Ukraine-Nachrichten.dePatronale Politik nach dem Euromajdan: Wie sich die ukrainische Oligarchie neu erfindet

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Patronale Politik nach dem Euromajdan: Wie sich die ukrainische Oligarchie neu erfindet

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 8. August 2017, 19:00

In Kiew gehen seltsame Dinge vor sich. Im Frühjahr 2017 wurden vor laufenden Fernsehkameras zwei bekannte ukrainische Politiker – Mykola Martynenko, ehemaliger Abgeordneter der Werchowna Rada, und Roman Nassirow, ehemaliger Leiter der ukrainischen Finanzverwaltung – verhaftet. Beide Verdächtigten wurden jedoch schon bald wieder aus der Haft entlassen. Nassirow kam gegen eine Kaution von 100 Millionen Hrywnja frei, die weit unter der staatsanwaltlich geforderten lag. Martynenko wurde gar ohne Kaution wieder entlassen. Solange die Fälle untersucht werden, bleiben beide auf freiem Fuß.
tags: andreas umland,
dezentralisierung,
dmitrij firtasch,
eu-assoziierung,
euromaidan,
europäische union,
korruption,
nikolaj martynenko,
oligarchen,
pjotr poroschenko,
reformen,
roman nassirow,
wiktor janukowitsch,
witalij klitschko
Herkunft: Patronale Politik nach dem Euromajdan: Wie sich die ukrainische Oligarchie neu erfindet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag