Allgemeines DiskussionsforumRealitäten aus der Provinz

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Realitäten aus der Provinz

#1 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 14. November 2011, 23:53

Ich habe da mal eine Begebenheit aus unserem Dorf aufgeschrieben.
Das ist meiner Meinung nach symptomatisch für den Sachverstand der Amtsinhaber.
Könnt Ihr ähnliches berichten?


Sysyphos auf Ukrainisch

Vor vielen Jahren wurden die Glocken einer kleinen Dorfkirche in Galizien aus dem Glockenturm entfernt. Die einen sagen die Russen haben sie 1939 geklaut und in eine Kirche in Russland geschafft oder einfach verscherbelt, die anderen wollen wissen, dass Dorfbewohner sie vor den Deutschen in den Kober (Kirchteich) geworfen haben und wieder andere behaupten dass das vor der Rückkehr der Moskowiter geschah.
Diese Gerüchte hielten sich bis heute, aber Augenzeugen gibt es nicht.
Der Kober war zum Biotop gewandelt. Graureiher jagten in ihm ihre Fische, Feuersalamander und Rotbauchunken waren heimisch und eine vielfältige Vogelwelt erfreute den kundigen Betrachter.
Klar man hätte den Teich mal entschlammen müssen, aber ansonsten hatte er seinen Platz im Dorf.

Die Zeit wollte es und das Dorf bekam einen regionalen Russen als Bürgermeister. Eingeheiratet und so ohne kulturelle Wurzeln.
Nach dem er den Friedhof zu einer russischen Steppe verödet hatte, richtete sich seine Arbeitswut auf das Finden der Glocken. Immer in der Hoffnung mit dieser Großtat den Weg in die Herzen der Dörfler zu finden, ein kleiner Ilja eben, bei es zum Muramez nicht reichte.
Anregungen und Ratschläge der Anwohner waren zwar unentgeltlich, aber völlig umsonst. Ukrainische „Spezialisten“ mit eigenem Metalldetektor waren mit ihrem Hobbygerät berufen genug eine Riesenaktion zu starten. Da angeblich alte Munition im Schlamm verborgen sein sollte, wäre die Hinzuziehung von Kampfmittelberäumern sinnvoll gewesen, doch nicht bei „Zar Alexander“.
An einem Sonnabend ganz Feldherr war er der erste am Platz. Ganz Herrscher kümmerten ihn auch nicht Grundstücksgrenzen und Zäune.
Nicht etwa erwartungsfroh, nein siegessicher wies er seine Heerscharen in die Schlacht.
Obwohl der ehemalige Flusslauf nur etwa 1,60 m bis maximal 1,80 m tief gewesen sein soll, ließ er den Riesenbagger sich auf vier Meter in den Grund fressen. Und weiter und tiefer, aber die Schlammmassen wollten zurück in ihr Bett und so wurde jeder Kubikmeter zweimal ausgehoben.
Zum Schluss standen 5 Maschinenstunden, 2 LKW-Fuhren Schotter, ein zerstörtes Biotop, ein niedergerissener Zaun und eine zerstörte Landschaft im Sichtfeld eines Architekturdenkmals, unserer 350 Jahre alten Kirche, zu Buche.
Aber welches Ergebnis???
Die ganze Aktion hatte einen alten Teekessel zu Tage gefördert, aber von den Glocken weit und breit keine Spur. Aber Gott sei Dank auch keine Munition.

Muss man so regionale Entwicklungspolitik verstehen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Realitäten aus der Provinz

#2 Beitrag von Jensinski » Dienstag 15. November 2011, 13:02

Ja, in Bezug auf Umwelt, Natur und deren Erhaltung besteht echter Nachholbedarf. Und wie ich es sehe, bei Deiner Geschichte ging es wohl weniger um die Wiederbeschaffung der Glocken. Da ging es wohl eher um den Schrottwert? Hat da einer glitzernde Augen bekommen als er an das Gewicht der Glocken dachte? Immerhin zahlen uns Schrottsammler 2 Hriwna pro Kilo.

Apropo Umweltschutz. Eine Story von mir: Einmal im Monat kommt (bei uns natürlich Sonntags in aller Herrgottsfrühe) mit Hupen und Sirenen der Mülltraktor. Ist schon mal sehr löblich, dass es das im Dorf gibt! Da verzeiht man auch, dass das sonntägliche Ausschlafen empfindlich gestört wird. Es ist auch kein Problem, dass man die Säcke selbst auf den Wagen hoch geben muss, Morgensport ist angeblich gesund! [smilie=dance3.gif]
Nun, dieser Service kostete bisher 6 Hriwna pro Haus. Wie ich meine, selbst hier ein fairer Preis. Trotzdem wurmt es mich, wenn ich sehe, wie Menschen den Müll Säckeweise außerhalb des Dorfes wild verkippen, denen sind selbst die paar Hriwna zu schade. Eine Pflicht für die Müllablieferung gibt es ja leider nicht.

Als "ordentlicher Njemetz" habe ich natürlich fürs Jahr vorausbezahlt und bisher auch unsren Müll gesetzestreu entsorgt. Aber bei der letzten Abfuhr wollte man wieder Geld von uns, die geleistete Vorauszahlung wäre angeblich aufgebraucht. [smilie=fool.gif]

Und der neue Bürgermeister möchte ja auch sein Schäfchen ins trockene bringen und ordnete an, dass der Müll nun 6 Hriwna pro Person kostet. Das macht für manche Familie eine Preissteigerung von mehreren 100% aus! Nun, die wilden Müllkippen werden so wohl nicht aussterben. Und wir werden an windstillen Abenden noch mehr stinkende Lagerfeuer ertragen müssen.

LG,
Jens

PS: Wir bleiben natürlich gesetzestreu, machen es aber wie die anderen. Wir geben unseren Müll nun aller 2 Monate ab, dann bleibt der Preis gleich. :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Syrische Armee vertreibt Terroristen aus Provinz Latakia - VIDEO
    von RSS-Bot-RIA » Dienstag 13. September 2016, 21:24 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    15 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Dienstag 13. September 2016, 21:24
  • Merkels Doppelgängerin kommt aus russischer Provinz und treibt ungewöhnlichen Sport
    von RSS-Bot-RIA » Donnerstag 15. September 2016, 14:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    11 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Donnerstag 15. September 2016, 14:00
  • Assoziation der Ukraine werde geopolitische Realitäten in der Region ändern – Leiterin des Außenministeriums Moldovas - UI
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 24. Oktober 2013, 10:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    46 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 24. Oktober 2013, 10:15
  • Ukrainischen Realitäten und globale Trends in 2012 - UN
    von RSS-Bot » Donnerstag 22. Dezember 2011, 19:15 » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    85 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
    Donnerstag 22. Dezember 2011, 19:15
  • Lawrow: In Ukraine ignoriert Westen Realitäten
    von Handrij » Donnerstag 13. Februar 2014, 13:03 » in Politik
    2 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von selfmade
    Freitag 14. Februar 2014, 18:37
  • Weißbuch für Bundeswehr wird von neuen Realitäten diktiert – Experte - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Freitag 20. Februar 2015, 11:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    25 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Freitag 20. Februar 2015, 11:16
  • Syrische Armee erobert Stellungen in Provinz Homs zurück - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Samstag 31. Oktober 2015, 05:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    23 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Samstag 31. Oktober 2015, 05:00
  • Chinesische Provinz schafft Visa für Ukrainer ab
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 19. April 2018, 12:55 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    29 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 19. April 2018, 12:55
  • Makeenko trat aus der Partei der Regionen aus - UI
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 20. Februar 2014, 17:16 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 20. Februar 2014, 17:16