PolitikRussland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11589
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. November 2013, 09:10

Moskau spricht von "unverzeihlichem Druck" der Europäischen Union auf Kiew, ein Assozierungsabkommen zu unterschreiben. Im Westen und in der Ukraine fürchtet man, Russland könnte als Strafe den Gashahn zudrehen.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#2 Beitrag von mbert » Mittwoch 20. November 2013, 10:20

Handrij hat geschrieben:
Moskau spricht von "unverzeihlichem Druck" der Europäischen Union auf Kiew, ein Assozierungsabkommen zu unterschreiben. Im Westen und in der Ukraine fürchtet man, Russland könnte als Strafe den Gashahn zudrehen.
Mann, das ist schon mehr als ein wenig impertinent. Die Ukraine verhandelt mit der EU, und wer hier ständig dazwischengrätscht, ist Russland. Pani Merkelova erklärt nun, dass sie bitteschön ohne Einmischung Russlands in Ruhe mit der Ukraine verhandeln wollen, was eigentlich ja eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
So eine Reaktion wie die da oben erinnert mich an beste Zeiten unter Brezhnjev. [smilie=dash2.gif]
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11589
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#3 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. November 2013, 10:36

Es gibt zwar immer noch eine gewisse Unsicherheit, aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Russland in Vilnius eine richtige Ohrfeige bekommt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#4 Beitrag von mbert » Mittwoch 20. November 2013, 11:03

Handrij hat geschrieben:Es gibt zwar immer noch eine gewisse Unsicherheit, aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Russland in Vilnius eine richtige Ohrfeige bekommt.
Ich bin gespannt. Ich bin eigentlich nach wie vor der Meinung, dass JT frei kommen sollte - ich bin kein Fan von ihr, aber wenn man betrachtet, auf welche Art und vor allem durch wen sie eingebuchtet wurde, ist für mich eine Freilassung ein absolutes Muss (ohne das übliche Tränengedöns in der B*-"Zeitung" etc., aber aus genannten Gründen), nicht zuletzt, weil ich finde, dass die Menschen bei der nächsten Wahl die Entscheidung haben sollten, welchen Banditen sie wählen...

Aber in "informierten" Kreisen halten sich ja auch hartnäckig einige Gerüchte, was Janyk und Putin neulich so zu besprechen hatten und dass das wahrscheinlich dazu führen würde, dass die Unterzeichnung "auf Eis gelegt" werden dürfte. Ich finde es immer noch schwer zu sagen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#5 Beitrag von DevilsNeverCry » Mittwoch 20. November 2013, 18:58

Handrij hat geschrieben:Es gibt zwar immer noch eine gewisse Unsicherheit, aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Russland in Vilnius eine richtige Ohrfeige bekommt.
Du meinst das das Abkommen unterschrieben wird? Und diese "Info" (was mich jetzt sehr neugierig macht) hast du woher? Was ich auf UP, Kiev Post und Kommersant etc. so lese deutet eher darauf hin das evtl. gar nichts unterschrieben wird. Zwar einigen die sich bei Arbeitsgruppe für Timoschenko auf den ein oder anderen Punkt, aber die Zusammenarbeit zwischen der Partei der Macht und den Oppositionellen verläuft eher schleppend.

Sie z. B. hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Zuletzt geändert von DevilsNeverCry am Mittwoch 20. November 2013, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#6 Beitrag von DevilsNeverCry » Mittwoch 20. November 2013, 19:10

mbert hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Es gibt zwar immer noch eine gewisse Unsicherheit, aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Russland in Vilnius eine richtige Ohrfeige bekommt.
Ich bin gespannt. Ich bin eigentlich nach wie vor der Meinung, dass JT frei kommen sollte - ich bin kein Fan von ihr, aber wenn man betrachtet, auf welche Art und vor allem durch wen sie eingebuchtet wurde, ist für mich eine Freilassung ein absolutes Muss (ohne das übliche Tränengedöns in der B*-"Zeitung" etc., aber aus genannten Gründen), nicht zuletzt, weil ich finde, dass die Menschen bei der nächsten Wahl die Entscheidung haben sollten, welchen Banditen sie wählen...

Aber in "informierten" Kreisen halten sich ja auch hartnäckig einige Gerüchte, was Janyk und Putin neulich so zu besprechen hatten und dass das wahrscheinlich dazu führen würde, dass die Unterzeichnung "auf Eis gelegt" werden dürfte. Ich finde es immer noch schwer zu sagen.
Julka soll da hingehen wo der Pfeffer wächst. Sollte sie nach Berlin kommen hoffe ich das sie nie wieder zurück kommt, diese Frau tut diesem Land nicht gut. Persönlich würde ich sie sogar am liebsten im Knast weiter schmorren sehen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#7 Beitrag von mbert » Mittwoch 20. November 2013, 19:36

Naja, wer dem Land am wenigsten gut tut, ist m.E. die Familie und ihre "Partei".

Sent from my Q10 using Tapatalk 2
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11589
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#8 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. November 2013, 21:51

DevilsNeverCry hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Es gibt zwar immer noch eine gewisse Unsicherheit, aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Russland in Vilnius eine richtige Ohrfeige bekommt.
Du meinst das das Abkommen unterschrieben wird? Und diese "Info" (was mich jetzt sehr neugierig macht) hast du woher? Was ich auf UP, Kiev Post und Kommersant etc. so lese deutet eher darauf hin das evtl. gar nichts unterschrieben wird. Zwar einigen die sich bei Arbeitsgruppe für Timoschenko auf den ein oder anderen Punkt, aber die Zusammenarbeit zwischen der Partei der Macht und den Oppositionellen verläuft eher schleppend.

Sie z. B. hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ich habe keine Infos. Ich unterstelle nur, dass Janyk und Co. hoch pokern. Es kann natürlich auch gut sein, dass die herumschwirrenden Informationshappen wahr sind: Sie haben keine Lust das Abkommen zu unterzeichnen.
Am 29. wissen wir mehr ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11589
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#9 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. November 2013, 08:49

Heute wird der nächste auf "Informanten" basierende Artikel auch in Deutschland (Süddeutsche Zeitung) und nicht nur dort ausgewertet werden: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links .... Das wird bis zum 29. IMHO so weitergehen. Erst der Gipfel wird wirklich Aufklärung bringen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11589
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Re: Russland: EU soll sich nicht in Ukraine einmischen

#10 Beitrag von Handrij » Donnerstag 21. November 2013, 16:38


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag