Nützliche und interessante Sachen | Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

Publikationen, Aufrufe, Informationen, Websites oder andere tolle Sachen zur Ukraine entdeckt, die sonst nirgends reinpassen?
Dieses Forum passt ....
Forumsregeln
Publikationen, Aufrufe, Informationen, Websites, Videos oder andere tolle Sachen zur Ukraine entdeckt, die sonst nirgends reinpassen?
Dieses Forum passt ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8694
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#1 Beitragvon Handrij » Sonntag 2. September 2012, 13:51

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wollten gerne auf unser vor kurzem erschienenes Ukrainisch-
Lehrbuch aufmerksam machen.

Rasom: Ukrainisch für Anfänger und Anfängerinnen (A1-A2) mit CD Lina
Klymenko, Jan Kurzidim

Das Lehrbuch bietet ein vielfältiges und verständliches Programm zum
Erlernen der modernen ukrainischen Sprache. Kern des Werkes sind die
zahlreichen lebensnahen Dialoge, aussagekräftigen Farbabbildungen und
zielgenauen Übungen. Die für den reibungslosen Spracherwerb
unabdingbare Grammatik wird in allen notwendigen Aspekten vertieft.
Informative landeskundliche Abschnitte vermitteln interessante
Einblicke in die moderne ukrainische Kultur.

Viel Spaß beim Ukrainisch-Lernen!

Beste Grüße,
Lina Klymenko und Jan Kurzidim

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


rudnyky
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#2 Beitragvon rudnyky » Montag 3. September 2012, 11:17

hallo,
ein "link" auf das Buch, wäre schon interessanter, oder!!!
Danke.
rudnyky
[smilie=ukr_prapor] Слава Україна! [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#3 Beitragvon mbert » Montag 3. September 2012, 12:39

Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#4 Beitragvon Sonnenblume » Montag 3. September 2012, 15:54

Irgendwie wahnsinnig teuer-oder was meint ihr?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#5 Beitragvon mbert » Montag 3. September 2012, 17:09

Hmm, geht so. Billig ist es nicht gerade, aber ich gehe mal davon aus, dass die Auflage auch nicht wahnsinnig hoch ist.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1185
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#6 Beitragvon lev » Mittwoch 5. September 2012, 18:28

Sonnenblume hat geschrieben:Irgendwie wahnsinnig teuer-oder was meint ihr?

Stimmt, ist schon sehr teuer. Ich würde es aber gern zahlen, wenn dadurch mein ukrainisch wesentlich besser werden würde. Habe schon einiges an Übersetzungsliteratur ausprobiert, aber viel gebracht hat es nicht. Ich weiß, die Sprache lernt man nur richtig vor Ort, aber meine Zeit (2 x 10 Tage / Jahr) reicht da nicht aus. Kann mich zwar ganz gut auf ukrainisch verständigen, aber für eine, auch gramatisch korrekte Unterhaltung fehlt es halt. Werde ich wohl erst als Resident richtig lernen, hoffe ich jedenfalls.
Mal ne Frage in die Runde: wie sind eure Ukrainisch - Kenntnisse so ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#7 Beitragvon mbert » Mittwoch 5. September 2012, 19:21

lev hat geschrieben:Werde ich wohl erst als Resident richtig lernen, hoffe ich jedenfalls.

Du bist doch immer in Lviv, mach doch mal die Sommerschule an der UKU mit? Ich habe das vor ein paar Jahren mal gemacht, das hat wirklich viel Substanz gebracht.
Die Gruppe bestand zum größten Teil aus 18-Jährigen, aber ein paar "reifere" waren doch auch dabei.

lev hat geschrieben:Mal ne Frage in die Runde: wie sind eure Ukrainisch - Kenntnisse so ?

Bei uns zu hause sprechen wir eigentlich rund 70% ukrainisch. Seit wir das tun, hat sich mein Ukrainisch ziemlich schnell entwickelt. Wenn ich mal ein Wort nicht weiß, nehme ich einfach das deutsche Wort dafür, manchmal auch "ukrainisiert", da haben wir dann beide was zu grinsen :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1185
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#8 Beitragvon lev » Mittwoch 5. September 2012, 20:50

Gute Idee mbert mit der Sommerschule, aber wie gesagt, ich bin immer nur für ca. 10 Tage in Lviv und da habe ich wahnsinng viel zu tun. Meine kranke, alte Schwiegermamma hält viele Termine für mich vor. Ich fahre sie zur Bank, Friedhof, Apotheken, Ärzte usw., dann noch einige Besuche bei Freunden und schon gehts wieder zurück nach D.
Das ihr zu Hause überwiegend ukrainisch sprecht ist super, Molodez. GOOD Meine Frau und ich haben es auch eine Zeit getan, aber es hat nicht funktioniert. Sie ist schnell genervt, wenn ich immer wieder die selben Fehler mache und ich gebe dann schnell auf.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#9 Beitragvon mbert » Donnerstag 6. September 2012, 10:12

lev hat geschrieben:Meine Frau und ich haben es auch eine Zeit getan, aber es hat nicht funktioniert. Sie ist schnell genervt, wenn ich immer wieder die selben Fehler mache und ich gebe dann schnell auf.

Ja, das kenne ich aus früheren Zeiten auch noch. Im Grunde muss man den anderen einfach reden lassen und darf nicht gleich über jeden Fehler herfallen. Da man selber ja die Sprache richtig kann, kann der andere poe-a-poe aufschnappen, wie es richtig geht. Ich habe das Glück mit einer Linguistin/Sprachlehrerin verheiratet zu sein :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#10 Beitragvon Siggi » Donnerstag 6. September 2012, 11:58

Mal ne Frage in die Runde: wie sind eure Ukrainisch - Kenntnisse so ?

Absolut 0, noch niemals 1 Wort. Ukrainisch wird eben überhaupt nicht in Sumy oder auf der Krim gesprochen.

Meine kranke, alte Schwiegermamma hält viele Termine für mich vor.

Das kenne ich auch. Frau und Schwiegermutter können mich den halben Tag beschäftigen. Zum Schluss ist meine Produktivität bei 0. Du kannst Dich freuen, denn nach ein paar Tagen bist Du wieder in DE. Aber als Resident, da finden diese Touren kein Ende. Man erwartet in UA Hilfsbereitschaft, aber was ich erlebt habe, geht wirklich zu weit. Die Handwerker haben kein Auto und ich muss just in time die Materialien besorgen. Ich habe zu arbeiten. Jede Stunde meines Arbeitsausfalls ist aber durch entgangene Einnahmen so teuer, dass man davon Taxi fahren könnte und immer noch den Faktor 10 günstiger wäre. Ich wehre mich daher ganz deutlich gegen solche Chauffeur Dienstleistung. Die reinen Fahrten wären ja noch niemals das Problem, die Hauptzeit wird mit dem Warten verschwendet.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#11 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 6. September 2012, 12:20

Siggi hat geschrieben:Ich wehre mich daher ganz deutlich gegen solche Chauffeur Dienstleistung. Die reinen Fahrten wären ja noch niemals das Problem, die Hauptzeit wird mit dem Warten verschwendet.

Gruß
Siggi

Das Problem ist, dass sowas als persönliche Beleidigung aufgefasst wird und nie unter ökonomischen Gesichtspunkten gesehen wird. Weil Zeit keine Größe ist, über die die Alten nachdenken müssen, sie haben sie einfach im Überfluß.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#12 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 6. September 2012, 12:25

mbert hat geschrieben:Hmm, geht so. Billig ist es nicht gerade, aber ich gehe mal davon aus, dass die Auflage auch nicht wahnsinnig hoch ist.

Bei Amazon sind noch 4 übrig...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#13 Beitragvon mbert » Donnerstag 6. September 2012, 13:01

Sonnenblume hat geschrieben:Bei Amazon sind noch 4 übrig...

Das muss nichts sagen, das dürfte wohl auch so ein Marketing-Ding sein. Vielleicht haben sie auch nur 4 Stück eingekauft :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#14 Beitragvon Jensinski » Donnerstag 6. September 2012, 13:52

Siggi hat geschrieben:Das kenne ich auch. Frau und Schwiegermutter können mich den halben Tag beschäftigen. Zum Schluss ist meine Produktivität bei 0. Du kannst Dich freuen, denn nach ein paar Tagen bist Du wieder in DE. Aber als Resident, da finden diese Touren kein Ende. Man erwartet in UA Hilfsbereitschaft, aber was ich erlebt habe, geht wirklich zu weit. Die Handwerker haben kein Auto und ich muss just in time die Materialien besorgen. Ich habe zu arbeiten. Jede Stunde meines Arbeitsausfalls ist aber durch entgangene Einnahmen so teuer, dass man davon Taxi fahren könnte und immer noch den Faktor 10 günstiger wäre. Ich wehre mich daher ganz deutlich gegen solche Chauffeur Dienstleistung. Die reinen Fahrten wären ja noch niemals das Problem, die Hauptzeit wird mit dem Warten verschwendet.

Gruß
Siggi


ROFL Jaaa, das kannte ich. Ich habe das Auto abgeschafft! Alleine für das Geld, welches die Ummeldung gekostet hätte, kann ich gefühlte 100 Jahre Taxi fahren ;) Und wenn meine Frau in die Stadt will - die Bushaltestelle ist 200m entfernt und die Fahrt kostet 3 UAH. Und wisst Ihr was? Das geht! Und wenn mich Ukrainer oft ungläubig fragen, warum ich (vor allem als Deutscher) kein Auto habe, antworte ich "Ja nje taxi dlja moja schena" - das verstehen sie und grinsen... ;)

Wobei wir bei den Sprachkenntnissen wären: Hmm, naja. Naaaaja! Ich kann einkaufen, kenne viele Worte, habe aber noch Probleme, richtige Sätze zu bilden. Ich muss da meine Frau bewundern, wie schnell sie Deutsch gelernt hatte. Sprachen lernen ist leider nicht mein Ding... Und da ich entweder am PC mit deutschen Kunden arbeite, oder allein an Haus/Garten werkle, gibt es wenig Gelegenheit zum reden. Den Rest erledigt meine Frau - was mich ja auch angenehm entlastet, hihi.

Und hier, in der Mitte der Ukraine, kommt dann das bekannte Problem der Zweisprachigkeit ziemlich stark zum Tragen. Der eine spricht Russisch, der nächste Ukrainisch, der andere einen Mix aus beiden. Ich habe mich entschlossen, im kommenden WInter erst einmal Russisch zu lernen, da es dafür einen ganz guten Onlinekurs als Podcast auf Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... gibt und ich da einige Vorkenntnisse habe.

Was den besagten Kurs angeht, ist der Preis ok. Würde mich interessieren, wie die CD aufgebaut ist? Wenn man die auch ohne Buch nutzen und dabei lernen kann, wäre das selbst für mich eine Alternative. Weiß da jemand mehr?

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#15 Beitragvon Optimist » Donnerstag 6. September 2012, 14:06

Bis auf das Auto... ergeht es mir genauso wie Jens! Aber wenn man bedenkt wie schnell man 50 € Benzin verfahren hat, kann man sich dafür auch ein Buch für das ganze Leben anschaffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

rudnyky
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#16 Beitragvon rudnyky » Donnerstag 6. September 2012, 14:45

Hallo,
ich habe mir dieses Buch mit CD gekauft.
Es ist, wie beschrieben ein Lehrbuch, für das Sebststudium völlig ungeeignet, außer man ist Deutschlehrer.
Ich hatte meine Hoffnung auf das Wort "Anfänger" gesetzt, aber wie alle Lehrbücher, muß man hier auch ein Genie in Deutsch sein. Ich habe mir sogenannte Tuoristen-Kauderwelsch-CD gekauft, die bringen einen Anfänger wesentlich weiter. Die beiliegende CD ist ein Witz, darauf sind lediglich die ukrainischen Vokabeln drauf, in gespochener Weise(für meine Begriffe sehr einfach, schlechte Betonung und Aussprache) als wenn ein "Anfänger das gesprochen hat.
Das Buch selber ist aber sonst gut gemacht, mit Bildern, vielen Übungen, Aufgaben und entspricht dem heutigen Zeitgeist. Aber, wie schon beschrieben es ist ein Lehrbuch. Es fehlt die Lehrkraft, es gibt im gesamten Buch keine Lösungen für die vielen Übungen und Aufgaben, ein Witz!
Gruß rudnyky [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1185
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#17 Beitragvon lev » Donnerstag 6. September 2012, 14:52

Siggi hat geschrieben: Ich wehre mich daher ganz deutlich gegen solche Chauffeur Dienstleistung. Die reinen Fahrten wären ja noch niemals das Problem, die Hauptzeit wird mit dem Warten verschwendet.

Gruß
Siggi

Ich habe da echt keine Chance mich zu wehren. Die jeweils zehn Tage in Lviv sind reine Besuchs - bzw. Urlaubstage. Ich gehe da keiner Beschäftigung nach und bin somit dem Willen meiner Schwiegermamma völlig ausgesetzt. Außer zur EM im Juni, da hab ich als Stadtführer gejobt und hatte vorher klar angesagt: keine Termine und es ging. War auch das erste mal, in den 29 Jahren wo ich in die Ukraine fahre, dass ich allein unterwegs war. Sprachlich eine gewisse Herausforderung, aber es hat ganz gut geklappt. Meine Frau war ganz stolz auf mich.

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1185
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 683x512
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#18 Beitragvon lev » Donnerstag 6. September 2012, 15:05

rudnyky hat geschrieben:Hallo,
ich habe mir dieses Buch mit CD gekauft.
Es ist, wie beschrieben ein Lehrbuch, für das Sebststudium völlig ungeeignet, außer man ist Deutschlehrer.
Ich hatte meine Hoffnung auf das Wort "Anfänger" gesetzt, aber wie alle Lehrbücher, muß man hier auch ein Genie in Deutsch sein. Ich habe mir sogenannte Tuoristen-Kauderwelsch-CD gekauft, die bringen einen Anfänger wesentlich weiter. Die beiliegende CD ist ein Witz, darauf sind lediglich die ukrainischen Vokabeln drauf, in gespochener Weise(für meine Begriffe sehr einfach, schlechte Betonung und Aussprache) als wenn ein "Anfänger das gesprochen hat.
Das Buch selber ist aber sonst gut gemacht, mit Bildern, vielen Übungen, Aufgaben und entspricht dem heutigen Zeitgeist. Aber, wie schon beschrieben es ist ein Lehrbuch. Es fehlt die Lehrkraft, es gibt im gesamten Buch keine Lösungen für die vielen Übungen und Aufgaben, ein Witz!
Gruß rudnyky [smilie=ukr_prapor]

Genau diese Unsicherheit, taugt das Buch was oder nicht, schreckt mich vom Kauf ab. Weniger der Preis.
Vielen Dank für die geldwerte Info GOOD

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#19 Beitragvon Jensinski » Donnerstag 6. September 2012, 15:34

lev hat geschrieben:Genau diese Unsicherheit, taugt das Buch was oder nicht, schreckt mich vom Kauf ab. Weniger der Preis.
Vielen Dank für die geldwerte Info GOOD
Gruß lev


Genau so ist es. Ich würde sogar 100 Euro zahlen, wenn ich einen ordentlichen (Audio-) Kurs bekommen könnte, bei dem Ukrainisch gesprochen wird UND die deutsche Übersetzung dabei wäre. Die kann man ja überall hören, Stück für Stück bzw. Lektion für Lektion und jederzeit wiederholen. Das finde ich ja so gut an dem Podcast vom Russlandjournal. Die ersten Lektionen machen da Lust auf mehr.

Mal sehen, vielleicht mache ich im Winter mit meiner Frau so etwas auf meinem Blog? Wäre echt eine Idee...

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#20 Beitragvon mbert » Donnerstag 6. September 2012, 16:02

Ich habe seinerzeit meine ersten Gehversuche mit dem Buch von Olena Bekh gemacht: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links .... Das war ganz brauchbar für das Selbststudium.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jabalito
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Montag 16. März 2015, 22:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Publikation: Ukrainisch-Lehrbuch 'Rasom'

#21 Beitragvon Jabalito » Montag 16. März 2015, 22:15

Hallo Zusammen
Nach der Anschaffung dieses Buches musste ich auch mit Schrecken feststellen, dass es keine Lösungen gibt. Weiss jemand, ob es allenfalls ein Lösungsbuch dazu geben wird?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Nützliche und interessante Sachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste