Wirtschaft | Premier Asarow „kocht vor Wut“: Ukraine zahlt 5 Mrd. zu viel für russisches Gas

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8695
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Premier Asarow „kocht vor Wut“: Ukraine zahlt 5 Mrd. zu viel für russisches Gas

#1 Beitragvon Handrij » Samstag 15. September 2012, 13:31

Die Ukraine zahlt laut den geltenden Verträgen für das russische Gas jährlich 5 Milliarden Dollar mehr als der Marktpreis. Diese Zahlen machte der ukrainische Premier Nikolaj Asarow am Samstag auf der Jahreskonferenz der Europäischen Strategie in Jalta publik.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Premier Asarow „kocht vor Wut“: Ukraine zahlt 5 Mrd. zu viel für russisches Gas

#2 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 16. September 2012, 10:19

Leider nur blinde Wut, denn seit Jahren wird nichts zur Energieeffizienz getan und die Zugänge zu grünen Tarifen sind durch Wegelagerer wie Klujew blockiert.
Die Förderung nachwachsender Rohstoffe für die Energiegewinnung wird blockiert und zu mindestens nicht gefördert. Die Verpflichtung der Anwendung ukrainischer Technik verdammt erneut zu Ineffizienz.

Seit mindestens 10 Jahren schläft die Ukraine. Es war ja so gut das russische Gas und Öl. Und man vertraute blind auf die leeren Phrasen im GUS-Vertrag.

Die Rechnung heute ist hart.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste