Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDer Präsident hat die Prioritäten der Staatsgewalt für das Jahr 2012 bestimmt - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Der Präsident hat die Prioritäten der Staatsgewalt für das Jahr 2012 bestimmt - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 24. Januar 2012, 14:15

UkrInform
Kiew, den 24. Januar /UKRINFORM/. Eine effektive Verbesserung des Lebens der Ukrainer bleibt weiterhin eine Priorität für die Arbeit der Behörden im Jahr 2012. Das hat der Präsident der Ukraine Wiktor Janukowytsch in einem Interview für das gemeinsame Projekt „New York Times News Service & Syndicate“ und "Segodnja Multimedia" - Almanach "Die Ukraine und die Welt 2012. Die globale Agenda" angekündigt, - hat der Pressedienst des Staatsoberhauptes gemeldet.

"Die oberste Priorität ist es, das Leben der Menschen zu verbessern. Das ist der Grund, warum wir nicht den Weg der Einsparungen bei den öffentlichen Ausgaben auf Kosten der Menschen gegangen sind", - betonte Wiktor Janukowytsch.

Er wies insbesondere auf die Notwendigkeit der Rentenerhöhung, da es heute in der Ukraine mehr als die Hälfte der Rentner gibt, die die Rente unterhalb des Existenzminimums erhalten. Der Präsident nannte diesen Zustand unzulässig und sagte, dass die Rentenreform gerade mit dem Zweck begonnen wurde, das Defizit des Pensionsfonds zu senken und die "riesige" Diskrepanz zwischen der niedrigsten und der höchsten Pension zu verringern.

Noch eine weitere Priorität der Macht ist, ist die Konsolidierung der Gesellschaft, was der Idee der wirksamen Reform des Landes beitragen wird, - bemerkte der Präsident.

Er verwies auf die Prognosen der Weltanalysten, nach denen der Ukraine eine erfolgreiche Entwicklung verheißt wird und mit schnellem Tempo. "Dafür müssen wir viel arbeiten, um das Land neuzugestalten. Wenn die Menschen dieses Gefühl bekommen, werden sie verständlicherweise an diesem Prozess teilnehmen… Wir verstehen sehr wohl, dass je mehr wir vereint sind, desto stärker werden wir“, - äußerte der Präsident die Überzeugung.

Der Präsident hat sich für die Offenheit der Macht bei der konstruktiven Kritik ausgesprochen. "Sehr viel haben wir in der Geschichte des Staates zum ersten Mal gemacht oder begonnen zu machen. Diese Schritte sind kühn, die in der Gesellschaft eine mehrdeutige Reaktion hervorrufen. Und das ist in Ordnung, da die Leute oft Fragen haben und nicht verstehen, wie die Innovationen funktionieren", - fasste das Staatsoberhaupt zusammen. (H)
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag