Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Respondenten des Rasumkow-Zentrums nannten die Hauptereignisse 2011 - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Respondenten des Rasumkow-Zentrums nannten die Hauptereignisse 2011 - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Mittwoch 4. Januar 2012, 14:15

UkrInform

Kiew, den 4. Januar /UKRINFORM/. Den Ergebnissen der durch das Rasumkow-Zentrum veranstalteten Umfrage nach halten 40,5 Prozent der Ukrainer die Verhaftung der ex-Premierin, der Anführerin der oppositionellen Partei „Batjkiwschtschyna“, Julia Tymoschenko sowie den Erlass des Strafurteils gegen sie für das Hauptereignis 2011.


7,6 Prozent der Umgefragten seien dabei der Meinung, zum Hauptereignis 2011 könnten die Protestaktionen der Folgenbeseitiger der Tschornobylkatastrophe gehören, und für 6,7 Prozent sei es die Rentenreform.


Auf die Frage – welches politisches Ereignis in der Welt würden sie als das Hauptereignis des Jahres in der Welt nennen – haben 9,7 Prozent der Umgefragten den Krieg in Libyen, 8,6 Prozent – die Parlamentswahlen in Russland und 5,2 Prozent – die finanzwirtschaftliche Weltkrise zum Hauptereignis des Jahres genannt.


Die Umfrageveranstalter betonen, die Respondenten haben eigene Varianten von Antworten gegeben, und bei der Berechnung von Antworten seien die ersten drei nach der Popularität Varianten angegeben worden.


Die Umfrage sei vom 9. bis zum 16. Dezember veranstaltet worden, in ihrem Rahmen haben die Soziologen 2 008 Respondenten im Alter ab 18 Jahren umgefragt, die in allen ukrainischen Regionen ansässig sind. Statistischer Stichprobefehler bleibe unter dem Niveau von 2,3 Prozent.


Es sei zu erinnern, am 11. Oktober habe das Kiewer Stadtbezirksgericht Petscherskyj das Urteil gegen Julia Tymoschenko wegen der Dienstkompetenzüberschreitung bei der Unterzeichnung 2009 von „Gasverträgen“ mit Russland gefällt. Die ex-Premierin sei zu 7 Jahren Freiheitsstrafe sowie zur Auszahlung von 1,5 Mrd. UAH (1 US$ - 7,99 UAH) als Entschädigung an nationale AG „Naftogas Ukrainy“ für Zufügung eines Schadens verurteilt worden.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast