Kultur, Religion und GeschichteProstitutionsgeschichte "Kukolka": Dreizehn Jahre alt, drei Freier täglich

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Prostitutionsgeschichte "Kukolka": Dreizehn Jahre alt, drei Freier täglich

#1 Beitrag von Handrij » Samstag 19. August 2017, 17:09

In der Ukraine lebt sie auf der Straße, muss betteln, später in Deutschland anschaffen gehen. Lana Lux schreibt in ihrem Debüt über Menschenhandel und Zwangsprostitution - so real, dass es schmerzt.
Mehr beim Spiegel

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10293
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1902 Mal
Ukraine

Re: Prostitutionsgeschichte "Kukolka": Dreizehn Jahre alt, drei Freier täglich

#2 Beitrag von Handrij » Dienstag 5. September 2017, 10:51

dazu jetzt auch die Süddeutsche:
Ukrainische Literatur
Das Püppchen, das vom Westen träumt


Gemeinsam mit dem blinden Ilja sitzt die kleine Samira an einem Brunnen in der Innenstadt von Dnjepropetrowsk. Ilja spielt Akkordeon, Samira singt dazu. Ihr Lieblingslied ist das von einem kleinen Land hinter den Bergen, in dem die Menschen voller Freude und Liebe zusammenleben und ein schöner Junge auf einem goldenen Pferd wartet. In dieses Land, ihr Sehnsuchtsziel, träumt Samira sich hinein, Tag für Tag. Das Land heißt Deutschland.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag