Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Popularitätsquote der in der Ukraine regierenden Partei der Regionen gehe weiter nach unten – soziologische Meinungsumfrage - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Popularitätsquote der in der Ukraine regierenden Partei der Regionen gehe weiter nach unten – soziologische Meinungsumfrage - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Dienstag 27. Dezember 2011, 18:15

UkrInform

Kiew, den 27. Dezember /UKRINFORM/. Die soziologische durch das Rasumkow-Zentrum vom 9. zum 16. Dezember abgehaltene Meinungsumfrage habe das Wachstum der Popularitätsquote der Partei von Julia Tymoschenko „Batjkiwschtschyna“ („Die Heimat“) um 2 Prozent dem Oktober gegenüber vorgezeigt.


Fänden die Parlamentswahlen in der nächsten Zeit statt, würde die Allukrainische Vereinigung „Batjkiwschtschyna“ 15,8 Prozent der Umgefragten erhalten.


Gleichzeitig ging die Popularitätsquote der regierenden Partei der Regionen von 16,6 Prozent im Oktober zu 13,9 Prozent im Dezember zurück.


Für die „Front der Umwandlungen“ von Arssenij Jatzenjuk würden 9,6 Prozent der Umgefragten den 8,1 Prozent im Oktober gegenüber ihre Stimmen abgeben.


Noch 5,3 Prozent der Umgefragten würden für Kommunistische Partei der Ukraine, 5,1 Prozent – für „UDAR“-Partei von Witalij Klytschko, je 3,6 Prozent – für Wahlvereinigung „Swoboda“ sowie für die Partei „Die starke Ukraine“ des Vize-Premiers Serhij Tihipko stimmen.


Die voraussichtlichen Stimmergebnisse von obenerwähnten Parteien würde ihnen übrigens nicht erlauben ins Parlament zu gelangen, denn die Durchgangshürde im neuen Wahlgesetz bis auf 5 Prozent erhöht worden war.


Die Meinungsumfrage habe es auch gezeigt, die inhaftierte ex-Premierin Julia Tymoschenko gehe dem amtierenden Präsidenten Wiktor Janukowytsch in der persönlichen Popularitätsquote um 3 Prozent voran.


Fände die erste Runde der Präsidentenwahl in nächster Zeit statt, so würde Julia Tymoschenko die verhältnismäßige Mehrheit der Stimmen von Wählern (16,3 Prozent aller Umgefragten) erhalten. Für Wiktor Janukowytsch würden 13,3 Prozent der Umgefragten stimmen. Der dritte wäre Arssenij Jatzenjuk mit Stimmen von 10,7 Prozent der Umgefragten. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste