RIA NowostiRusslands Wirtschaftsminister will bei Nichtzahlung gerichtlich gegen Kiew vorgehen - RIA

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Russlands Wirtschaftsminister will bei Nichtzahlung gerichtlich gegen Kiew vorgehen - RIA

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Samstag 10. Oktober 2015, 18:45

Russland wird darauf bestehen, dass Kiew seine finanziellen Verpflichtungen erfüllt, und kann nötigenfalls auch gerichtlich gegen die Ukraine vorgehen, sagte der russische Finanzminister Anton Siloanow dem Fernsehsender Rossija 24.
Herkunft: RIA-Nowosti: Russlands Wirtschaftsminister will bei Nichtzahlung gerichtlich gegen Kiew vorgehen
Achtung, kann russische Propaganda enthalten. Mit Vorsicht zu genießen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Russlands Wirtschaftsminister will bei Nichtzahlung gerichtlich gegen Kiew vorgehen - RIA

#2 Beitrag von Hartmut » Sonntag 11. Oktober 2015, 01:48

HSE
Wir wünschen dieses nicht nur , sondern fordern dieses. Eine Schädigung des russischen Volksvermögens sollte nicht hingenommen werden. Wer seine Schulden nicht zurück zahlen will, obwohl er dazu in der Lage ist , muss zwangsläufig den doppelten Zins zahlen. Die Marionetten der USA, Jazenjuk Arsen(ij) und Poroschenko ,sowie andere ,wie der Faschist und Hardliner Tjanhybok Oleg und Putschist Klitschko Vitali und und und sind von der USA Administration unter der Führung des Herr Obama und Co mit Milliarden von Dollars ausgestattet wurden. Wenn man dieses viele Geld nicht zum Töten von Menschen im Don-Pass verwendet, ist es kein Problem diese Schulden zu tilgen. Es sei denn, man füllt sich seine eigen Taschen und lässt die Bevölkerung verelenden. Beim desinformieren um nicht zu sagen : verarschen der Bevölkerung , ist man großzügig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag