Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Russland werde mit dem Bau eines Kernbrennstoffwerkes in der Ukraine nicht eilig sein – Experte - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Russland werde mit dem Bau eines Kernbrennstoffwerkes in der Ukraine nicht eilig sein – Experte - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Mittwoch 4. April 2012, 19:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 4. April /UKRINFORM/. Wolodymyr Omeltschenko, der amtierende Stellvertreter des Direktors von Energieprogrammen des Rasumkow-Zentrums, ist davon überzeugt, Russland werde mit dem Bau eines Kernbrennstoffwerkes in der Ukraine nicht eilig sein.



Das habe der Experte in seinem Kommentar dem Rundfunksender „Deutsche Welle“ erklärt, berichtet die Internetseite des Rasumkow-Zentrums.



„Alle Investitionen in ukrainische Energetik werden durch Russland ausschließlich vom Gesichtspunkt der Stärkung eigener politischen Beeinflussung behandelt“, - machte Wolodymyr Omeltschenko es klar, indem er hinzufügte, der Bau eines Kernbrennstoffwerkes in der Ukraine habe einen Konflikt von Interessen beider Staaten objektiv zur Folge.



Der Experte sei der Meinung, „Moskau würde mit der Verwirklichung dieses Projektes kaum eilig sein, denn seine Nationalinteressen fordern die Erhaltung der Arbeitsplätze innerhalb Russlands, genauso wie aller Gewinne aus Herstellung von Kernbrennstoffen sowie aus Export der Fertigproduktion“.



Dazu noch möchte Russland nicht, die Vielfalt von Quellen der Lieferungen des Kernbrennstoffes in die Ukraine zulassen, behauptet der Experte.



Für die Ukraine sei die Herstellung des Kernbrennstoffes auf eigenem Territorium vorteilhaft, was „die neuen Arbeitsplätze, hinzugefügten Wert der Produktion und zusätzliche Steuereinnahmen in den Staatshaushalt versorgen kann“, - betonte Wolodymyr Omeltschenko.



Wie es schon berichtet wurde, die Ukraine beabsichtige ein gemeinsames ukrainisch-russisches Kernbrennstoffwerk zu bauen. Der ukrainischen Seite sollen 50 Prozent plus eine Aktie und der russischen Seite (d.h. der russischen Fa. TWEL) 50 Prozent minus eine Aktie an diesem Gemeinschaftsunternehmen gehören.



Das Kernbrennstoffwerk mit einem Gesamtwert von 2,3 Mrd. UAH ist bei der Siedlung Smolino, Gebiet Kirowograd, gebaut zu werden. Der Gründungsvertrag über Bau des Werkes sei am 9. September 2011 durch ukrainischen Konzern „Kernbrennstoffe“ und russische Fa. TWEL unterzeichnet worden.



Die Gründer des Gemeinschaftsunternehmens nannten sogar das Datum der Inbetriebnahme des Kernbrennstoffwerkes – am 15. September 2015.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste