim
    von Berd » Montag 22. September 2014, 15:07 » in Recht, Visa und Dokumente
    4 Antworten
    1730 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurier des Zaren
    Dienstag 10. März 2015, 18:27
  • Heirat in der Ukraine, dann direkt zum Ausländeramt?
    von hagman68 » Sonntag 30. April 2017, 22:06 » in Recht, Visa und Dokumente
    3 Antworten
    522 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Donnerstag 4. Mai 2017, 10:02
  • Heirat in der Ukraine
    von julu1977 » Montag 14. August 2017, 10:09 » in Recht, Visa und Dokumente
    65 Antworten
    3631 Zugriffe
    Letzter Beitrag von julu1977
    Freitag 8. Dezember 2017, 20:12
  • Heirat in der Ukraine
    von sumy » Dienstag 15. Januar 2019, 09:57 » in Recht, Visa und Dokumente
    15 Antworten
    1534 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sumy
    Sonntag 3. März 2019, 02:44
  • Ablauf Touristenvisum, laengerer Aufenthalt noetig
    von UlrichWW56244 » Mittwoch 5. Oktober 2011, 10:40 » in Recht, Visa und Dokumente
    23 Antworten
    2784 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bayernbanker
    Donnerstag 28. Februar 2013, 13:15
  • Heirat in Deutschland: Apostille für UDSSR Geburtsurkunde
    von Shangrila » Freitag 16. November 2012, 14:40 » in Recht, Visa und Dokumente
    8 Antworten
    4185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Montag 19. November 2012, 10:48
  • heirat
    von berni » Dienstag 24. Dezember 2013, 09:14 » in Recht, Visa und Dokumente
    28 Antworten
    2460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von FEINDFLIEGER
    Mittwoch 3. Juni 2015, 12:55
  • Heirat / Namensänderung meiner ukrainischen Lebensgefährtin
    von Natalia » Dienstag 23. September 2014, 22:55 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    1101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Anuleb
    Mittwoch 24. September 2014, 20:29