PolitikRussische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10042
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

Russische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 5. März 2019, 11:04

Was auf der Krim geschieht, interessiert hierzulande noch weniger als der Krieg in der Ostukraine. In der deutschen Debatte wird eines meist vergessen: Die Einverleibung der Halbinsel durch Russland stellt eine massive militärische Bedrohung dar.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

HelmutBueker
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2018, 11:46
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Deutschland

Re: Russische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

#2 Beitrag von HelmutBueker » Samstag 9. März 2019, 23:35

Jedem der indirekt betroffen oder sich im ganzen mit der Lage in der Ukraine beschäftigt dem ist dieses nicht egal.
Man sollte nicht von der politischen "Elite" auf den "normalen" Bürger schließen.
Ich persönlich betrachte das ganze mit Sorge und frage mich wie das ganze weiter gehen soll und wird.
Leiden tun immer nur die kleinen Leute das ist das Problem und diese haben leider keine Lobby.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Deutschland

Re: Russische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

#3 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 10. März 2019, 10:13

Den "Deutschen" gibt es heute nicht mehr. Es ist heute eine Multi-Kulti Gesellschaft! Viele wissen noch nicht einmal wo die Krim liegt! Wir werden täglich mit Kriegen bombardiert, aber die Berichterstattung über die Ukraine hat nachgelassen und was noch gefährlicher ist, sind die neuen Troll Fabriken in Berlin! Die Krim ist de facto mehrheitlich russisch, aber nicht nur auf der Krim werden die Menschen unterdrückt, sondern in ganz Russland und dafür haben wir die Sanktionen, Das Krim Problem kann nicht militärisch gelöst werden. Im Moment wird dort alles für einen Krieg gegen die Ukraine vorbereitet. Deutschland hat schon viel Territorium verloren und wir können trotzdem damit leben, weil wir mit Ausnahme von Königsberg/ Kaliningrad überall leben und arbeiten können!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Iryna
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Montag 15. Oktober 2018, 14:40
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Deutschland

Re: Russische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

#4 Beitrag von Iryna » Sonntag 10. März 2019, 11:55

Die Ukrainer sollen das tun, was sie in der Gemeinsamkeit für Richtig erachten und dies durchsetzen. Im Augenblick sehe ich keine Gemeinsamkeit, da das Land gespalteten ist. Es sollte unbedingt regelmäßige Gespräche mit dem Nachbarn Russland geführt werden, auch im Sinne der Ukrainischen Bevölkerung im Ostteil des Landes, Dombass, etc.
Es geht um die Menschen auf der Krim und denen scheint es ja wohl besser zugehen, als der Rest in der Ukraine. Deshalb Diplomatie, Diplomatie und Diplomatie. Manchmal erscheint es besser etwas weniger zu haben, jedoch für die Zukunft einfach mehr. Dies sind gute Beziehungen und problemlose Grenzübergänge zu Russland, trotz der Annektierung der Krim.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Deutschland

Re: Russische Aggression: Das Schicksal der annektierten Krim ist den Deutschen egal

#5 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 10. März 2019, 13:29

Der Schein trügt! Den Bewohnern der Krim geht es besser, als dem Donbass, da stimme ich auch bei! Allerdings geht es den Menschen schlechter, als unter der Ukraine! Warum geht es den Menschen besser auf der Krim. Sie profitieren von der Piraterie und von der Verdoppelung der russischen Streitkräfte, vom Griff in die Rentenkasse, um die Sanktionen auszugleichen. Gespräche sind nur gut, um festzustellen, ob es neue Wege gibt! Derzeit kann es nur Gespräche über die Uno Kontrolle des Donbass geben, alles andere hat keinen Sinn. Wer seine Hoffnungen begräbt hat schon verloren! Nur Nationalisten können damit zu Frieden sein etwas weniger zu haben, ... um ein Ziel zu erreichen. Aber eines sollte doch jeder adoptierter Russe in den besetzten Gebieten klar geworden sein, dass es Putin nicht um die Menschen geht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema