PolitikEin Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11587
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 24. März 2015, 10:43

Zerbricht die Ukraine an der Fülle der Reformen? Die Gefahr ist sehr real geworden, wie der Kampf um die Erdölindustrie zeigt.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#2 Beitrag von paracelsus » Dienstag 24. März 2015, 20:48

...... on the road to Somalia [smilie=cool_ukr]
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#3 Beitrag von Dicker » Dienstag 24. März 2015, 23:33

Auch die Olligarchen sollten sich fragen was Sie tun könnten um eine Souveräne Ukraine auf die Beine zu stellen. Nicht immer nur den Provit sehen,aber ist halt das Leid Ost und West das geraubte Volkseigentum als eigenes anzusehen und mit allen Mitteln zu verteidigen. :~(~~~

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Person
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 18:50
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#4 Beitrag von Person » Donnerstag 26. März 2015, 21:15

:-'
wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte.
Bis gespannt nunmehr auf das Verhalten des reichsten Oligarchen der UA, hält er trotz der "Zurechtweisung" von Poroschenko zur UA oder wird er russischhörig?
Würden die ihm seinen Reichtum lassen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#5 Beitrag von Dicker » Donnerstag 26. März 2015, 21:55

Wenn Du Achmetow meinst. Naja der wird seine Fahne danach richten wie Ihm gesagt wird :-D Am Anfang war er ja pro Ru und danach UA. Warten wir es ab [smilie=telephone.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
11
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#6 Beitrag von eurojoseph » Donnerstag 26. März 2015, 22:46

paracelsus hat geschrieben:...... on the road to Somalia [smilie=cool_ukr]
was tut so ein Axxxxxoch noch hier ?? Koennens ihre beschissene Schadenfreude nicht bei ihren Russenfaschofreunden ausleben....
Wenn sie in der UA leben hoffe ich das sie mal mit der ATO bekanntchaft machen, sie geistiger Brandstifter RIP
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#7 Beitrag von toto66 » Freitag 27. März 2015, 11:23

Forbes Ukraine zB hat den ganzen Vorgang wesentlich besser und mit offensichtlich mehr Wissen um die Ukraine beschrieben.
ua. hier:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

usw.

Die Pressekonfernez von Poroshenko und Kolomoisky war ja auch recht entspannt .. mit einigen interessanten Aussagen von letzterem.
Also, Putin-Fraktion, nicht zu früh jubeln...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#8 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 27. März 2015, 11:42

Hier auch ein guter Artikel dazu Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#9 Beitrag von paracelsus » Freitag 27. März 2015, 13:02

toto66 hat geschrieben:
Die Pressekonfernez von Poroshenko und Kolomoisky war ja auch recht entspannt .. mit einigen interessanten Aussagen von letzterem.
naja...... , die Besetzung der Zentralen durch Freiwilligenbataillone war dann sicherlich auch nur als Schutz vor russichen Terroristen zu verstehen...... .

Bei der *Entmachtung* des großen Demokraten Kolomoiski gehe ich sogar mit Poroschenko konform. Die Auflösung der militärischen Strukturen dieser Freiwilligenverbände hätte man zwar schon unter der Interrimsregierung im April 2014 haben können..... , aber vermutlich wären diese Verbände dann auf dem Maidan rumgelungert......

Die Frage wird sich stellen wie die Bataillone sich zu Poroschenko stellen werden, vor allem wenn es nicht zu neuen Kampfhandlungen mit den Separatisten kommen wird . Das dürfte die Frage der kommenden Wochen sein....


Dazu ein Bericht in der Frankfurter Allgemeinen:
Für diese Zwecke wurde offenbar (immer noch nach Darstellung des SBU) schon eine militärische Kommandostruktur geschaffen, an der mehrere prominente Bataillonsführer beteiligt gewesen sein sollen, unter anderem ein Mann namens S. vom Bataillon „Donbass“, das als eines der erfahrensten und stärksten gilt. Mit Hilfe dieser Männer hätten Mitarbeiter Kolomojskijs den „Vereinigten Stab der Freiwilligeneinheiten der Ukraine“ bereits „faktisch unter Kontrolle“ genommen, heißt es in dem Dokument. Dieser „Stab“, ein informeller Zusammenschluss von Bataillonsführern ohne gesetzliche Grundlage, war mit der Begründung geschaffen worden, nur so könnten die vorgeblichen Schwächen der offiziellen Armeeführung ausgeglichen werden.

Was von diesen Darstellungen des SBU wahr ist, und was Drohkulisse, sei dahingestellt. In Kiew heißt es allerdings, erst mit diesen Vorwürfen sei es gelungen, Kolomojskij zum Rücktritt zu zwingen. Das „Danke“ und „Bitte“, das die Öffentlichkeit zu sehen bekam, war die freundliche Fassade eines gnadenlosen Kampfes.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ein Oligarch spaltet die Ukraine: Mit Waffen gegen Reformen

#10 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 27. März 2015, 13:26

paracelsus hat geschrieben: Die Frage wird sich stellen wie die Bataillone sich zu Poroschenko stellen werden, vor allem wenn es nicht zu neuen Kampfhandlungen mit den Separatisten kommen wird . Das dürfte die Frage der kommenden Wochen sein....
Die Kampfhandlungen durch die "Separatisten" haben nie aufgehört und nach der Rede von Putin gestern vor seinen Geheimdienstuntergebenen ist damit leider auch nicht zu rechnen.
Ohne den hybriden Krieg, den Russland in der Ukraine entfacht hat, wäre es gar nicht zur Bildung dieser Bataillone gekommen. Schon blöd, dass die Ukrainer sich nicht so einfach liquidieren lassen. Oder wie FEINDFLIEGER es ausdrückt
...im Niedergang befindlichen Spezies: nämlich des Ukrainer's!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reformen in der Ukraine: Der Oligarch zieht sich zurück
    von Handrij » » in Politik
    1 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Malcolmix
  • Umfrage: Maidan spaltet das Land - UI
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
  • Massendemos: Islam spaltet Deutschland - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    75 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Vitali Klitschko spaltet die Friedensstadt Osnabrück
    von Handrij » » in Politik
    0 Antworten
    185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Kongress in Ankara: Russlands Vorgehen spaltet Krim-Tataren - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    42 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Lenin spaltet: Maidan-Aktivisten gehen auf betagte Dekommunisierungs-Gegner los - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    37 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Nordstream 2 spaltet Europa: Ukraine will Türkei und Bulgarien Reverse-Gas liefern - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Kinderarmut spaltet Deutschland – LINKE: "Gefahr für den Erhalt der Demokratie“
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    37 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Visafreiheit für Ukrainer spaltet die EU
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    35 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS