PolitikNATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11487
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2015 Mal
Ukraine

NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 6. April 2021, 11:51

Mit Blick auf die russischen Truppenbewegungen nahe der ukrainischen Grenze hat die NATO schwere Vorwürfe gegen Moskau erhoben. Sie sorgt sich auch um das Waffenstillstands-Abkommen.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

BabaBoy
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung:

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#2 Beitrag von BabaBoy » Samstag 10. April 2021, 02:20

Was ich nicht verstehe ist, dass NATO Russland droht wenn sie etwas auf seiner Grenze machen, aber wenn Beiden Truppen paar Tausend km nach Ukraine schickt dann ist alles ok

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#3 Beitrag von Bernd D-UA » Samstag 10. April 2021, 11:07

Lieber BabaBoy, mir ist total entgangen, seit wann man denn der russischen Regierung glauben darf, dass die russische Soldaten auf russischen Boden bleiben. Wie soll man die Besetzung der Krim und die aktive Einmischung in den Donbaskonflikt denn beschreiben, als Freundschaftsbesuch? Ich denke nicht, dass Du mir das so erklären möchtest. Und sag mir bloß nicht, die russische Regierung und Soldaten haben damit nichts zu tun, mit wem wird denn die ganze Zeit verhandelt wegen des Donbaskonfliktes, Waffenstilland und Entschärfung der Lage? Denkst Du nicht, dass es Menschen Angst macht, wenn russische Soldaten in großer Anzahl mit modernem Kriegsgerät an der ukrainischen Grenze stehen, mir macht das Angst und ich wohne in Deutschland.

Und niemand sollte sich darauf verlassen, dass die westlichen Mächte nicht doch mit Truppenverlegungen weit nach Osten und damit meine z.B. nicht einmal die Ukraine, wenn die Nato die komplette östlichen Staaten mit weiteren 25.000 Soldaten ausstattet und das unmittelbar zur russischen Grenze und dann sagt, wir über hier nur und das auf unserem "Natogebiet" und liebe russische Regierung mischt Euch da nicht ein und übrigens, habt keine Angst, wir sind es ja nur! Was denkst Du, werden die Menschen in Russland ruhiger schlafen? Wird es besser werden? Ich denke nicht, das jemals solch ein Szenario wirklich von irgendjemandem gewollt wird, das ist nicht gut, genauso wenig wie die jetzige Situation gut ist. Ein russisches Manöver kann doch gerne in der Region um Waldiwostok stattfinden, es ist Platz genug um zu üben und Spaß zu haben, ich könnte dabei viel besser schlafen. Die russische Regierung hat es in der Hand, vertrauensbildend wäre es wohl die Truppen nicht weiter grenznah verweilen zu lassen, macht doch nichts aus und Russland hat auch an anderer Stelle genug Platz für seine Soldaten. Irgendwie wären ALLE und ich meine ALLE, doch wesentlich entspannter und könnten vielleicht besser schlafen und man müsste nicht so oft telefonieren und unerfreuliche Telefonate führen.

Wo liegt der Sinn des Ganzen? Ohne Grund geschieht das doch nicht in diesem Moment und in dieser Zeit, was möchte die russische Regierung erreichen?

Und sicher ist es nicht gut, sollte die USA und die Nato Truppen in Bewegung zu setzen und in der Ostukraine zu stationieren, was aber wohl nicht passieren wird, niemand hat ein Interesse daran und die Aussagen derzeit lassen auch nicht darauf schließen und lösen würde das den Konflikt ganz bestimmt nicht, im Gegenteil, es wird nur noch schlimmer.

Aber trotzdem habe ich große Sorgen, denn man darf nie vergessen, der WESTEN, hat einmal ein Versprechen gegeben, für die Abrüstung und Vernichtung der Atomraketen aus dem Bestand der Sowjetunion. Diese Versprechen stehen im Raum und ich denke, wir können nicht davon ausgehen, dass diese Versprechen vergessen werden!

Stellt Euch mal vor, die Ukraine wäre noch im Besitz dieser Raketen inkl. alle Atomsprengköpfe? Nicht vorstellbar.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#4 Beitrag von Bernd D-UA » Samstag 10. April 2021, 11:10

Dass diese Versprechen NICHT vergessen werden. (Sorry)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 392
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#5 Beitrag von Frank » Samstag 10. April 2021, 16:30

BabaBoy hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 02:20
Was ich nicht verstehe ist, dass NATO Russland droht wenn sie etwas auf seiner Grenze machen, aber wenn Beiden Truppen paar Tausend km nach Ukraine schickt dann ist alles ok
Biden hat niemand dahin geschickt. Was soll dieser Quatsch den du da behauptest?
Der Expansionsdrang und fremde Länder besetzen ist für Putin schließlich nichts neues.
In Moldau, Georgien und der Ukraine sind ja diese Verbrecher schon.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#6 Beitrag von joachim999 » Sonntag 11. April 2021, 10:53

Letztlich kann der neue US-Verteidigungsminister - völlig konform mit internationalem Recht - US-Soldaten von Kaiserslautern nach Polen verschieben.

Die Frage ist nur, ob der Kreml dies gelassen zur Kenntnis nimmt oder eben panisch reagiert. Niemand dort kann den Neuling Biden einschätzen. Daher die ganze Nervosität.

btw.: Warum ist der "Appetit" auf den Donbas so hoch? Die Industrieanlagen sind zerstört oder veraltet, ausser Kohle gibt's keine Bodenschätze und reines Land hat Russland mehr als genug. Das verstehe ich seit 2014 nicht. Auch die Krim bereitet Russland mehr Last als Freude.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 392
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#7 Beitrag von Frank » Sonntag 11. April 2021, 11:15

das US-Streitkräfte von D nach Polen sollen ist ja sogar mit Biden nun erstmal sogar wieder vom Tisch. Also das gegenteil.

Krym ist strategisch wichtig und mit Donbas haben sie es sich wohl einfacher vorgestellt

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#8 Beitrag von joachim999 » Sonntag 11. April 2021, 11:36

Frank hat geschrieben:
Sonntag 11. April 2021, 11:15
1. Krym ist strategisch wichtig und
2. mit Donbas haben sie es sich wohl einfacher vorgestellt
zu 2. ja - das ist offensichtlich. Da wird nun ein Ausweg gesucht, ohne das Gesicht zu verlieren.

zu 1. da bin ich mir nicht so sicher: Das schwarze Meer ist militärisch ein Binnenmeer. Der Bosporus ist leicht blockiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#9 Beitrag von Bernd D-UA » Sonntag 11. April 2021, 13:29

Was den Bosporus angeht, sehe ich das ähnlich, vor allem wenn man davon ausgeht, dass die Türkei als Natomitglied mit entsprechender Unterstützung der Natopartner notwendige Stärke und Dominanz hätte das aus auch durchzuhalten.
Aber ich denke, das schwarze Meer ist noch groß genug als Tummelplatz für die große und gut ausgerüstete Schwarzmeerflotte, da gibt es Moldawien, wo man schon mit einem Bein angelandet ist. Ukrainische Küstenlinie und eine beachtliche EU Küstenlinie (Rumänien, Bulgarien) wo man Probleme machen kann, weil man nicht mehr ins Mittelmeer kann. Ich denke, Ihr versteht was ich meine, den Bosporus zu sperren...ganz so einfach wird es wohl nicht werden.

Ob es die Krim sein musste, wahrscheinlich ja, man wollte das Geschenk zurück, aber meiner Ansicht nach, ist von strategischer Bedeutung, der uneingeschränkte Zugang zum schwarzen Meer und somit die Schwarzmeerflotte endlich vor "eigenem Hafen" liegen zu haben. Wenn ich mich früher an das ewige Gezerre um den Gaspreis erinnere, da war ja der Zugang zum schwarzen Meer immer das Faustpfand der Ukraine. Ist ja jetzt vorbei!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Ukraina1979
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 17
Registriert: Montag 30. April 2012, 22:10
9
Wohnort: Norway
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 3 Mal
Norwegen

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#10 Beitrag von Ukraina1979 » Montag 12. April 2021, 19:43

Ich glaube nicht das die Türkei ganz auf NATO Linie ist.
Sie kauften auch S 400 Abwehrraketen von Russland entgegen der NATO Doktrin.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Ukraina1979
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 17
Registriert: Montag 30. April 2012, 22:10
9
Wohnort: Norway
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 3 Mal
Norwegen

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#11 Beitrag von Ukraina1979 » Montag 12. April 2021, 20:19

Und insgesamt denke ich sollte man mal weiter zurueckgehen ,
an die Maidan Proteste denken und den Sturz des gewaehlten Prasidenten Janukowitsch .
2014 ausgefuehrt durch EU und USA. USA haben da circa 5 Mrd. Dollar drin investiert.

Keine Frage war der Janukowitsch kein guter Praesident und korrupt. Aber davon haben wir auch in der EU noch genug.
Janukowitsch sollte das Assoziierungsabkommen der EU mit UA unterzeichnen und das konnte er nicht ... damit begannen die Proteste.


Minute 9 bis 17 und ab Minute 36 mal anschauen.

Von damals die Sendungen der Anstalt ... immer wieder schoen anzusehen zum Thema Ukraina - Russia
, Maerz 2014 , Bis Minute 13
, September 2014

Und was hat sich dann geändert unter dem Schokopraesidenten Poroschenko ?
Er bettelte immer wieder um Geld und Waffen bei EU und USA.
Bekommen hat er wenig und dann wurde er haushoch abgewaehlt 2019.

Die Menschen der UA wollen gerne in die EU , darum haben sich viele damals den Protesten angeschlossen.
Die EU kann es sich aber finanziell garnicht leisten das grösste Land Europas aufzunehmen.
Was wuerde auch das nochmal für einen Bevölkerungsschwund in UA auslösen dann.
Und so können die Ukrainer mit einem 3 Monatstouristenvisum seit 2017 auch viel besser im Westen ausgebeutet werden :-)

Letztendlich geht es doch aber nur darum , das die USA die Unipolare Weltordnung beibehalten wollen.
Dagegen haben aber Russland und China etwas ... also wird gezündelt in UA , Belarus oder mit den Uiguren und in Hongkong.

Ja die Weltpolitik bleibt interessant

Grüsse aus Tanzania nach Europa ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11487
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2015 Mal
Ukraine

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#12 Beitrag von Handrij » Montag 12. April 2021, 20:37

Ukraina1979 hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 20:19
Und insgesamt denke ich sollte man mal weiter zurueckgehen ,
an die Maidan Proteste denken und den Sturz des gewaehlten Prasidenten Janukowitsch .
2014 ausgefuehrt durch EU und USA. USA haben da circa 5 Mrd. Dollar drin investiert.
Der Schwachsinn ist nicht totzukriegen. Bei den fünf Milliarden Dollar handelte es sich um eine von Victoria Nuland im Vorfeld genannte Summe, die von 1991 bis einschließlich 2013 in die Ukraine gesteckt wurde. Dazu gehört aller möglicher Mist angefangen von Sprachkursen über Medien bis zu banaler Entwicklungshilfe und Stipendien. Damit züchtest du dir auch eine loyale Elite heran. Wäre das jedoch in den Maidan gesteckt worden, dann hätten die Leute den Platz mit Gold pflastern können.
Ukraine still needs to take three important reform steps to meet the EU’s conditions for signature at Vilnius including: passage of legislation reforming its Prosecutor General’s Office; passage of legislation reforming its parliamentary election code; and the release of jailed former Prime Minister Yuliya Tymoshenko for medical treatment. Since its independence in 1991, the American people have supported Ukraine’s transition to democracy and a free market economy with over $5 billion in assistance. In FY2013, our assistance topped $100 million, and much of it went to help Ukraine meet European standards in law enforcement, electoral reform, business climate and the judicial sector, including key support for Ukraine’s newly adopted Criminal Procedure Code.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Ukraina1979
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 17
Registriert: Montag 30. April 2012, 22:10
9
Wohnort: Norway
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 3 Mal
Norwegen

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#13 Beitrag von Ukraina1979 » Montag 12. April 2021, 21:00

OK ich dachte es waren 5 Mrd. Dollar seit Beginn der Orangenen Revolution 2005 .
Aber soll ich jetzt das alles Glauben was Victoria Nuland da schrieb im Jahre 2013 ???
Und wenn noch 3 Reformschritte fehlten für einen EU Beitritt ... warum hat Poroschenko sie nicht ausgeführt ?
Und wo sind jetzt die konkreten Zusagen das in irgendeiner Fernen Zukunft die UA der EU beitritt.
Es geht doch nur darum Russland zu provozieren an seinen Landesgrenzen.
Oder es ist doch dasselbe wie mit den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Das wird es auch niemals geben.
Die EU hätte gerne die Türkei drinne , aber ohne die Türken ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 392
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#14 Beitrag von Frank » Montag 12. April 2021, 21:06

Wenn ich Ukrainer höre wollen die zuallererst ihr Land zurück was von Russland gestohlen wurde. Und damit Beendigung des Krieges.
Also die Ursache ist Russland und niemand anderes.
Sicherlich wollen einige auch in die EU, aber das kommt in der Rangfolge viel weiter hinten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Ukraina1979
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 17
Registriert: Montag 30. April 2012, 22:10
9
Wohnort: Norway
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 3 Mal
Norwegen

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#15 Beitrag von Ukraina1979 » Montag 12. April 2021, 21:11

Welche Ukrainer befragst du da ? Die in Lviv ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Ukraina1979
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 17
Registriert: Montag 30. April 2012, 22:10
9
Wohnort: Norway
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 3 Mal
Norwegen

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#16 Beitrag von Ukraina1979 » Montag 12. April 2021, 21:15

Klar den Krieg wollen alle gerne beenden . Krieg ist immer schlecht für alle .
Aber Russland ist doch nicht der Auslöser des ganzen gewesen. Es hat nur reagiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 392
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#17 Beitrag von Frank » Montag 12. April 2021, 21:20

Klar war es der Auslöser.
Auch klar das du was anderes behauptest wenn du auch wieder mit Unfug der USA 5 Mill. für den Maidan daher kommst.
da braucht man sich nicht fragen wo du "dein Wissen" her hast.

Durch Lviv fahre ich zwar oft, letztes Jahr bis Kyjiv und Odessa. Das Jahr davor bis an die russische Grenze

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#18 Beitrag von joachim999 » Montag 12. April 2021, 22:53

Ukraina1979 hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 21:11
Welche Ukrainer befragst du da ? Die in Lviv ?
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Leute in Lviv am stärksten zur EU tendieren ( geographisch profitieren die an einer offenen Grenze zu Polen). Im Osten hat das Ende des Donbas-Krieges oberste Priorität.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#19 Beitrag von Bernd D-UA » Dienstag 13. April 2021, 11:04

Einen EU Beitritt sehe ich noch nicht so schnell, obwohl er wohl wünschenswert ist, dafür muss aber die Ukraine noch einige Hausaufgaben erledigen. Man darf nicht vergessen, dass es in der EU auch Länder gibt, die einen Eintritt der Ukraine in die EU als nicht wirklich erstrebenswert ansehen. So wie ich die Sache betrachte, das dauert noch ein bisschen, das sollten dann auch die Verschwörungstheoretiker erkennen, hier findet mal nicht ebenso eine "feindliche Übernahme" durch die EU statt, was für ein lächerlicher Gedanke!

Also jetzt mal noch so eine Frage an die Russlandversteher, warum provoziert die EU Außengrenze von Polen zu Russland eigentlich kein Schwein? Hier lauert doch der wahre Feind,
der Erzfeind EU und noch Mitglied in der Nato... , wie kann da überhaupt noch Putin Nachts schlafen? Polen provoziert doch noch viel mehr, die Ukraine ist kein EU Mitglied und auch kein Natomitglied, wo liegt denn hier die Provokation? Eigentlich ist es doch der "Bruderstaat"?

Oder provoziert hier gar niemand in der Ukraine und Putin meint nur er hätte eine Einladung erhalten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#20 Beitrag von joachim999 » Dienstag 13. April 2021, 11:26

Die EU Aussengrenze zu Russland ist nur zu Russlands ungeliebten Kind Oblast Kaliningrad. Kaliningrad hat einen warmen Hafen, aber ansonsten ist alles dort zerfallen.

Gorbatschow wollte es mal verschenken, aber das Geschenk würde damals ausgeschlagen.

Nun kommen wir zum Donbas: Was ist an dieser Region so wertvoll, dass diese Region einen solchen Appetit verursacht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11487
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2015 Mal
Ukraine

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#21 Beitrag von Handrij » Dienstag 13. April 2021, 11:30

Da ist nichts wertvoll. Die Russen haben ihren Fuß in der Tür, damit es weder EU- oder gar einen Nato-Beitritt geben kann und damit ihnen nicht jeden Tag mit der Krim auf den Senkel gegangen wird. Das ist alles.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: NATO warnt Russland vor Eskalation in der Ukraine

#22 Beitrag von joachim999 » Dienstag 13. April 2021, 11:50

Handrij hat geschrieben:
Dienstag 13. April 2021, 11:30
Da ist nichts wertvoll. Die Russen haben ihren Fuß in der Tür, damit es weder EU- oder gar einen Nato-Beitritt geben kann und damit ihnen nicht jeden Tag mit der Krim auf den Senkel gegangen wird. Das ist alles.
Dann ist der Donbas also nur ein Faustpfand für die Krim?

Natürlich hat Russland das Schreckgespenst, dass amerikanische Panzer nur wenige hundert Kilometer vor Moskau stehen könnten. Diese Angst ist nachvollziehbar, rechtfertigt allerdings keineswegs einen Krieg. Krieg aus Angst ist das Dümmste.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag