PolitikPolitologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11642
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 30. Oktober 2014, 12:14

Kyryl Savin von der Heinrich-Böll-Stiftung in Kiew begrüßt den Sieg der europäisch orientierten Parteien. Er fürchtet aber, dass Rechte weiterhin mitmischen werden.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hansi
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#2 Beitrag von Hansi » Freitag 31. Oktober 2014, 15:51

Ja, die Ukraine hat eine proeuropäische Entscheidung getroffen. Es sei aber nicht vergessen, dass 80% EU-Abgeordnete neonationalistisch orientiert sind. Im ukrainischen Parlament werden wir dasselbe sehen, keine echten Demokraten. Opposition? Wer ist das? Der Oppositionsblock oder sonst welche Partei? Es ist ja zum Lachen! Nachdem Poroschenko und Jazenjuk die GroKo bilden, versetzen sie bestimmt allen anderen, die sich mit Stolz "Oppositionelle" nennen, einen Fußtritt. Außerdem gilt das Gesetz über die Lustration immer noch. Was ist mit der Partei der Regionen geworden? Wo sind die Kommunisten jetzt? Die "oppositionellen" Parteien werden auch Pech haben, darüber kann kein Zweifel herrschen. Alle demokratischen Erringungen werden also vernichtet und das (bereits bestehende) volksfeindliche Terror-Regime wird befestigt.
Tja... Die Geschichte wiederholt sich. Hitler dachte auch, dass nur Diktatur Deutschland vor der politischen und wirtschaftlichen Krise retten konnte. Welches Ende seine Politik genommen hat, ist bekannt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klragl
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 16:29
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#3 Beitrag von klragl » Samstag 1. November 2014, 20:54

Hansi: "Alle demokratischen Erringungen werden also vernichtet und das (bereits bestehende) volksfeindliche Terror-Regime wird befestigt."

Ein neuer Troll im Dienste des FSB? Ob wir demnächst mehr von ihm lesen dürfen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#4 Beitrag von Malcolmix » Samstag 1. November 2014, 21:02

Hansi hat geschrieben:Es sei aber nicht vergessen, dass 80% EU-Abgeordnete neonationalistisch orientiert sind.
Nur Le Pen und die Goldene Morgenröte halten das Fähnlein der aufrechten Demokraten hoch. Oder nur "Die Linke"? Ich frage mich, wer die 20% sind. Und ich frage mich, was Du für einen Begriff von neonationalistisch hast? Oder wurdest Du engagiert, damit es jemanden gibt, der mit Leichtigkeit noch dümmere Kommentare raushaut?

Meine Fresse - so langsam bin ich für eine Einführung des IQ-Tests bei demokratischen Wahlen

Wenn man denkt, dümmer gehts nicht mehr,
kommt aus der nächsten Ecke noch ein Troll daher.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#5 Beitrag von telzer » Samstag 1. November 2014, 21:05

Dem Stil nach könnte das ein cronos2 werden , lassen wir uns überraschen .
Aber warum gerade jetzt , wollen die uns jetzt schon hier ablenken ROFL
Hat aber lange gebraucht oder nur auf den richtigen Einstieg gewartet (15.Aug.)

Und auf eine fröhliche Montagstrollerei [smilie=ukr_prapor] [smilie=cool_ukr] und zum (~)3

PS. Ich habs gewußt , sowas kann eine Steilvorlage werden .... :-D

Und schönen Abend noch
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#6 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 1. November 2014, 21:17

Ich gebe zu, ich habe ein wenig gezögert, bevor ich das Posting freigeschaltet habe, aber ich dachte, ich enthalte es euch trotz des Unsinns, der da drin steht, nicht vor.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klragl
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 16:29
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#7 Beitrag von klragl » Samstag 1. November 2014, 22:17

Danke, ich bin sowieso der Meinung, man sollte sich über die Trollerei weniger aufregen und mehr über den Unsinn lachen :-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#8 Beitrag von Malcolmix » Samstag 1. November 2014, 23:47

klragl hat geschrieben:Danke, ich bin sowieso der Meinung, man sollte sich über die Trollerei weniger aufregen und mehr über den Unsinn lachen :-)
Sein Beitrag im August war ja qualitativ ähnlich grandios und ähnlich realitätsfern. Wenn wir mehr Beiträge über lustige Verschwörungstheorien lesen wollen, sollten wir ihn einladen und ihm eine feste Rubrik geben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Politologe über Ukraine-Wahl: „Eine proeuropäische Entscheidung“

#9 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 2. November 2014, 01:08

Malcolmix hat geschrieben:
klragl hat geschrieben:Danke, ich bin sowieso der Meinung, man sollte sich über die Trollerei weniger aufregen und mehr über den Unsinn lachen :-)
Sein Beitrag im August war ja qualitativ ähnlich grandios und ähnlich realitätsfern. Wenn wir mehr Beiträge über lustige Verschwörungstheorien lesen wollen, sollten wir ihn einladen und ihm eine feste Rubrik geben.
Mit gesondertem Zugang |-D |-D |-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag