Kultur, Religion und Geschichte | Die Rolle der Intellektuellen: Der Schriftsteller schaut

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Die Rolle der Intellektuellen: Der Schriftsteller schaut

#1 Beitragvon Handrij » Samstag 19. Mai 2012, 09:46

Die ukrainische Schriftstellerin Oksana Sabuschko über ihr Heimatland, den Einfluss von Intellektuellen und das Schreiben in postkolonialen Strukturen

STANDARD: Frau Sabuschko, "Was wir von der Ukraine und Belarus kennen, sind vor allem die Länderkennzeichen der Lkws auf unseren Autobahnen", sagte der Schriftsteller Martin Pollack. Obwohl die Ukraine das größte Land Europas ist, weiß man im Westen über seine Geschichte und Kultur so gut wie nichts. Wie erklären Sie diese beschränkte Wahrnehmung?


Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Die Rolle der Intellektuellen: Der Schriftsteller schaut

#2 Beitragvon eurojoseph » Montag 21. Mai 2012, 11:44

Handrij hat geschrieben:
Die ukrainische Schriftstellerin Oksana Sabuschko über ihr Heimatland, den Einfluss von Intellektuellen und das Schreiben in postkolonialen Strukturen

STANDARD: Frau Sabuschko, "Was wir von der Ukraine und Belarus kennen, sind vor allem die Länderkennzeichen der Lkws auf unseren Autobahnen", sagte der Schriftsteller Martin Pollack. Obwohl die Ukraine das größte Land Europas ist, weiß man im Westen über seine Geschichte und Kultur so gut wie nichts. Wie erklären Sie diese beschränkte Wahrnehmung?


Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Super Artikel, Die Oksana hats drauf - wenn man aber dann die Hasspostings liest, die den Standard "zieren" denkt man an ND, Junge Welt oder Volksstimme - ein Graus....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2147
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Die Rolle der Intellektuellen: Der Schriftsteller schaut

#3 Beitragvon mbert » Montag 21. Mai 2012, 22:13

Ja, ich stimme zu, das ist ein wirklich gutes Interview, und die Kommentare sind einfach übelkeitserregend.
Mir drängt sich der Eindruck auf, dass das kein Zufall ist, möglicherweise Teil einer verdeckten PR-Kampagne gegen ukrainische Intellektuelle.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Kultur, Religion und Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste