Allgemeines DiskussionsforumOffiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 19. Februar 2013, 20:58

Tja, trotz Euro-2012 und massiver Propaganda über die Verbesserung der Lebensumstände hat sich die Straßensituation insgesamt gesehen scheinbar eher verschlechtert.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
So sollen von den 169.000 Straßenkilometern in der Ukraine ganze 90 Prozent (!!!) eine Generalüberholung bedürfen. Fleißige Leute wollen berechnet haben, dass die Gesamtfläche der Straßenlöcher in der Ukraine 1,4 Millionen Quadratmeter beträgt, also 1,4 Quadratkilometer. Die Bezeichnung der Ukraine als ein einziges Schlagloch wäre somit übertrieben (603.700 km² Fläche).
Die zur Euro gebauten Straßen sollen zwar nicht betroffen sein, aber so schnell wie die teilweise gebaut wurden, werden die wohl auch nicht lange halten.
In Kiew sieht die Situation nicht besser aus: 12 Prozent der Straßen brauchen dringend eine Reparatur und 85 Prozent der Straßen in Kiew sind überholungsbedürftig.
In Kiew gab es jetzt sogar eine Demonstration mit der Forderung nach einer Verbesserung des Straßenzustandes: "Ich zahle Steuern, ich will bessere Straßen". Eventuell beschäftigt sich sogar die Rada damit, wenn sie mal wieder funktionieren sollte. Insgesamt seien für die Straßensanierung in der Ukraine etwa 45 Milliarden Euro notwendig. Angesichts der Haushaltslage ist es daher völlig illusorisch Verbesserungen zu erwarten.
Ergo: Kauft euch Geländewagen, wie die Ukrainer ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 19. Februar 2013, 21:53

immer dieser Zweckoptimismus. Von den 90% kannst Du der Hälfte die Bezeichnung Straße aberkennen.
Ich habe hier Stücken, vorallem dort wo im Sommer eine Schnellreparatur von 3-4 cm Decke stattgefunden hat, da ist Feldweg geschmeichelt. Lediglich die Heimstrecke von Gouverneur Vischevanjuk ist in bester Ordnung und wird auch bei Frost geklebt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#3 Beitrag von Handrij » Dienstag 19. Februar 2013, 23:22

und der Herr Gouverneur ist neu?
wenn ich mir so die Zahlen vor Augen führe ist die Situation bei den Straßen katastrophal, eigentlich total hoffnungslos. von der Sache her bedarf es wenigstens eines Jahrzehnts konsequenter qualitativer Reparaturen/Erneuerungen/Neubauten, um eine annehmbare Straßeninfrastruktur herzustellen. daran hängt ja nicht nur die Mobilität der Leute, sondern eben vor allem auch der Waren (ok, jeder Mensch ist ja auch nur eine Ware) und Dinge von A nach B verlässlich zu transportieren ist eine Grundvoraussetzung, um irgendwie international und sei es nur als Absatzmarkt mitspielen zu können. Egal wie die Regierung heißt, das ist eines der vordergründigsten Probleme des Landes.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
10
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 4096x1728
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Russland

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#4 Beitrag von Siggi » Mittwoch 20. Februar 2013, 01:41

Von Sumy auf die Krim (das sind nun wahrlich keine Hauptstrecken) gehen die Straßen eigentlich (nach ukrainischen Maßstäben). Nur ca. 15km Abkürzung bei Poltava und 20km vor Dnepropetrovsk verlangen Aufmerksamkeit.
Auf der Krim fallen mir auf Anhieb keine wirklich schlechten Straßen (nach ukrainischen Maßstäben) ein.
Seit der Renovierung zur EM ist auf die Strecke von der Grenze H bis nach Sumy recht ordentlich befahrbar (nach internationalen Maßstäben).
Es ist insgesamt viele Male besser als 2004. Zumindest auf den Strecken, die ich so fahre.
Sogar im Ort Sumy sind jetzt alle Hauptstraßen recht gut.
Nebenstrecken können natürlich abenteuerlich sein, aber das ist für den Güterverkehr nicht wirklich wichtig.

Wenn es so bleibt, wie es jetzt ist, wäre ich schon zufrieden. Ich befürchte nur, dass die zur EM renovierten Straßen nicht wirklich viele Winter überleben werden.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#5 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. Februar 2013, 13:27

Nun die Krim liegt halt im Süden. In dem oben angeführten Artikel wurde als ein Grund für die massive Verschlechterung der Straßen in diesem Jahr angeführt, dass es so oft Übergänge von Frost zu Plusgraden gegeben habe. 26 mal soll es laut dem Infrastrukturminister diesen Übergang gegeben haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#6 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:36

Die Karte der Schande von UkrAwtodor:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Straßenkarte der Ukraine mit aktuellen Videos und Berichten zum Straßenzustand von TVi initiiert ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

markro
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#7 Beitrag von markro » Donnerstag 21. Februar 2013, 13:09

Siggi hat geschrieben: Nebenstrecken können natürlich abenteuerlich sein, aber das ist für den Güterverkehr nicht wirklich wichtig.



Gruß
Siggi
Ich wußte gar nicht das hier so viele Trucker unterwegs sind.
Wann man aber nun Nebenstraßen benutzen muß um zu seinem Ziel zu kommen so ist diese Aussage unzutreffend.
Da nicht zu jedem Ziel eine gut ausgebaute Straße führt, selbst hier in D nicht!

Gruß
Marcel

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#8 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. Februar 2013, 19:40

Der Zustand der Straßen ist gerade eines der Hauptmedienthemen, daher hier noch eine Straßenzustandskarte des Magazins Focus: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Im unteren Bereich finden sich sieben Punkte, wie man beim Straßenbau Geld abzweigen kann.
Straßenzustandskarte des Wochenjournals Focus: http://focus.ua/society/261819/
Straßenzustandskarte des Wochenjournals Focus: http://focus.ua/society/261819/
focus.ua-straßenzustand.jpg (649.1 KiB) 1792 mal betrachtet
  • den Untergrund weniger tief abtragen als vorgesehen
  • überhöhte Angaben zur verwendeten Technik und zum verbrauchten Sprit machen
  • überhöhte Angaben bei der Menge der verwendeten Baumaterialien machen
  • billigere Materialien verwenden
  • Materialien zu überhöhten Preisen einkaufen und die Differenz mit dem Verkäufer teilen
  • eine um 1,5-3 cm dünnere Asphaltdecke auftragen
  • bei der Abnahme der Straße Kontrollpunkte vereinbaren, an denen nach den Vorgaben gebaut wurde

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#9 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Freitag 22. Februar 2013, 01:37

Mir sagten einige Tiefbauer, dass immer noch die Normative aus der SU-Zeit mit ihren 20 t Lastannahme gelten. Eine wie in Deutschland üblich grundtiefe Rekonstruktion ist nicht vorgesehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#10 Beitrag von Optimist » Freitag 22. Februar 2013, 22:28

Wenn finanzielle Mittel zum Strassenbau und deren Ausbesserung nur zu 20 oder 30 % auf der Strasse landen, muss man sich über die "Flickschusterei" und deren Folgen nicht wundern. War heute im Raum Chernigiv unterwegs, es war grausam, mit Strassen hat dies hier nichts mehr zu tun.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#11 Beitrag von Handrij » Freitag 22. Februar 2013, 22:46

ist echt gerade das Hauptthema. Wenn sich da nicht etwas tut, wäre es eine schöne Vorlage, für die Opposition, tja, wenn sie es zu nutzen versteht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
10
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 4096x1728
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Russland

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#12 Beitrag von Siggi » Freitag 22. Februar 2013, 22:54

Handrij hat geschrieben:Nun die Krim liegt halt im Süden.
Richtig. Aber ich fliege nie zur Krim. Immer von H (Beregove) nach Sumy, dann zur Krim. Ich fahre also schon jedes Jahr ein paar Tausend Kilometer in UA. Ich empfinde es deutlich besser als vor einigen Jahren. Sicher nicht perfekt, aber ich hätte damals nie gedacht, dass es in so kurzer Zeit so gut sein würde. Ich mag sicher nichts schön reden, aber man kann auf diesen Strecken jetzt sogar fast überall mit einem Sportwagen unterwegs sein. Im Jahr 2004 wäre so ein Ding in den ersten 100km mit einem kapitalen Fahrwerksschaden ausgefallen. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich hatte damals einen 3000GT und mir extra einen weiteren Wagen für die Fahrten nach UA gekauft.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#13 Beitrag von Optimist » Freitag 22. Februar 2013, 22:59

....Zu nutzen versteht, gut, je mehr Geld für den Strassenbau fliesst, je mehr landet in der Tasche unseres Bürgermeisters. Denn wenn jedes Jahr mehrere tausend Euro in seiner Tasche landet, dann benötigt der gute Mann auch keine ordentliche Strassen.
Die Kontrolle über die Verwendung der Gelder ist das eigentliche Problem... und leider noch auf lange Sicht unlösbar!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#14 Beitrag von Optimist » Freitag 22. Februar 2013, 23:02

Siggi hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Nun die Krim liegt halt im Süden.
Richtig. Aber ich fliege nie zur Krim. Immer von H (Beregove) nach Sumy, dann zur Krim. Ich fahre also schon jedes Jahr ein paar Tausend Kilometer in UA. Ich empfinde es deutlich besser als vor einigen Jahren. Sicher nicht perfekt, aber ich hätte damals nie gedacht, dass es in so kurzer Zeit so gut sein würde. Ich mag sicher nichts schön reden, aber man kann auf diesen Strecken jetzt sogar fast überall mit einem Sportwagen unterwegs sein. Im Jahr 2004 wäre so ein Ding in den ersten 100km mit einem kapitalen Fahrwerksschaden ausgefallen. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich hatte damals einen 3000GT und mir extra einen weiteren Wagen für die Fahrten nach UA gekauft.

Gruß
Siggi
Die letzten Tage diese Strecke gefahren Siggi?
Was ich derzeit sehe, hab ich die letzten 13 Jahre nicht gesehen, wie nach einem Bombenangriff sehen hier die Trassen aus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
10
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 4096x1728
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Russland

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#15 Beitrag von Siggi » Samstag 23. Februar 2013, 11:21

Meine letzte Süd/Nord und dann Ost/West Durchquerung ist im November gewesen.
Ich weiß, direkt nach dem Winter sieht es immer am schlimmsten aus. Das ist jedes Jahr das gleiche. Im Mai sind dann meist alle Schäden (mehr oder minder gut) beseitigt worden.
Sind auch die neuen Trassen (M06) schon so schlimm in Mitleidenschaft gezogen worden?

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#16 Beitrag von Optimist » Samstag 23. Februar 2013, 23:00

Weiss ich nicht, nur alle Strassen in der Ukraine (95%) sind sehr stark betroffen, Schrittgeschwindigkeit teilweise angesagt, wenn Du nicht als lebensmüde eingeschätzt werden möchtest.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
10
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#17 Beitrag von Jensinski » Sonntag 24. Februar 2013, 00:05

Siggi hat geschrieben: Sind auch die neuen Trassen (M06) schon so schlimm in Mitleidenschaft gezogen worden?
Ein Freund war vor 3 Wochen mit dem Auto bei uns. Das erste, was er sagte: Es ist zum heulen, wie stark beschädigt die M06 streckenweise schon wieder ist. Da ging es wie gehabt im Schritttempo um die Löcher herum.
Andererseits war er in Kiew dann in einen großen Stau geraten, weil da die Straßen schon wieder repariert wurden.
Allgemein habe ich auch den Eindruck, dass die Straßenlage (auf viel befahrenen Straßen) sich verbessert. In Cherkassy haben sie letztes Jahr wirklich viel gemacht, und erst so richtig nach der EM! Hingegen sind die Straßen abseits, diese Stichstraßen zu den kleinen Dörfern wahrlich in einem katastrophalen Zustand. Da wird schon des öfteren neben der Straße auf dem Feld gefahren...

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#18 Beitrag von Handrij » Donnerstag 28. Februar 2013, 12:17

Bei Trafficukraine kann man sich auf Englisch, Ukrainisch und Russisch aktuelle Bauarbeiten und Unfallschwerpunkte anzeigen lassen. Wie immer ist unklar, wie real und zeitnah das ist, aber wer eine längere Reise plant, kann das ja vielleicht berücksichtigen: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es ist noch ein Überbleibsel der EURO 2012.

UkrAwtoDor meldete gestern bei der Regierungssitzung, dass bereits der Großteil der Straßenschäden behoben sein soll ROFL

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#19 Beitrag von bayernbanker » Donnerstag 28. Februar 2013, 13:44

Laut Popov (kommiss.Bürgermeister von Kyiv) sind 87% der Kiewer Strassen am Ende ihrer Lebensdauer und nicht nur überholungsbedürftig. Allerdings gibts 2013 ein Novum - normalerweise beginnt die Strassenreparatur erst Ende März jeden Jahres. Nun hat allerdings Azarow in gewohnt souveräner Manier (Ironiemodus aus) eine umgehende Reparatur angekündigt und zumindest auf den Hauptverkehrsstrassen werden inzwischen oberflächliche Reparaturen ausgeführt.
Nach meiner Erfahrung sind selbst die 45 Mrd.EUR grenzenlos untertrieben. Abgesehen von der Autobahn nach Borispol, der Autobahn Kyiv-Odessa und grossen Teilen der Autobahn Kyiv-Lviv kenne ich eigentlich gar keine Fernverkehrsstrasse mehr, die ich nachts befahren möchte. Die Schlaglöcher sind immer schon heftig gewesen, aber inzwischen ists wirklich kriminell.
Nachdem aber inzwischen immer mehr Politiker Reparaturen fordern, gehts anscheinend nur wieder darum, Mittel von der Europäischen Investitionsbank zu bekommen, die man sich dann wieder selber in die Taschen stecken kann....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#20 Beitrag von Handrij » Donnerstag 28. Februar 2013, 14:52

Die Netzhumoristen haben auf die Situation bereits adäquat reagiert :-D
Ukrainischer Präsident besucht unangekündigt die Regionen
Ukrainischer Präsident besucht unangekündigt die Regionen
Präsident_besucht_unangekündigt_Regionen.jpg (45.6 KiB) 1613 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#21 Beitrag von lev » Donnerstag 28. Februar 2013, 15:50

Handrij hat geschrieben:Die Netzhumoristen haben auf die Situation bereits adäquat reagiert :-D
Präsident_besucht_unangekündigt_Regionen.jpg
Gefällt mir, dass ist die reale Symbolik für das Nichtwissen der "obrigen" über das Volk und deren Lebensbedingungen, jeglicher art. (ist aber ein länderunabhängiges Phänomen)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#22 Beitrag von Handrij » Donnerstag 28. Februar 2013, 17:26

Wenn die Straßenreparatur auf diese Art und Weise vor sich geht, ist es kein Wunder, wenn im Rekordtempo alles wieder hergestellt worden sein soll. Hauptsache der Plan ist erfüllt:

Kiew


Winniza
[youtube][/youtube]

Neue Methoden
[youtube][/youtube]

[youtube][/youtube]

[youtube][/youtube]

[youtube][/youtube]

Lwiw
[youtube][/youtube]

Poltawa
[youtube][/youtube]

Die Videos sind natürlich nicht alle aktuell, geben aber einen guten Eindruck von der Qualität der verrichteten Arbeiten ....

Interessantes Interview mit einer Straßenbauarbeiterin (Katja, im schönsten Surshyk) in Dnjepropetrowsk.
Schnellflicken der Schlaglöcher damit es keine Schäden an Autos gibt und die Besitzer keinen Anlass für Klagen haben. In zwei bis drei Monaten gibt es eine komplett neue Straßendecke bzw. so wäre es besser.
[youtube][/youtube]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#23 Beitrag von wikna » Donnerstag 28. Februar 2013, 23:27

Zwei Anmerkungen:
2005 erlebte ich um den Grenzübergang Krakovez herum zwei Baustellen -1x auf UA-Seite, 1x auf PL-Seite. Sowohl von der Baustelleneinrichtung her, der Regulierung des passierenden Verkehrs, den eingesetzten Gerä-ten und dem “offensichtlichen“ tiefbautechnischen Kenntnissen bei Arbeitsausführung lagen Welten zwischen „Ost und West“.
2012 dachte ich, etwas schneller von Lviv Richtung Ternopil – Tschortkiv zu kommen. Unmöglich!
Es wird anscheinend lediglich staunend beobachtet, dass sich vorher löchrige Straßen nun in Wellentäler (Spur-rillen buw. Spur-Canyons)) verwandeln, dass in Kurvenbereichen die Aspahltdecken wie Teig nach Außen zu Wällen ausgeschoben werden, Entwässerungstechnik überhaupt nicht existiert, Reparatureinsätze in Form von Bitumenaufspritzung auf Staubschicht + erkaltetes Mischgut erfolgen, also völlig sinn- und geistlos!!
Zudem hatte ich die Gelegenheit die Strecke Ternopil – Stryn kennenzulernen……
Fazit:
Die Verbindungslinie der EM-Spielstätten scheint hergerichtet worden zu sein. Und das war’s dann auch.

Wenn der überaus intelligente Außenminister der UA, Herr Koshara, dann davon spricht, dass nicht die Mit-gliedschaft in der EU das eigentlich Ziel sei, sondern das Erreichen europäischer Standards und dann schau’n wir mal, ob wir der EU dann überhaupt noch beitreten wollen….
Herr, lass Hirn regnen, Sch…. gibt es genug!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#24 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 7. März 2013, 21:40

Das ist die praktische Umsetzung der 3 beliebtseten Phrasen im Ukrainischen:

Ich weiß das...
Das kann ich selbst...
Habe ich auch

Das gibt es auch im Plural.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11650
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Offiziell: 90 Prozent der ukrainischen Straßen benötigen eine Generalüberholung

#25 Beitrag von Handrij » Donnerstag 7. März 2013, 23:01

galizier hat geschrieben:Das ist die praktische Umsetzung der 3 beliebtseten Phrasen im Ukrainischen:

Ich weiß das...
Das kann ich selbst...
Habe ich auch
Tja, das beschränkt sich leider nicht nur auf den Straßenbau ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag