PolitikDie Rolle Amerika's in der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#1 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 17. Mai 2015, 17:45

Die USA gaben in der Ukraine über Jahrzehnte Milliarden aus. Wohin floss das Geld?
Mehr: http://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa- ... nanzierung

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#2 Beitrag von toto66 » Sonntag 17. Mai 2015, 18:58

So ein Mist. Maidan doch nicht in Washington geplant und doch nicht mit 5 Milliarden bezahlt ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#3 Beitrag von zwick1 » Sonntag 17. Mai 2015, 23:37

mit dem vielen Geld haben die US-Amerikaner schon zum Maidan beigetragen. Der Artikel will aber, wie praktisch immer bei den Mainstreammedien, USA nicht kritisieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#4 Beitrag von Maniac » Sonntag 17. Mai 2015, 23:44

zwick1 hat geschrieben:mit dem vielen Geld haben die US-Amerikaner schon zum Maidan beigetragen. Der Artikel will aber, wie praktisch immer bei den Mainstreammedien, USA nicht kritisieren.
Man, Man,
in welchem Keller haben die Trollanwerber dich denn gefunden?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#5 Beitrag von mbert » Sonntag 17. Mai 2015, 23:56

zwick1 hat geschrieben:Der Artikel will aber, wie praktisch immer bei den Mainstreammedien, USA nicht kritisieren.
Gerade hatte ich ja schon den "trollwächter" zitiert, hier passt es ja gleich wieder 1a:
Frage: Welche Haltung nehme ich zu den „Mainstreammedien“ ein?
Antwort: Die Mainstreammedien, kurz MSM, sind alle gleichgeschaltet und betreiben Russland- und Putinhetze. Verwenden Sie auch ruhig das Wort „Lügenpresse“ sollten die MSM es wagen sich kritisch zur Kremlpolitik und Putin zu äussern.
Quelle: trollwächter
:-D
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#6 Beitrag von Malcolmix » Montag 18. Mai 2015, 00:48

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Die USA gaben in der Ukraine über Jahrzehnte Milliarden aus. Wohin floss das Geld?
Mehr: http://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa- ... nanzierung
Darf ich mal fragen, ob Du mehr als nur die Überschrift gelesen hast? Ich habe da so meine Zweifel, da der Artikel nicht so unbedingt in Deine Argumentationslinie paßt...

Nebenbei bemerkt ein sehr guter Artikel.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 18. Mai 2015, 09:08

Malcolmix hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Die USA gaben in der Ukraine über Jahrzehnte Milliarden aus. Wohin floss das Geld?
Mehr: http://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa- ... nanzierung
Darf ich mal fragen, ob Du mehr als nur die Überschrift gelesen hast? Ich habe da so meine Zweifel, da der Artikel nicht so unbedingt in Deine Argumentationslinie paßt...

Nebenbei bemerkt ein sehr guter Artikel.
Du darfst fragen! Kurze Antwort: Ja!
Gegenfrage: Hast du den (guten) Artikel auch verstanden?

Er beinhaltet ja nun nicht unbedingt eine "Super Neuigkeit" - die eingangs gestellte Frage allerdings läßt er aber unbeantwortet.
Auch hier ist aber schon länger bekannt,daß gewisse Personen und Gruppierungen finanziell unterstützt wurden - im Übrigen auch von deutscher Seite - sprechen wir doch im Allgemeinen vom Westen.
Die Frage wäre doch: Warum macht man das?
Auch hier ist die Antwort: Weil "der Westen" wohl nicht ganz einverstanden ist - mit was auch immer - und deshalb bringen wir die Demokratie,Freiheit,oder wie man das sonst noch nennen will...
1 1/2 Jahre sind vergangen - und was hat es gebracht: Inflation,wirtschaftlichen Rückgang,Repressionen gegen einzelne Bevölkerungsgruppen,bis hin zu "Geschichtsleugnungen" (siehe die zuletzt erlassenen Gesetze).
Der Preis der "Freiheit" eben...
Ich melde allerdings immernoch meine Zweifel an,daß diese Freiheit von der Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung getragen wird (vielleicht sollte man besser sagen: ...getragen werden kann).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#8 Beitrag von toto66 » Montag 18. Mai 2015, 11:14

feindflieger, ich will nun nicht wieder deine Sicht auf die Dinge kritisieren. Lediglich dich daran erinnern, das auch du davon sprachst, mit 5 Milliarden Dollar sei der Maidan finanziert worden.
Eine der vielen Legenden ( um das Wort "Lüge" zu vermeiden ), die den Volksaufstand diskredieren soll.
Es steht dir frei die Arbeit von NGOs und ihre Finanzierungsquellen zu kritisieren, aber: man sollte sich an tatsachen halten. Und zB mal der Kritik entgegensetzen, was diese NGOs zB in Rechenschaftsberichten selbst über die Verwendung ihrer Mittel ausssagen. Bisschen ernsthafte Recherche, belegbare Dinge, abseits von ideologiegeleiteten Verschwörungstheorien.
Mich hat das früher auch nie interessiert und erst seitdem ich hier die vielen (negativen) Kommentare über diese NGOs oder auch die Stiftungen deutscher Parteien gelesen habe habe ich mich da ausführlicher informiert. Es ist möglich......

Diese Aussage des Artikels kann ich letztendlich voll unterschreiben:
Doch selbst wer keinen Unterschied zwischen russischer und amerikanischer Einflussnahme macht, muss anerkennen: Keine Seite hat mehr die Oberhand, und keine ist ernstlich in der Lage, die Richtung der ukrainischen Geschichte zu steuern. Über ihre Zukunft haben die Ukrainer, schon damals, als George Bush zu ihnen sprach, immer wieder selbst entschieden.
Man kann immer Zweifel haben, keine Frage. Aber am ende werden uns das in regelmässigen Abständen die Ukrainer zeigen, in Wahlen derer Standarts sich hoffentlich mal zu mal weiter den unseren annähern. Ich habe keine Zweifel, das sie den eingeschlagenen Weg mehrheitlich grundsätzlich bestätigen werden.
Ein hoher Regierungsberater im Weißen Haus stellt die Zusammenhänge her: "Wir können mit dem Ukraine-Problem nicht isoliert umgehen, denn es geht dabei auch noch um andere Interessen. Wir wollen uns unsere Kommunikationswege mit den Russen zu Themen wie Syrien, IS, Assad oder Afghanistan offenhalten." Mit anderen Worten: Obama ist der Ansicht, dass er die Russen brauche.
Widerspricht doch der immer wieder vorgetragenen These, das die Amis in der Ukraine seit langer zeit Konfrontation um jeden Preis suchen, oder ? Mit ein bisschen weniger Anti-Amerikanismus ( und Ukrainophobie ) und bisschen mehr logischem Denken kommt man da aber auch von allein drauf....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#9 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 18. Mai 2015, 11:42

Für mich ist das eben nicht nur eine These - obschon ich nicht alles glauben muß,was der Russe versucht "weiß zu machen"...
Es sei den Ukrainern durchaus vergönnt,sich dem Einflußbereich der Russen zu entziehen - nur kann man das weiß Gott nicht von heute auf morgen bewerkstelligen,und schon gar nicht mit derlei Gesetzen oder Gesetzesvorschlägen - denn genau an solchen Stellen bin ich nicht für eine Unterstützung einer solchen "Pseudodemokratie",die - und das sollte unstrittig sein - auf dem Rücken der kleinen Leute ausgetragen wird.
Für mich lag der Kardinalfehler dieser Revolution eindeutig und allein bei Kiew und deren Repräsentanten,insofern,daß sie nicht auf die eigene Bevölkerung zu gegangen sind (im Sinne von überzeugenden Argumenten) und daß man von Anfang an alles russische "verdammte",verspottete usw. - wie man eben auch an den gefaßten Beschlüssen erkennen konnte/kann.
Ich denke,daß eine solche Revolution in der Ukraine sehr viel schwieriger ist,als zum Beispiel das in Rumänien der Fall war - weil man eben doch mehr mit dem Russen gemeinsam hat,als dagegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#10 Beitrag von Anuleb » Montag 18. Mai 2015, 12:13

Nur mal so nebenbei, als Gedanke, egal ob Diktatur oder Demokratie, jede Art von Macht fusst letztenendes auf dem Rücken der kleinen Leute. Irgendjemand muss schliesslich schauen, dass Geld verdient wird, damit der Staat handlungsfähig bleibt.

Den "Kardinalfahler" der Revolution kann ich nirgends erkennen.

Eine Revolution in der Ukraine ist genauso einfach wie in Rumänien oder jedem anderen Land in der Welt. Kompliziert wird es erst dann, wenn sich z. B. Russland mit einmischt, die Ukrainer erst als Brudervolk bezeichnet und irgendwelche Gemeinsamkeiten erfindet, um dann als nächstes Territorium der Ukraine zu annektieren und Teile des Brudervolkes zu vertreiben und umzubringen.

Mir ist schon klar, dass wir uns hier ständig im Kreise drehen. Jemand, der die hiesige Presse als Mainstream und Lügenjournalismus bezeichnet, der hätte auch im Deutschland der 30er Jahre eine entscheidende Rolle im Sinne des Nationalsozialismusses spielen können. Von daher erübrigt sich eigentlich jede weitere Diskussion mit Leuten wie Blindflieger und Konsorten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#11 Beitrag von zwick1 » Montag 18. Mai 2015, 17:32

über andere zu urteilen könnt ihr ja besonders gut. Viele Einwanderer, besonders mit deutlich unterschiedlicher Kultur, sind praktisch in allen Ländern problematisch. Ich habe absolut kein Problem damit, wird mit der Zeit eh noch mehr nach Deutschland oder Österreich eingewandert und es ist ok so. Lügenmedien ist aber trotzdem sehr passende Beschreibung unserer Mainstreammedien.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#12 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 19. Mai 2015, 00:05

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Du darfst fragen! Kurze Antwort: Ja!
Gegenfrage: Hast du den (guten) Artikel auch verstanden?
Scheinbar besser als Du. Da ich im Gegensatz zu Dir wohl auch die Vorgeschichte kenne. Lies mal Zbigniew Brzezinskis Buch "Das gescheiterte Experiment" aus dem Jahre 1988. Darin kannst Du ziemlich deutlich lesen, daß die USA die große Befürchtung hegte, die Menschen in den einzelnen Republiken würden nationalistisch denken und ihre Unabhängigkeit verlangen. Das war damals ein ziemlicher Alptraum für die USA. Ähnliche Berichte hört man auch von Condoleeza Rize. Mir ist schon klar, daß das große Feindbilder von Dir sind. Aber die Unterstützung der USA für diese einzelnen Staaten begann (mit Ausnahme des Balitikums vielleicht) erst so richtig, als Russland (!) den Austritt aus der Sowjetunion beschlossen hat und man befürchtete, es könnten nun mehrere Atommächte entstehen. Die Ukraine wäre die drittgrößte Atommacht der Welt geworden. Schon mal den Gedanken in Erwägung gezogen, die 5 Mrd., die von den USA in die Ukraine geflossen sind, stammen zum größeren Teil aus der Anfangszeit und sind sozusagen der Obelus für das Budapester Abkommen? Du denkst Deine Welt einfach nur aus dem Feindbild EU/USA und bist überhaupt nicht mehr in der Lage, differenziert zu denken. Und das tut dieser Artikel sehr wohl.
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Die Frage wäre doch: Warum macht man das?
Auch hier ist die Antwort: Weil "der Westen" wohl nicht ganz einverstanden ist - mit was auch immer - und deshalb bringen wir die Demokratie,Freiheit,oder wie man das sonst noch nennen will...
Wenn Du glaubst, die Demonstrationen seit 1988 in der Ukraine habe es nur gegeben, weil sie aus den USA bezahlt wurden, ist Dir wirklich nicht mehr zu helfen. Und das suggerierst Du permanent. Du teilst die Menschen zwischen von den USA Gekauften und heroischen Aufrechten auf. Und siehst Dir noch nicht einmal an, wofür diese Summe überhaupt gebraucht wurde. Sie wurde z.T. auch dafür gebraucht, um das eigene Land im Ausland vorzustellen. Das macht jede Nation der Welt im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Ich schrieb übrigens "zum Teil". Ich wette, ich muß diesen Hinweis noch einmal betonen...
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ich melde allerdings immernoch meine Zweifel an,daß diese Freiheit von der Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung getragen wird (vielleicht sollte man besser sagen: ...getragen werden kann).
Wenn Du Dich nur mit Deiner Freundin und ihrer näheren Verwandtschaft unterhalten willst, dann wirst Du Deine Zweifel behalten. Frag doch Deine Freundin einfach mal, wie viel Prozent die Partei bei der letzten Wahl so erhalten hat, die sie gewählt hat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#13 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 19. Mai 2015, 00:13

zwick1 hat geschrieben:über andere zu urteilen könnt ihr ja besonders gut. Viele Einwanderer, besonders mit deutlich unterschiedlicher Kultur, sind praktisch in allen Ländern problematisch. Ich habe absolut kein Problem damit, wird mit der Zeit eh noch mehr nach Deutschland oder Österreich eingewandert und es ist ok so. Lügenmedien ist aber trotzdem sehr passende Beschreibung unserer Mainstreammedien.
Was hat denn nun der Lügenzwick1 Inhaltliches beizutragen? Irgendeine These? Oder bleibts bei Scheißhausparolen? 15 Beiträge, in denen Du uns den immer gleichen Spam präsentierst. Falls Du es in Deinem blinden Haß noch nicht wahrgenommen hast. Dies ist ein Forum über die Ukraine. Du könntest uns mal daran teilhaben lassen, was Dich mit der Ukraine verbindet. Wo Du z.B. schon mal in der Ukraine warst oder vielleicht mal hinfahren möchtest. Das Du die Presse in Deutschland und Österreich als "Mainstream" bezeichnest, ist uns mittlerweile schon bekannt. Wir leiden nicht an Alzheimer, daß Du es uns öfters wiederholen mußt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#14 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 19. Mai 2015, 00:28

Malcolmix hat geschrieben:
Wenn Du Dich nur mit Deiner Freundin und ihrer näheren Verwandtschaft unterhalten willst, dann wirst Du Deine Zweifel behalten. Frag doch Deine Freundin einfach mal, wie viel Prozent die Partei bei der letzten Wahl so erhalten hat, die sie gewählt hat.
Sie ist 'ne brave Frau und beherzigt meinen Vorschlag,sich aus allem Politischen heraus zu halten. ;-)
Liegt auch nicht im Sinne unserer Zukunft...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#15 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 19. Mai 2015, 00:42

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sie ist 'ne brave Frau und beherzigt meinen Vorschlag,sich aus allem Politischen heraus zu halten. ;-)
Liegt auch nicht im Sinne unserer Zukunft...
Hehehe. Eine gute Antwort ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#16 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 19. Mai 2015, 08:40

Malcolmix hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sie ist 'ne brave Frau und beherzigt meinen Vorschlag,sich aus allem Politischen heraus zu halten. ;-)
Liegt auch nicht im Sinne unserer Zukunft...
Hehehe. Eine gute Antwort ;-)
Und Dienstags macht er die Kuechenkette etwas lockerer, damit sie den Muell rausbringen kann. ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#17 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 19. Mai 2015, 08:55

Sonnenblume hat geschrieben:
Malcolmix hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sie ist 'ne brave Frau und beherzigt meinen Vorschlag,sich aus allem Politischen heraus zu halten. ;-)
Liegt auch nicht im Sinne unserer Zukunft...
Hehehe. Eine gute Antwort ;-)
Und Dienstags macht er die Kuechenkette etwas lockerer, damit sie den Muell rausbringen kann. ;)
Deshalb darf sie mich auch "ostdeutsches Schwein" nennen - mit dem Hinweis auf das Forum wahlweise auch "faschistisch"...
Gerne lasse ich mich auch "Imperator" nennen. :-P

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#18 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 19. Mai 2015, 09:06

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sie ist 'ne brave Frau und beherzigt meinen Vorschlag,sich aus allem Politischen heraus zu halten. ;-)
Liegt auch nicht im Sinne unserer Zukunft...


Und Dienstags macht er die Kuechenkette etwas lockerer, damit sie den Muell rausbringen kann. ;)
Deshalb darf sie mich auch "ostdeutsches Schwein" nennen - mit dem Hinweis auf das Forum wahlweise auch "faschistisch"...
Gerne lasse ich mich auch "Imperator" nennen. :-P
Wahrscheinlich so "Tritt mich, schlag mich, sag Imperator zu mir!!!" ROFL ROFL ROFL

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die Rolle Amerika's in der Ukraine

#19 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 20. Mai 2015, 16:25

"Liebe Ukraine-Interessierte,
Immer wieder erklingt der Vorwurf, der Euromaidan sei von den Amerikanern inszeniert und finanziert worden. Von fünf Milliarden Dollar für die Ukraine sprach Victoria Nuland - für viele der Beweis, dass die Amerikaner den Maidan gekauft haben. Doch wohin floss das Geld? "Die Zeit" ist der Frage nachgegangen:"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • NSA-Pläne für Cyber-Kriege: „Amerika setzt auf die Stärke“ - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 19. Januar 2015, 14:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    39 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 19. Januar 2015, 14:16
  • AnaaVero Wendland:""FAKTEN" UND KONTRAFAKTISCHES Zur Amerika-in-der-Ukraine-Kritik"
    von Sonnenblume » Freitag 10. Juli 2015, 13:01 » in Allgemeines Diskussionsforum
    20 Antworten
    1430 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
    Sonntag 26. Juli 2015, 12:00
  • Ukrainischer Gasmagnat Firtasch: Der Oligarch, den Amerika jagt
    von Handrij » Samstag 25. Februar 2017, 23:35 » in Politik
    0 Antworten
    254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Samstag 25. Februar 2017, 23:35
  • Und wer ist Schuld ... Amerika ...
    von bohne_68 » Freitag 25. Juli 2014, 22:46 » in Allgemeines Diskussionsforum
    1 Antworten
    517 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petro
    Freitag 25. Juli 2014, 22:54
  • Georgia Mirskij: Warum Amerika kein schwaches Russland will
    von caMi » Samstag 11. Oktober 2014, 16:19 » in Allgemeines Diskussionsforum
    2 Antworten
    538 Zugriffe
    Letzter Beitrag von caMi
    Samstag 11. Oktober 2014, 22:16
  • US-Senator berät in Kiew über Gaslieferungen aus Amerika - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Dienstag 28. Oktober 2014, 14:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Dienstag 28. Oktober 2014, 14:15
  • NSA-Pläne für Cyber-Kriege: „Amerika setzt auf Gewalt“ - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 19. Januar 2015, 12:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    50 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 19. Januar 2015, 12:16
  • Echo auf Obamas Rede: „Russland ist Gegengewicht zu Amerika“ - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 21. Januar 2015, 13:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    73 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Mittwoch 21. Januar 2015, 13:15
  • „Stellvertreterkrieg“ in Ukraine: Hat Amerika keine Angst vor Gegenschlag Moskaus? - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Freitag 20. Februar 2015, 13:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    48 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Freitag 20. Februar 2015, 13:16