Ukrainische Nationale NachrichtenDie Partei Udar: Die Staatsführung setzt fort, den Bestand des Parlaments durch Gerichtsentscheidung zu ändern - UNN

Automatisch integrierte Meldungen von der privaten, jedoch regierungsnahen Nachrichtenagentur Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UNN
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 14343
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2012, 15:41
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Ukraine

Die Partei Udar: Die Staatsführung setzt fort, den Bestand des Parlaments durch Gerichtsentscheidung zu ändern - UNN

#1 Beitrag von RSS-Bot-UNN » Donnerstag 12. September 2013, 17:15

Kiew. 12. September. UNN. Durch Enzug von Mandaten den Abgeordneten vor Gericht setzt die Staatsführung fort, den Parlamentsbestand gesetzwidrig zu ändern. Ohne ständige Mehrheit im Parlament zu haben, hofft die Partei der Regionen die unerwünschten Abgeordneten durch "nachgiebige Vollzieher" zu ersetzen. Das hat der Stellvertretende Vorsitzende der Partei Udar ("Der Schlag") Vitali Kowaltschuk nach dem Entzug des Mandates dem Abgeordneten Igor Markow laut Urteil des Obersten Werwaltungsgerichtes der Ukraine erklärt, teilt UNN mit.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag