Allgemeines DiskussionsforumRespekt für Rußland

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Respekt für Rußland

#1 Beitrag von Anuleb » Dienstag 27. Januar 2015, 10:55

Ein interessanter Artikel aus dem Jahre 2006:
Wohin driftet Rußland? Droht dem Land ein "postmoderner Sowjetismus"? Sind die Staatsreformen Putins ein Zeichen von Cäsarenwahn? Belegt die Ausschaltung des Oligarchen Chodorkowski eine galoppierende Zerlegung des Rechtsstaats? Und wie sind die Manöver des Energiekonzerns Gazprom zu werten, der als Inkarnation pausbäckig-nationalistischer Industriepolitik gesehen wird? Die westlichen Diagnosen fallen einhellig bis eindeutig aus: Rußland droht zu einem autoritären Rüpelstaat mit imperialen Ambitionen zu werden.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nichts desto trotz ist das ein schöner Artikel, welcher sehr viel Wahres beinhaltet. Er stammt noch aus einer Zeit, in welcher auch ich nach Russland mit einem verklärtem Blick geschaut hatte. Ich fand zwar nicht alles gut, war aber der Meinung, dass auch dort alles gut werden wird.

Mittlerweile ist Russland leider zu dem autoritäten Rüpelstaat mit imperialen und revanchistischen Ambitionen geworden. Nun stellt sich natürlich die Frage, was da falsch gelaufen ist. Liegt es an dem zu friedlichen Wandel, durch welchen die alten Machtstrukturen erhalten geblieben sind? Liegt es an der Übermacht gewisser Oligarchen, welche durch die zusehende Ausdehnung der EU und Demokratisierung einzelner GUS-Staaten um ihre Einnahmen und Einflusssphären fürchten? Liegt es daran, dass der latent vorhandene Nationalismus in Russland überhand genommen hat? Die Gründe und Ursachen für die heutige Situation würden mich schon brennend Interessieren. Vielleicht finden man ja auf diesem Wege Ansatzpunkte, um die desaströse Lage zu entspannen. Denn, offensichtlich ist doch, dass der bisherige Weg mit Verhandlungen und Sanktionen nicht sonderlich zielführend gewesen ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Respekt für Rußland

#2 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 27. Januar 2015, 11:57

Aus den im Artikel genannten Argumenten war ich zu dieser Zeit auch eher auf russischer Seite (frag mal Eurojoseph...). Ich habe auch nie verstanden, daß der Westen den Fall Chodorowskij so überbewertet hatte. Die innenpolitischen Signale, die Putin damit gesendet habe, habe ich damals nicht ganz korrekt bewertet. Rückblickend bewerte ich diesen Prozeß für einen politischen Prozeß und einem Propagandacoup zwischen zwei verfeindeten Oligarchen, halte es aber dennoch für legitim, daß Oligarchen vor Gericht gestellt werden können und auch enteignet werden können.

Rückwirkend und selbstkritisch betrachtet habe ich damals die Ereignisse zu eindimensional betrachtet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#3 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 12:08

Es hilft wohl nicht,allein die Innenpolitik Russlands zu bewerten...
Schließlich gibt es auch äußere Einflüsse!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

eurojoseph
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Respekt für Rußland

#4 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 27. Januar 2015, 12:26

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Es hilft wohl nicht,allein die Innenpolitik Russlands zu bewerten...
Schließlich gibt es auch äußere Einflüsse!
ja, z.B. das Schrôder damals Putin die Schulden erlassen hat, das sich der Westen jahrelang um Partnrschaft bemúht hatte, sicher sind auch Fehler passiert - aber das rechtfertigtwas jetzt passiert ??????

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Respekt für Rußland

#5 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 27. Januar 2015, 12:37

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Es hilft wohl nicht,allein die Innenpolitik Russlands zu bewerten...
Schließlich gibt es auch äußere Einflüsse!
Die rechtfertigen die imperialistische Politik Putins? Wenn Du es auf den heutigen Krieg anwenden willst, antworte ich Dir ganz anders. Und das weißt Du. Da argumentierst Du wie jemand, der einer vergewaltigten Frau die Schuld für die Vergewaltigung geben willst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#6 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 12:41

Es rechtfertigt jedenfalls nicht,daß sich die ukrainische Regierung von Anfang an weigert,direkt mit den Leuten in der Ostukraine zu sprechen/verhandeln!
Vorschläge hat man nicht gemacht - allenfalls wollte man die Situation diktieren!
Und: Wenn die E/U/SA die Ukraine in diesem Krieg unterstützen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 12:43

Malcolmix hat geschrieben: Da argumentierst Du wie jemand, der einer vergewaltigten Frau die Schuld für die Vergewaltigung geben willst.
Hier wäre wohl eher der Vergleich mit einer Prostituierten,die mit HIV infiziert ist,angebracht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Respekt für Rußland

#8 Beitrag von Anuleb » Dienstag 27. Januar 2015, 14:23

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Es hilft wohl nicht,allein die Innenpolitik Russlands zu bewerten...
Schließlich gibt es auch äußere Einflüsse!
Wie üblich verbreitest Du hier mal wieder bodenlosen Unsinn. Nur, Du bist entschuldigt, schliesslich hast Du schon des öfteren durchblicken lassen, dass Du limitiert bist.

Ansonsten wüsstest Du nämlich, dass jede Nation dieser Welt, sei es durch multilaterale öknomische, politische und gesellschaftliche Verbindungen mit äusseren Einflüssen auseiandersetzen muss. Dazu gibt es dann noch die Stichworte Globalisierung, Tourismus, Immigration, Asylrecht, etc. Und nur die wenigsten bis gar keine dieser Nationen mutieren durch diese Einflüsse zur oben genannten "Rüpelnation mit imperialistischen und revanchistischen Ambitionen". Im Gegenteil, nicht wenige dieser Nationen begreifen diese Einflüsse als Chance, im weltweiten Handel mitzuwirken, und zwar zum Wohle des eigenen Ansehens, des Wohlstandes und Weiterbildung der Bevölkerung, der Verbesserung der nationalen ökonomischen Situation und der eigenen Nationalen und internationalen Einflussnahme. Wieso gelingt ausgerechnet dieses mit Russland nicht? Warum versteifen sich die Russen auf eine nichtexistente Bedrohungslage, um dann im grunde genommen diese als Grundlage für die diversen Kriege und Auseinandersetzungen zu nehmen?

Deine bisherigen Beiträge in diesem Strang gingen strikt am eigentlich Thema vorbei. Vielleicht schaffst Du es ja jetzt mal, dich daran zu halten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

eurojoseph
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Respekt für Rußland

#9 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 27. Januar 2015, 18:07

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Malcolmix hat geschrieben: Da argumentierst Du wie jemand, der einer vergewaltigten Frau die Schuld für die Vergewaltigung geben willst.
Hier wäre wohl eher der Vergleich mit einer Prostituierten,die mit HIV infiziert ist,angebracht!
einfach nur krank der feindflieger - russonazi........

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#10 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 27. Januar 2015, 21:49

RESPEKT FÜR RUSSLAND:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Respekt für Rußland

#11 Beitrag von Maniac » Dienstag 27. Januar 2015, 21:56

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Malcolmix hat geschrieben: Da argumentierst Du wie jemand, der einer vergewaltigten Frau die Schuld für die Vergewaltigung geben willst.
Hier wäre wohl eher der Vergleich mit einer Prostituierten,die mit HIV infiziert ist,angebracht!
JaJa, du bist der jenige der Sie infiziert hat und sagt: "siehste biste Selbstschuld!"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Dicker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Respekt für Rußland

#12 Beitrag von Dicker » Dienstag 27. Januar 2015, 22:26

Wer hat den Angefangen das es soweit gekommen ist ? Sicher nicht die Ukraine [smilie=fool.gif]

Die richtige Wahrheit hat ja schon der Präsidemt des Donbass gegeben mit seinen Angriff auf Mariupol . Aber richtig losgegangen ist es mit der Krim

Feindflieger du bist weit weit weg von der Realität [smilie=read.gif] Solltest Dich mal auch mit anderen Leuten unterhalten die Erfahrungen mit den Sepis hatten.

Und Deine Meinung das Zivilisten getötet werden. Da habe Ich makl die Frage warum verstecken sich die Sepis hinter den Zivilisten. Angst sicher nicht.

Das ist ein Schmutziges Spiel das Sie spielen Zivis zu missbrauchen . Aber Du hast ja immer nur die einer Wahrheit immer die Ukrainer sind es :-V

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#13 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 23:41

Anuleb hat geschrieben: Warum versteifen sich die Russen auf eine nichtexistente Bedrohungslage, um dann im grunde genommen diese als Grundlage für die diversen Kriege und Auseinandersetzungen zu nehmen?
Schon mal was von Militärdoktrin gehört?
Die hat kein Staat ohne Grund...
Beim Amerikaner regt man sich für gewöhnlich nicht auf...
Und selbst wenn nur 10 Prozent der kleinen Youtube-Filmchen der Wahrheit entsprechen,zeigt es gerade am Beispiel Ukraine,daß der Russe seine Militärdoktrin zu Recht hat!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#14 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 27. Januar 2015, 23:52

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Anuleb hat geschrieben: Warum versteifen sich die Russen auf eine nichtexistente Bedrohungslage, um dann im grunde genommen diese als Grundlage für die diversen Kriege und Auseinandersetzungen zu nehmen?
Schon mal was von Militärdoktrin gehört?
Die hat kein Staat ohne Grund...
Beim Amerikaner regt man sich für gewöhnlich nicht auf...
Und selbst wenn nur 10 Prozent der kleinen Youtube-Filmchen der Wahrheit entsprechen,zeigt es gerade am Beispiel Ukraine,daß der Russe seine Militärdoktrin zu Recht hat!
Du weißt nicht, wovon du redest. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Respekt für Rußland

#15 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 29. Januar 2015, 01:05

Vielleicht wäre das eine Grundlage für das, was in Russland irgendwie falsch gelaufen ist:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Um zu verstehen, warum der Kreml und seine Akteure heute mit allen Mitteln der Gewalt versuchen, die Ukraine zu destabilisieren, sie zu spalten und den Ukrainern ihr Selbstbestimmungsrecht mittels Anwendung psychologischen, wirtschaftlichen, politischen und militärischen Drucks für immer zu entziehen, sollten die Interessen Moskaus nicht nur aus wirtschaftlicher und geostrategischer, sondern vor allem aus politisch-ideologischer Sicht betrachtet werden.
Sollte der Autor recht behalten, stehen ziemlich düstere Zeiten ins Haus. Ein wenig trifft es leider auch meine Einschätzung. So hemmungslos frech und chauvinistisch, wie sich die russische Führung nun mal präsentiert, scheint es schon im Bereich des Möglichen zu liegen, dass der alte imperiale Geist wieder erwacht ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Respekt für Rußland

#16 Beitrag von toto66 » Donnerstag 29. Januar 2015, 20:41

der imperiale geist, wie du schreibst ist schon so lange wieder wach das es fast erstaunt das er nicht langsam müde wird. Naja, okay, er hatte ja bisschen Mittagsschlaf zwischen Tschetschenien,Georgien und der Ukraine. Wir sollten nun nicht so tun als hätte Russland in der Ukraine völlig überraschend ein neues Gesicht gezeigt. Viele haben es vielleicht nicht sehen wollen, aber es war schon lange da.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#17 Beitrag von Lara » Freitag 30. Januar 2015, 08:40

toto66 hat geschrieben:der imperiale geist, wie du schreibst ist schon so lange wieder wach das es fast erstaunt das er nicht langsam müde wird. Naja, okay, er hatte ja bisschen Mittagsschlaf zwischen Tschetschenien,Georgien und der Ukraine. Wir sollten nun nicht so tun als hätte Russland in der Ukraine völlig überraschend ein neues Gesicht gezeigt. Viele haben es vielleicht nicht sehen wollen, aber es war schon lange da.
Und auch noch Moldawien!

Du hast völlig Recht, man wollte Russland anders sehen, man hat geglaubt, den alten kalten Krieg endlich beseitig zu haben und die Sowjetunion nicht mehr existiert. Wir wollten alle das glauben und handelten entsprechend. In Wirklichkeit hat die UdSSR in Russland nie aufgehört zu existieren und der kalte Krieg führten sie unbeirrt weiter, frühestens ab dem Zeitpunkt, als kgb-Oberstleutnant zum Präsidenten wurde. Und gleichzeitig begann man nach und nach Persönlichkeitskult zu pflegen. Schöne Märchen für Kinder über unseren Präsidenten, der alles und alle besiegt, immer wieder wurde der „ starke“ Mann in verschiedenen Rollen gezeigt, mal auf dem Traktor, mal im Flugzeug, mal auf dem Pferd… Man begann intensiv auch Machogesellschaft zu pflegen und leider nicht ohne Erfolg. Als 2006 Putin seine Begeisterung über Moshe Kazav Vergewaltigung, Putin gab damals Schuld der Übersetzung.
„Was für ein starker Kerl! Zehn Frauen hat er vergewaltigt.“
Mit einem Übersetzungsfehler hat der Kreml einen üblen Scherz von Wladimir Putin zu entschuldigen versucht. Bei der Übersetzung werde ein Witz oft nicht richtig wiedergegeben, erklärte ein Sprecher. Putin soll sich beim Staatsbesuch des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert bewundernd über den israelischen Präsidenten Moshe Katzav geäußert haben. Katzav wird die sexuelle Nötigung von Mitarbeiterinnen in zehn Fällen vorgeworfen.
Nach Angaben der russischen Zeitung Kommersant, deren Reporter Andrej Kolesnikow Augen- und Ohrenzeuge war, soll Putin zu Olmert gesagt haben: „Grüßen Sie Ihren Präsidenten. Was für ein starker Kerl! Zehn Frauen hat er vergewaltigt. Das hätte ich ihm nicht zugetraut. Er hat uns alle überrascht. Wir alle beneiden ihn.“
Der Journalist vermutet, dass Putin nicht bemerkt habe, dass die Mikrofone noch eingeschaltet waren und sich noch ein Journalist im Saal befand. Die ebenfalls anwesende israelische Delegation reagierte verstimmt auf Putins Äußerungen.
Einige russische Medien nehmen ihren Präsidenten unterdessen in Schutz. Putins Äußerungen seien ironisch gemeint gewesen, er habe seinem israelischen Amtskollegen damit nur den Rücken stärken wollen.
Wie krank ist das? Solche „Witze“ würde ich nicht mal von einem Kollegen oder Bekannten akzeptieren. Und hier soll PRÄSIDENT so scherzen? Damit wurde auch Vergewaltigung als Kavaliersdelikt eingestuft.
Auf odnoklaSSniki, eigentlich von FSB geschaffene Seite, wurden seit Jahren Bilder aus der Sowjetzeit geteilt, die wahnsinnig viel likes fanden. Aber auch Bilder mit Putin, nostalgische Berichte über die UdSSR und negative Berichte über den Westen und Verschwörungstheorien fanden dort einen unglaublichen Erfolg und wurden leidenschaftlich gern mit like ausgezeichnet. Nostalgie nach eigener Jugend, Verklärung der damaligen Zeiten, Wunsch wieder die größte und stärkste Nation der Welt zu sein (ohne zu verstehen, dass die Sowjetunion im besten Fall nur militärisch stark war, nie wirtschaftlich), fehlende Aufklärung und Befreiung vom Homosowjetiko-Mentalität waren und sind ein nahrhafter Boden für die gezielte kgb-Propaganda.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#18 Beitrag von Lara » Freitag 30. Januar 2015, 08:41

Bild
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#19 Beitrag von Lara » Freitag 30. Januar 2015, 09:15

Und ein Silberring mit Putin wäre auch was für unsere putinversteher. :-D

Bild

Bild
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#20 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 30. Januar 2015, 09:59

Und hier sind die unwiderbringlichen Beweise der ukrainischen Regierung:
Dateianhänge
10957572_356474027876906_199335524686041076_n.jpg
10957572_356474027876906_199335524686041076_n.jpg (63.95 KiB) 995 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Respekt für Rußland

#21 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 14:21

dafür hat Russland "Respekt" verdient....

KRIEGSVERBRECHEN: Russen exekutieren ukrainische Kriegsgefangene südlich von Krasny Partisan
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#22 Beitrag von Lara » Freitag 30. Januar 2015, 22:25

Es fehlt mir schwer dieses Video mir anzuschauen, es reichte ein Foto, die ich letzte Woche gesehen habe. Letzten Freitag habe ich ein Link von meiner Freundin aus Kiew bekommen. Ihr Mann ist Kiborg und ist bei Verletzten im Flughafen geblieben, dabei wurde er in Gefangenschaft genommen. Es gibt auch ein Video mit ihm, aber das habe ich nicht über mich gebracht mir anzugucken.
Hier auf dem Foto ist er vorne zu zu sehen, ich kenne den, ein gutherzigen Mensch. Ich habe Angst ihn unter den ermordeten Gefangenen zu sehen. Ich hoffe, dass Natascha nicht zur Witwe und ihr 8 jähriger Sohn nicht ohne Vater aufwächst. Natascha sagte, dass ihr Sohn nicht nur Foto entdeckt hat, sondern auch gemeine primitive Kommentare der RuSSen gelesen. Es ist schwer ihm zu erklären, dass es auch andere Russen gibt. putler hat statt die "Russische Welt" zu retten, die in vielen Ländern ins Wackeln gebracht. Sogar in Weißrussland spricht man davon, nach und nach Russisch durch Belorussisch zu ersetzen. Natascha und ihr Mann sind Russen, der Sohn weigert sich jetzt russisch zu sprechen...
Die feindliche fliege soll zu diesem Thema seine primitive Kommentare ( wie oben das billige Bildchen) sparen, ich will nicht, dass Mann meiner Freundin und seine Kameraden hier ins Dreck gezogen werden!!! Bitte an Moderatoren, falls s doch passieren sollte, sofort entfernen.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Respekt für Rußland

#23 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 22:53

Ich hoffe sehr und von ganzem Herzen, das die Geschichte für deine Freundin, ihren Sohn und dich gut ausgeht.

Ich weiss wie ihr euch fühlt. Ich lese nun jeden Tag in den Nachrichten von Kämpfen an Orten von denen ich weiss das Freunde und Bekannte dort sind und ringe dann mit mir ob ich sie anrufe. Ich fürchte schlechte Nachrichten und Ungewissheit.
Mein 13jähriger Sohn ist bis zu seinem 7. Lebensjahr in Luhansk aufgewachsen. Die ganze Familie lebt da. Er sprach keine andere Sprache. Heute kommt kein Wort auf russisch mehr über seine Lippen. Er verweigert jeden Kontakt mit der grossen Schwester meiner Frau und ihrem Sohn, der in seinem Alter ist, diese Familie unterstützt die Terroristen. Er sagt, er fährt nie wieder nach Luhansk. Wenn ihn wer sehen wolle solle er nach Lviv kommen. Er spuckt auf den Bildschirm, wenn dort im TV Putin, Lawrow oder die Führer der Sepis auftauchen und verlässt den Raum.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Dicker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Respekt für Rußland

#24 Beitrag von Dicker » Freitag 30. Januar 2015, 23:15

Oh Feindflieger müsstest mal Deine Unterhose waschen DANCE

Ist Doch die Deine. Gut montiert ins Bild

[smilie=cool_ukr]

Schwachkopf

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#25 Beitrag von Lara » Freitag 30. Januar 2015, 23:19

Danke dir, toto66. Ein Krieg ist immer schrecklich, aber der Krieg kommt in dein Wohnzimmer, wenn er ein Gesicht bekommt, und dieses Gesicht kennst du... da ist dein Freund... Es tut so unendlich weh und ich, als Russin , fühle mich doppelt so schlimm...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Respekt für Rußland

#26 Beitrag von Malcolmix » Freitag 30. Januar 2015, 23:57

Lara hat geschrieben:Danke dir, toto66. Ein Krieg ist immer schrecklich, aber der Krieg kommt in dein Wohnzimmer, wenn er ein Gesicht bekommt, und dieses Gesicht kennst du... da ist dein Freund... Es tut so unendlich weh und ich, als Russin , fühle mich doppelt so schlimm...
Es ist kein Krieg zwischen Russen und Ukrainern. Es ist ein Krieg der Unterwerfung. Ein Krieg des 19. Jahrhunderts gegen das 21. Jahrhundert.

Ein Freund von mir arbeitet in einer Firma in den Niederlanden. Dort arbeiten auch mehrere Ukrainerinnen. Er erzählt mir, seit dem Abschuß der MH17 hat sich das Klima in der Firma beendet. Die meisten niederländischen Arbeitskollegen kennen mindestens einen, der in der Maschine gesessen hat. Und die Ukrainerinnen schauen alle gebannt und voller Furcht auf ihre Heimat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#27 Beitrag von Lara » Samstag 31. Januar 2015, 00:05

Malcolmix hat geschrieben:
Lara hat geschrieben:Danke dir, toto66. Ein Krieg ist immer schrecklich, aber der Krieg kommt in dein Wohnzimmer, wenn er ein Gesicht bekommt, und dieses Gesicht kennst du... da ist dein Freund... Es tut so unendlich weh und ich, als Russin , fühle mich doppelt so schlimm...
Es ist kein Krieg zwischen Russen und Ukrainern. Es ist ein Krieg der Unterwerfung. Ein Krieg des 19. Jahrhunderts gegen das 21. Jahrhundert.

Ein Freund von mir arbeitet in einer Firma in den Niederlanden. Dort arbeiten auch mehrere Ukrainerinnen. Er erzählt mir, seit dem Abschuß der MH17 hat sich das Klima in der Firma beendet. Die meisten niederländischen Arbeitskollegen kennen mindestens einen, der in der Maschine gesessen hat. Und die Ukrainerinnen schauen alle gebannt und voller Furcht auf ihre Heimat.
Genau das, der Krieg zwischen der Vergangenheit, die leider keine Aufklärung erfahren hat, und der Zukunft!
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#28 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 00:34

Sorry - ihr Jammerlappen: Jetzt - zu jeder Stunde,die ihr lebt,ist Krieg!!!
Ihr wißt es besser - der Russe ist Schuld!
Gratulation zu dieser Erkenntnis!
Hilft das eurem Volk???
Wieviel???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Respekt für Rußland

#29 Beitrag von Malcolmix » Samstag 31. Januar 2015, 01:47

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sorry - ihr Jammerlappen: Jetzt - zu jeder Stunde,die ihr lebt,ist Krieg!!!
Ihr wißt es besser - der Russe ist Schuld!
Gratulation zu dieser Erkenntnis!
Hilft das eurem Volk???
Wieviel???
Hast Du es in Deinem Leben schon mal mit Lesen versucht? Ja? Was habe ich geschrieben? Habe ich geschrieben "Der Russe ist Schuld"? Habe ich geschrieben, daß Lara, die Russin ist, Schuld ist?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#30 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 31. Januar 2015, 11:39

Malcolmix, ich erspare mir auf FEINDFLIEGER's menschenverachtende, verstrahlten Kommentare zu antworten. Er muss es mit seinem Gewissen abmachen, dass er Leute verteidigt, die für Tausende Tote und Verletzte und zerstörte Existenzen verantwortlich sind.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Respekt für Rußland

#31 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 12:32

Sonnenblume hat geschrieben:Malcolmix, ich erspare mir auf FEINDFLIEGER's menschenverachtende, verstrahlten Kommentare zu antworten. Er muss es mit seinem Gewissen abmachen, dass er Leute verteidigt, die für Tausende Tote und Verletzte und zerstörte Existenzen verantwortlich sind.
Apropos "Gewissen":


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Respekt für Rußland

#32 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 13:00



Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Respekt für Rußland

#33 Beitrag von Anuleb » Samstag 31. Januar 2015, 13:06

Sonnenblume hat geschrieben:Malcolmix, ich erspare mir auf FEINDFLIEGER's menschenverachtende, verstrahlten Kommentare zu antworten. Er muss es mit seinem Gewissen abmachen, dass er Leute verteidigt, die für Tausende Tote und Verletzte und zerstörte Existenzen verantwortlich sind.
... ah ja, und versuche bitte nicht, gewissen Marionetten sowas wie Gewissen oder Intelligenz anzudichten. Das ist dann nämlich ein Widerspruch in sich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Respekt für Rußland

#34 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 16:53

Ukrainian Officer Becomes Internet Hero After Saving Russian Soldier's Life

The phone connection from my living room in Berlin to the battlefield in eastern Ukraine couldn't have been better. First Lieutenant Alexei Chaban of the Ukrainian 17th Tank Brigade came in loud and clear, the sound of gunfire in the distance. "There's some shelling going on," he said. "If the line cuts out, it's a mortar attack." Chaban spoke in the same matter-of-fact voice of his Facebook posts from the front.

Chaban, 50, has become an Internet sensation since the weekend, when he posted an open letter to the mother of a Russian tank commander whose life he had spared during a skirmish last week. When I told him Tuesday afternoon that his letter had already been shared 17,000 times and liked by 8,000 Facebook users, Chaban was taken aback. His mobile Internet connection is excruciatingly slow, he said, so he had had no idea how popular he had become. "I guess it's a big number, but I'm no expert in these things," he said. "I wasn't trying to do anything special. I'm just an average guy."

It's exactly Chaban's ordinariness that has made him a hero. A reserve tank officer from his student days at Dnipropetrovsk's mining school, the father of four voluntarily enlisted in July as the pro-Russian insurgency in the neighboring Donetsk and Luhansk regions became increasingly violent. Chaban left his 250-acre farm behind for a month of training before being sent to the shaky cease-fire line.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

dem Mann kann ich mal Respekt ! zurufen

Und so kommen die "Urlauber" oder "Freiwilligen" in die Ukraine:
Conscripts' Relatives Fear They'll Be Sent to Ukraine Amid Alleged Coercion

ST. PETERSBURG — Russian army conscripts are being tricked or pressured into signing up to become contract soldiers, human rights groups say — and their relatives fear that once they turn professional, they run the risk of being secretly dispatched to fight in eastern Ukraine.

Soldiers' Mothers of St. Petersburg, an NGO that battles to uphold the rights of Russian military personnel and their relatives, said it had received a number of complaints regarding a military unit in Kamenka, a village in the Vyborg district of the Leningrad region, around 100 kilometers northwest of St. Petersburg. Soldiers' relatives called the organization's hotline, submitted complaints by e-mail and also came to its offices to file written reports, the NGO said. No state agency has either confirmed or denied the reported information, and the Western Military District's press service declined to comment immediately on the matter when called Thursday.

"When you see the news [about the conflict in eastern Ukraine] these days, it breaks your heart," said Irina, who asked to be identified only by her first name to protect her identity and that of her nephew, who is serving in Kamenka and who she said refused to sign a contract when ordered to earlier this month.

"They were assembled together in a room and told to sign contracts," Irina told The Moscow Times by phone on Tuesday.
...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Respekt für Rußland

#35 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 31. Januar 2015, 23:18

Kleine Hilfe beim logischen Denken für Tiefflieger.
10952065_1407310212899396_5566658042390440028_n.jpg
10952065_1407310212899396_5566658042390440028_n.jpg (117.39 KiB) 321 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Respekt für Rußland

#36 Beitrag von telzer » Sonntag 1. Februar 2015, 19:33

Da der Tiefstflieger kein russisch kann , hier für die Übersetzung :

"RuSSland behauptet , dass dieses Stück Land in der Lage sei , im Lauf von 8 Monaten "selbständig" gegen die reguläre ukrainische Armee zu kämpfen ; regelmäßig Angriffe durchzuführen, und das Wichtigste : überhaupt keinen Mangel an Munition , Technik und Man Power dabei hat"

Wers glaubt kommt in den Himmerl , wers nicht glaubt auch (aber manche ruft die Hölle Hölle Hölle)

[smilie=cool_ukr] [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag