Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Der Premierminister fordert absolut logisch, den Bau auf die inländischen Materialien umzuorientieren - Experte - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Der Premierminister fordert absolut logisch, den Bau auf die inländischen Materialien umzuorientieren - Experte - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Freitag 24. Februar 2012, 16:15

UkrInform

Kiew, den 24. Februar /UKRINFORM/. Die Forderungen des ukrainischen Premierministers Mykola Asarow, den Bau und die Infrastruktur auf die inländischen Materialien umzuorientieren, sind absolut logische und geprüfte Erklärung.



Solche Meinung hat Walerij Gejez, Direktor des Instituts für Wirtschaft und Prognostizierung von NFU (Nationale Fliegeruniversität), in einem Kommentar dem UKRINFORM-Korrespondenten geäußert.



„Das ist absolut richtige Erklärung. Der Gebrauch der billigeren einheimischen Materialien wird gute Auswirkungen auf den Ausbau der Bauwirtschaft haben“, - sagte Herr Gejez.



Nach der Meinung des Experten ist es sehr wichtig, unter den Bedingungen der Wirtschaftskrise, wenn die Außennachfrage zweifellos sinken wird, den Binnenmarkt zu entwickeln. Die Steigerung der Inlandsnachfrage wird die inländischen Hersteller der Baumaterialien stimulieren. Es wird auch eine Möglichkeit geben, die neuen Arbeitsplätze in der Ukraine zu schaffen.



Außerdem wird sich die Reduzierung des Imports der Baumaterialien positiv auf die Außenhandelsbilanz der Ukraine auswirken.



Nicht alle Baumaterialien, die durch den Baukomplex benutzt werden, werden in der Ukraine hergestellt. Jedoch kann man nach der Meinung von Herrn Gejez die neuen Betriebe kurzfristig gründen. „Das sind keine hochtechnologischen Betriebe und man braucht nicht viel Zeit für ihre Errichtung. Und das wird zum nachträglichen Anreiz für den Ausbau der inländischen Industrie“, - äußerte der Ökonom die Überzeugung.



Der Experte meint, dass die Regierung als Anreiz für die Umorientierung der Bauwirtschaft die steuerlichen Begünstigungen für die inländischen Hersteller benutzen kann.



Wie bereits UKRINFORM berichtete, forderte der ukrainische Premierminister Mykola Asarow von den Ministerien, ein System der Anreize für die Umorientierung der Bauwirtschaft auf die inländischen Materialien auszuarbeiten.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste