PolitikPutin-Interviiew

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Putin-Interviiew

#1 Beitrag von wikna » Freitag 21. November 2014, 00:11

Reaktion auf Putin Interview: Bei Jauch nahezu vollständig auf Linie
17. November 2014 um 10:38 Uhr
Gestern gab es eingebaut in die Sendung von Jauch ein Interview des NDR-Journalisten Hubert Seipel mit dem russischen Präsidenten Putin und anschließend daran eine Diskussion Jauchs mit Verteidigungsministerin von der Leyen, der WDR Fernseh-Chefredakteurin Sonja Seymour Mikich, dem Historiker Heinrich August Winkler und Hubert Seipel. Das Interview mit Putin ist interessant und war auch sachverständig geführt. Es lohnt sich, dieses anzuschauen bzw. nachzulesen. Die Diskussion zeigte mehr über den Zustand der deutschen Medien als über das Interview mit Putin. Diese Medien sind weitgehend auf Linie. Jauch und seine Gäste beschäftigten sich mit dem Interview nur unter der schon in der Programmvorschau vorgegebenen Strategie der Konzentration auf die Person des russischen Präsidenten. „Putin ist der zentrale Strippenzieher,“ hieß es dort. Der Interviewer Hubert Seipel saß staunend dabei – so seine Körpersprache. Im Folgenden werde ich zunächst die notwendigen Links nennen (A), dann kurz und nur zum Überfliegen Elemente aus der Vorankündigung der ARD wiedergeben (B), dann folgen einige mir wichtig erscheinende Aussagen Putins (C) und dann (D) einige Anmerkungen zur Diskussion bei Jauch. Albrecht Müller.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Fazit:
Dann bin ich wohl "auf Linie"!
Oder so!
Also jedenfalls nachdenklich...

Muss nur noch klären (lassen) wie weit und wie und überhaupt und (darf ich das??)...
Macht einem schon nachdenklich.
Diese Nachdenkseite.

Intelligenz-Geschrei.
Mühsam, aber immerhin.
So "Zur Guten Nacht"!

Na denn....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

Re: Putin-Interviiew

#2 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 21. November 2014, 08:42

wikna hat geschrieben:
Reaktion auf Putin Interview: Bei Jauch nahezu vollständig auf Linie
17. November 2014 um 10:38 Uhr
Gestern gab es eingebaut in die Sendung von Jauch ein Interview des NDR-Journalisten Hubert Seipel mit dem russischen Präsidenten Putin und anschließend daran eine Diskussion Jauchs mit Verteidigungsministerin von der Leyen, der WDR Fernseh-Chefredakteurin Sonja Seymour Mikich, dem Historiker Heinrich August Winkler und Hubert Seipel. Das Interview mit Putin ist interessant und war auch sachverständig geführt. Es lohnt sich, dieses anzuschauen bzw. nachzulesen. Die Diskussion zeigte mehr über den Zustand der deutschen Medien als über das Interview mit Putin. Diese Medien sind weitgehend auf Linie. Jauch und seine Gäste beschäftigten sich mit dem Interview nur unter der schon in der Programmvorschau vorgegebenen Strategie der Konzentration auf die Person des russischen Präsidenten. „Putin ist der zentrale Strippenzieher,“ hieß es dort. Der Interviewer Hubert Seipel saß staunend dabei – so seine Körpersprache. Im Folgenden werde ich zunächst die notwendigen Links nennen (A), dann kurz und nur zum Überfliegen Elemente aus der Vorankündigung der ARD wiedergeben (B), dann folgen einige mir wichtig erscheinende Aussagen Putins (C) und dann (D) einige Anmerkungen zur Diskussion bei Jauch. Albrecht Müller.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Fazit:
Dann bin ich wohl "auf Linie"!
Oder so!
Also jedenfalls nachdenklich...

Muss nur noch klären (lassen) wie weit und wie und überhaupt und (darf ich das??)...
Macht einem schon nachdenklich.
Diese Nachdenkseite.

Intelligenz-Geschrei.
Mühsam, aber immerhin.
So "Zur Guten Nacht"!

Na denn....
Ein Interview vom Journalisten Seipel?
JOURNALIST? INTERVIEW?

Habe noch nie so einen unterwürfigen "Fragesteller" und so einen selbsdarstellerischen "Antworter" gesehen. Wenn Seipel nicht gesessen hätte, hätte er gekniet.
Inzwischen verstehe ich Jean Baudrillard, der meint:
Das hervorstechendste Merkmal des Journalistenberufs sieht Jean Baudrillard in der Verhinderung von Kommunikation. Der Austausch von Information (parole et réponse) wird durch den Journalisten effektiv unterbunden.
Jean Baudrillard: Pour une critique de l'économie politique du signe, Gallimard, Paris 1995

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema