PolitikNato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11587
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 10. März 2015, 11:53

Im Kanzleramt ist von "gefährlicher Propaganda" die Rede: Mehrere westliche Staaten werfen Nato-Befehlshaber Breedlove nach SPIEGEL-Informationen Übertreibungen zum Ukraine-Konflikt vor.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Auf Englisch findet sich der komplette Artikel gratis hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#2 Beitrag von gunny » Dienstag 10. März 2015, 12:17

Handrij hat geschrieben:""Übertreibungen (??) im Ukraine-Konflikt""
Putin verfolgt eine Politik, die alle internationalen Normen zum Schutz der territorialen Integrität eines Staates verletzt.

Der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, Philip Breedlove, warf Russland vor, weiteres schweres Militärgerät in die Ostukraine zu bringen, darunter „über tausend Kampffahrzeuge, russische Truppen“ sowie „Luftverteidigung und Artillerie“. Das wäre ein krasser Bruch des Minsker Abkommens, das den Rückzug schwerer Waffen verlangt. Die OSZE wurde in Minsk beauftragt, die Bewegung von Waffen und Truppen zu überwachen. Die Separatisten hindern die OSZE-Beobachter jedoch daran. Militärexperten vermuten, dass die Separatisten mit russischer Unterstützung einen Angriff auf die Stadt Mariupol vorbereiten und einen Landkorridor zur Halbinsel Krim erobern wollen.

Wenn der Westen nicht weiter hinter den Lügen Putins hinter her laufen möchte (und nichts anderes hat der Westen bislang getan) sollte er Breedloves Warnungen ernstnehmen.

Wie war das noch gleich mit der Annexion der Krim - die Putinocio immer abgestritten hat - aber jetzt zugegeben hat?
Und was ist im Nachhinein von Putins Beteuerungen zu halten die Ukraine -- nicht teilen zu wollen ?

Die Bundesregierung wäre gut beraten künftig von einem "wordt case scenario" auszugegehen. - Das von Aussagen und Erklärungen des Dissidentenkillers und Kriegstreibers Putin nichts zu halten ist sollte inzwischen jeder gelernt haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#3 Beitrag von Anuleb » Dienstag 10. März 2015, 20:00

... zumal er gerne dazu übergeht, ein wenig "Wahrheit" zu verbreiten, um von aktuellen Verbrechen abzulenken.

Ein wenig mehr "Wahrheit" über die Annexion der Krim könnte schliesslich dazu führen, dass der Mord an Nemzow und dessen kriminalistische Aufarbeitung in der öffentlichen Wahrnehmung ein wenig mehr in den Hintergrund tritt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#4 Beitrag von toto66 » Dienstag 10. März 2015, 23:04

ach, das ist nur ein weiteres Kapitel der Inszenierung als "GRÖFAZ". Wir werden bald von Zustimmungswerten von 125% lesen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#5 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 11. März 2015, 00:18

toto66 hat geschrieben:ach, das ist nur ein weiteres Kapitel der Inszenierung als "GRÖFAZ". Wir werden bald von Zustimmungswerten von 125% lesen.
Erste Feldversuche gabs doch schon in Tschetschenien. Und sage mir niemand, aktuell.ru sei besonders kritisch gegenüber Russland...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ach ja. Das Putin in Tschetschenien 99,76% der abgegebenen Stimmen bei der letzten Präsidentschaftswahl bekam, erfordert doch die 125% bei der nächsten Wahl. Seine Zustimmungswerte sind doch so steil angestiegen. Oder etwa nicht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte

#6 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 11. März 2015, 20:34

Ich befürchte, dass Putin denken könnte, dass er unglaubwürdig wird, wenn er von 125 % der Wähler gewählt worden ist. Die Lösung dürfte dann wohl lauten, dass nachträglich das Wählerregister aktualisiert und der Stimmenauszählung angepasst wird.

0,24 % abweichendes Wählerpotential sind doch ein eindeutiges Indiz für demokratische Strukturen in Russland

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag