PolitikRusslands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9626
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1874 Mal
Ukraine

Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#1 Beitrag von Handrij » Montag 9. Mai 2011, 22:14

Moskau erinnert an den 66. Jahrestag des Kriegsendes und verärgert damit seine Nachbarn. Denn im Baltikum haben Sowjetsoldaten auch brutal gewütet.

Selten war der „Tag des Sieges“ von 1945 so umstritten, selten die Erinnerung so geteilt. Während in Moskau und weiteren russischen Städten Militärparaden der Superlative abgehalten wurden, erinnerten in der Ukraine und im Baltikum Demonstranten daran, dass der Vormarsch der Roten Armee für ihre Länder keine „Befreiung“ war.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Verletzte nach Zusammenstößen bei Weltkriegsgedenken in Ukraine
Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen am Rande der Gedenkfeiern zum Ende des Zweiten Weltkriegs sind in der westukrainischen Stadt Lemberg (Lwiw) mehrere Menschen verletzt worden.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2208
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1589 Mal
Danksagung erhalten: 1414 Mal
Deutschland

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#2 Beitrag von mbert » Dienstag 10. Mai 2011, 00:00

Handrij hat geschrieben:
Moskau erinnert an den 66. Jahrestag des Kriegsendes und verärgert damit seine Nachbarn. Denn im Baltikum haben Sowjetsoldaten auch brutal gewütet.
Ja, das Baltikum teilt so manches Stück Geschichte mit der Ukraine. Irgendwie haben die es besser hinbekommen, solche Konflikte, wie wir sie in der Ukraine in der letzten Zeit beobachten mussten, zu vermeiden...
Handrij hat geschrieben:Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen am Rande der Gedenkfeiern zum Ende des Zweiten Weltkriegs sind in der westukrainischen Stadt Lemberg (Lwiw) mehrere Menschen verletzt worden.
Diese Leute sind wirklich das letzte. Was die weit über die Grenzen Lvivs hinweg an Schaden angerichtet haben, ist einfach ungeheuerlich. In Polen hat man diese Ereignisse genau beobachtet und entsprechend kommentiert, z.B.: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....

Diese Aktionen sind offenbar von der Svoboda-Führung gezielt geplant worden, dürfte aber ziemlich nach hinten losgegangen sein. Meine Westukrainer kotzen im Strahl.

Es ist schon traurig. Die PR produziert hier groß angelegt eine Provokation, um sich innenpolitisch etwas Luft zu verschaffen, und diese nationalistischen Pappnasen haben nichts besseres zu tun, als - wie bestellt - genau für die öffentliche Aufmerksamkeit zu sorgen, um die es der PR von Anfang an ging.

Wenn man darin etwas postives finden will, dann vielleicht das, dass diese Aktion einigen Menschen gezeigt haben dürfte, dass "mal ein bisschen Protest" in Form einer Stimmabgabe für Svoboda eine saublöde Idee ist.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9626
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1874 Mal
Ukraine

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#3 Beitrag von Handrij » Dienstag 10. Mai 2011, 09:05

Swoboda ist Teil des Systems zum Machterhalt für die Partei der Regionen. Sie, die PR, können vor allem nach solchen Ereignissen immer sagen, "wählt uns, sonst kommen die Banderowzy" ... dabei spielen dann die alltäglichen Probleme für einen Moment keine Rolle mehr. Es würde mich nicht wundern, wenn die Parteizentrale von Swoboda direkte Absprachen mit Leuten aus der Präsidialadministration hat, was geht und was nicht geht.
Mal sehen, was nächstes Jahr im Oktober bei den Parlamentswahlen herauskommt. Bis dahin konnten die Swobodaleute in Galizien und Wolhynien zeigen, was sie vor Ort "bewegen" können ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2208
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1589 Mal
Danksagung erhalten: 1414 Mal
Deutschland

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#4 Beitrag von mbert » Dienstag 10. Mai 2011, 09:16

Handrij hat geschrieben:Swoboda ist Teil des Systems zum Machterhalt für die Partei der Regionen. Sie, die PR, können vor allem nach solchen Ereignissen immer sagen, "wählt uns, sonst kommen die Banderowzy"
Ja, das ist ein offenes Geheimnis. Gleichzeitig wird den westukrainischen Kommunen systematisch der Geldhahn zugedreht. Das ist ein ziemlich riskantes Spiel.

Interessant ist aber auch, dass die Stimmung gegenüber Svoboda sich schon ein wenig gewandelt hat. Sie hatten ja regional bekannte und populäre Leute auf den Listen gehabt, die dann auch gewählt wurden, aber für die eigentliche Arbeit wurden "echte" Svoboda-Leute eingesetzt, die sich dann auch prompt als ziemlich inkompetent erwiesen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#5 Beitrag von stefko » Dienstag 10. Mai 2011, 10:08

mbert hat geschrieben: Ja, das ist ein offenes Geheimnis. Gleichzeitig wird den westukrainischen Kommunen systematisch der Geldhahn zugedreht. Das ist ein ziemlich riskantes Spiel.

Interessant ist aber auch, dass die Stimmung gegenüber Svoboda sich schon ein wenig gewandelt hat. Sie hatten ja regional bekannte und populäre Leute auf den Listen gehabt, die dann auch gewählt wurden, aber für die eigentliche Arbeit wurden "echte" Svoboda-Leute eingesetzt, die sich dann auch prompt als ziemlich inkompetent erwiesen.
Ja, das ist auch mein Eindruck. Allerdings fällt mir eine Einschätzung der gestrigen Ereignisse etwas schwer. Klar ist: es war eine win-win Situation für die Partei der Regionen. Wenn was passiert, dann konnte man mit dem Finger zeigen. Wenn nichts passiert, konnte man es als Bestätigung für den aktuellen Kurs sehen. Insofern ist auch unklar was die Ereignisse für Swoboda bedeuten. Natürlich wird es Leute abgeschreckt haben, die für Swoboda "nur" eine Proteststimme abgegeben haben (andererseits haben diese Personen wahrscheinlich schon davor sich von Swoboda abgewendet). Andererseits hat Swoboda gezeigt, dass sie die einzigen sind, die aktiv werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#6 Beitrag von eurojoseph » Montag 6. Mai 2013, 23:10

Na ja - wer zündelt denn nun wieder ? Die Westukraine is es ja diesmal nicht - kommen wieder die Busse aus Odessa ???
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5209
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4460 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#7 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 7. Mai 2013, 09:25

eurojoseph hat geschrieben:Na ja - wer zündelt denn nun wieder ? Die Westukraine is es ja diesmal nicht - kommen wieder die Busse aus Odessa ???
Der Beitrag, auf den du dich beziehst, war von 2011.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#8 Beitrag von eurojoseph » Dienstag 7. Mai 2013, 09:55

Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Na ja - wer zündelt denn nun wieder ? Die Westukraine is es ja diesmal nicht - kommen wieder die Busse aus Odessa ???
Der Beitrag, auf den du dich beziehst, war von 2011.
du hast ganz recht GOOD kann mal vorkommen....ich hoff die Geschichte wiederholt sich nicht und die von Odesa bleiben zuhaus....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Russlands Siegesfeier erregt im Baltikum Ärger

#9 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 7. Mai 2013, 10:54

Verzeihen wir EU-Joseph diesen Ausrutscher im Datum, betrachten aber die Ursachen der Ruhe jetzt dort. Die Einflussnahme der Moskowiter wurde gleich zu Anfang drastisch begrenzt und klare Gesetze geschaffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema