Ukrainische Nationale NachrichtenagenturPräsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 41 Mal
Ukraine

Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Samstag 22. November 2014, 19:15

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hat den Holodomor 1932–1933 mit dem laufenden Krieg gegen die Ukraine...
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

eurojoseph
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#2 Beitrag von eurojoseph » Samstag 22. November 2014, 23:47

RSS-Bot-UI hat geschrieben:
Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hat den Holodomor 1932–1933 mit dem laufenden Krieg gegen die Ukraine...
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
wo er recht hat..................

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#3 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 23. November 2014, 01:16

Es gibt einen gewaltigen Unterschied!
Den wisst ihr aber besser...
Für das ukrainische Volk (oder eben: für die Ostukraine) hilft das nur nicht...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#4 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 23. November 2014, 23:52

eurojoseph hat geschrieben:wo er recht hat..................
Bei einem Vergleich kann ich ihm zustimmen: Die Sichtweise auf den Holodomor 1932-33 sowie die Sichtweise auf den Krieg im Donbass. Darin kann ich Poroshenko auch uneingeschränkt zustimmen. Jedoch nicht bei der Ansicht, seitens Moskau wolle man den Donbass aushungern. Da halte ich den Vergleich für ziemlichen Unsinn.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#5 Beitrag von cronos » Mittwoch 26. November 2014, 17:50

Malcolmix hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:wo er recht hat..................
Bei einem Vergleich kann ich ihm zustimmen: Die Sichtweise auf den Holodomor 1932-33 sowie die Sichtweise auf den Krieg im Donbass. Darin kann ich Poroshenko auch uneingeschränkt zustimmen. Jedoch nicht bei der Ansicht, seitens Moskau wolle man den Donbass aushungern. Da halte ich den Vergleich für ziemlichen Unsinn.

Poroschenko soll nicht so viel saufen, sondern sich gelegentlich über die Geschichte seines Landes informieren.

Der Begriff des Holodomor, wird seit Jahrzehnten von ukrainischen Ultras von Rechts als ein gezielter Versuch der Ausrottung des ukrainischen Volkes durch Russland, durch Stalin weisgemacht, in den Zeiten der CCCP nicht. Nicht nur weil es verboten war, sondern weil es auch nicht stimmt.

Und diese Lüge wurde unreflektiert dann auch gerne von den ach so demokratisch denkenden westlichen Historikern kolportiert.

Richtig ist, dass diese Hungernot weite Teile der südlichen CCCP traf, also nicht nur die Ukraine, und darum auch nicht gezielt gegen das ukrainische Volk gerichtet war , ausgelöst durch Missernten aber auch durch politische Entscheidungen Stalin, die HEUTE an Poroschenko erinnern.

Stalin wollte die rechtsnationalistische Petljura-Sympatie auslöschen, die in der Ukraine durch die Kulaken, die Großbauern vertreten waren. Diese Großbauern waren von Polen mit Waffen versorgt worden. Polens Insteresse bestand in einer Restauration dieser ehemaligen polnischen Gebiete aus der früheren Rzeczpospolita, also einer Abspaltung, eine Sezession von der ukrainischen CCP ..

Und genau das gleiche macht heute Poroschenko, er bekämpft die Leute im Osten, die von einem anderen Land mit Waffen versorgt werden, und sich von der Ukraine abspalten wollen.

Darum kann Poroschenko für diesen Bereich durchaus mit Stalin verglichen werden.

Der gute Poroschenko hätte lieber schweigen sollen, anstatt dummes Zeug in die Welt zu posaunen, und ihm seine historischen Defiziite um die Ohren gehauen werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#6 Beitrag von toto66 » Mittwoch 26. November 2014, 18:02

Merkst du eigentlich noch wie oft du den immer und immer wieder selben Müll schreibst ?
Nun wird es davon nicht anders: deine Brüder im Geiste haben aus ideologischen Gründen Millionen von Menschen, nicht nur Ukrainer, in den Hungertod getrieben, Allerdings auch zur selben Zeit erschossen, erschlagen, deportiert usw. Das ganze Arsenal des Schreckens der Rotfaschisten.
Aber ausser dir weiss das hier ja jeder....
Poroschenko soll nicht so viel saufen....
mit solchen Äusserungen und dem Rest deines Posts outest du dich immer wieder als das, was du bist:
eine verlogene,widerliche,Dreckschleuder.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 26. November 2014, 21:25

toto66 hat geschrieben: Aber ausser dir weiss das hier ja jeder....

.
Ich will es nur mal richtig stellen: "Jeder" bedeutet in diesem Zusammenhang etwa 10 Leute! [smilie=don-t_mention.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#8 Beitrag von toto66 » Mittwoch 26. November 2014, 21:39

stimmt, dich hatte ich unterschlagen, aber das halte ich für zulässig.

Ich hatte übrigens gestern bei mir daheim in Lviv eine zufällig zustande gekommene Feier. Dabei auch eine handvoll Soldaten der 24.mechanisierten Brigade. Front-Veteranen, Leute, die bald wieder ausrücken und schon darauf brennen.
Ich dachte schon in der Nacht daran, das Typen wie Cronos und du mit an diesem Tisch hättet sitzen müssen.
Das wäre sicher recht lustig geworden.... wenn man dann plötzlich fern vom Sofa mal mit Realitäten konfrontiert würde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#9 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 26. November 2014, 21:54

toto66 hat geschrieben: Dabei auch eine handvoll Soldaten der 24.mechanisierten Brigade. Front-Veteranen, Leute, die bald wieder ausrücken und schon darauf brennen.
.
Und genau aus diesem Grund würde ich mit solchen Leuten nicht an einem Tisch sitzen!
Halte ich aber für zulässig! ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Dicker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#10 Beitrag von Dicker » Mittwoch 26. November 2014, 22:11

Weichei DANCE

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#11 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 26. November 2014, 22:13

Dicker hat geschrieben:Weichei DANCE
Stolz (!) mein Dicker - mit Toten spreche ich nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#12 Beitrag von toto66 » Mittwoch 26. November 2014, 22:26

Stolz ? Mir fällt dafür was anderes ein....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#13 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 27. November 2014, 02:20

Ah - der Herr der kreativen Geschichtsinterpretation ist nach zwei Wochen Denkpause ohne sichtbares Denken wieder an die Tastatur zurückgekehrt. Mit gewohnt eigenwilligen Ansichten, die sich verdächtig mit der offiziellen Geschichtsansicht in der Russischen Föderation deckt. Natürlich wissen die meisten hier, daß da zumeist Unsinn herauskommt.

Diesmal wird der Holodomor wunderbar gerechtfertigt. Natürlich war die Hungersnot nicht nur alleine auf dem Gebiet der Ukraine beschränkt. Niemand behauptet etwas anderes. Das Verrückte ist, daß Sie selbst die Gründe genannt haben, warum es tatsächlich ein Genozid an die ukrainische Bevölkerung war.
cronos hat geschrieben:Richtig ist, dass diese Hungernot weite Teile der südlichen CCCP traf, also nicht nur die Ukraine, und darum auch nicht gezielt gegen das ukrainische Volk gerichtet war , ausgelöst durch Missernten aber auch durch politische Entscheidungen Stalin, die HEUTE an Poroschenko erinnern.
Millionen Verhungerte im Donbass. Das war 1930/31 der Fall. Nur wer hat denn verhindert, daß Lebensmittel in den Donbass transportiert werden? Ich erinnere nur an die Privatinitiative der Bevölkerung aus Poltava im Frühjahr, die Spenden gesammelt haben. Ein LKW fuhr in die Kriegsregion, die Fahrer wurden gekidnappt und ihr Schicksal ist bis heute ungewiss. Nach Ihrer Ansicht hat Poroshenko sie entführen lassen. Richtig? Müßte er ja, wenn er das - ja welches Volk? - verhungern lassen wollte. Es ist aber so, daß Teile des Donbass von Separatisten besetzt sind. Die haben sich in einem Witz - in Moskau auch Wahl genannt - wählen lassen. Die sollen gefälligst ihre Bevölkerung auch versorgen. Es ist zunächst einmal die Aufgabe dieser gewählten Vertreter. Wenn es ihnen nicht möglich ist, sollen sie dorthin zurückkehren, woher sie gekommen sind.

Das Poroshenko das Saatgut z.B. beschlagnahmen ließ, ist mir neu. Wie soll er denn das gemacht haben? Sie wissen es ja anscheinend. Stalin ließ seine Schergen z.B. genau dies tun.
cronos hat geschrieben:Stalin wollte die rechtsnationalistische Petljura-Sympatie auslöschen, die in der Ukraine durch die Kulaken, die Großbauern vertreten waren. Diese Großbauern waren von Polen mit Waffen versorgt worden. Polens Insteresse bestand in einer Restauration dieser ehemaligen polnischen Gebiete aus der früheren Rzeczpospolita, also einer Abspaltung, eine Sezession von der ukrainischen CCP ..
Haben Sie nicht im gleichen Posting geschrieben, die Hungersnot sei ja auch woanders gewesen, darum könne es kein Genozid an die Ukrainer gewesen sein? Und jetzt begründen Sie genau das. Die ukrainischen Großbauern, von Polen aufgehetzte Ukrainer (jaja - bis zum Donbass reichte der Arm der Polen...) - das gesamte Tableau stalinistischer Irrsinnsargumente wird von Ihnen sogar als Erklärung notwendiger Maßnahmen seitens Stalin vorgebracht. Widerlich ist ein Ausdruck, den die hiesigen Moderatoren mir sicherlich durchgehen lassen. Denken Sie sich Ihren Teil, welche Worte ich hier ohne Moderation verwenden würde. In letzter Konsequenz sagen Sie hier nämlich: Die Polen sind an der Hungersnot in der UdSSR Schuld. Absurd wie so ziemlich alles, was Sie hier absondern. Und diesmal sogar vollkommen befreit von jeglicher Wirklichkeit. Der Westen der Ukraine war eh von Polen besetzt. Und die beliefern wohl kaum die Bevölkerungsgruppe mit Waffen, mit denen sie im eigenen Land so ihre Probleme haben. Auch nicht die Ukrainer im Nachbarland. Schon gehört, daß die Türken die Kurden im Kampf gegen die IS auch nicht unterstützen wollen? Schon mal über den Grund nachgedacht? Nein? Ach so - irgendetwas mit USA und Russland werden wir als nächste wirre Erklärung erhalten. Scheint ganz so zu sein, daß Sie in den letzten 14 Tagen in die stalinistische Scheinwelt abgetaucht sind. Herzlichen Glückwunsch!
cronos hat geschrieben:Und genau das gleiche macht heute Poroschenko, er bekämpft die Leute im Osten, die von einem anderen Land mit Waffen versorgt werden, und sich von der Ukraine abspalten wollen.

Darum kann Poroschenko für diesen Bereich durchaus mit Stalin verglichen werden.
Verzeihen Sie - dieser Vergleich ist krank und widerlich. Eine Beleidigung der Intelligenz. Und mit der Situation Anfang der 30er so überhaupt nicht vergleichbar. Nun gut - da Sie faktenresistent sind...
cronos hat geschrieben:Der gute Poroschenko hätte lieber schweigen sollen, anstatt dummes Zeug in die Welt zu posaunen, und ihm seine historischen Defiziite um die Ohren gehauen werden.
Der Satz paßt. Wenn Sie Ihren eigenen Namen da bitte einsetzen. Historische Defizite haben Sie, schweigen können Sie auch nicht und dummes Zeug schreiben Sie, sobald sie Ihre Tastatur nutzen. Der Clown ist zurück und die Manege lacht.

Bemühen Sie sich nicht, eine Antwort auf mein Posting zu geben. Es sei denn, sie wünschen eine weitere Aufführung als Clown.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#14 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 09:32

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Dicker hat geschrieben:Weichei DANCE
Stolz (!) mein Dicker - mit Toten spreche ich nicht!
Und mit Moerdern?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#15 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 11:41

Malcolmix hat geschrieben:Ah - der Herr der kreativen Geschichtsinterpretation ist nach zwei Wochen Denkpause ohne sichtbares Denken wieder an die Tastatur zurückgekehrt. Mit gewohnt eigenwilligen Ansichten, die sich verdächtig mit der offiziellen Geschichtsansicht in der Russischen Föderation deckt. Natürlich wissen die meisten hier, daß da zumeist Unsinn herauskommt.

Diesmal wird der Holodomor wunderbar gerechtfertigt. Natürlich war die Hungersnot nicht nur alleine auf dem Gebiet der Ukraine beschränkt. Niemand behauptet etwas anderes. Das Verrückte ist, daß Sie selbst die Gründe genannt haben, warum es tatsächlich ein Genozid an die ukrainische Bevölkerung war.
cronos hat geschrieben:Richtig ist, dass diese Hungernot weite Teile der südlichen CCCP traf, also nicht nur die Ukraine, und darum auch nicht gezielt gegen das ukrainische Volk gerichtet war , ausgelöst durch Missernten aber auch durch politische Entscheidungen Stalin, die HEUTE an Poroschenko erinnern.
Millionen Verhungerte im Donbass. Das war 1930/31 der Fall. Nur wer hat denn verhindert, daß Lebensmittel in den Donbass transportiert werden? Ich erinnere nur an die Privatinitiative der Bevölkerung aus Poltava im Frühjahr, die Spenden gesammelt haben. Ein LKW fuhr in die Kriegsregion, die Fahrer wurden gekidnappt und ihr Schicksal ist bis heute ungewiss. Nach Ihrer Ansicht hat Poroshenko sie entführen lassen. Richtig? Müßte er ja, wenn er das - ja welches Volk? - verhungern lassen wollte. Es ist aber so, daß Teile des Donbass von Separatisten besetzt sind. Die haben sich in einem Witz - in Moskau auch Wahl genannt - wählen lassen. Die sollen gefälligst ihre Bevölkerung auch versorgen. Es ist zunächst einmal die Aufgabe dieser gewählten Vertreter. Wenn es ihnen nicht möglich ist, sollen sie dorthin zurückkehren, woher sie gekommen sind.

Das Poroshenko das Saatgut z.B. beschlagnahmen ließ, ist mir neu. Wie soll er denn das gemacht haben? Sie wissen es ja anscheinend. Stalin ließ seine Schergen z.B. genau dies tun.
cronos hat geschrieben:Stalin wollte die rechtsnationalistische Petljura-Sympatie auslöschen, die in der Ukraine durch die Kulaken, die Großbauern vertreten waren. Diese Großbauern waren von Polen mit Waffen versorgt worden. Polens Insteresse bestand in einer Restauration dieser ehemaligen polnischen Gebiete aus der früheren Rzeczpospolita, also einer Abspaltung, eine Sezession von der ukrainischen CCP ..
Haben Sie nicht im gleichen Posting geschrieben, die Hungersnot sei ja auch woanders gewesen, darum könne es kein Genozid an die Ukrainer gewesen sein? Und jetzt begründen Sie genau das. Die ukrainischen Großbauern, von Polen aufgehetzte Ukrainer (jaja - bis zum Donbass reichte der Arm der Polen...) - das gesamte Tableau stalinistischer Irrsinnsargumente wird von Ihnen sogar als Erklärung notwendiger Maßnahmen seitens Stalin vorgebracht. Widerlich ist ein Ausdruck, den die hiesigen Moderatoren mir sicherlich durchgehen lassen. Denken Sie sich Ihren Teil, welche Worte ich hier ohne Moderation verwenden würde. In letzter Konsequenz sagen Sie hier nämlich: Die Polen sind an der Hungersnot in der UdSSR Schuld. Absurd wie so ziemlich alles, was Sie hier absondern. Und diesmal sogar vollkommen befreit von jeglicher Wirklichkeit. Der Westen der Ukraine war eh von Polen besetzt. Und die beliefern wohl kaum die Bevölkerungsgruppe mit Waffen, mit denen sie im eigenen Land so ihre Probleme haben. Auch nicht die Ukrainer im Nachbarland. Schon gehört, daß die Türken die Kurden im Kampf gegen die IS auch nicht unterstützen wollen? Schon mal über den Grund nachgedacht? Nein? Ach so - irgendetwas mit USA und Russland werden wir als nächste wirre Erklärung erhalten. Scheint ganz so zu sein, daß Sie in den letzten 14 Tagen in die stalinistische Scheinwelt abgetaucht sind. Herzlichen Glückwunsch!
cronos hat geschrieben:Und genau das gleiche macht heute Poroschenko, er bekämpft die Leute im Osten, die von einem anderen Land mit Waffen versorgt werden, und sich von der Ukraine abspalten wollen.

Darum kann Poroschenko für diesen Bereich durchaus mit Stalin verglichen werden.
Verzeihen Sie - dieser Vergleich ist krank und widerlich. Eine Beleidigung der Intelligenz. Und mit der Situation Anfang der 30er so überhaupt nicht vergleichbar. Nun gut - da Sie faktenresistent sind...
cronos hat geschrieben:Der gute Poroschenko hätte lieber schweigen sollen, anstatt dummes Zeug in die Welt zu posaunen, und ihm seine historischen Defiziite um die Ohren gehauen werden.
Der Satz paßt. Wenn Sie Ihren eigenen Namen da bitte einsetzen. Historische Defizite haben Sie, schweigen können Sie auch nicht und dummes Zeug schreiben Sie, sobald sie Ihre Tastatur nutzen. Der Clown ist zurück und die Manege lacht.

Bemühen Sie sich nicht, eine Antwort auf mein Posting zu geben. Es sei denn, sie wünschen eine weitere Aufführung als Clown.
Du siehts offensichtlich keine Ähnlichkeit zwischen Poroschenko und Stalin, beide gegen einen Teil der Bevölkerung des Landes vorgingen/vorgehen, der von einem anderen Staat mit Waffen ausgerüstet wurde/wird ?
Du hättest lieber lesen (lernen) sollen.
Hier noch einmal ganz besonders für DICH:

Die Toten der im Süden der CCCP entstandene Hungersnot wurde von Stalin billigend inkauf genommen, um die hochverräterischen Aktivitäten der Kulaken zu bekämpfen, Abspaltung von der CCCP . Die Kulaken hatten sich von Polen mit Waffen versorgt.

Heute bekämpft Poroschenko die Leute im Donbas, weil sie ebenfalls hochveräterisch mit der Abspaltung von der Ukraine handeln und von Russland mit Waffen versorgt werden.

Das sehe ich als ein mit Stalin vergleichbares Handeln Poroschenkos.

Da Du vorlaut von Beleidigung Deiner Intelligenz gesprochen hast, ist es mir nicht verständlich, dass Dir diese Ähnlichkeit zwischen Stalin und Poroschenko nicht auffällt., es scheint also offensichtlich bei Dir doch nicht so weit mit dem zu sein, was Du für dich reklamierst ?

Was Stalin zurecht vorgeworfen werden kann: dass er Staatsräson über die Moral gestellt hat,dass er Weizen zur Erfüllung von Lieferverpflichtungen an das Ausland im Gegenzug für Lieferungen von Maschinen nicht an die Hungernden im Süden der ges. CCCP gegeben hat.
DAS kann keinesfalls mit Vertragstreue der CCCP erklärt werden.

Alles in Allem, und das ist ja das Thema, hat sich Poroschenko mit seiner Bemerkung über die Gleichheit des Holodomor mit der ATO unfreiwillig mit Stalin gleichgesetzt, obwohl ganz anders gemeint.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#16 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 27. November 2014, 12:18

cronos hat geschrieben:Du siehts offensichtlich keine Ähnlichkeit zwischen Poroschenko und Stalin, beide gegen einen Teil der Bevölkerung des Landes vorgingen/vorgehen, der von einem anderen Staat mit Waffen ausgerüstet wurde/wird ?
Du hättest lieber lesen (lernen) sollen.
Ohne Hirn und ohne Verstand. Anders kann man darauf nicht mehr antworten. Poroshenko ist also für ein Gebiet verantwortlich, welches er nicht mehr kontrolliert. Ich habe vor knapp zwei Wochen mich mit einem Demonstranten von der Demo "Hooligans gegen Salafisten" "unterhalten". Nicht mal der hatte solche absurden Thesen fern jeder Realität drauf.

Manege auf, der Clown aus Hamburg kommt:


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#17 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 12:27

Ich find eher Ähnlichkeiten zwischen Putin und Stalin. Auch damals wurden partei-bzw. kremltreue "Aktivisten" ausgesandt um die (macht)politischen Vorstellungen der Herrscher dort mit Gewalt gegen die einheimische Bevölkerung durchzusetzen.
Die Borodaijs und Girkins gab es damals schon.
Die im warmen Westen sitzenden Fans dieser Mordbrenner ala Cronos sicher auch schon...

"Hör auf zu saufen" und schau der Realität dort ins Auge....
Du lieferst hier jede Menge "Meinung", aber sie mit Nachrichten oder Fakten zu verknüpfen fällt dir offensichtlich immer schwerer. Es ist alles nur noch Propaganda. Hoffentlich lohnt sich dieser menschenverachtende Zynismus wenigstens für dich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#18 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 12:57

toto66 hat geschrieben:Ich find eher Ähnlichkeiten zwischen Putin und Stalin. Auch damals wurden partei-bzw. kremltreue "Aktivisten" ausgesandt um die (macht)politischen Vorstellungen der Herrscher dort mit Gewalt gegen die einheimische Bevölkerung durchzusetzen.
Die Borodaijs und Girkins gab es damals schon.
Die im warmen Westen sitzenden Fans dieser Mordbrenner ala Cronos sicher auch schon...

"Hör auf zu saufen" und schau der Realität dort ins Auge....
Du lieferst hier jede Menge "Meinung", aber sie mit Nachrichten oder Fakten zu verknüpfen fällt dir offensichtlich immer schwerer. Es ist alles nur noch Propaganda. Hoffentlich lohnt sich dieser menschenverachtende Zynismus wenigstens für dich.

Mordbrenner a la cronos: click

@ Malcolm: Poroschenko initierte seinen Krieg gegen die Separatisten BEVOR er die Kontrolle über den Donbas verlor. Mit seinem Krieg gegen den Donbas hat er diese Kontrolle verloren, also beschwer Dich nicht über veränderte Verantwortlichkeiten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#19 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 13:01

Fans dieser Mordbrenner, wenn, dann schon richtig, bitte .. aber du darfst mir glauben das ich mich schon sehr zurückgehalten hab bei dieser Formulierung.

Und du kannst klicken bis dir die Finger bluten, das ist mir herzlich egal.

Ach so, bevor ich es vergesse:
Poroschenko initierte seinen Krieg gegen die Separatisten BEVOR er die Kontrolle über den Donbas verlor. Mit seinem Krieg gegen den Donbas hat er diese Kontrolle verloren, also beschwer Dich nicht über veränderte Verantwortlichkeiten.
Das ist eine Lüge ! Die von jeder Zeittafel der Ereignisse widerlegt wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#20 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 13:23

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben: Aber ausser dir weiss das hier ja jeder....

.
Ich will es nur mal richtig stellen: "Jeder" bedeutet in diesem Zusammenhang etwa 10 Leute! [smilie=don-t_mention.gif]
Richtig erkannt.
Mir ist bisher kein Forum untergekommen, in dem die Moderation über den Verbleib eines kritischen users in einem Forum abstimmen ließ , abstimmen musste ?
Ich kann mir bildlich vorstellen, wie die Moderation mit Eingaben und Beschwerden über meine Beiträge traktiert worden ist.
Wie die Abstimmung ausging, ist bekannt, gehörte auch zur Wahrung der Integrität der Forumsbetreiber.

Insofern habe ich auch Verständnis für Sperren, damit sich die Herren user einige Tage abkühlen können.
Wessen Beiträge mit Argusaugen gemeinschaftlich auf Fehler durchleuchtet werden, stellt 2 Dinge fest: Die Beiträge werden gelesen, und die Intensität der Versuche verbaler Beleidigung ist kausal zur Richtigkeit meiner Argumente.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#21 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 13:32

toto66 hat geschrieben:Fans dieser Mordbrenner, wenn, dann schon richtig, bitte .. aber du darfst mir glauben das ich mich schon sehr zurückgehalten hab bei dieser Formulierung.

Und du kannst klicken bis dir die Finger bluten, das ist mir herzlich egal.

Ach so, bevor ich es vergesse:
Poroschenko initierte seinen Krieg gegen die Separatisten BEVOR er die Kontrolle über den Donbas verlor. Mit seinem Krieg gegen den Donbas hat er diese Kontrolle verloren, also beschwer Dich nicht über veränderte Verantwortlichkeiten.
Das ist eine Lüge ! Die von jeder Zeittafel der Ereignisse widerlegt wird.

Quatsch. Es geht hier nicht um den Beginn irgendwelcher Opperationen, wer wann auf was reagiert hat, sonder um den Verlust der Kontrolle über den Donbas.

Malcolm, brachte hier den Verlust der Kontrolle über den Donbas ins Gespräch und ich habe darauf hingewiesen , dass dieser Verlust durch den Krieg Poroschenkos verursacht wurde.

Und zum click: Indem DU mich als Fan von Mordbrennern bezeichnet hast, bezeichnest Du mich ebenfalls als Mordbrenner., weil ich mich dann mit diesen Fans identifiziest.
Dass Du das aber wirklich so meinst, mich als Mordbrenner siehst, ist auch aus Deiner Formulierung
zu lesen, wonach Du Dich noch zurückgehalten hättest.
Zuletzt geändert von cronos am Donnerstag 27. November 2014, 13:37, insgesamt 2-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#22 Beitrag von Malcolmix » Donnerstag 27. November 2014, 13:34

cronos hat geschrieben:Insofern habe ich auch Verständnis für Sperren, damit sich die Herren user einige Tage abkühlen können.
Ist Ihnen schon mal der Gedanke gekommen, daß Sie jeweils aufgrund einer speziellen Äußerung gesperrt wurden? Und das jedes Mal mit Begründung? Das hatte nun wirklich nichts mit Abkühlung anderer zu tun. Sie sollten einfach mal Handrijs Worten bei Ihrer letzten Sperrung Glauben schenken.

Schön auch Ihr Märchen über die Abstimmung. Ich habe für Ihren Verbleib gestimmt. Und ich bin sicherlich nicht der Einzige, der jetzt wohl anders abstimmen würde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

eurojoseph
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#23 Beitrag von eurojoseph » Donnerstag 27. November 2014, 13:40

cronos hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Fans dieser Mordbrenner, wenn, dann schon richtig, bitte .. aber du darfst mir glauben das ich mich schon sehr zurückgehalten hab bei dieser Formulierung.

Und du kannst klicken bis dir die Finger bluten, das ist mir herzlich egal.

Ach so, bevor ich es vergesse:
Poroschenko initierte seinen Krieg gegen die Separatisten BEVOR er die Kontrolle über den Donbas verlor. Mit seinem Krieg gegen den Donbas hat er diese Kontrolle verloren, also beschwer Dich nicht über veränderte Verantwortlichkeiten.
Das ist eine Lüge ! Die von jeder Zeittafel der Ereignisse widerlegt wird.

Quatsch. Es geht hier nicht um den Beginn irgendwelcher Opperationen, wer wann auf was reagiert hat, sonder um den Verlust der Kontrolle über den Donbas.

Du hast hier den Verlust der Kontrolle über den Donbas ins Gespräch gebracht und ich habe Dir bewiesen, dass dieser Verlust durch den Krieg Poroschenkos verursacht wurde.

Und zum click: Indem DU mich als Fan von Mordbrennern bezeichnet hast, bezeichnest Du mich ebenfalls als Mordbrenner., weil ich mich dann mit diesen Fans identifizieren würde.
Dass Du das aber wirklich so meinst, mich als Mordbrenner siehst, ist auch aus Deiner Formulierung
zu lesen, wonach Du Dich noch zurückgehalten hättest.
Traurig, traurig wie cronos und co lügen, wie Russland eben auch...........

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#24 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 13:47

ich beschwere mich nicht über deine Beiträge bei der Moderation, aus Prinzip nicht, ich melde aus Prinzip keine.
Ich sage dir besser hier in aller Öfentlichkeit was ich von dir halte. Aus dem Grund habe ich auch dagegen gestimmt dich aus dem Forum zu entfernen. Es war ein Fehler...

Im übrigen würde es mir nie einfallen dich für einen "Mordbrenner" zu halten, dafür hast du nicht genug Mumm. Deine "Kämpfe" dürfen nicht weh tun und nichts kosten.. jedenfalls dir nicht und dich nichts. Andere müssen zahlen für das was du so wünschenswert findest.
Sowas kann ich nur verachten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#25 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 14:00

toto66 hat geschrieben:ich beschwere mich nicht über deine Beiträge bei der Moderation, aus Prinzip nicht, ich melde aus Prinzip keine.
Ich sage dir besser hier in aller Öfentlichkeit was ich von dir halte. Aus dem Grund habe ich auch dagegen gestimmt dich aus dem Forum zu entfernen. Es war ein Fehler...

Im übrigen würde es mir nie einfallen dich für einen "Mordbrenner" zu halten, dafür hast du nicht genug Mumm. Deine "Kämpfe" dürfen nicht weh tun und nichts kosten.. jedenfalls dir nicht und dich nichts. Andere müssen zahlen für das was du so wünschenswert findest.
Sowas kann ich nur verachten.

Das bleibt Dir unbenommen.
Dass Du in dieser obskuren Abstimmung nicht gegen mich stimmtest heute es aber würdest, zeigt das nicht deine schwankende Haltung ?
Kein Mordbrenner zu sein, hat nichts mir fehlendem Mumm zutun, alles jedoch mit Ethik und Moral.
(nur als kleiner Tipp zu verstehen)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#26 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 14:14

Malcolmix hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Insofern habe ich auch Verständnis für Sperren, damit sich die Herren user einige Tage abkühlen können.
Ist Ihnen schon mal der Gedanke gekommen, daß Sie jeweils aufgrund einer speziellen Äußerung gesperrt wurden? Und das jedes Mal mit Begründung? Das hatte nun wirklich nichts mit Abkühlung anderer zu tun. Sie sollten einfach mal Handrijs Worten bei Ihrer letzten Sperrung Glauben schenken.

Schön auch Ihr Märchen über die Abstimmung. Ich habe für Ihren Verbleib gestimmt. Und ich bin sicherlich nicht der Einzige, der jetzt wohl anders abstimmen würde.
Würden meine Äußerungen als Richtschnur für das Sperren von unsern gelten, das Forum wäre temporär leergefegt.
Im übrigen dünkt es mich schon merkwürdig, dass Dir die Begründung handris bekannt sei. dass Begründungen von Entscheidungen der Moderation per mail publiziert werden kaum denkbar. , ich auch gegen diese Begründung sachlich protestiert habe.

Schau Dir doch einmal die Praxis hier an: ich schreibe eine Meinung, begründe sie und sofort fallen 4,5 user über mich her und beschimpfen mich und dann kommt so ein Unsinn mit dem Vergleich eines möglichen Staatsbesuches Putins in der Ostukraine mit dem Hitlers in Paris.

Einige demontieren sich hier auf die blamabeste Art und Weise.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#27 Beitrag von FEINDFLIEGER » Donnerstag 27. November 2014, 15:06

toto66 hat geschrieben: Andere müssen zahlen für das was du so wünschenswert findest.
Sorry - kann ja nicht dein Ernst sein: Im Moment zahlen wir (jedenfalls die,die hier Steuern zahlen) - und für die Zukunft ist das auch angedacht!
Glaubst du echt,daß ich Lust habe,für Dinge zu bezahlen,die ich einfach nur verachten kann - wie zum Beispiel diese kriegstreiberische Regierung und deren Leidensgenossen???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#28 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 15:10

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben: Andere müssen zahlen für das was du so wünschenswert findest.
Sorry - kann ja nicht dein Ernst sein: Im Moment zahlen wir (jedenfalls die,die hier Steuern zahlen) - und für die Zukunft ist das auch angedacht!
Glaubst du echt,daß ich Lust habe,für Dinge zu bezahlen,die ich einfach nur verachten kann - wie zum Beispiel diese kriegstreiberische Regierung und deren Leidensgenossen???
Besser konnte man es nicht aufzeigen: toto66 spricht von Menschenleben und FEINDFLIEGER von Geld. So erkennt man recht gut, was wem wichtig ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#29 Beitrag von FEINDFLIEGER » Donnerstag 27. November 2014, 15:26

Sonnenblume hat geschrieben: Besser konnte man es nicht aufzeigen: toto66 spricht von Menschenleben und FEINDFLIEGER von Geld. So erkennt man recht gut, was wem wichtig ist.
toto66 spricht von einer mechanisierten Brigade,die darauf brennt,wieder in den Krieg zu ziehen!
Von welchen Menschenleben spricht er dann wohl??? [smilie=dash2.gif]
Und: Logisch,daß ich solche Leute nicht unterstütze!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#30 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 15:38

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Besser konnte man es nicht aufzeigen: toto66 spricht von Menschenleben und FEINDFLIEGER von Geld. So erkennt man recht gut, was wem wichtig ist.
toto66 spricht von einer mechanisierten Brigade,die darauf brennt,wieder in den Krieg zu ziehen!
Von welchen Menschenleben spricht er dann wohl??? [smilie=dash2.gif]
Und: Logisch,daß ich solche Leute nicht unterstütze!!!
Ich denke, du interpretierst da etwas in die Worte von toto66 hinein. Ich bin mir sicher, auch diese Jungs säßen lieber bei ihrer Familie, als an der Front zu kämpfen. Aber diese Front gibt es nun mal und dass sie die Feinde ihres Landes, die Tausende ihrer Landsleute getötet haben, aus ihrem Land jagen wollen, daran finde ich nichts verwerfliches.
Wenn du dich so um dein Geld sorgst, dann sorge mit dafür, dass Russland und seine Söldner aus der Ukraine verschwinden, desto weniger ist die Ukraine auf die Hilfe anderer Staaten angewiesen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11642
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#31 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. November 2014, 15:47

cronos hat geschrieben:Poroschenko soll nicht so viel saufen, sondern sich gelegentlich über die Geschichte seines Landes informieren.
Woher nehmen Sie die Behauptung, dass Poroschenko säuft? Vor allem was säuft er?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#32 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 15:53

Ich spreche von Leuten die für ihr Land kämpfen und das auch wollen in der derzeitigen Situation und die ihre Kameraden, mit denen sie dort gemeinsam im Dreck lagen nicht allein lassen wollen und werden. Aber das werden der eine oder andere nie verstehen.

Gott und Leute die sich über die Verwendung ihrer Steuern beschweren bezahlen meist gar nicht viel.
Weil es euch immmer so schön aufregt: ich hab seit gestern ( mit einigen anderen Bekannten, die ich telefonisch überzeugen konnte) meinen "eigenen" Soldaten. Wir haben nun unserem Oleg die persönliche Schutzausrüstung gezahlt ( die hätte es von Volontären auch umsonst gegeben, aber so kann ein anderer gerüstet werden), die Winterklamotten angeschafft, ein Bankkonto eingerichtet, über das wir das kärgliche Gehalt bisschen aufbessern.
das es Kleingeister gibt die sich um ihre Steuern sorgen kann ich in Anbetracht dessen was mich immer an Nachrichten aus Luhansk erreicht nur erbärmlich finden. Neben den ukrainischen Soldaten und Freiwilligen sind es die Menschen dort, die zahlen. Kein Geld, nichts zu essen, habt ihr eine Ahnung wie schlecht es vielen, gerade den schon immer armen Menschen, den Alten geht ? Aber Cronos sagt, 'S geht doch.
Nichts geht, gar nichts, du Ork.
Und deshalb hat das was du hier äusserst auch nichts mit Moral und Ethik zu tun.
Vielleicht könnte man dir oder euch zugute halten das ihr nicht wisst worüber ihr redet. Aber es wird hier aufgeschrieben.
Ihr könntet es wissen. Aber auf dem Sofa siegt halt Ideologie über Anstand, Würde, Moral und Ethik.
Deshalb steht ihr auf der einen und andere und ich auf der anderen Seite.
Nur tue ich es im Gegensatz zu euch mit einer gewissen Konsequenz.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#33 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 17:04

Handrij hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Poroschenko soll nicht so viel saufen, sondern sich gelegentlich über die Geschichte seines Landes informieren.
Woher nehmen Sie die Behauptung, dass Poroschenko säuft? Vor allem was säuft er?
Die Physiognomie des Mannes, sein Erscheidungsbild, lässt mehr als den Schluss zu, dass er gegen die Verführungen Bachus´ s nicht gefeit ist. .
Ich habe mit Mehreren aus meinem Freundes- und Kundenkreis gesprochen, Ärzten und Psychologen, deren Urteil aufgrund ihrer Krankheitskenntnisse Poroschenko als Säufer diagnostizieren. , nicht unbedingt alkoholkrank aber einem Jelzin ähnlich.

Was der gute Mann nun trinkt, darüber gibt seine Physiognomie nun keine Antwort.
Es gibt in der Ukraine ja ganz vernünftige Getränke, frag einmal die gute Sonnenblume, die mir recht gut informiert über die Alkoholika der Ukraine erscheint, zumindest hatte ich einmal diesen Eindruck in einem ihrer statements.

Nun habe ich diesen Mann ja nicht beleidigt, wenn ich ihm Anrate, anstatt zu saufen . lieber ein seriöses Geschichtsbuch in die Hand zu nehmen, oder sich zeitgemäß beraten zu lassen, anstatt uralte und falsche, nationalistisch belastete Sachen in die Welt zu posaunen.
Zuletzt geändert von cronos am Donnerstag 27. November 2014, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#34 Beitrag von cronos » Donnerstag 27. November 2014, 17:09

toto66 hat geschrieben:Ich spreche von Leuten die für ihr Land kämpfen und das auch wollen in der derzeitigen Situation und die ihre Kameraden, mit denen sie dort gemeinsam im Dreck lagen nicht allein lassen wollen und werden. Aber das werden der eine oder andere nie verstehen.

Gott und Leute die sich über die Verwendung ihrer Steuern beschweren bezahlen meist gar nicht viel.
Weil es euch immmer so schön aufregt: ich hab seit gestern ( mit einigen anderen Bekannten, die ich telefonisch überzeugen konnte) meinen "eigenen" Soldaten. Wir haben nun unserem Oleg die persönliche Schutzausrüstung gezahlt ( die hätte es von Volontären auch umsonst gegeben, aber so kann ein anderer gerüstet werden), die Winterklamotten angeschafft, ein Bankkonto eingerichtet, über das wir das kärgliche Gehalt bisschen aufbessern.
das es Kleingeister gibt die sich um ihre Steuern sorgen kann ich in Anbetracht dessen was mich immer an Nachrichten aus Luhansk erreicht nur erbärmlich finden. Neben den ukrainischen Soldaten und Freiwilligen sind es die Menschen dort, die zahlen. Kein Geld, nichts zu essen, habt ihr eine Ahnung wie schlecht es vielen, gerade den schon immer armen Menschen, den Alten geht ? Aber Cronos sagt, 'S geht doch.
Nichts geht, gar nichts, du Ork.
Und deshalb hat das was du hier äusserst auch nichts mit Moral und Ethik zu tun.
Vielleicht könnte man dir oder euch zugute halten das ihr nicht wisst worüber ihr redet. Aber es wird hier aufgeschrieben.
Ihr könntet es wissen. Aber auf dem Sofa siegt halt Ideologie über Anstand, Würde, Moral und Ethik.
Deshalb steht ihr auf der einen und andere und ich auf der anderen Seite.
Nur tue ich es im Gegensatz zu euch mit einer gewissen Konsequenz.

und wieder machte es click, siehe oben in rot.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#35 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 17:11

Wieder mal ein typischer cronos, beleidigende Ferndiagnosen. Realitätssinn NULL.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#36 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 17:12

cronos hat geschrieben: und wieder machte es click, siehe oben in rot.
Ach wenn es doch endlich mal click bei dir machen würde! Wer ganze Bevölkerungsgruppen, also Millionen von Leuten beleidigt und diffamiert, den sollte doch ein "Ork" nicht stören.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#37 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 17:28

Zumal ihm der Hintergrund dieser Wortwahl sicher nicht mal bekannt ist .....
Die Physiognomie des Mannes, sein Erscheidungsbild, lässt mehr als den Schluss zu, dass er gegen die Verführungen Bachus´ s nicht gefeit ist. .
Ich habe mit Mehreren aus meinem Freundes- und Kundenkreis gesprochen, Ärzten und Psychologen, deren Urteil aufgrund ihrer Krankheitskenntnisse Poroschenko als Säufer diagnostizieren. , nicht unbedingt alkoholkrank aber einem Jelzin ähnlich.
Ohne Worte.. aber im 3.Reich gabs auch schon solche "Sterndeuter".

Leute, die man nicht kennt als Säufer abzuqualifizieren und dann noch zu behaupten das sei keine Beleidigung, naja, ein Cronos eben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#38 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 27. November 2014, 17:49

Apropos, ich stelle mal die beiden Links von Wikipedia zu cronos und ork ein...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#39 Beitrag von toto66 » Donnerstag 27. November 2014, 18:26

Американский журналист назвал николаевских «киборгов» добром, которое борется с орками

Американский журналист Сергей Лойко, который снимал николаевский десантников, защищающих Донецкий аэропорт, сравнивал украинских солдат с героями произведения Толкиена «Властелин колец». Фотограф назвал «киборгов» абсолютным добром, которое со всех сторон окружают орки.

Подробности своего пребывания в расположении украинских солдат журналист рассказал в интервью на радиопрограмме «Своими глазами», вышедшей в эфир 29 октября 2014 года на радио «Эхо Москвы».
.....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...



Шокирующие будни «киборгов» Донецкого аэропорта
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#40 Beitrag von Maniac » Freitag 28. November 2014, 00:10

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben: Andere müssen zahlen für das was du so wünschenswert findest.
Sorry - kann ja nicht dein Ernst sein: Im Moment zahlen wir (jedenfalls die,die hier Steuern zahlen) - und für die Zukunft ist das auch angedacht!
Glaubst du echt,daß ich Lust habe,für Dinge zu bezahlen,die ich einfach nur verachten kann - wie zum Beispiel diese kriegstreiberische Regierung und deren Leidensgenossen???
Was denkst du denn was du hier Zahlst an die Ukraine?
Rechnen wir mal, ganz einfach:
Z.B. Die EU hilft mit 5Mrd. €
In der EU leben 505,73Mio Person,
Das macht sage und schreibe 10€ mit der sich jeder EU Bürger im Durchschnitt beteiligt!

Da kann ich dir sagen, das ich ein viel Faches von dem im Jahr in der Ukraine lasse!
Das mache ich gerne, weil ich lebe in Freiheit und ohne Krieg, in Deutschland!
Was ich jeden Tag frei entscheiden kann, wünsche ich auch jedem Ukrainer und jedem anderen Menschen auf der Welt!

Ich glaube die goldenen Regeln der Ethik, nehmen du, Cronos und Co. Nur für sich selbst in Anspruch:

„Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“

Und

„Was du nicht willst, das man dir tu', das füg auch keinem andern zu.“

Vor allem wenn es um die Kohle geht ist Ethik wohl ein Fremdwort für euch!

Achja, weil jetzt meine 5te Woche Urlaub in der Ukraine angebrochen ist!

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#41 Beitrag von Malcolmix » Freitag 28. November 2014, 03:33

cronos hat geschrieben:Die Physiognomie des Mannes, sein Erscheidungsbild, lässt mehr als den Schluss zu, dass er gegen die Verführungen Bachus´ s nicht gefeit ist. .
Ich habe mit Mehreren aus meinem Freundes- und Kundenkreis gesprochen, Ärzten und Psychologen, deren Urteil aufgrund ihrer Krankheitskenntnisse Poroschenko als Säufer diagnostizieren. , nicht unbedingt alkoholkrank aber einem Jelzin ähnlich.
Für Leute wie Sie hat Georg Christoph Lichtenberg dereinst sein berühmtes Werk "Fragment von Schwänzen" geschrieben. Ein mittlerweile vollkommen zurecht vergessener Johann Kaspar Lavater hatte vier Bände "Physiognomische Fragmente" herausgegeben, in dem er behauptet hat, anhand der Gesichtszüge auf den Charakter eines Menschen Rückschlüsse ziehen zu können. Wie schrob Herr Lichtenberg so schön:

Physiognomik trügt Herr Pfarre,
Siehst gescheit aus, bist ein Narre.

(Lichtenberg, Sudelbücher)

Und damit Sie demnächst auch Schwänze und nicht nur Gesichter besser einordnen können, sei Ihnen das Werk Lichtenbergs zur Lektüre wärmstens anempfohlen. Ein kurzer Ausschnitt daraus:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ach ja - Bismarck soff wie ein Loch. War der auch nicht fähig, ein Land zu regieren?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#42 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 28. November 2014, 05:12

Maniac hat geschrieben:
Was denkst du denn was du hier Zahlst an die Ukraine?
Rechnen wir mal, ganz einfach:
Z.B. Die EU hilft mit 5Mrd. €
In der EU leben 505,73Mio Person,
Das macht sage und schreibe 10€ mit der sich jeder EU Bürger im Durchschnitt beteiligt!
Die Frage ist doch nicht,wer sich mit wieviel beteiligt - sondern wofür und was das in Zukunft kostet!
Und: Krieg hat nun mal aktuelle- und Folgekosten!
In diesem Licht erscheint mir eine knappe Milliarde,die dieser Krieg bisher kostete - und: JA,auch wegen eigenem Verschulden - einfach mißbräuchlich.
Ich bin noch am Überlegen,in wie weit sich das mit den Milliarden gegen rechnet,die die USA zur Destabilisierung beigetragen haben...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#43 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 28. November 2014, 09:04

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Maniac hat geschrieben:
Was denkst du denn was du hier Zahlst an die Ukraine?
Rechnen wir mal, ganz einfach:
Z.B. Die EU hilft mit 5Mrd. €
In der EU leben 505,73Mio Person,
Das macht sage und schreibe 10€ mit der sich jeder EU Bürger im Durchschnitt beteiligt!
Die Frage ist doch nicht,wer sich mit wieviel beteiligt - sondern wofür und was das in Zukunft kostet!
Und: Krieg hat nun mal aktuelle- und Folgekosten!
In diesem Licht erscheint mir eine knappe Milliarde,die dieser Krieg bisher kostete - und: JA,auch wegen eigenem Verschulden - einfach mißbräuchlich.
Ich bin noch am Überlegen,in wie weit sich das mit den Milliarden gegen rechnet,die die USA zur Destabilisierung beigetragen haben...
Die USA hat nicht zur Destabilisierung beigetragen, das haben Janukowitsch und auch seine Vorgänger ganz allein geschafft.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#44 Beitrag von Maniac » Freitag 28. November 2014, 09:26

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Maniac hat geschrieben:
Was denkst du denn was du hier Zahlst an die Ukraine?
Rechnen wir mal, ganz einfach:
Z.B. Die EU hilft mit 5Mrd. €
In der EU leben 505,73Mio Person,
Das macht sage und schreibe 10€ mit der sich jeder EU Bürger im Durchschnitt beteiligt!
Die Frage ist doch nicht,wer sich mit wieviel beteiligt - sondern wofür und was das in Zukunft kostet!
Und: Krieg hat nun mal aktuelle- und Folgekosten!
In diesem Licht erscheint mir eine knappe Milliarde,die dieser Krieg bisher kostete - und: JA,auch wegen eigenem Verschulden - einfach mißbräuchlich.
Ich bin noch am Überlegen,in wie weit sich das mit den Milliarden gegen rechnet,die die USA zur Destabilisierung beigetragen haben...
Damit willst du ausdrücken das jeder Ukrainer Korrupt ist und auf den Majdan gegangen ist, weil irgend ein Ami, 50$ od. 100$ verteilt hat, der gekommen ist!
Glaubst du das ernst Haft?
Sag das mal jemanden von Angesicht zu Angesicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#45 Beitrag von cronos » Freitag 28. November 2014, 10:48

Malcolmix hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Die Physiognomie des Mannes, sein Erscheidungsbild, lässt mehr als den Schluss zu, dass er gegen die Verführungen Bachus´ s nicht gefeit ist. .
Ich habe mit Mehreren aus meinem Freundes- und Kundenkreis gesprochen, Ärzten und Psychologen, deren Urteil aufgrund ihrer Krankheitskenntnisse Poroschenko als Säufer diagnostizieren. , nicht unbedingt alkoholkrank aber einem Jelzin ähnlich.
Für Leute wie Sie hat Georg Christoph Lichtenberg dereinst sein berühmtes Werk "Fragment von Schwänzen" geschrieben. Ein mittlerweile vollkommen zurecht vergessener Johann Kaspar Lavater hatte vier Bände "Physiognomische Fragmente" herausgegeben, in dem er behauptet hat, anhand der Gesichtszüge auf den Charakter eines Menschen Rückschlüsse ziehen zu können. Wie schrob Herr Lichtenberg so schön:

Physiognomik trügt Herr Pfarre,
Siehst gescheit aus, bist ein Narre.

(Lichtenberg, Sudelbücher)

Und damit Sie demnächst auch Schwänze und nicht nur Gesichter besser einordnen können, sei Ihnen das Werk Lichtenbergs zur Lektüre wärmstens anempfohlen. Ein kurzer Ausschnitt daraus:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ach ja - Bismarck soff wie ein Loch. War der auch nicht fähig, ein Land zu regieren?

Nur zu Bismarck: Ob nun mit oder ohne Alkohol. Der war aber auch der Vorturner eines saturierten Staates , eines prosperierenden Staates und nicht einer, man muss es so sagen, einer totalitären Kloake, die die Ukraine seit dem Maidan ist.
Ich bedauer das, glaub es. Durch eine unbeschreibliche Hybris, Selbstüberschätzung, hat Poroschenko und cons ein angeschlagenes Land in den Abgrund geritten.

Du erinnerst Dich sicher an die alkoholbedingten Eskapaden eines Boris Jelzin, Vieles von dem, was derzeit in Russland im Argen liegt durch diesen Mann zu verantworten ist.
Einem Russland Boris Jelzins würde heute der Westen auf der Nase rumtanzen und die alternative Beendigung des Satzes kannst Du Dir denken.
Zuletzt geändert von cronos am Freitag 28. November 2014, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#46 Beitrag von cronos » Freitag 28. November 2014, 10:57

Maniac hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Maniac hat geschrieben:
Was denkst du denn was du hier Zahlst an die Ukraine?
Rechnen wir mal, ganz einfach:
Z.B. Die EU hilft mit 5Mrd. €
In der EU leben 505,73Mio Person,
Das macht sage und schreibe 10€ mit der sich jeder EU Bürger im Durchschnitt beteiligt!
Die Frage ist doch nicht,wer sich mit wieviel beteiligt - sondern wofür und was das in Zukunft kostet!
Und: Krieg hat nun mal aktuelle- und Folgekosten!
In diesem Licht erscheint mir eine knappe Milliarde,die dieser Krieg bisher kostete - und: JA,auch wegen eigenem Verschulden - einfach mißbräuchlich.
Ich bin noch am Überlegen,in wie weit sich das mit den Milliarden gegen rechnet,die die USA zur Destabilisierung beigetragen haben...
Damit willst du ausdrücken das jeder Ukrainer Korrupt ist und auf den Majdan gegangen ist, weil irgend ein Ami, 50$ od. 100$ verteilt hat, der gekommen ist!
Glaubst du das ernst Haft?
Sag das mal jemanden von Angesicht zu Angesicht!

Es ist allgemein bekannt, dass wärend des Maidan 2014 Geldbeträge an Demonstanten geflossen sind, sicher keine 50 oder 100 Dollar aber 20 Dollar war der Regelsatz, und so sind Demonstranten mal auf die eine oder auf die andere Seite gewechselt.

Übrigens auch keine einzelne Aktion, schon wärend der durch die CIA in 2004 gesponserte Aktionenen pro-Justschenko auf dem Maidan flossen Gelder.
Meine Frau, nicht ganz kenntnislos in der russischen Sprache, hört ein Mütterchen: Ich bleibe hier so lange, bis ich meinen Pelzmantel zusammen habe.

Das allerdings wurde auf deutsch so kommentiert: Diese arme Frau demonstriert hier für die Demokatie.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#47 Beitrag von Malcolmix » Freitag 28. November 2014, 11:59

Bringen Sie ein ärztliches Bulletin heraus oder hören Sie endlich auf mit Ihren haltlosen Unterstellungen! Ich habe so langsam die Faxen dicke. Die russlandfreundliche Seite kann Behauptungen ohne Beweise aufstellen und lügen, daß sich die Balken biegen. Ihr Volksmärchen ist das von der Alkoholabhängigkeit Poroshenkos. Es scheint Ihnen ja mittlerweile völlig egal zu sein, was man Ihnen für Argumente entgegenbringt. Wie ein Autist brabbeln Sie Ihre Behauptungen einfach immer wieder wie ein aufgezogener Spielautomat. Und Sie lassen sich auch in keinster Weise irritieren, wenn man Ihnen sagt, daß der von Ihnen abgöttisch geliebte Bismarck gesoffen hat wie ein Bierkutscher. Und hat sich selbst übrigens so nebenbei bemerkt seit 1870 mit Morphium behandelt. Ich habe nicht einmal Rückschlüsse auf Bismarcks Politik betrieben, die ich nebenbei bemerkt auch nicht erkennen kann. Bei Poroshenko aber ebensowenig. Nur ist bei Ihm die von Ihnen unterstellte Alkoholsucht eines der Märchen, wie man sie auf deutschen Verschwörungsseiten einfach zu oft liest. Wie schrieb schon Handrij: Kommen Sie endlich mal mit Beweisen um die Ecke. Und nicht weiter mit haltlosen Unterstellungen. Ansonsten unterstelle ich Ihnen, daß hinter Ihrer Resistenz die Korsakov-Psychose Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... steckt. Der Beweis: Sie sehen Nichtexistenzes. Das reicht ja scheinbar in Ihren Augen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#48 Beitrag von Malcolmix » Freitag 28. November 2014, 12:08

cronos hat geschrieben:Es ist allgemein bekannt, dass wärend des Maidan 2014 Geldbeträge an Demonstanten geflossen sind, sicher keine 50 oder 100 Dollar aber 20 Dollar war der Regelsatz, und so sind Demonstranten mal auf die eine oder auf die andere Seite gewechselt.
Noch so ein Volksmärchen. Ich habe in Februar bewußt ein paar meiner Bekannten genau dieses gefragt, die selbst zum Majdan gingen. Die heftigste Antwort kam von einem, der Mitglied der Euromajdan-Verteidiger war. Der hat seinen gutdotierten Job aufgegeben, um auf dem Majdan für die Zukunft seines Landes zu kämpfen. Haben Sie eine Ahnung, was er von den Anschuldigungen der Leute hält, die nur in Ihren eigenen vier Wänden sitzen und sich die Welt als Verschwörung gegen Russland denken? Die Kraftausdrücke können Sie sich selber denken. Sie haben doch die Vorstellung, keiner kann für etwas kämpfen, wenn er nicht bezahlt wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#49 Beitrag von cronos » Freitag 28. November 2014, 12:56

Malcolmix hat geschrieben:Bringen Sie ein ärztliches Bulletin heraus oder hören Sie endlich auf mit Ihren haltlosen Unterstellungen! Ich habe so langsam die Faxen dicke. Die russlandfreundliche Seite kann Behauptungen ohne Beweise aufstellen und lügen, daß sich die Balken biegen. Ihr Volksmärchen ist das von der Alkoholabhängigkeit Poroshenkos. Es scheint Ihnen ja mittlerweile völlig egal zu sein, was man Ihnen für Argumente entgegenbringt. Wie ein Autist brabbeln Sie Ihre Behauptungen einfach immer wieder wie ein aufgezogener Spielautomat. Und Sie lassen sich auch in keinster Weise irritieren, wenn man Ihnen sagt, daß der von Ihnen abgöttisch geliebte Bismarck gesoffen hat wie ein Bierkutscher. Und hat sich selbst übrigens so nebenbei bemerkt seit 1870 mit Morphium behandelt. Ich habe nicht einmal Rückschlüsse auf Bismarcks Politik betrieben, die ich nebenbei bemerkt auch nicht erkennen kann. Bei Poroshenko aber ebensowenig. Nur ist bei Ihm die von Ihnen unterstellte Alkoholsucht eines der Märchen, wie man sie auf deutschen Verschwörungsseiten einfach zu oft liest. Wie schrieb schon Handrij: Kommen Sie endlich mal mit Beweisen um die Ecke. Und nicht weiter mit haltlosen Unterstellungen. Ansonsten unterstelle ich Ihnen, daß hinter Ihrer Resistenz die Korsakov-Psychose Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... steckt. Der Beweis: Sie sehen Nichtexistenzes. Das reicht ja scheinbar in Ihren Augen...

Danke für den Hinweis auf das Korsakow Syndrom, genau DAS dann auf die alkoholbedingte Vergesslichkeit Poroschenkos deutet , er wohl vergessen hat, er mit der Entmachtung des früher gewählten Präsidenten Janukowitwitsch fundamental gegen die ukrainische Verfassung verstoßen hat, die eine Amtenthebung nur mit 75 % der Rada-Stimmen zuläst.

Poroschenko hat noch vieles Andere vergessen, dass man Warenlieferungen (Gas) auch bezahlen muss, dass derjenige, der die Musik bestellt, diese auch bezahlen muss (ATO).

kleiner Tip: Beachten, damit sich ein Argument nicht gegen einen selber auswirkt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Präsident Poroschenko vergleicht Holodomor mit jetzigem Krieg gegen Ukraine - UI

#50 Beitrag von cronos » Freitag 28. November 2014, 13:09

Malcolmix hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Es ist allgemein bekannt, dass wärend des Maidan 2014 Geldbeträge an Demonstanten geflossen sind, sicher keine 50 oder 100 Dollar aber 20 Dollar war der Regelsatz, und so sind Demonstranten mal auf die eine oder auf die andere Seite gewechselt.
Noch so ein Volksmärchen. Ich habe in Februar bewußt ein paar meiner Bekannten genau dieses gefragt, die selbst zum Majdan gingen. Die heftigste Antwort kam von einem, der Mitglied der Euromajdan-Verteidiger war. Der hat seinen gutdotierten Job aufgegeben, um auf dem Majdan für die Zukunft seines Landes zu kämpfen. Haben Sie eine Ahnung, was er von den Anschuldigungen der Leute hält, die nur in Ihren eigenen vier Wänden sitzen und sich die Welt als Verschwörung gegen Russland denken? Die Kraftausdrücke können Sie sich selber denken. Sie haben doch die Vorstellung, keiner kann für etwas kämpfen, wenn er nicht bezahlt wird.
Dann will ich einmal Deine Beitrag analysieren:

1.) der Mann hat auch Geld bekommen (was ja nicht verwerflich ist)
2.) Ergo ist es eine Mär, dass die Demonstranten auf dem Maidan NUR für die
Gute Sache gekämpft haben.
3.) Wer in einer wirtschaftlich prekären Situation seinen gut bezahlten Job aufgibt,
nacht sich an seiner Familie schuldig.
4.) Mit dem "Protest" jener 40.000 auf dem Maidan über die Dauer von
Mitte Nov. 13 bis Ende Febra. 14 = rd. 100 Tage x 8 STD = 32. Mio Arbeitsstunden, die
Volkswirtschaft der Ukraine verloren gingen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag