Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Putins-Epoche sei in Russland zu Ende – ukrainischer Politologe Wadim Karassjow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Putins-Epoche sei in Russland zu Ende – ukrainischer Politologe Wadim Karassjow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Montag 12. Dezember 2011, 14:15

UkrInform

Kiew, den 12. Dezember /UKRINFORM/. Der bekannte ukrainische Politologe Wadim Karassjow sei in seinem Kommentar für Proteste der Opposition in Russland zur Schlussfolgerung gekommen, im Nachbarland sei es auf demokratische Zeiten zu warten, eine andere Gesellschaft sei entstanden und es sei folglich eine andere Staatsmacht zu erwarten.


Dementsprechend sei auch eine bestimmte Epoche in den ukrainisch-russischen Beziehungen zu Ende, wo alles durch Verhältnisse zwischen den Eliten entschieden worden sei. „Derzeit sollen es die Beziehungen zwischen demokratischen, nicht aber halbautoritären, halbzwischenelitären Staaten sein. Das müssen die Beziehungen zwischen den ukrainischen und russischen bürgerlichen Gesellschaften sein“, - hob der Politologe hervor, der aber durchaus nicht ausschließe, Herr Putin könne 2012 zum nächsten Präsidenten Russlands werden.


Dennoch, behauptet Herr Karassjow, indem er in die nächste Zukunft hineinblicke, „es sei unzulässig, das ukrainische Gastransportsystem verfrüht abzugeben und die Erdgas-Preisermäßigungen des russischen Anführers Putin zu erbitten, denn die Putins-Epoche sei in Russland schon zu Ende“. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste