Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | In der Partei der Regionen sehe man keine Abweichungen von europäischen Normen, wenn die russische Sprache zur zweiten Staatssprache würde – Pawlo Besuglyj - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

In der Partei der Regionen sehe man keine Abweichungen von europäischen Normen, wenn die russische Sprache zur zweiten Staatssprache würde – Pawlo Besuglyj - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Dienstag 20. März 2012, 21:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 20. März /UKRINFORM/. Pawlo Besuglyj, der stellvertretende Vorsitzende der Dnipropetrowsker Gebietsorganisation der Partei der Regionen, behauptet, die Partei der Regionen sehe keine Verletzungen bzw. Abweichungen von den europäischen Normen darin, wenn die russische Sprache zur zweiten Staatssprache gemacht werden würde.



Das hat er bei der Pressekonferenz in der Nachrichtenagentur „Most-Dnepr“ erklärt.



„Jeder vor sich Achtung hebender Staat spricht die Sprache, die die meisten seinen Bürger sprechen. In der Ukraine sprechen über 50 Prozent der Bürger Russisch. Davon ausgehend sieht die Partei der Regionen keine Verletzungen bzw. Abweichungen von den europäischen Normen, wenn die russische Sprache zur zweiten Staatssprachen gemacht sein werde. In vielen europäischen Staaten funktionieren doch sogar 3-4 Staatssprachen, und das sei eine normale europäische Praxis“, - kündigte Pawlo Besuglyj an. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast