Nützliche und interessante SachenNeues Buch über Galizien und Bukowina ist erschienen

Publikationen, Aufrufe, Informationen, Websites oder andere tolle Sachen zur Ukraine entdeckt, die sonst nirgends reinpassen?
Dieses Forum passt ....
Forumsregeln
Publikationen, Aufrufe, Informationen, Websites, Videos oder andere tolle Sachen zur Ukraine entdeckt, die sonst nirgends reinpassen?
Dieses Forum passt ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Robhof
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. März 2016, 14:47
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Danksagung erhalten: 5 Mal
Österreich

Neues Buch über Galizien und Bukowina ist erschienen

#1 Beitrag von Robhof » Mittwoch 30. November 2016, 18:56

Liebe Freunde,
im März habe ich hier im Forum um Hilfe mit Kontaktensuche in der Ukraine gebeten. Es ging um eine Recherchen-Reise für unser neues Buch über Galizien und Bukowina.
Nun freue ich mich sehr, dass das Buch erschienen ist. Ich danke allen, die uns geholfen haben.
Unten sind alle wichtigsten Infos über das Buch für alle, die sich für das Thema interessieren.
Wir haben sogar auch eine eigene Buch-Webseite eingerichtet: http://www.doppeladlers-osten.eu/

Wir freuen uns auf viele begeisterte Leser!!
Robert



Bild

Des Doppeladlers wilder Osten: Streifzüge durch Galizien und die Bukowina und der erste Traum von Europa

Dieses Buch ist Liebhabern der k.u.k.-Vergangenheit gewidmet, der Geschichte allgemein und ebenso jenen, die gern reisen und dabei mehr über die unbekannten Seiten Europas erfahren möchten.

Das Autorenduo Robert Hofrichter und Peter Janoviček, der Onkel aus Salzburg und sein Neffe aus Bratislava, begeben sich auf eine zweite gemeinsame literarische Reise auf den Spuren des Doppeladlers. Diesmal zieht es sie aus dem Zentrum der Monarchie an der Donau an die äußerste Peripherie im Osten Europas, in die einstigen Kronländer Galizien und Bukowina. Länder, die es in jener Form weder vorher noch nachher gegeben hat. Zu einem Mythos haben es die beiden Kronländer somit nicht weit.

Ihre 2.500 Kilometer lange Reise starten die Autoren in Niederösterreich bei Gräfin Schönborn-Buchheim, um weiter über Preßburg und die Slowakei zu fahren und kurz Schlesien zu streifen, dann geht es weiter nach Krakau, und schließlich über Tarnów, Rzeszów und Przemysl zur die Grenze der heutigen EU zur Ukraine. Mit Spannung und großen Erwartungen erreichen sie Lemberg, die Stadt des Löwen, die einstige Hauptstadt Galiziens und viertgrößte Stadt der Monarchie, und später Brody an der einstige Grenze zum Zarenreich. Quer durch die tiefste Provinz und das Land der Kosaken suchen sie nach den zerstörten Spuren des östlichen Judentums, besuchen ihre Schtetl und amüsieren sich über die vielen Anlehnungen aus dem Jiddischen in unserer Alltagssprache. Schließlich erreichen sie die Bukowina, ein fernes Land, das als Folge der Machtpoker der Großmächte schließlich österreichisch wurde und während einer kurz andauernden guten alten Zeit den ersten Traum von einem multiethnischen, friedlichen Europa versinnbildlichte. Ein Abstecher führt sie bis nach Rumänien nach Suceava, bevor sie wieder einen westlichen Kurs einschlagen und nach Transkarpatien mit seinen Städten Mukatschewe und Uzgorod und damit wieder in den ungarischen Teil der Doppelmonarchie gelangen.

Galizien und Bukowina sind für die meisten Menschen aus dem vertrauten Herzen Mitteleuropas eine terra incognita. Wer kennt noch die Erzählungen von den ruhmreichen Zeiten von Lemberg und Czernowitz? Für die Autoren war es eine wunderschöne Aufgabe in jene goldene Ära zurückzureisen.

Die multiethnische Monarchie kann man vielleicht als ein erstes Modell für Europa interpretieren; was die Zukunft der Ukraine und Europa bringen wird, vermögen sie nicht zu prognostizieren. Der Traum von einem besseren Europa lebt aber auf dieser und jener Seite der Schengen-Außengrenze, und das nicht mehr existierende Galizien ist eines der Symbole für diesen Traum.


Erscheinung: November 2016
ISBN: 978-3-99024-471-5
1. Auflage 2016
Format: 21 x 29,5 cm
Seiten: 208
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: € 29,90
by Kral Verlag

Webseiten:
http://www.doppeladlers-osten.eu
http://www.kral-verlag.at/kralverlag/in ... 2&Itemid=3
https://www.facebook.com/doppeladlers.osten
https://www.amazon.de/Doppeladlers-wild ... 399024471X


Über die Autoren:

Robert Hofrichter: geboren 1957 in Bratislava/Preßburg, Liebhaber der Geschichte und der guten alten Zeit, Dr. rer. nat., selbstständiger Biologe, Reiseleiter, Journalist, Buchautor und Fotograf. Er lebt seit 1981 in Salzburg.

Peter Janoviček: geboren 1982 in Bratislava/Preßburg, ausgebildeter Bibliothekar in der Universitätsbibliothek Bratislava, spezialisiert auf alte Drucke. Mit Leidenschaft widmet er sich der Geschichte seiner Heimatstadt und der K.-u.-k.-Monarchie.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Des Doppeladlers wilder Osten

#2 Beitrag von lev » Sonntag 5. März 2017, 21:11

Vor einem Jahr, suchte der Autor Robert Hofrichter, hier im Forum Kontakte in der Ukraine. buchautor-sucht-kontakte-ukraine-t74516.html
Diese sollten helfen, bei einem bevorstehenden Buchprojekt mit dem Namen - Des Doppeladlers wilder Osten -.
Einige hier vom Forum, haben ihre Hilfe angeboten, so auch ich. Da ich schon seit über dreißig Jahren familiär mit Lemberg und Galizien verbunden bin, konnte ich das Projekt mit Kontakten und Infos unterstützen. Das Buch, vor kurzer Zeit erschienen http://www.kral-verlag.at/kralverlag/in ... 2&Itemid=3, habe ich natürlich sofort gelesen. Es beschreibt eine literarische Reise auf den Spuren des Doppeladlers. Die abenteuerliche Reise, geht weg vom Zentrum der Monarchie an der Donau an die äußerste Peripherie im Osten Europas, in die einstigen Kronländer Galizien und Bukowina.

Mein Fazit, es ist ein sehr gelungenes Buch. Einmal von der Gestaltung und dann die Art und Weise so ein Abenteuer zu Papier zu bringen. Es nimmt ein sofort gefangen und nur Termine zwangen mich, dass Lesen zu unterbrechen.

Ich finde es sehr schön, dass durch so ein Forum wie hier, solche Kontakte entstehen. GOOD

LG an die Forumgemeinde
Andreas (lev)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ein neuer Band zur Galizien / Galizien postcolonial
    von Janek » Samstag 5. Januar 2013, 00:32 » in Nützliche und interessante Sachen
    1 Antworten
    1585 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
    Samstag 5. Januar 2013, 15:37
  • München bis 25: Juni: Grüne Mutter Bukowina
    von Handrij » Dienstag 11. Mai 2010, 12:11 » in Termine
    0 Antworten
    396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Dienstag 11. Mai 2010, 12:11
  • Die Bukowina – eine Region, in der es sich zu leben lohnt - UN
    von RSS-Bot » Samstag 28. Januar 2012, 00:15 » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
    Samstag 28. Januar 2012, 00:15
  • Uraufführung der Bukowina Trilogie in Stralsund
    von lev » Mittwoch 23. Januar 2013, 19:39 » in Termine
    0 Antworten
    1160 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lev
    Mittwoch 23. Januar 2013, 19:39
  • seltene Filmaufnahmen aus der Bukowina 1940
    von Handrij » Montag 14. Dezember 2015, 18:50 » in Fotos, Videos und Musik ....
    0 Antworten
    349 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Montag 14. Dezember 2015, 18:50
  • In der Bukowina sind etwa 30 russische LKW blockiert - UI
    von RSS-Bot-UI » Montag 15. Februar 2016, 11:45 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    49 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Montag 15. Februar 2016, 11:45
  • Kahlschlag in der Bukowina: Ausverkauf der Altwälder in den Karpaten
    von Handrij » Mittwoch 12. Juli 2017, 20:03 » in Wirtschaft
    0 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 12. Juli 2017, 20:03
  • Lyrikfestival Meridian Czernowitz in Bukowina gestartet
    von RSS-Bot-UI » Freitag 7. September 2018, 17:11 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    51 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Freitag 7. September 2018, 17:11
  • „Ukraine - Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ - Janukowitsch kündigt neues Buch an
    von Handrij » Donnerstag 18. August 2011, 17:27 » in Vermischtes
    0 Antworten
    235 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 18. August 2011, 17:27