Allgemeines DiskussionsforumDas reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#1 Beitrag von RSS-Bot » Sonntag 20. November 2011, 22:15

Ukraine-Nachrichten: Meinungen und Analysen

”Der teutonische Marsch” von Herrn Bondarenko ist ein für den ukrainischen Medienbereich zugleich gewöhnlicher und ungewöhnlicher Artikel. Ungewöhnlich, da es offensichtlicher Unsinn mit einem antieuropäischen Beigeschmack ist. Doch derartiger Unsinn ist Teil der offiziellen Propaganda und wird mehr und mehr gebräuchlich je weiter sich die Ukraine von Europa wegbewegt.
Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Meinungen und Analysen: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische”

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#2 Beitrag von eurojoseph » Sonntag 20. November 2011, 23:07

RSS-Bot hat geschrieben:Ukraine-Nachrichten: Meinungen und Analysen

”Der teutonische Marsch” von Herrn Bondarenko ist ein für den ukrainischen Medienbereich zugleich gewöhnlicher und ungewöhnlicher Artikel. Ungewöhnlich, da es offensichtlicher Unsinn mit einem antieuropäischen Beigeschmack ist. Doch derartiger Unsinn ist Teil der offiziellen Propaganda und wird mehr und mehr gebräuchlich je weiter sich die Ukraine von Europa wegbewegt.
Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Meinungen und Analysen: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische”
Ja wenn man das so sieht...Janu bereitet sich darauf vor der EU den Schwarzen Peter zuzuschieben...na ja werden sehen ob die Rechnung aufgeht...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#3 Beitrag von wikna » Dienstag 22. November 2011, 14:35

Der teutonische Marsch des Herrn K. Bondarenko:
Schade, Schade….. kann man da nur sagen.

Adelheid von Kiew (Eupraxia, Jewspraxia) als „Sex-and-Crime“-Beweis für die „riesige Kluft zwischen….Mentalitäten…(und) Imperien… Ein (Nebel-)“Bomben-Argument“.
Oder: Für was Frauen nicht alles herhalten sollen.
Akribisch zusammengetragener „Furor Teutonicus“, von Otto I. über Adolf Hitler bis Angela Merkel (so muss man mal erst denken können….oder: siehe zuvor, das mit den Frauen und so).

K. Bondarenko als „Kenner der politischen Situation“!?

Beim Lesen des „Beitrages“ von Herrn K. Bondarenko denke ich an „unseren“ Herrn Baron von (und zu) Guttemberg: Das Wort „abstrus“ setzt sich fest und das Bedauern über eine (weitere) verpasste Gelegenheit.
Eine verpasste Gelegenheit zur Klärung jeweilig-derzeitiger Standpunkte
Eine verpasste Gelegenheit zur Überprüfung jeweiliger „Weltbilder“
Eine verpasste Gelegenheit zur Benennung jeweils „dahinter stehender“ Befürchtungen
Die verpasste Gelegenheit zur „gemeinsamen Erkundung des gegenseitigen Unverständnisses“
Und damit die (gemeinsame) Suche nach einem –bei aller Unterschiedlichkeit- „gemeinsamen Nenner“.

K. Bondarenko als „Kenner der politischen Situation“ versäumt es:
Öffentlich sachlich-kritisch bei „den Deutschen“ nachzufragen,
Öffentlich sachlich-kritisch den für ihn „immer neuen Gründen“ nachzugehen, sie zu benennen, sie gegebenenfalls „bloß zu legen“,
Öffentlich sachlich-kritisch mit eigenen Vorschlägen den Gegenüber vielleicht zum Nachdenken über seine derzeitige Haltung zwingen.
Statt dessen pflügt er mit seinem „History-Entertainment“ seine berechtigte Kritik am anscheinenden Ukraine-Desinteresse Deutschlands völlig unter.

K. Bondarenko als „Kenner der politischen Situation“ versäumt es
Öffentlich sachlich-kritisch seinen Landsleuten einen Vergleich von „ukrainischen“ und „europäischen Werten“ zu bieten
Öffentlich sachlich-kritisch damit eine Grundsatzdiskussion über „Werte“ anzustoßen
Öffentlich sachlich-kritisch damit auf die Frage von „unterschiedlichen Betrachtungen“ (also „unterschiedliche Wertigkeiten“, warum, weshalb, wieso) zu kommen.
Statt dessen verbreitet er mit seinem (intellektuellen?) Verbal-Gewitter (vielleicht klingt es im Ukrainischen ebenfalls etwas nach „Stahlgewitter“, jedenfalls nach “männlich-entschlossen“) eine groteske Schutzzone der Polit-Arroganz zur Vermeidung eigener –fundierter!!- Stellungnahmen.

K. Bondarenko als „Kenner der politischen Situation“ versäumt es
Öffentlich sachlich-kritisch über das (in Deutschland) abschätzig-geflügelte Wort vom „…lupenreinen Demokraten…“ die ukrainischen Belange auf dem Weg in die EU heraus zu diffe-renzieren
Öffentlich sachlich-kritisch damit die „deutsche Haltung“ im Vergleich zu Russland (und dem besagten lupenreinen Demokraten) zu hinterfragen (eventuell „bloß-zu-legen“?)

Damit –vor allem mit dem „öffentlich sachlich-kritisch“ würde Herr K. Bondarenko
einen Schritt in Richtung „Zivilgesellschaft“ gehen,
einen Anstoß für ein verändertes „Abgeordneten-Selbstverständnis“ geben,
sicherlich weitere Mitstreiter finden
damit (vielleicht) eine Entwicklung –im Gegensatz zur Stagnation- mit anstoßen.

Es wäre (vielleicht) auch für ihn als Person („als Mensch“) eine „Weiter-“Entwicklung…..

So verbleibt lediglich ein „putinesker“ Auftritt.
Es ist schon eine Tragödie, wie Polit-Macho’s sich in ihre ungehemmten Emotionen ergießen und damit ihre berechtigten Punkte der Kritik selbst hinweg schwemmen.
Anscheinend ein „Pflichtdienst“ von Herrn K. Bondarenko.
Schade, Schade….. kann man da nur sagen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#4 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 22. November 2011, 14:54

Da hast du dir wirklich viel Mühe gemacht mit einem Artikel, der es nicht mal Wert war, gelesen zu werden!
Umsomehr - Danke.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#5 Beitrag von mbert » Donnerstag 24. November 2011, 10:26

Ich habe hier mal den Guttenberg-Teil abgetrennt...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#6 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 10:47

mbert hat geschrieben:Ich habe hier mal den Guttenberg-Teil abgetrennt...
Nun mußt du mir bloß noch sagen, wohin du ihn verschoben hast ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#7 Beitrag von mbert » Donnerstag 24. November 2011, 11:12

Sonnenblume hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:Ich habe hier mal den Guttenberg-Teil abgetrennt...
Nun mußt du mir bloß noch sagen, wohin du ihn verschoben hast ;)
Wie recht Du hast! Hier ist es: http://forum.ukraine-nachrichten.de/gut ... t6404.html
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag