PolitikOpposition in der Ukraine: Reiseverbot für Abgeordnete

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11574
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2033 Mal
Ukraine

Opposition in der Ukraine: Reiseverbot für Abgeordnete

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 18. November 2016, 10:42

Als „Beginn einer Hexenjagd in den besten Traditionen der Sowjetunion“ bezeichnet Mustafa Najem seinen Ausschluss aus den ukrainischen Delegationen in den Gremien von OSZE und Nato. Dort hatte der aus Afghanistan stammende Abgeordnete des Blocks Petro Poroschenko (BPP) zwei Jahre die Ukraine vertreten.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
    Android Chrome
Bildschirmauflösung:

Re: Opposition in der Ukraine: Reiseverbot für Abgeordnete

#2 Beitrag von Hartmut » Freitag 18. November 2016, 15:33

Wo bleiben die Ermahnungen von Merkel, Gabriel,Steinmeier,Brok, Schulz u.u. zur Einhaltung von Westl. Demokratiewerten ? Gelten die Ermahnungen nur für die Türkei? ODER hat man die Ukraine und das teurere Geld ,was man der Ukrainischen Administration in den Rachen geworfen hat schon nach so kurzer Zeit abgeschrieben oder gar vergessen,dass es eine Ukraine noch gibt? Mal sehen was es der Ukrainischen Bevölkerung an gutes 2017 bringt. So wird und kann es nicht mehr weiter gehen.Wir Leben schließlich in einer Kurzlebigen Zeit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag