Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa hängt mit der Verringerung der Gaslieferungen an die Ukraine aus Russland zusammen – Jurij Bojko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa hängt mit der Verringerung der Gaslieferungen an die Ukraine aus Russland zusammen – Jurij Bojko - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Freitag 3. Februar 2012, 17:15

UkrInform
Kiew, den 3. Februar /UKRINFORM/. Die Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa hängt mit der Verringerung der Gaslieferungen in die Ukraine aus Russland zusammen. Das hat der ukrainische Minister für Energie und Kohle-Industrie Jurij Bojko den Journalisten erklärt.
"Das Hauptproblem liegt darin, dass im Zusammenhang mit dem starken Temperaturrückgang in Russland wir weniger Gaslieferungen an die Ukraine haben. Bei der technischen Vereinbarung von 490 Mio. m³ Gas bekommen wir heute täglich Gaslieferungen bei 415 Mio. Kubikmeter Gas. Die Ukraine nimmt das Gas in einer strengen Übereinstimmung mit dem Vertrag, das, was uns nach dem Vertrag zusteht. Aber angesichts der Tatsache, dass das Gas aus Russland uns nicht im vollen Umfang erreicht, so erreichen Europa die Gaslieferungen nicht ganz", - erklärte Herr Bojko.
Heute haben bereits neun EU-Mitgliedstaaten den Rückgang der Lieferungen von russischem Erdgas in den letzten Tagen erlebt. Davon schreiben die europäischen Massenmedien unter Berufung auf die Daten der Europäischen Kommission und der nationalen Regierungen der Staaten.
"Acht EU-Länder haben sich an Italien mit der Erklärung über die starke Verringerung der russischen Gaslieferungen angeschlossen", - konstatiert die Brüsseler Ausgabe „EU observer“.
Es handelt sich um die Staaten wie Italien, Österreich, die Slowakei, Tschechien, Polen, Bulgarien, Griechenland, Ungarn und Rumänien.
Insbesondere, nach den Angaben der Ausgabe, hat am 2. Februar "Gazprom" um 30 Prozent die Lieferungen nach Österreich und in die Slowakei reduziert. Um 7 Prozent verringerten sich die Gasmengen für Polen. Darüber hinaus hat der tschechische Betreiber „RWE Transgaz“ den Rückgang von Gaslieferungen um "ein paar" Prozent bestätigt. Das Volumen der Gaslieferungen nach Italien stieg dabei von 10 Prozent am Dienstag auf 20 Prozent am Donnerstag.
Wie die UKRINFORM-Agentur berichtete, hat „Gazprom“ am Vorabend erklärt, dass die ukrainische Seite die zusätzlichen Mengen an Gas abpumpt, die nach dem Vertrag vorgesehen sind.
Zur gleichen Zeit sagte das Unternehmen NAK "Naftohas Ukrajiny", dass das Volumen des Gas-Transits durch die Ukraine und die Abnahme des importierten Erdgases auf dem Niveau ist, das durch den Vertrag bestimmt sei.
Das ukrainische Unternehmen hat dabei versichert, dass es die Kompatibilität mit der Lieferung von Erdgas an die europäischen Länder und die Verbraucher innerhalb des Landes garantiert. (A)
Herkunft: UkrInform: Die Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa hängt mit der Verringerung der Gaslieferungen an die Ukraine aus Russland zusammen – Jurij Bojko

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag