Wirtschaft | ProLinux: PocketBook stellt vier neue, auf Linux basierende E-Reader vor

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

ProLinux: PocketBook stellt vier neue, auf Linux basierende E-Reader vor

#1 Beitragvon Handrij » Samstag 4. September 2010, 01:08

Das ukrainische Unternehmen PocketBook hat auf der IFA vier neue, auf Linux basierende E-Book-Reader und einen Tablet-PC vorgestellt, der mit dem Betriebssystem Android läuft.

Im Rahmen eines Pressefrühstücks hat PocketBook auf der heute eröffneten IFA vier neue E-Book-Reader und einen Tablet-PC vorgestellt. Die E-Book-Reader pro 602, pro 603, pro 902 und pro 903 verfügen über ein E-Ink-Display der neuesten Generation. Auf allen vorgestellten neuen Modellen läuft eine auf Linux basierende Firmware, die von Pocketbook in Eigenregie entwickelt wurde. In seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum beschäftigt PocketBook ein 50 Köpfe zählendes Team, dem neben Programmierern auch Designer angehören. Das Unternehmen hat seine Firmware zum Download freigegeben, so dass Kunden eigene Features hinzufügen können. Darüber hinaus beachtet PocketBook die Rückmeldungen seiner Kunden und veranstaltet regelmäßig Programmierwettbewerbe für Erweiterungen.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Re: ProLinux: PocketBook stellt vier neue, auf Linux basierende E-Reader vor

#2 Beitragvon Handrij » Sonntag 5. September 2010, 10:54

Zu diesem Thema gibt es Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... auch noch eine Heise-Meldung.

Pocketbook (Halle 14.1, Stand 109) zeigt auf der IFA neue E-Book-Reader und ein Tablet-Mockup. Die Premium-Reader Pro 603 und Pro 903 sind mit resistivem Touchscreen, Stylus, WLAN (802.11 b/g), Bluetooth und UMTS-Modul ausgestattet. Das Pro 603 mit 6 Zoll Displaydiagonale und 800 × 600 Bildpunkten entspricht klassischen E-Book-Readern wie dem Sony Reader und dem Kindle, der Pro 903 soll sich mit 9,7 Zoll Displaydiagonale und einer Auflösung von 1200 × 825 Bildpunkten auch zur Anzeige von DIN-A4-PDFs und Magazinen eignen. Beide Reader gibt es auch in einer etwas schwächeren Ausstattung als Pro 902 und Pro 602 ohne Touchscreen und UMTS.

Alle vier E-Ink-Reader sind mit einer 533-MHz-CPU und 256 MByte RAM ausgestattet. Der interne Speicher von 2 GByte lässt sich über einen Micro-SD-Slot erweitern. Musik kann man über die integrierten Lautsprecher oder per 3,5-mm-Audiobuchse angeschlossene Kopfhörer abspielen. Alle Modelle lesen außerdem per Text-To-Speech-Funktion deutschsprachige Bücher vor. Die Technik stammt vom Schweizer Spezialisten für Sprachsoftware SVOX und machte bei einem ersten Hands-on einen erstaunlich guten Eindruck.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste