Allgemeines DiskussionsforumReise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#1 Beitrag von Vorkuta » Donnerstag 16. Mai 2019, 13:56

Danke, verehrter Herr Q, dann weiß ich Bescheid, was Sie meinen. - Ja, es war eine meiner bisher interessantesten Reisen, die nach Vorkuta in die Republik Komi.- Da ich mich sehr für die Geschichte -auch die der UdSSR- interessiere, stieß ich auf viel Literatur auch über die Stalinschen GULAG's.
Das begann mich sehr zu interessieren, ich kaufte Literatur wie diese hier:

Bild

Bild

Bild

Bild

und nahm mir vor, dieser historischen Epoche mal auf den Grund zu gehen. Mir kam die Stadt MAGADAN in den Sinn [ hier gibt's die Wendung: "Nach Magadan fährt man nicht - man wird gebracht! " ], aber es war mir für die erste Reise in die Historie zu weit - dann entschloß ich mich, Vorkuta zu besuchen, und, daß es sich lohnt, natürlich im Winter.-

Per Bus von Prag nach Moskau - 2000 km in 40 Std Fahrtzeit:

Bild

Bild

Bild

in Moskau blieb ich 2 Tg in einem Hotel zwecks Akklimatisation nach der Busreise:

Bild

Dann ging's weiter mit der russ. Eisenbahn 2000 km nach Vorkuta - ebenfalls in 40 Std Fahrtzeit:

Bild

Bild

Bild

Nach diesen 40 Std Eisenbahn - welche für mich eine permanente Katstrophe darstellten, befand ich mich in Vorkuta, nachmittags, es war schon dunkel. Ich wählte das für mich beste Hotel, Preis 3000 Rub / Nacht ohne Frühst.

Bild

Bild

Bild


Hier blieb ich eine Woche, dann machte ich mich langsam auf den Heimweg - wieder schlappe 4000 km mit ÖPN - wer daran Interesse hat - Fortsetzung folgt - wenn denn gewünscht.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Quanturum
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. September 2017, 00:14
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Deutschland

Re: Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#2 Beitrag von Quanturum » Donnerstag 16. Mai 2019, 15:56

Vielen Dank für Ihren Bericht. Das interessiert mich schon.
Mich würde jetzt natürlich der Aufenthalt in Workuta interessieren, denn die Rückreise wird doch ähnlich wie die Hinreise sein, oder!?
Hätte man nicht besser dorthin fliegen sollen?
In Erwartung eines kurzen Workutaberichts verbleibe ich
mit freundlichem Gruß.
Q

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Re: Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#3 Beitrag von Vorkuta » Sonntag 2. Juni 2019, 19:03

Quanturum hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 15:56
... In Erwartung eines kurzen Workutaberichts verbleibe ich mit freundlichem Gruß. Q
Ja, dann möchte ich dieser Aufforderung gerne mal nach kommen.
Die Frage, wäre fliegen nicht besser? Ja + nein, ich probiere gerne etwas Neues aus, und das war die russ. Eisenbahn für mich, und gleich mal so 2000 km eine Strecke. Seit dem bin ich auch geheilt von meinem "Traum" des Eisenbahnfahrens, es war nämlich für meine Begriffe furchtbar. Auch habe ich meinen anderen Traum abgemeldet, nämlich den, einmal mit der Transsib zu fahren - werde ich auch nicht machen.-
Der Flug Moskau-Vorkuta hätte in etwa genauso viel gekostet, wie die Eisenbahn im 4-er Abteil. Naj, es war eine Erfahrung, nochmal wird es das nicht geben.-

Zu diesem Satz: " Mich würde jetzt natürlich der Aufenthalt in Workuta interessieren, denn die Rückreise wird doch ähnlich wie die Hinreise sein, oder!?" ist folgendes zu sagen:

Die Rückfahrt war ganz anders; ich habe die 2000 km nach Moskau mit in 3 Etappen eingeteilt, mit jeweils verlängerten Hotelaufenthalten, dazu aber später.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Re: Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#4 Beitrag von Vorkuta » Sonntag 2. Juni 2019, 19:29

Vorkuta ist eigentlich eine "künstliche" Stadt, sie wurde auf Geheiß Stalins an den Ufern des Flusses Vorkuta gebaut, um die Wachmannschaften für eines der größten GULAG's unterzubringen. Man stellte fest, daß es in dem Gebiet viel Kohle u. a. Bodenschätze gab, u. die Kohle brauchte das Regime Stalin's, um in Lenengrad zu heizen. So entstand eines der größten, schrecklichsten Arbeitslager = GULAG mit bis zu 750000 Insassen, aus aller Herren Länder.
Nur ein GULAG war noch furchtbarer, größer: MAGADAN, das war mir aber geografisch zu weit weg [Nähe Kamtschatkas], so daß ich mich auv Vorkuta "spezialisierte".-

Vom ehem. GULAG ist fast nichts mehr zu sehen, ein erbärmlich trostloser Gedenkstein erinnert, aber auch das interessiert keinen dort:

Bild

Bild

Nach dem Tode Stalins 1953 wurde das Lager aufgelöst, viele der Gefangenen ließen sich in der Stadt Vorkuta nieder, da sie ja nichts Anderes mehr kannten, bedingt durch die jahrelange Haft.

Heute sind 19 von damals 24 Kohleschächten geschlossen wurden, d.h., eine netsetzlich große Arbeitslosigkeit hat sich ausgebreitet, viele Menschen haben Vorkuta verlassen.

Hier die jetzige "Prachtstraße" der Stadt: Lenin Boulev.:

Bild

Bild

Aber auch die Sowjetunion lebt hier weiter:

Bild

Und Lenin ist auch noch da:

Bild

Und natürlich gibt's auch ein Kulturhaus der Schachtarbeiter:

Bild

Aber das Schreckliche offenbart sich Einem erst, wenn man ein wenig abseits der Hauptstraßen spaziert; verlassene Häuser, heruntergekommen, keiner fühlt sich zuständig - das waren alles Häuser der Leute, die die Stadt verlassen haben, um sich in anderen Gegenden umzuschauen . . .

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie überall in der ehemal. SU funktioniert der ÖPNV tadellos u. ist unschlagbar billig, auch die Taxen sind erschwinglich:

Bild

Bild

Der Bahnhof macht einen ordentlichen Eindruck:

Bild

Und der Flughafen auch:

Bild

Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Max1969
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 21:31
Wohnort: Kirov
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Re: Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#5 Beitrag von Max1969 » Dienstag 4. Juni 2019, 06:39

Sehr geehrter Herr Vorkuta,

es gab strenggenommen nicht DEN Gulag in Workuta, sondern verschiedene Abeits und Besserungslager verschiedener Sicherheitsstufen. Sie haetten eine Tour unternehmen sollen, dann haetten sie auch nicht von DEM (wahrscheinlich meinen sie EINEN) Gedenkstein geschrieben. Es gibt unzaehlige kleine und grosse Denkmäler in und um Workuta. Deutsche, Franzoen, Polen usw., privat bzw. von Organisationen finanziert. Und ja, um der Frage vorzugreifen. Ich war schon mehrmals in Workuta. Mit dem Flugzeug und der Bahn. Alles in allem ist Workuta eine "sterbende" Stadt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#6 Beitrag von Vorkuta » Dienstag 4. Juni 2019, 16:46

Guten tag, Herr Max u. Dank f. Ihre Zeilen. Ich war ja im Dezember dort - wollte auch die Gelegenheit nutzen, einen Kältetest zu machen, man prophezeite mir - 40 °C, das schaffte das Thermometer aber nicht - es waren nur -27 °C. - Ich reise zu 99,99 % ohne Reisebüro, ohne irgendwelche Agenturen, ohne irgendwelche Reiseleiter oder Führer - ich mache prinzipiell alles "autoditaktisch" - von mir u. meinem Geld könnte KEIN Reisebüro überleben.

Einige. wenige Info's bekam ich hier: https://forum.aktuell.ru/ dort bin ich auch Mitglied - manchmal ist es auch interessant, jedoch etwa 70 % der Themen betreffen mich nicht; es geht da eher um Deutsche, die in RUS verheiratet sind, dort leben + sich austauschen - also weniger touristische Informationen - nichtsdestotrotz schaue ich da öfter rein, um meine extreme Langeweile und meine noch extremere Reiselust zu befriedigen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Max1969
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 21:31
Wohnort: Kirov
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Re: Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#7 Beitrag von Max1969 » Dienstag 4. Juni 2019, 17:26

Fuer die Tour benoetigt es kein Reisebuero. Sicher ist Ihnen bekannt, das es vor Ort eine sehr aktive Deutsch-Russische Szene gibt. Direkt gegenueber vom Hotel Workuta. Diese Damen und Herren sind sehr gern bereit (auch im Winter) die entsprechenden Stationen mit Hintergrundwissen zu unterfuettern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Reise nach Workuta (war: Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU)

#8 Beitrag von Vorkuta » Mittwoch 5. Juni 2019, 17:03

Also, direkt gegenüber des Hotels WORKUTA war so ein kleines Shopping Center- in einem verschachtelten Gebäude Unmengen kleiner Geschäfte.
Leider war das Museum in der Stadt geschlossen, es zog in eine andere Örtlichkeit um.
Diese Wand war auch gegenüber des Hotels, es zeigt die Kohleschächte an:

Bild

Insgesamt sollen noch 5 von 24 Schächten arbeiten.

Eine deutsch-russ. Gruppe habe ich nicht gefunden - aber auch nicht sehr gesucht - wen solle man denn fragen, wenn keine Touri-Info da ist?

Meine Rückfahrt nach Moskau gestaltete sich dann ganz anders, aber von mir so gewollt: Auf keinen Fall wieder die guten 2000 km nonstop mit der Eisenbahn.- Ach ja, die russische Eisenbahn: http://www.rzd.ru/ kann man sehr bequem, auch auf englisch buchen + auch gleich sich die Tickets ausdrucken u. mit der CC bezahlen. Hat auch alles wunderbar geklappt, nur eben, das Eisenbahnfahren an sich, sagte mir nicht zu.

Da ich das ganze Gebiet von Moskau nach Vorkuta nicht kannte, tippte ich mir verbundenen Augen mit meinem Zeigefinger auf die ausgebreitete Karte, öffnete die Augen und las: KOTLAS - also stand mein nächstes Etappenziel schon mal fest. Fahrkarte am Bahnhof geholt, Hotel gesucht u. dieses gefunden, was aber telef. und E-Mail-mäßig nicht zu erreichen war:

Bild

Daher nahm ich dieses hier, für kleines Geld, ein wunderbares Einzelzimmer u. alles war o.k.

Bild

Bild

Der Bahnhof in Kotlas hatte es mir auch angetan, alleine diese Lok fand ich fantastisch hier vor dem Bahnhof:

Bild

Bild

In der Stadt sah ich ein Flugzeug, wollte es erwerben, um nach Hause zu fliegen - war aber leider unverkäuflich:

Bild

Bild

Kotlas ist eine etwas größere, typische Provinzstadt, also, wer wirklich mal etwas vom einheimischen Leben der Russen -außerhalb jeglicher Touristenströme- kennenlernen möchte, ist hier gut aufgehoben.- Ich habe mir mit Spazieren, Café gehen, viel Lesen, die Zeit vertrieben, blieb fünf Tage hier.
Meine heißgeliebte SOLJANKA habe ich überall bekommen:

Bild

Und so sehe ich beim Reisen aus, hier auf einem Bahnhof:

Bild Bild

Fortsetzung folgt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Suche Mutter mit Tochter für Ausreise in EU
    von Quanturum » Montag 6. Mai 2019, 22:08 » in Anzeigen
    9 Antworten
    3891 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Quanturum
    Samstag 11. Mai 2019, 19:08
  • AfD-Reise auf die Krim: „Es war eine ganz besondere Reise“
    von RSS-Bot-RIA » Freitag 23. Februar 2018, 09:55 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    69 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Freitag 23. Februar 2018, 09:55
  • Timoschenkos Tochter besteht auf dringender Operation für ihre Mutter - UI
    von RSS-Bot-UI » Dienstag 2. Juli 2013, 11:16 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    121 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Dienstag 2. Juli 2013, 11:16
  • Die Tochter von Julia Tymoschenko hat ein Gesuch an die Generalstaatsanwaltschaft über die Folter der Mutter angebracht - UI
    von RSS-Bot » Freitag 10. Februar 2012, 15:17 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
    Freitag 10. Februar 2012, 15:17
  • Timoschenko-Tochter: „Versuche so stark zu sein wie Mutter“
    von Handrij » Donnerstag 23. Februar 2012, 23:08 » in Politik
    0 Antworten
    510 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 23. Februar 2012, 23:08
  • Timoschenko-Tochter appelliert an Bundesregierung „Retten Sie das Leben meiner Mutter“
    von Handrij » Sonntag 29. April 2012, 13:02 » in Politik
    7 Antworten
    1021 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rastwatwatri
    Dienstag 8. Mai 2012, 00:39
  • 24. Juli 2017, 3sat: "Auf der Suche nach dem alten Russland: Kiew, Mutter aller russischen Städte"
    von Handrij » Donnerstag 20. Juli 2017, 10:23 » in Termine
    0 Antworten
    177 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 20. Juli 2017, 10:23
  • 18. Februar 2019, Phoenix: "Auf der Suche nach dem alten Russland: Kiew - Mutter aller russischen Städte"
    von Handrij » Mittwoch 13. Februar 2019, 10:21 » in Termine
    0 Antworten
    97 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 13. Februar 2019, 10:21
  • Suche Kontakt zu meiner Tochter 9 J.
    von Jochen Nibbe » Mittwoch 2. November 2011, 00:18 » in Hilfe und Rat
    1 Antworten
    610 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Aladin2
    Mittwoch 14. Dezember 2011, 02:19