PolitikSüddeutsche: "Er hat alles falsch gemacht"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

Süddeutsche: "Er hat alles falsch gemacht"

#1 Beitrag von Handrij » Montag 23. November 2009, 23:29

Es war einmal eine Revolution: Der Schriftsteller Andrej Kurkow über zerplatzte Illusionen, die vielen Fehler von Präsident Juschtschenko und das alltägliche Chaos in der Ukraine. Mit Audio-Slideshow.

Vor fünf Jahren begannen in Kiew die Massenproteste gegen die Fälschungen bei der Präsidentschaftswahl, die in der Orangenen Revolution gipfelten. Die Hoffnung, Präsident Viktor Juschtschenko werde für Demokratie und Wohlstand sorgen, wurde enttäuscht. Niemand beschreibt das Chaos des ukrainischen Alltags pointierter als der 48-jährige Schriftsteller Andrej Kurkow. Sein neuer Roman "Der Milchmann in der Nacht" (Diogenes-Verlag) ist soeben erschienen. Ein Gespräch über Korruption, Schönheitswahn und Anarchie.

sueddeutsche.de: Herr Kurkow, in Ihrem neuen Buch vergleichen Sie die Ukraine mit einer alleinstehenden Mutter: "Alle wollen mit ihr schlafen, aber geheiratet wird nicht!" Wer umwirbt die Ukraine?

Andrej Kurkow: Noch vor zwanzig Jahren herrschte bei uns eine sowjetische Polygamie: Es gab einen Vater und 14 Mütter. Russland war natürlich der Mann, um dessen Aufmerksamkeit die 14 anderen Republiken konkurrierten. Die beliebteste Gattin war immer die Ukraine, weil sie groß und schön ist. Außerdem liegt der Ursprung des Russischen Reiches in Kiew.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema