Politik""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#1 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 3. Dezember 2014, 11:04

Seit Russland die Krim annektiert hat, weht auf der Halbinsel ein anderer Wind. Es gibt viele Enteignungen - "Nationalisierung" nennt die moskautreue Führung das. Die Betroffenen haben ein anderes Wort dafür.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 401
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#2 Beitrag von Dicker » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:49

War ja absehbar.

Ist Vergleichbar mit Ethnischer Säuberung aber unser Allwissender wird sicher hier noch ein Kommentar abgeben [smilie=fool.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x768
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#3 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 3. Dezember 2014, 23:24

Dicker hat geschrieben:War ja absehbar.

Ist Vergleichbar mit Ethnischer Säuberung aber unser Allwissender wird sicher hier noch ein Kommentar abgeben [smilie=fool.gif]

solche Threads amüsieren mich immer wieder. Ohne irgendwelche, genauere Informationen zu besitzen, wird hier spekuliert, kommentiert und abgeurteilt.
Es gibt sicherlich auch ab und an mal Ungerechtigkeiten bei den "Nationalisierungen".

Aber schon allein der Gedanke, dass die Filmcrew die Bewaffneten hinauskomplementieren konnten, ließ mich ein wenig neugieriger auf die "Jalta Film Studios" werden... die ja schon zu Zeiten der Ukraine ein Spekulationsobjekt waren.............

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#4 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:34

paracelsus hat geschrieben:
Dicker hat geschrieben:War ja absehbar.

Ist Vergleichbar mit Ethnischer Säuberung aber unser Allwissender wird sicher hier noch ein Kommentar abgeben [smilie=fool.gif]

solche Threads amüsieren mich immer wieder. Ohne irgendwelche, genauere Informationen zu besitzen, wird hier spekuliert, kommentiert und abgeurteilt.
Es gibt sicherlich auch ab und an mal Ungerechtigkeiten bei den "Nationalisierungen".

Aber schon allein der Gedanke, dass die Filmcrew die Bewaffneten hinauskomplementieren konnten, ließ mich ein wenig neugieriger auf die "Jalta Film Studios" werden... die ja schon zu Zeiten der Ukraine ein Spekulationsobjekt waren.............

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ich weiß nicht, warum du dich an einer Einzelmeinung von "Dicker" so hochziehst, für die sich nicht mal jemand bedankt hat. Was den Artikel betrifft, so kann es durchaus sein, dass das Filmstudio ein ungeeignetes Beispiel war. Ob stimmt, was in "Hollywoodreporter" oder "Kyivpost" steht, ist sicher ähnlich zu betrachten. Was man aber nicht vom Tisch wischen kann ist, dass tausende Unternehmen unrechtmäßig enteignet wurden. Wie viele davon unrechtmäßig in den Händen von Bewaffneten landeten, das kann man zur Zeit leider nicht herausfinden. Also hör auf zu beschönigen mit Sätzen wie
Es gibt sicherlich auch ab und an mal Ungerechtigkeiten bei den "Nationalisierungen".
. Wenn es dich betreffen würde, würdest du sicher ganz anders reden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x768
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#5 Beitrag von paracelsus » Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:14

Sonnenblume hat geschrieben:

Ich weiß nicht, warum du dich an einer Einzelmeinung von "Dicker" so hochziehst, für die sich nicht mal jemand bedankt hat.

........... Was man aber nicht vom Tisch wischen kann ist, dass tausende Unternehmen unrechtmäßig enteignet wurden. Wie viele davon unrechtmäßig in den Händen von Bewaffneten landeten, das kann man zur Zeit leider nicht herausfinden.
..........
Wenn es dich betreffen würde, würdest du sicher ganz anders reden.
Ich meinte nicht nur "Dicker" im Speziellen. Das scheinst sogar du erkannt zu haben....... B-)

Mein Mitleid mit "Akteuren" wie Taruta, Kolomojskyj und anderen dieser Art hält sich sehr in Grenzen. Auch wenn es mir allgemein schwer fällt Enteignungen zu rechtfertigen....... hier habe ich trotzdem volles Verständnis.
Das Vorgehen auf der Krim könnte man vielleicht sogar als Vorbild für die Ukraine bezeichnen. Nur Renten zu kürzen wird nicht zum Neuaufbau einer korruptsfreien, gerechteren Gesellschaft genügen..... .

Wie weit ich persönlich von den Vorgängen auf der Krim betroffen bin werde ich dir ganz bestimmt nicht verraten.... :-P
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#6 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 4. Dezember 2014, 17:29

paracelsus hat geschrieben: Auch wenn es mir allgemein schwer fällt Enteignungen zu rechtfertigen....... hier habe ich trotzdem volles Verständnis.
Das bezeichnet sehr gut das Grundproblem bei Putins Politik. Selbst Menschen, die eigentlich ein Problem damit haben, wenn es nicht rechtsstaatlich zugeht, verteidigen das, wenn es in Putins Namen passiert. Gibt dir das nicht zu denken paracelsus, dass du dazu gehörst?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x768
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#7 Beitrag von paracelsus » Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:28

Sonnenblume hat geschrieben:
paracelsus hat geschrieben: Auch wenn es mir allgemein schwer fällt Enteignungen zu rechtfertigen....... hier habe ich trotzdem volles Verständnis.
Selbst Menschen, die eigentlich ein Problem damit haben, wenn es nicht rechtsstaatlich zugeht, verteidigen das, wenn es in Putins Namen passiert. Gibt dir das nicht zu denken paracelsus, dass du dazu gehörst?
nöö, das hat nämlich nichts mit Putins Namen zu tun. Mir fehlt nur dein fanatischer Dogmatismus - darum denke ich noch allein. Und in diesem Falle gilt: Wenn es richtig ist, ist es halt richtig.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#8 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 4. Dezember 2014, 19:02

paracelsus hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
paracelsus hat geschrieben: Auch wenn es mir allgemein schwer fällt Enteignungen zu rechtfertigen....... hier habe ich trotzdem volles Verständnis.
Selbst Menschen, die eigentlich ein Problem damit haben, wenn es nicht rechtsstaatlich zugeht, verteidigen das, wenn es in Putins Namen passiert. Gibt dir das nicht zu denken paracelsus, dass du dazu gehörst?
nöö, das hat nämlich nichts mit Putins Namen zu tun. Mir fehlt nur dein fanatischer Dogmatismus - darum denke ich noch allein. Und in diesem Falle gilt: Wenn es richtig ist, ist es halt richtig.
Fanatischer Dogmatismus-dafuer haste doch bestimmt auch wenigstens ein Beispiel?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 576
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x768
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#9 Beitrag von paracelsus » Donnerstag 4. Dezember 2014, 19:17

Sonnenblume hat geschrieben: Fanatischer Dogmatismus-dafuer haste doch bestimmt auch wenigstens ein Beispiel?
B-) Beiträge: 4362 ...---...

Wer seine Sonnenblumenbrille absetzt, der wird in der Menge deiner "Beiträge" sicherlich einige 1000 Beispiele dafür finden......
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5208
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5210 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#10 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 4. Dezember 2014, 19:35

paracelsus hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Fanatischer Dogmatismus-dafuer haste doch bestimmt auch wenigstens ein Beispiel?
B-) Beiträge: 4362 ...---...

Wer seine Sonnenblumenbrille absetzt, der wird in der Menge deiner "Beiträge" sicherlich einige 1000 Beispiele dafür finden......
Diffamierungen und nichts dahinter-warum wundert mich das nicht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#11 Beitrag von eurojoseph » Donnerstag 4. Dezember 2014, 22:04

Dicker hat geschrieben:War ja absehbar.

Ist Vergleichbar mit Ethnischer Säuberung aber unser Allwissender wird sicher hier noch ein Kommentar abgeben [smilie=fool.gif]
mich erinnert das eher an *arisierungen*
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: ""Es ist Raub" Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung"

#12 Beitrag von toto66 » Donnerstag 4. Dezember 2014, 23:04

paracelsus hat geschrieben:
Mein Mitleid mit "Akteuren" wie Taruta, Kolomojskyj und anderen dieser Art hält sich sehr in Grenzen. Auch wenn es mir allgemein schwer fällt Enteignungen zu rechtfertigen....... hier habe ich trotzdem volles Verständnis.
Das Vorgehen auf der Krim könnte man vielleicht sogar als Vorbild für die Ukraine bezeichnen. Nur Renten zu kürzen wird nicht zum Neuaufbau einer korruptsfreien, gerechteren Gesellschaft genügen..... .

Wie weit ich persönlich von den Vorgängen auf der Krim betroffen bin werde ich dir ganz bestimmt nicht verraten.... :-P
ich könnte dir vielleicht zustimmen wenn diese Art der Gerechtigkeit nicht Putin-Russland-typisch selektiv angewendet würde. Sind Janukowitschs Besitztümer auf der Krim betroffen oder jene des Grosskriminellen Kurchenko ? Im Falle des letzteren ist sogar das genaue Gegenteil der Fall. Die obersten Repräsentanten der Krim, siehe Aksjonow haben auch eine sehr finstere Vita. Für mich ist das ein Raubzug, nichts weiter und alles andere als richtig. Das auch Grund und Boden der Krimtataren öffentlich zur Disposition gestellt wurde und das bei der Geschichte des Vokes mit Russland passt ins Bild.
Im übrigen ist "Nationalisierung" ein ziemlich unpassender Begriff. Letztendlich wird nur umverteilt, die Gewinner sichern sich Posten und Pfründe. Wohl nach dem Maidan der eigentliche Grund für den inszenierten russisch.nationalistischen Taumel.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema